Fragen über Fragen wer kann helfen?

Diskutiere Fragen über Fragen wer kann helfen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir kommen mitte Dezember nach einem Auslandsaufenthalt nach Hamburg zurück.Wir möchten unsere Familie vergrößern und suchen einen (später...

  1. #1 divewitholli, 10. Oktober 2005
    divewitholli

    divewitholli Guest

    Hallo,
    wir kommen mitte Dezember nach einem Auslandsaufenthalt nach Hamburg zurück.Wir möchten unsere Familie vergrößern und suchen einen (später auch zweiten) Kongo Graupapageien.
    Wir sind totale Anfänger und haben natürlich Fragen über Fragen:
    - Wer kennt einen guten Züchter oder Fachhändler?
    - Welcher Hersteller und woher bezieht man eine vernünftige Voliere?
    - Was ist ein realistischer Preis für ein jungen Grauen aus Handaufzucht?
    - Gibt es in Hamburg einen Tierarzt der Erfahrung mit Papageien hat?

    WORAUF SOLLTEN WIR ACHTEN.....

    Über Tipps,Ratschläge und Eure Erfahrungen sind wir super dankbar !!!!

    Liebe Grüße Chris,Kim und Olli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goloko, 10. Oktober 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Oktober 2005
    Goloko

    Goloko Guest

    Hallo,

    stimmt, dass sind viele Fragen, aber gut das ighr euch diese Fragen stellt. Wir haben auch sehr lange überlegt und genau geschaut, was wir einem grauen so bieten können.

    Jetzt haben wir einen seit 4 Wochen, er ist 6 Monate alt und hat 650 € gekostet.

    Hat sich auch gut eingelebt, wir nehmen uns aber auch sehr viel Zeit für den kleinen. Er ist 4-5 mal am Tag draussen, kommt auf die Hand und fängt an zu brubbeln.

    Wir achten auch darauf, dass er an alle Familienmitglieder seine Freude hat und nicht nur an einer Person.

    Heute geht es zum TA (geschlechtsbestimmung und gesundheitscheck), dann kommt ein zweiter da zu.

    Auch wenn man viel Zeit mit ihm verbringt, tut es uns allen leid, wenn wir mal z.B einkaufen gehen und er alleine ist.

    Auch sollte man gleich an eine große Voliere denken, wir haben den Fehler gemacht und eine gekauft, die den Namen eigentlich nicht verdient (B106 cm, T 55, H 80. Wir dachten am Anfang, das ist ja groß, ist es aber nicht (Anfängerfehler), jetzt kommt eine 2x1x2 Meter, das ist denke ich ausreichend für 2 graue.

    Es gibt auch manche Bücher, Foren usw., wenn man da liest, vergeht einem eigentlich alles, danach sollte keiner von den Papa haltern einen haben, alles nicht Artgerecht, man muß an vieles denken, das stimmt.

    Aber man sollte bedenken, das unsere grauen in Gefangenschaft geboren sind, ob das nun gut ist oder nicht, die Tiere sind da und würden im Kongo keine 10 minuten überleben, also geben wir ihnen ein zu Hause, so gut es möglich ist, es wird nie Artgerecht sein, aber man sollte es möglichst gut machen.

    In einem anderen Forum, gibt es Papageinpsyschologen, die alle und jeden angreiffen, die Papas halten mögen, haben aber meistens selbst gestörte Papageien.

    Auch mit der "Zerstörungswut" der grauen, kann ich nur sagen, wir sind bei den Freiflügen, fast immer dabei und der graue hat eine Menge Äste, Kletterbaum, Spielzeug zum knabbern, aber er sitzt auch gerne mit mir am Schreibtisch und zerkleinert Papier. ;)

    So, das war viel von einem Neuling für einen evt. Neuling, macht euch eure Gedanken und denkt nach, ob ihr viel Zeit und auch Geld, ja so ein kleiner kann ins Geld gehen (TA, gutes Futter, Spielzeug, Voliere usw.) investieren wollt/könnt, dann steht dem VERGNÜGEN, die uns diese Wunderbaren Geschöpfe bereiten nichts im Weg.


