Fragen über Fragen

Diskutiere Fragen über Fragen im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leuschi, ja, das Vogelzimmer teilen sie sich mit 3 Nymphen und momentan leider nur 1 Läufer (Henne ist leider vor 2 Tagen gestorben)....

  1. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo Leuschi,

    ja, das Vogelzimmer teilen sie sich mit 3 Nymphen und momentan leider nur 1 Läufer (Henne ist leider vor 2 Tagen gestorben). Lediglich die Nymphen haben noch einen großen Käfig, den sie aber nur zum Fressen und Schlafen nutzen. Und wenn ihnen die anderen zu sehr auf den Geist gehen ;) . Aber auch dann kann es mal passieren, daß die Loris "Burg (Käfig) einnehmen" spielen.

    Mit der Haselnuß hat Elke ja schon beantwortet.

    Fütterung ist hier auch meistens 2x am Tag, es sei denn die zwei haben sich schon so mit Obst vollgestopft, daß sie abends immer noch Brei im Napf haben. Ich gebe einen Loribrei vom Vorbesitzer, den er selber anmischt und den von CeDe mögen sie auch gerne. Morgens mische ich einen kleinen Löffel Honig unter, am Nachmittag dann einen kleinen Löffel Traubenzucker. Ab und an (zwecks Abwechslung) reibe ich auch Obst rein oder etwas "Fruchtbombe" oder Babybrei (Gläschen) "Karotten". Hauptsächlich gibts natürlich frisches Obst und Möhren.
    Eingeweicht haben Kleo und Monty ihr Obst noch nicht. Es wird solange rumgeschleppt bis es entweder aufgefressen oder heruntergefallen ist. An einigen Tagen haben sie auch ihr Obst über. Dann mögen sie es aber gerieben im Brei. Reife Banananen kommen immer gut an, damit kleistern sie sich schön ein ;) .

    Hallo Elke,

    kannst du das Eßzimmer nicht mit dem Vogelzimmer tauschen? Das Vogelzimmer hier war auch erst Computer- und Gästezimmer. Aber nix mehr..........., Gäste müßten auf der Luftmatratze im Wohnzimmer nächtigen, oder auf dem Sofa. (Fast) alles für die Pieper ;) .

    Und hier noch 2 "frische" Bilder: Die Ruhe vor dem abendlichen Sturm :p
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Nymphen-Dösstunde:
     

    Anhänge:

  4. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Möhren

    Hallo Ulrike,

    süß, dein "Federvieh". Wenn ich jetzt richtig gelesen haben, sind die Loris (außer bei einer Invasion) gar nicht im Käfig?

    Möhren - gibst du diese geraspelt, oder können die ein Stück Möhre bekommen? Möhren nehmen meine Wellis nämlich sehr gern und da ich auch Hobbygärtnerin bin, habe ich extra welche für die Wellis angepflanzt.

    Weil die Loris ja Weichfresser sind, bin ich davon ausgegangen, dass sie so "harte" Sachen nicht mögen. Außerdem lässt sich damit ja schlecht der ganze Käfig einkleistern.

    Ich merke schon, man kann sich vorher noch so vieles anlesen. In der Praxis sieht es dann doch anders aus. Ein Glück, dass es hier Leute gibt, die schon Erfahrung haben (Danke!!!).

    Plustern sich Loris auch auf, wenn es ihnen nicht so gut geht?

    Gruß Leuschi
     
  5. #24 ElkeBietigh, 5. November 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Hallo Leuschi,

    Loris plustern sich AUCH auf wenn es

    - ihnen zu kühl wird, etwas unangenehm ist ...

    - zwecks Imponiergehabe (Eindruck schinden, sich ärgern ... )
    daher auch oft der umgangsprachliche Ausdruck: sich (unnötig) aufplustern ;)


    ******


    Habe gerade mitbekommen wie Shelle Frankie ärgerte und in den Flügel zwackte ... da sagte diese doch tatsächlich laut und deutlich "Au".

    Tja, dumm sind die Loris auf keinen Fall und lernen sehr schnell, selbst wenn man nicht da ist, so sprechen diese mehr als nur "Situationsbezogen beim Menschen" wie manche meinen.

    Komisch nur: warum werde ich dann trotzdem wie ein Filetstück angeknabbert :D
     
  6. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo Leuschi,

    ja, die Loris fliegen frei. Der Käfig ist nur für die Nymphen. Die wollen nicht immer so frei mit den anderen umherziehen. Außerdem sind Nymphen nachts etwas schreckhaft (unsere zumindest), da ist es besser sie sind im "Schlafhaus". Ansonsten können auch sie den ganzen Tag aus ihrer extra Behausung heraus.

