Fragen über Fragen...

Diskutiere Fragen über Fragen... im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo ihr vielen Agafreude! Ich bin ein ganz neuer Aga-Fan. Ich hatte 13 Jahre lang Kanaries und Finken und Zeisige. Jetzt habe ich zwei...

  1. #1 Vögelchen22, 2. August 2005
    Vögelchen22

    Vögelchen22 Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr vielen Agafreude!
    Ich bin ein ganz neuer Aga-Fan. Ich hatte 13 Jahre lang Kanaries und Finken und Zeisige. Jetzt habe ich zwei Aga-Pärchen. Und da ist doch ne Menge anders als bei meinen Kleinen bisher! Deswegen frage ich euch mal um Hilfe, ihr kennt euch ja alle schon viel besser aus mit diesen lustigen Gesellen!
    Also, Frage eins: Die fressen einfach kein Obst! Ich biete ihnen jeden Tag was an, Apfel, Banane, Beeren, Löwenzahn, Gurke, Salat, Petersilie usw., auch in verschiedenen Formen, also geschnitten im Schälchen oder zwischen die Gitterstäbe geklemmt - aber es interessiert meine vier Süßen überhaupt nicht! Nur Apfel fressen sie mittlerweile. Damit sie genügend Vitamine bekommen, gebe ich ihnen Vitamintropfen ins Wasser und sorge für frische Äste, die sie mit Begeisterung schälen und manchmal auch die Blätter beknabbern - aber so gar kein Obst und Gemüse fressen? Ist das normal? Wie kann ich sie denn auf den Geschmack bringen? Ich red ihnen schon immer gut zu und erklär ihnen, wie gesund das ist, aber es nützt nichts :zwinker:
    Dann gibt es ein Problem mit dem Freiflug. Das heißt, es gibt gleich zwei Probleme. Ich habe ein sehr großes Fenster, und davor habe ich, wenn sie fliegen, eine Gardine, damit sie nicht gegen das Fenster fliegen. Die Gardine schien mir bisher immer sehr sicher zu sein, und ich konnte auch lüften, da der Spalt vom Fenster sehr klein ist. Jetzt hat der eine von meinen Süßen aber entdeckt, dass er zwischen den Ringen, mit denen die Gardine in der VOrhangschiene hängt, hindurchschlüpfen kann! UNd da klettert er jetzt immer durch! Das ist gar nicht günstig. Denn dann muss ich immer im Zimmer sein, wenn sie fliegen, und lüften kann ich auch nicht mehr. UNd das Problem zwei ist, dass sie dummerweise geschnallt haben, dass ich die Käfigtür zumache, wenn sie drin sind... Jetzt haben sie so ein Geschick entwickelt, in einer rasanten Geschwindigkeit zu entwischen... Sie gehen zwar rein zum Fressen, aber kaum komme ich auch nur in die Nähe, haben sie ein Auge darauf, dass ja nicht das Gitter zugemacht wird. Keine CHance, absolut keine Chance, schneller zu sein als diese pfiffigen Kerlchen...
    Jetzt kann ich ja aber nicht ewig im Zimmer bleiben, und lüften muss ich auch...
    was soll ich denn jetzt tun? Was kann ich tun, dass sie nicht gegen die Scheibe fliegen, und was kann ich tun, dass sie abends freiwillig in den Käfig zurückgehen?

    Liebe Grüße!
    Vögelchen22
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wir lüften nachts, wenn die Agas im Bett sind.
    Am Fenster haben wir solche Fensterbilder.
    Ja mit dem Obst. Geduld. Unsere fressen auch kein Obst. Seit über einem Jahr probieren wir es. Das interessiert sie gar nicht. Am liebsten täte ich ihnen dann das Obst weg essen, wenn sie es nicht haben wollen, weil das immer so lecker aussieht. Wahrscheinlich seh ich das aber nur so.
    Mit dem entwischen hatten wir auch mal für kurze Zeit. Zufällig hatte ich dann mal ein Handtuch in der Hand, beim zu machen. Und sie blieben vor Schreck im Käfig sitzen. Anschließend gabs dann ein riesiges Lob, wie lieb sie doch sind. Ein paar Mal wieder holte sich das ganze. Und jetzt gibt es da gar keine Probleme mehr. Wir gehen ganz ruhig ohne Handtuch zum Käfig und können ihn zu machen.

    Viele Grüße Meggy
     
  4. doerthek

    doerthek Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem Rausschlüpfen kenne ich auch.
    Auch die einer-frißt-der-andere-schiebt-außerhalb-Wache-Nummer ist mir bekannt.
    Ich habe das dann so gemacht, daß ich nicht mehr zum Käfig gehechtet bin, wenn alle drin waren.
    Ich habe sie in Ruhe fressen lassen und sie haben den Käfig auch noch ein paar mal verlassen danach.
    Abends habe ich dann Sonnenuntergang simuliert.
    Erst alle Lampen an im Wohnzimmer, dann immer eine nach der anderen ausgeknipst. Bei einer bestimmten Lichtstärke sind sie dann allein in den Käfig den Schlafplatz aufsuchen. Da sie vor einer zuschlagenden Tür keine Angst mehr hatten, sind sie auch dann, vielleicht auch schon etwas müde, einfach sitzen geblieben, wenn ich mich genähert habe.
    Nach ein paar Tagen Vertrauen sammeln hat das dann auch tagsüber geklappt.

