Fragen über Rosellasittich

Diskutiere Fragen über Rosellasittich im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo. Wir haben schon seit längerem 2 Wellensittiche. Neulich hat sich ein Verwandter 2 Nympfensittiche und etwas später 2 Rosellasittiche...

  1. Steven

    Steven Guest

    Hallo.

    Wir haben schon seit längerem 2 Wellensittiche.
    Neulich hat sich ein Verwandter 2 Nympfensittiche und etwas später 2 Rosellasittiche angeschafft. Ich habe eigentlich keine große Ahnung von solchen Vögeln, eben das wichtigste, was man als Halter wissen muss. Nur mache ich mir natürlich auch Gedanken über die 4 Vögel, die sich dieser Verwandte angeschafft hat, ich möchte verständlicherweise, dass es ihnen auch gut geht. So habe ich den Weg in dieses Forum gefunden. Also, ich hoffe ihr könnt mir helfen, das würde mich sehr freuen.

    Also zurzeit leben die Vögel in einer Voliere, die zurzeit vielleicht noch etwas klein für 4 Vögel ist, aber noch in den nächsten Tagen vergrößert wird.

    Die 2 Rosella werden wahrscheinlich bald Nachwuchs bekommen. Ich habe gelesen, dass man die Rosella während dieser Zeit nicht mit anderen Vögeln zusammen halten sollte. Also wäre es sicher am Besten, wenn man die beiden Nympfensittiche vorerst extra in einen Käfig hält?

    Die Voliere befindet sich draußen. Daraus ergibt sich eine weitere Wichtige Frage. Und zwar, ob die Temperaturen für diese Vögel erträglich sind. Und im Winter wird es sicher nicht ausreichen, dass man eine Decke vor die Voliere hängt, oder? Was kann man sonst noch so tun, dass die Vögel nicht frieren? Oder sollte man sie am Besten ins Zimmer holen, wenigstens, wenn es kalt ist?

    Dann ist ja noch das Problem mit den Jungen Nachwuchs. Der braucht es doch sicher sehr warm, denke ich mir mal. Und selbst Sommer dürfte es doch noch zu kalt für die Kleinen sein, oder? Sollten man die Jungvögel lieber drinnen aufziehen?
    Und was benötigt man alles bei der Aufzucht? Eigentlich müssten das ja die Eltern übernehmen, aber man muss doch sicher ein bisschen nachhelfen, oder?

    Kann man eigentlich die jungen Rosella schon früh von den Eltern trennen, also wenn man sie aufziehen will, dass sie auch Handzahm werden? Das ist auch ein wichtiger Punkt. Wir wollen den Nachwuchs an Menschen gewöhnen, wenigstens 2 Vögel, dass sollte ja sehr früh geschehen, nur natürlich wollen wir das Beste, und deshalb frage ich eben, wie man die Jungen am besten aufziehen sollte und was man alles beachten muss.

    Außer den Rosella kann es natürlich auch sein, dass die Nympfensittiche ebenfalls brüten, aber bei denen muss man sicher ähnliche Dinge beachten, oder?

    Also, ich hoffe, dass ich euch mit meinen Fragen nicht zu sehr genervt habe.

    Danke schon mal im Voraus.

    Lieben Gruß,

    Steven
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pine, 21. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2007
    Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Steven


    Herzlich Willkommen im VF .

    Eine wichtige Frage vorab . Hat Dein Verwandter eine Zuchtgenehmigung . Ohne diese ZG darf in der BRD kein Sittich gezüchtet werden .

    Informationen rund um die ZG findest Du
    HIER

    Es ist ideal ein Rosellapaar nicht nur während der Brut/Balzzeit einzeln zu halten . Rosellas sind wie Du schreibst temperamentvoll.
    Der Hahn treibt seine Henne in der Zeit . Da braucht ein Paar Rosellas min. eine Fluglänge von 3 m Länge. In der Voliere müssen sich Versteckmöglichkeite für die Henne befinden , aus Zweigen und Ästen .
    Andere Sittiche sollten nicht in Sichtweite sein . Stehen 2 Volieren nebeneinander , muss die Seite blickdicht sein, und duch eine doppelte Verdrahtung getrennt sein .
    Rosellas sind tolle Sittiche , wenn man ihre Eigenarten beachtet. ;)

    Man kann sowohl Rosellas als auch Nymphensittich ganzjährig draußenhalten .

    Zur Voliere und zum Schutzhaus kopiere ich Dir was aus nem anderen Thread mit rein .

    Die Aßenvoliere sollte wie gesagt ne Fluglänge von 3 m haben .Das ist ein Mindestmaß . Rosellas fliegen ausdauernder als z.B. Nymphensittiche . Selbst bei 3m sind Rosellas im nu an einem Ende angelangt .

    Beim Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] draußen bitte auch auf die Wetterlage achten . Denn je nach Stand der Voliere können die Sittiche auch überwiegend Sonne ,Wind oder Regen haben . Danach kommt es drauf an , ob Du eine Volierenwand mehr oder weniger offen häst .

    Ich gib Dir mal die Richtungen an ... mit Vor-und Nachteilen des Wetters.

    Richtung Norden- wenig Sonne , kalter Wind und Regen

    Richtung Osten - am Morgen Sonne , die aber nicht mehr Nachmittags scheint . Im Sommer warmer Wind , im Winter dagegen ist der Wind sehr kalt .es regnet kaum in die Voliere rein .

    Richtung Süden - viel Sonnne den ganzen Tag lang , Wind und Regen können je nach Windrichtung auch rein .