    Weintrauben hänge ich auch als ganze Traube (also mehrere am Stengel) auf. Die waren bei allen Vögeln der Renner, hab ich, dem Himmel sei Dank, im Garten. Wär sonst ein teurerer Spaß gerworden.
    Möhren gebe ich auch am Stück, dann gibts aber auch mehr Sauerei. So nach dem Motto: Ein bißchen zum Fressen, der Rest für den Boden. Theoretisch könnte man seinen Loris Möhren zum Raspeln geben. Nur eine Schüssel unterstellen......:D.
    Kleo und Monty beißen ein Stück ab indem sie es zwischen den Unter- und Oberschnabel klemmen. Beobachte deine mal dabei.
    Gebirgs-Allfarbloris (auch andere) nehmen ja in der Natur auch Sämereien und Insekten zu sich. Unsere holen sich ihre kleine Ration an Samen von den anderen Fressnäpfen. Insekten habe ich noch nicht angeboten, vielleicht weiß da der eine oder andere mehr darüber. Laut Theo Pagel Jr. (Buch, Loris Pinselzungenpapageien, 2. neubearbeitete und erweiterte Auflage von 1998) : "Meist werden (in menschlicher Obhut) Mehlkäferlarven gereicht."

    Ich denke mal, daß sich Loris genauso aufplustern wie andere Vögel, wenn es ihnen nicht gut geht.

    Von einigen Lori-Besitzern wurde hier immer mal wieder das o. g. Buch empfohlen. Das kann ich nun auch. Ich habs übrigens für die Hälfte des regulären Preises bei ebay erwerben können.
     
  7. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Sollte heißen von 1998
     
  8. #27 ElkeBietigh, 5. November 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Hi Ulrike :0-

    das Buch war ja ein richtiges Schnäppchen ...

    Den Loris reiche ich anstelle der Larven Großsittich-Eifutter und "Patee" näheres "HIER" unter "Ernährung der Loris" damit spare ich mir das Insektenfutter.
    Im Großsitticheifutter sind u.a. auch Shrimps drinnen aber am schnellsten werden die Breischalen leer ist die "Patee" (auf eine Portion ein gehäufter Teelöffel) untergerührt. DIE bekommen diese jedoch nur alle paar Tage (nach Gebrauchsanweisung).
     
  9. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo Elke,

    ich muß nochmal nachfragen. Woher beziehst du das Frutti-Patee? Es wird mir nur bei tierfuli.de angezeigt. Da muß man sich aber anscheinend nach den Preisen erkundigen, ist wohl kein direkter Shop. Bekommst du es daher?
     
  10. MrKoala

    MrKoala Guest

    Hallo zusammen,

    zuerst einmal eine Traurige Nachricht...:(
    Eins meiner zwei babys ist Tot... :( :( :(
    Ok ich hatte schon bedenken, dass es groß wird weil schon die ganze Zeit so schwach war... Doch heute habe ich mitbekommen, dass die "Mutter" dem kleinem ins genick gebissen hatte und es somit tötete...?!? Es war ein richtiger Schock als ich das sah aber nun nachdem ich mir heut den ganzen Tag meinen Kopf drüber zerbrochen habe, denke ich, dass es vielleicht die "erlösung" für das junge war?!?

    Naja zumindest bin ich traurig und weiß im mom auch net, was ich im mom noch schreiben soll...


    Naja traurige Grüße

    Thomas
     
  11. #30 ElkeBietigh, 5. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Lieber Thomas *tröst*

    auch hier nochmal ein paar Worte ... das Kleine war bestimmt krank und, als Spätchen, auch schwächlich.

    Es ist der Lauf der Natur ... so traurig und grausam diese auch immer ist.

    Jetzt ist es im Vogelhimmel und hat es sehr, sehr gut und ist mit vielen Artgenossen zusammen.


    Hi Ulrike,

    für die Werbung auf der rechten Seite der Homepage übernehme ich keine Haftung (sind "nur" Sponsoren des Betreibers).

    Die "Patee" beziehe ich von meinem Händler (KölleZoo Stuttgart; Herr Wullner -- ein Banner auf meiner HP führt Dich zu deren Homepage und zur Adresse samt Telefonnummer) - selbige schickt er auch gerne zu, wie ich weis. Dort gibt es u.a. auch die Therapeutic Perches im "mini Format" ;)

    Zufällig weis ich den Preis der "Perches" (3,99 Eur) von der Patee leider nicht, da ich diese zusammen mit meinem anderen Sach' für die RSB gesammelt eingekaufen war.
     
