Fragen vom Anfänger

Diskutiere Fragen vom Anfänger im andere Papageien Forum im Bereich Papageien; Mein Bruder hat seit 1 Jahr 2 Wellensittiche und die können auch nicht sprechen!Die sind noch nicht einmal zahm.Darf man den Vögeln sofort am...

  1. Onkel B

    Onkel B Guest

    Mein Bruder hat seit 1 Jahr 2 Wellensittiche und die können auch nicht sprechen!Die sind noch nicht einmal zahm.Darf man den Vögeln sofort am Anfang einen Spiegel und einen Plastik Vogel in den Käfig tun?Der lenkt doch ab oder?Und bei welcher Art Sittich kann man am sichersten sein das der Vogel sprechen lernt?

    MFG: Onkel B
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Onkel B

    Bitte schau mal in Deinen anderen Thread "welche Vögel sind günstig......"

    Dort habe ich Dir zum Thema Spiegel und Plastikvogel geantwortet.

    Ach ja, übrigens wegen der Zähmung:

    Fast alle Vögel lieben Hirsekolben ganz innig. Biete die Hirsekolben auf Deiner Hand an (Futternäpfchen aber unbedingt trotzdem mit normalem Körnerfutter füllen) Dazu brauchst Du sehr viel Geduld, kannst auch ganz ruhig mit Deinen Vögelchen sprechen, ein wenig pfeifen, oder besser noch ein wenig schmatzen :D um den Appetit und die Neugier der Vögel zu wecken. Das geht alles nicht von heute auf morgen. Dazu müsst Ihr lange trainieren, am besten täglich.

    Immer wieder Hirsekolben auf Deine Hand legen, und ruhig und lieb mit den Vögelchen sprechen oder pfeifen. Niemals die Geduld dabei verlieren. Bedenke auch zu Anfang, dass die kleinen Piepser nun in einer fremden Umgebung bei fremden Menschen sind. Sie können ja nicht wissen, dass Du es gut mit ihnen meinst. Du musst also erst mal ihr Vertrauen gewinnen. Auch der Grössenunterschied zwischen Mensch und Vogel ist beachtlich. Wie würden wir wohl reagieren, käme ein Lebewesen auf uns zu, welches ein paarhundertmal grösser ist, als wir selbst :? :k

    Mich würde das wundern, wenn sie nicht eines Tages zum Hirseknabbern auf Deine Hand kommen würden.

    Im Umgang mit Vögeln hilft eigentlich nur folgendes:

    Liebe, Geduld, Liebe, Geduld usw. immer wieder........

    ......nur nicht verzagen Onkel B, dann wird das schon mit Deinen Vögelchen :D ;)
     
Thema:

Fragen vom Anfänger