Fragen zu Dr.Harrison-Futter

Diskutiere Fragen zu Dr.Harrison-Futter im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Dr.Harrison-Futter? Ich habe einen Nymphie mit Verdauungsstörung und der TA hat das...

  1. Reni

    Reni Mitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2003
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kitzingen
    Hallo zusammen,

    hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Dr.Harrison-Futter?

    Ich habe einen Nymphie mit Verdauungsstörung und der TA hat das Dr.Harrison-Futter empfohlen.(mehr hat er leider nicht dazu gesagt)
    Käme hierfür doch die Dr.Harrison Verdauungshilfe in Frage.... dann würde ich diese unter das Körnerfutter mischen, oder? Dürfen dieses Gemisch dann auch alle anderen Nymphies fressen?

    Würdet Ihr das Dr.Harrison-Futter als Alleinfuttermittel empfehlen? Käme für Wellis und Nymphies das "Erhaltungsfutter super fein" in Frage?
    Sollte man bei Nymphies u. Wellis zur Umstellung vom bisherigen Körnerfutter auf das Dr.Harrisonfutter das "Dr.Harrison-Zuchtfutter super fein" unter das Körnerfutter mischen? Wie genau soll die Futterumstellung ablaufen und über welchen Zeitraum?

    Liebe Grüße

    Reni
    ~~
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Also das größte Problem wäre wohl erstmal das Futter in sie reinzubekommen. ;)
    Meine Vögel fressen es garnicht, sie probieren es nichtmal (Umstellungsfutter). Ich denke am besten klappt es wohl, wenn die Vögel von Baby an nichts anderes kennen. Sie im nachhinein daran zu gewöhnen ist wohl, meiner erfahrung nach, unmöglich, oder zumindest mit sehr langem hungern verbunden und das würde ich meinen Vögel nicht zumuten. Meine Taube dagegen kennt die Brocken von klein auf und bekommt sie nun als Leckerchen, die ist ganz verrückt danach.
     
  4. #3 Naschkatzl, 26. Juni 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu,

    ich habe zwar Graue und Agas aber ich bekomm das sündhaft teure Harrison Futter auch nicht in meine rein. Sonst wenn denen was net schmeckt schmeissen die es mir nach aber nichtmal das machen die bei dem Futter. Die rühren es nicht an.

    Ich kann die ganzen Pakete jetzt rausschmeissen. Bei mir gehen nicht mal die Hasen an das Futter.


    Grüssle
    Corinna
     
  5. oliver s

    oliver s Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    an der schönen Mosel
    Dr.Harisson

    Hallo!
    Sind das nicht alles Fragen,die du deinem Tierarzt hättest stellen sollen.Ich gehe doch mal davon aus,das er es auch vertreibt,oder.
     
  6. #5 Kolbenfresser, 26. Juni 2007
    Kolbenfresser

    Kolbenfresser Unvergessenes Grüntier

    Dabei seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Info

    Hallo Reni,

    schau doch mal im Internet unter www.janeczek.de rein.

    Dr. Janeczek selber ist Tierarzt, spezialisiert ausschließlich auf Papageien und Sittiche. Seine Frau, Monika Janeczek ist an der Herstellung, Vermarktung (was auch immer) von dem Dr. Harrisons Futter (Avifood) beteiligt.

    Da findest Du sicher einige Antworten und gegebenenfalls ruf doch dort einfach einmal an. Sind sehr nett.

    Ich persönlich mische das Futter zwar meinen Graupapageien auch bei, aber umstellen komplett auf das Futter werde ich nicht. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass frischen Obst und Gemüse und mit einer gesunden Körnermischung das beste für unsere Kleinen sind.

    Aber wie gesagt, zum Untermischen und manchmal auch als Brei (also in lauwarmen Wasser aufgequillt) wird es gerne genommen.

    Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.
     
  7. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Was mich immer stutzig macht,ist ,dass nur Ärzte das Zeug empfehlen,die auch am Vertrieb/Herstellung beteiligt sind.:zwinker:
    Liebe Grüße,BEA
     
  8. Aura

    Aura Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sempach CH
    Hallo Reni,

    von meinem tierarzt habe ich unlängst die Empfehlung für Harrisson Pellets auch bekommen. Darauf habe ich die Power Treats (Umstellungsfutter) und einen Beutel High Potency (Folgefutter) mitgenommen. Mein Hahn hat die Pellets aber völlig ignoriert und wenn überhalupt beachtet, dann grosszügig aus dem Futternapf geschmissen!! :zwinker:
    Seit wir eine Henne dazugesetzt haben, die dem Hahn alles wegfrisst, habe ich Stress bekommen bezüglich der Versorung von unserem Hahn.