  12. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hi Thomas,

    das mit dem Kleinen tut mir leid. Jetzt ist der Kleine im Regenbogenland. Dort wird es ihm gut gehen.

    Gruß Leuschi
     
  13. sabine1405

    sabine1405 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Lori-Neuling

    Hallo alle zusammen.Bin seit einer Woche Besitzer zweier Bergloris und habe ein paar Fragen an Euch.......Die wichtigste ist:wieviel Brei brauchen die beiden täglich?Der Vorbesitzer sagte,ca.20ml früh und abends.erscheint mir viel zu wenig,denn die beiden hatten diese Menge in 10 Minuten weggeschlabbert.Hier habe ich was von 150 ml gelesen und das kriegen die zwei auch alle.Dann wollte ich noch wissen,ab wann ich ihnen Freiflug"zumuten" kann.Beim Vorbesitzer kamen sie nie aus dem sehr kleinen Käfig raus.Reicht die eine Woche zum eingewöhnen und Umgebung kennenlernen?
     
  14. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sabine,

    150 ml Brei sind okay. Außerdem brauchen Loris noch viel Obst. Loris baden sehr gern, deshalb sollte auch eine Badegelegenheit nicht fehlen.

    Loris sind sehr neugierig und bewegungsfreudig. Sie brauchen auch viel Freiflug. Mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen (Fenster, etc.) könntest du schon versuchen, sie mal fliegen zu lassen. Es sollten auch einige Landeplätze vorhanden sein.

    Wie alt sind die beiden denn?

    Liebe Grüße
    Gisela
     
  15. sabine1405

    sabine1405 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Oh,schon Antwort.Ging aber schnell.Die beiden sind ein Jahr alt und ein Pärchen.Das Badehäuschen haben sie ignoriert,aber eine kleine Schüssel wurde sofort leergeplantscht.Mal sehen,ich werde sie am Wochenende rauslassen.....hoffentlich geht alles gut.sie konnten doch noch nie frei fliegen!!Kann es sein,das sie nach so kurzer Zeit schon Geräusche aus unserem Haushalt nachmachen?Z.B. Telefon,Hundegebell und das rufen der Affen? Liebe Grüsse Sabine
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sabine,

    Habt ihr Affen??????

    Die Vögelchen müssen sich beim Freiflug zunächst einmal mit der Umgebung vertraut machen. Ich würde einige sichtbare Landeplätze schaffen - sie werden immer das höchstliegende anfliegen. Fensterscheiben sind gefährlich, da sie nicht merken, dass es da nicht weitergeht. Mit der Zeit kann man sie langsam dran gewöhnen. Hast du Gardinen vor den Fenstern?

    Mit dem Nachahmen der Geräusche ist es bestimmt bei jedem Vogel anders. Ich habe einige Loris, die keinerlei Geräusche nachmachen. Zwei brabbeln immer etwas vor sich hin und pfeifen einen bestimmten Ton. Und ein Lori begrüßt einen jedesmal mit einem "Hallo".

    Dann viel Spaß beim Freiflug.

    Liebe Grüße
    Gisela
     
  18. sabine1405

    sabine1405 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Gisela. Ja,ich habe zwei Weissbüschelaffen;und manchmal ,wenn sie eine Katze im Garten sehen,fangen sie an zu schreien.Und dieses Geschrei machen die Loris nach.Wirkt ganz albern.....Affengeräusche aus einem Vogelschnabel.Habe schon Äste aus dem Garten geholt um Landeplätze zu schaffen,morgen lasse ich sie raus.Im Moment schreien beide um die Wette.....aber gleich geht das Licht aus,dann ist Ruhe für heute.Sind aber auch herrliche Tiere....,machen aber mächtig Dreck.Aber das bin ich ja von den anderen Tieren gewöhnt.Meine Affen sind auch kleine Dreckspatzen und"duften"noch dazu.So,muss jetzt Schluss machen.Meine Familie hat Hunger.Liebe Grüsse Sabine
     
Thema:

Fragen über Fragen

Die Seite wird geladen...

Fragen über Fragen - Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  2. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  3. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  4. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
  5. Gleich noch eine Frage

    Gleich noch eine Frage: Ein Freund von mir fotografierte heute an einem See hier in Oberösterreich diesen gefiederten Genossen. Was ist das für Einer?