    Gute Infos gibt es hier: http://www.papageien.org/
    Oliver

    PS:

    Hier im Forum bist Du gut aufgehoben
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Olli,

    Herzlich Willkommen bei uns im VF :prima:

    Auch wenn ich euren Wunsch sehr gut nachvollziehen kann, so solltet ihr wirklich gründlich überlegen, ob ihr die Ansprüche der Grauen (generell der Papageien) erfüllen könnt:
    - in Bezug auf Lärm (Nachbarn)
    - Zerstörungsdrang
    - Platz (Mindestanforderungen an die Haltung von Papageien
    - warum HA? - NB sind verträglicher. Stöbert mal hier im Forum, wieviele HA-Besitzer Probleme mit Beißattacken haben. Gerade wenn Kinder dabei sind, sollte man darauf achten. Abgesehen davon sind 2 NB nur unwesentlich teurer, als eine HA :zwinker: Zahm und zutraulich werden sie trotzdem.
    - Meide bitte Fachhändler, wenn, dann direkt vom Züchter - achte auf geschlossene Beringung (Zeichen für deutsche Nachzucht)

    Durchstöbere einfach hier das Forum. Über die Suchfunktion dürftest du auf fast alle deine Fragen Antworten finden - falls nicht: wir sind hier :zwinker:
     
  5. fisch

    fisch Guest

  6. Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    Hi!
    welcome back in dieser wunderschönen Stadt.

    1) Kein Fachhändler, nur Züchter bitte! Züchter in HH und Umgebung sollte sich machen lassen. Alternativ könntet ihr auch mal im TH-Süderstraße gucken. Es ist doch viel schöner, einem Tier, das keiner mehr haben wollte, ein schönes neues Zuhause zu geben. Auf jeden Fall eine Überlegung wert, denn alt werden Graue ja, da muss es doch kein ganz junger Vogel mehr sein?

    2) Baue die Voli selbst! Das ist günstiger und du kannst sie individuell an deine Wohnung/Haus anpassen. Wenn Du Interesse hast, dann gebe ich dir gerne eine Adresse, wo Du die Teile beziehen kannst (aber dann schreib mich noch einmal per PN an). MIndestgröße für zwei Graue wäre 2x1x2m (LxbxH).

    3) Wenns denn doch ein junger Grauer sein soll, dann ist NB zu empfehlen. Das ist nicht nur für Euch sondern auch für den Vogel besser. Tip: Züchter sind allgemein günstiger und wenn ihr gleich ein Pärchen nehmt, gibts oft "Rabatt". 650 für einen Greuen find ich schon viel!

    4) Ja mehrere, am besten ist wohl Dr. Kostka aus der Tierklinik Lademannbogen in Langenhorn (gegenüber Obi und Media Markt). Kurze Wartezeiten, nette Leute und sehr vogelkundig. Preislich durchaus in der Norm.

    Achtet vor allem darauf alle Fragen, die Euch in den Sinn kommen zu klären. (Es gibt keine blöden Fragen nur dumme Antworten).
     
  7. Goloko

    Goloko Guest

    Wir haben auch eine NB. Zu Zerstörungen, kann ich nur sagen, alles was man zulässt, machen unsere grauen kaputt, alles was man nicht zulässt halt nicht, eigentlich ganz einfach. So funktioniert das auch bei uns, wir sind halt immer dabei und passen auf und wenn genug alternativen vorhanden sind, wie ich schon erwähnt habe, hält sich das in Grenzen. Diese Bilder schrecken ja fast jeden ab.....aber wie gesagt muss das nicht sein.Es gibt ja auch so etwas wie Erziehung.