    Gruß Dörthe
     
  5. #4 Vögelchen22, 2. August 2005
    Vögelchen22

    Vögelchen22 Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist, dass sie meinen, ihr Schlafplatz sei jetzt bei der WOhnzimmerlampe...weils ja da sooo gemütlich ist...
    Ich dachte anfangs, dass sie zum Schlafen schon wieder in ihren vertrauten Käfig zurückgehen werden, aber das dachten die lieben Kleinen leider gar nicht. Auf der Lampe ists ja viel schöner als daheim...seufz. Wie kann man ihnen denn beibringen, dass sie im Käfig ihren Schlafplatz haben? Haben sollten, zumindest...
     
  6. lynx

    lynx ..........

    Dabei seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Das Problem hatte ich die ersten Monate auch. Ich habe dann einen Bindfaden an die Klappe gebaut, so dass ich die Tür auch aus der Entfernung zumachen kann. So konnten die Monsterchen sich nicht mehr daran orientieren, dass ich in der Nähe sein muß, wenn die Tür zugeht.

    Sie haben dann auch oft draußen übernachtet.

    Das hat sich allerdings gelegt. Ganz von selber. Vielleicht liegt es auch daran, dass sie während des Freifluges auch manchmal rein- und rausgehen und es letztendlich ihre eigene Entscheidung ist, im Käfig zu übernachten. Das Schlafbrettchen ist aber auch viiiieeel gemütlicher ;o)

    Gruß
    Bine
     
  7. Guido

    Guido Guest

    Hi Vögelchen
    Dat mit den Äpfeln ist doch schon ein schöner Anfang. Der Rest kommt schon noch. Geduld musste bei Agas eben haben.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  8. #7 watzmann279, 4. August 2005
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    ;) hei Vögelchen, das mit dem nicht in den Käfig gehen ist scheinbar eintypisches AGA Symtom ich habe immer mal wieder das Problem mal gehen sie ganz toll rein ein anderesmal ist nichts zu machen :nene: sie haben ihren eigenen Kopf, das mit dem Obst ging mir genauso mitlerweile fressen sie wenigstens etwas Apfel u. Möhre ich habe meine seit Nov. , Grünzeug mögen sie schon sehr gerne aber Obst (igitt) Beste Grüße Ingrid :zwinker:
     
  9. #8 ohneworte, 6. August 2005
    ohneworte

    ohneworte Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    wir mussten 3 unserer 10 Agas weil sie absolut nicht in die Voliere wollten ( die anderen sieben flogen freiwillig hinein), mit dem Kescher einfangen.

    Das Ganze wiederholte sich am nächsten Tag mit den gleichen 3 aufsässigen Agas noch einmal.

    Seitdem fliegen sie jeden Tag auf ruhiges mit dem Finger auf die Voli zeigen in diese hinein. Klappt das mit dem Finger nicht, brauche ich den Kescher nur als Drohung vorzeigen und die Bande fliegt zu jeder Tageszeit bereitwillig hinein.

    Mit dem Obst und Gemüse hilft allerdings weiterhin nur Geduld.

    LG
    Jens
     
  10. Stan

    Stan Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Untermaßfeld,Thüringer Wald.
    Hallo an Alle,

    ich habe meiner Mutter heute 2 Agas geschenkt. Bisher hatte sie nur Wellis aber schon lange mit agas geliebäugelt.

    Meine Frage ist nun, wielange sollen die 2 im Käfig bleiben bis sie rausgelassen werden können und hoffentlich auch wieder allein reinfliegen?

    Benötigen sie überhaupt Freiflug? Die Züchterin hat gemeint, wenn der Käfig groß genug ist (1,0 x 0,75 x 0,5) bräuchten sie keinen. Wie sollen wir uns nun verhalten.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 redzebra68, 9. August 2005
    redzebra68

    redzebra68 Mitglied

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78176
    Gar keine Frage die brauchen natürlich ihren Freiflug!
    Du möchtest ja auch nicht dein Lebenlang in einem
    Zimmer auf und abgehen!
    Aber das werden sie euch schon noch selber erzählen,
    wenn zwei Agas fieberhaft den Ausgang aus ihrem "Verlies"
    suchen.
    Nichts für ungut :+klugsche
     
  13. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Mit dem Obs musst du dir nicht gross Gedanken machen! Wenn sie sonst ausgewogen eränhrt werden! Evt mal CEDE Eifutter reichen, hat auch sehr viel Mireralien und Vitamine drin...

    Meine Agas frassen auch nie Obst, bereits zu Vaters Zeit nie.. Ausser einmal in der Woche ein Schnitz Apfel und Spinnat haben sie wärend der Brut hölisch gern.. Ansonsten konnte ich bei unserem Bestand nie Mängel feststellen. Denke Agas sind nun mal einfach auf Körner speziallisert..

    Mein Futter Plan momentan alle in Brut!
    Ein Futterautomat mit einer Agamischung. Täglich ein Becher CEDE Eifutter. Trinkwasser 2 mal Wöchentlich Vitamine. ca 1-2 mal die Woche Blattspinat oder Aepfel... Hatte immer super Erfloge so..
     
Thema:

Fragen über Fragen...

Die Seite wird geladen...

Fragen über Fragen... - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...