    Richtung Westen - morgens keine Sonne , dagegen Nachmittags und Abends . Der Wind ist mitunter recht stark und es regnet Richtung Voliere .

    Richtung Osten hat viele Vorteile : Morgens viel Sonne , Nachmittags keine direkte Sonnenbestrahlung ... im Sommer wichtig . Trotzdem angenehm in der Voliere .

    Beim Schutzhaus bedenke bitte : Es ist mehr als ein Übernachtungsplatz .Beim schlechten Wetter muß das Schutzhaus zum Verbleib auch über Tage mal geeignet sein .

    Die Sittiche sind Morgens und Abends sehr lebhaft. Es ist Fresszeit. Diese Zeit habendie Sittiche wie eine innere Uhr in ihren Genen . In Australien ist es Mittags heiß , deshalb sind auch hier in Europa mittags die Sittiche ruhiger .

    Füttern solltest Du eh im Schutzhaus .

    Mir fällt noch so viel zur Freivoliere ein ... die Bedrahtung . Auch auf der Terrasse muss die Bedrahtung doppelt sein , wegen Katzen usw.
    Sittiche hängen /klettern gerne am Draht entlang . Ratten usw. können durch zu groben Draht durch . Denn Ratten , Marder u.a. finden einen Weg in die Voliere ... drum enges Drahtgeflecht .

    Den Eingang/Ausgang musste Du auch sichern . Denn Sittiche sind schlau , ehe Du dich versiehst sind sie beim Öffnen draußen . Du brauchsz ne Art Schleuse/ doppelteTüre .

    Deshalb halten sich die Sittiche gerne im Schutzhaus auf.Das Schutzhaus darf nicht auf die Volierelänge mit gerechnet werden . 1,5 m da bitte einplanen .
     
  4. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    sodele weiter gehts ...


    zur Nachwuchsfrage :

    Die Rosellaeltern wissen schon was zu tun ist . Da sollte man auch nur im Notfall eingreifen .Ich finde , man sollte sich gut überlegen ,ob man Rosellas und Nymphen züchtet. Denn beide Sitticharten gibt es leider oft als Abgabevögel.Aber das ist nur meine eigene Meinung dazu.

    Kennt sich Dein Verwandter denn mit den Regeln der Vererbung und Mutationen aus ? Für die Zucht müßte er da Bescheidt wissen . ;)

    Um gesunde Vögel zu erhalten , kann man nicht einfach die Sittiche es machen lassen . Aber dazu macht man auch die ZG . ;)

    Vor dem Brüten reicht man Aufzuchtfutter Mineralien , GrünFutter/Obst, Sämereien , Beeren , Insektenfutter ... eigentlich alles was der Rosella auch sonst braucht - außer das Aufzuchtfutter.

    Das Weibchen legt zwischen 4 / 8 Eiern . Das Gelege wird runde 20 Tage bebrütet. Das Weibchen wird vom Hahn gefüttert . Der Nachwuchs in den ersten 10 Tagen nur vom Weibchen,später füttert der Hahn denselben mit .
    Die Nestlingszeit endet mit 5 Wochen, aber der Nachwuchs darf jetzt nicht abgegeben werden . Dieser bleibt noch einige Monate bei den Eltern, und lernt Sozialverhalten und alles was man als Rosella wissen muß.;)

    Das heißt das Dein Verwandter noch ne weitere Voliere braucht , wenn dann der Nachwuchs flügge ist . Denn nicht immer bekommt man den Nachwuchs rechzeitig verkauft, oder man möchte diesen behalten .

    Das war nur einiges zum Thema . Das ganze Thema ist komplexer.

    Ähnliches gilt für die Zucht von Nymphensittichen .

    Vorerst wären dann einige Monate . Die Nymphen brauchen bitte tagsüber viele Stunden Freiflug in einer vogelsicheren Umgebung . ;)

    Noch eine Möglichkeit , wenn man keinen Vogelnachwuchs möchte .

    Das Eierlegen kann uns soll man nicht verhindern . Man bietet dann keinen Nistkasten an . Die Henne legt auf den Boden .
    Keine Eier bitte wegnehmen . Denn die Henne legt instinktiv immer nach bis zur Erschöpfung , bezw. bis das Gelege voll ist .
    Entweder werden die Eier abgekocht , und wieder untergelegt ;oder es werden künstliche Eier angeboten . Die Henne sitzt ihre Zeit auch auf diesem Gelege ab . Sie verlässt instinktiv nach Ablauf der Zeit das Nest .

    So das war das wichtigste , was mir so einfiel. ;) Spezielle Fragen zu den Nymphen bitte im Nymphenforum stellen .
    Hat Dein Verwandter kein Internet ?
     
  5. Steven

    Steven Guest

    Rosella

    Hallo Karin.

    Ich danke dir für deine ausführliche Antwort. Das war sehr informativ.

    Du hast eigentlich alles beantwortet was wichtig war. Wenn ich wieder mal eine Frage habe werde ich mich sicher wieder hier melden.

    Lieben Gruß,

    Steven
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Fragen über Rosellasittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rosellasittich draußen halten

    ,
  2. kann ich rosella Sittiche draußen halten

Die Seite wird geladen...

Fragen über Rosellasittich - Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  2. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  3. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  4. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
  5. Gleich noch eine Frage

    Gleich noch eine Frage: Ein Freund von mir fotografierte heute an einem See hier in Oberösterreich diesen gefiederten Genossen. Was ist das für Einer?