    Oliver
     
  8. Caro48

    Caro48 Guest

    oooch Oliver

    ...sowas wie Erziehung ?!? ..... :zwinker: :zwinker:

    es gibt aber auch so etwas wie unbemerkt, heimlich, still, und einen Moment nicht aufgepasst......
    :mukke: :freude: :mukke:
     
  9. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Oliver

    Wie lange hast du deinen Grauen jetzt?
    Sprechen wir in einem oder 2 Jahren nochmal drüber, ok? :D
    Meine Grauen hatten 2 Jahre lang kein Interesse an Tapeten - dann von einem auf den anderen Tag.... :+schimpf ...und wo die einmal reingebissen und ein Stück abgezupft haben, da ist kein Halten mehr ;) (Und "Tapete" nur als eines von vielen Beispielen).
    Alternativen haben meine Papageien mehr als genug, daran liegts also auch nicht.
    Paß also nur gut auf, die nächsten Jahre :)

    @divewitholli:
    Lies dich auch mal hier ein wenig ein.

    LG
    Alpha
     
  10. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo divewitholli,

    auch ich will Euch herzlich hier im Forum willkommen heißen :blume:!

    Deine Fragen sind ja schon von den anderen fleisig beantwortet worden.

    Wenn du einen Züchter bei Euch in der Nähe suchst, dann schau doch mal hier unter den Kleinanzeigen nach, vielleicht wirst Du da fündig :zwinker: .

    Schön, das ihr Euch schon mal vorab informieren wollt, dadurch kann mancher Fehler vermieden werden.

    Ich wünsch Euch schon mal viel Spass bei der Vogelsuche und den Vorbereitungen :D !
     
  11. #10 Monika.Hamburg, 10. Oktober 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Du bald wieder Hamburger ,

    herzlich willkommen im Forum ! :zustimm:

    Deinen Fragen wurden Dir alle schon beantwortet und der vogelkundige Tierarzt/Ärzte schau mal hier

    http://www.sittiche.de/arztadressen.htm

    Die zentrale Rufnummer des Notdienstes der Tierärztekammer Hamburg ist: TIERÄRZTLICHER NOTDIENST TELEFON 040 – 43 43 79

    20249 Hamburg
    Dr. Peter Sperhake
    Haynstraße 2
    Tel. 040 / 464747
    Sprechstunde: nach Vereinbarung
    Ein sehr guter Arzt, der schon manche Krankheit bei Vögeln entdeckt hat, bei denen andere Tierärzte ratlos waren, bzw. auf eine der Standart-Krankheiten diagnostiziert hatten. Operiert auch Vögel soweit ich weiß! Humane Preise


    20259 Hamburg
    Dr. Vogel (kein Witz!)
    Schulweg 16
    Tel. 49 62 63
    Sehr kompetent, erklärt gut. Ratschläge zur Nachbehandlung zuhause klar und einleuchtend, leicht durchzuführen. Preise angemessen.


    22297 Hamburg-Alsterdorf
    Kotzian, Christoph
    Alsterdorfer Str. 255a
    Tel. 040 / 5110707
    Mo - Fr 8.00 - 20.00 / Sa 10.00 - 14.00 / So 10.00 - 11.00; 17.00-18.00
    Herr Kotzian geht sehr liebevoll und kompetent mit Vögeln um. Unseren Ziegensittich konnte er durch eine Operation (Kloakenverschluss) vorm sicheren Tod bewahren. Hier werden auch andere Tiere behandelt.


    22393 Hamburg
    Dr. Mathias Reese
    Stadtbahnstr. 34
    Tel. 040 / 63 31 13 11
    Mo - Fr 8 - 12 Uhr u. 16 - 19 Uhr, Sa 10 - 12 Uhr, So. 10 - 11 Uhr
    Ein vogelkundiger Tierarzt. Meine Wellis waren bei ihm und auch seinem Kollegen (Dr. Schwarz) gut aufgehoben. E-Mail: reese_schwarz@t-online.de
    Der erste bei dem ich meine Geier in sicheren Händen weiß, alle anderen haben beim Anblick eines Wellis immer abgewunken - tolle Ärzte!


    22399 Hamburg-Poppenbüttel
    Badekow
    Redderkoppel
    Behandelt Wellensittiche mit homöopathischen Mitteln. Haben sehr gute Erfahrungen mit zwei Vögeln gemacht.


    22541 Brunsbüttel
    Dr. Karin Herzog
    Koogstraße 41
    Tel. 04852 / 3086
    Hat seit über sechs Jahren unser vollstes Vertrauen. Wird von Züchtern und Tierschützern empfohlen.


    22607 Hamburg
    Dr. Siegfried Mundt
    Cranachsrtaße 68
    Tel. 040 / 8907969
    Dank Dr. Mundt ist mein Papagei einer fast tödlichen Krankheit entkommen


    22609 Hamburg
    Dr. Kelch
    Hochrad 66
    Tel. 040 82 / 35 82
    9 - 12 Uhr u. 16 - 19 Uhr
    Unser Welli Willy hatte ein riesiges Geschwür( Tumor) am Bauch gehabt (Wallnussgroß). Dank einer OP durch Dr. Kelch ist er jetzt wieder mopsfidel

    Nun hast auch die vogelkundigen Tioerärzte !
     
  12. #11 Monika.Hamburg, 10. Oktober 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg

    Da kann ich Alpha nur Recht geben - :D
     
  13. #12 divewitholli, 10. Oktober 2005
    divewitholli

    divewitholli Guest

    Hallo Ihr lieben,

    habe gerade nicht soviel Zeit am PC zuschreiben......
    Aber es ist schon klasse wie schnell Ihr auf meine Fragen antwortet und wie nett man hier aufgenommen wird!!!!!!!
    Werde später im einzelnen antworten, war halt neugirig was sich hier tut.

    Vielen Dank schon mal
     
  14. #13 Bianca Durek, 10. Oktober 2005
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Olli,

    auch von mir ein herzliches Willkommen.

    Auch wenn du noch keine Grauen besitzt, so kann ich dir nur raten erst dann an eine Anschaffung zu denken, wenn es dir möglich ist dem oder den Vögeln ein eigenes Zimmer zur Verfügung zu stellen.

    Papageien sind nun mal nicht gerne in Käfigen oder Volieren eingesperrt, es sei denn sie befinden sich im Freien.

    Zu Handaufzucht oder Naturbrut möchte ich mich hier an dieser Stelle nicht äussern, ich habe beides.

    Nur bitte kaufe keinen Vogel im Zoogeschäft, sondern nur bei einem Züchter den vorher genau unter die Lupe genommen hast. Denn selbst da gibt es schwarze Schafe die dir einen Wildfang als Naturbrut unterjubeln.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 divewitholli, 11. Oktober 2005
    divewitholli

    divewitholli Guest

    so ein m.... :nene:
    Habe auf alle Antworten geantwortet aber als ich mir die Vorschau anschauen wollte war ich aufeinmal abgemeldet :traurig: :traurig: :traurig:
    War wohl zuviel Text oder zulange, keine Ahnung.
    Nun müßte ich alles nochmal schreiben oh nein :traurig:
    Werde ich auch noch machen nur nicht heute mehr bin wirklich traurig soviel arbeit für nichts....
    Trotzdem nur kurz noch eine Frage:
    Haben uns entschlossen kein Fachhandel sondern Züchter aber wo in und um Hamburg , wer kann helfen??????
    Wir sind schon so augeregt :freude:
    So werde jetzt noch etwas im Netz surfen und hoffen auf eine Züchterhomepage zugelangen der Kongo Graupapageien züchtet.
    Wenn Ihr noch Tipps und Erfahrungen für uns habt, würden wir uns sehr freuen.

    Sorry, das es mit meinen antworten nicht geklappt hat, meine schuld...
     
  17. #15 Bianca Durek, 11. Oktober 2005
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Olli,

    wir dürfen hier nicht öffentlich Namen von guten Züchtern nennen.

    Da du aber erst Mitte Dezember zurück nach Deutschland kommst, wirst du dich auf jeden Fall mit der Anschaffung gedulden müssen.

    Ein gutes Graupapageienpaar brütet selten mitten im Winter, es sei denn sie sind nur für die Zucht da und ihnen werden dann gleich wieder die Jungen abgenommen. So einen Nachwuchs willst du doch sicher nicht ?
     
Thema:

Fragen über Fragen wer kann helfen?