    Die High Potency Perlen sind viel trockener als die Power Treats. Ich mörsere diese und mische das Pulver mit gepressten Obst- und Fruchtsäften an, die ich dann in Spritze fülle und meinen Hahn damit spezifisch füttere. Er liebt es! Die Henne mag die Power Treats, die ich aber nur als Leckerli beim Clickern bei Ihr benutze. Sie liebt sie auch!

    Beim Aufweichen in Saft oder Wasser musst du dir aber besusst sein, dass der Brei recht schnell verdirbt und ein Gärungsprozess stattfindet - diesen auf keinen Fall mehr füttern!!

    Mit dieser Art der Fütterung von Körnerfutter, Obst, Gemüse und Harrisson-Brei habe ich die Gewissheit, dass beide Grauen gesund ernährt sind, und ihnen an nichts fehlt.

    Als Alleinfutter finde ich die Harrisson Pellets etwas teuer und obwohl ich genau nach Anweisung den Übergang vom Körnerfutter zu Harrisson Pellets angegangen bin, wäre mir mein Hahn erst lieber verhungert, als diese Pellets zu fressen!!;)

    Zum Aufpäppeln sind diese Pellets bestimmt grandios - die Inhaltsstoffe sind einwandfrei, biologisch und ausgewogen - aber du kennst das bestimmt : jeden Tag den gleichen öden Speiseplan ist mehr als nur langweilig und der Appetit vergeht... ich denke es ist gerade bei Graupis eine Strafe, wenn sie nur Pellets essen dürften!

    Liebe Grüsse, Aura
     
  9. #8 dunnawetta, 26. Juni 2007
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Reni,
    vielleicht wäre es gescheiter, Du schreibst mal, was für eine Verdauungsstörung das sein soll. Ich hätte laut TA auch auf Harrisons umstellen sollen, aber meine haben den Inhalt vom Fressnapf angeguckt, dann mich und wenn ich den Blick richtig interpretiere, mich dann wohl gefragt, ob das mein Ernst ist. Ich hab genickt und Nymphies sind in den Hungerstreik, bis ich nicht mehr zugucken konnte. Vieles läßt sich auch ohne Pellets richten, wenn mann das Grundproblem, die Zusammensetzung der einzelnen Saaten und die Zusammensetzung von Nymphenfutter kennt. Dir würde möglicherweise eine eigene Futtermischung viel weiter helfen als die Harrison Pellets, die außerdem ein Schweine- Geld kosten.
    LG
    Anne
     
  10. #9 Perroquet, 27. Juni 2007
    Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Hallo Reni,
    ich habe es bei meinen Mohren so gemacht, dass ich mit den Power Treats angefangen habe, die ich anfangs zerkleinert übers Obst gegegben habe. Die Körner etwas reduziert und so haben sie sich schon mal an den Geschmack gewöhnt. Mit der Zeit hab ich die Bröckchen grober gelassen und sie haben sie schon geliebt und fleißig gefuttert. Später habe ich sie einfach ganz gelassen und zu den mengenmäßig reduzierten Körnern getan. Inzwischen habe ich nach und nach die Power Treats durch das Erhaltungsfutter ersetzt.
    Das alles ging langsam, aber sicher und völlig ohne hungern o.ä.
    VG, Janet
     
  11. #10 Zauberschnecke, 27. Juni 2007
    Zauberschnecke

    Zauberschnecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35096 Weimar/Hessen
    Ich kann mich hier Aura und Perroquet nur anschließen.Das sind sehr gute Tipps.
    Wir benötigten diese Maßnahmen bei allen 8 Mopas aber garnicht.Anfangs habe ich den Tipp vom TA befolgt und kein anderes Futter angeboten(außer Obst+Gemüse natürlich!) und am nächsten Tag haben sie es gefressen.Inzwischen füttere ich Pellets aus Kostengründen aber nur noch als Leckerli,denn 8 Mopas fressen nicht nur viel,sondern schmeißen noch viel mehr weg!Jetzt gibt es für jeden 1-2 Pellets am Morgen und am Abend von Hand-ist schon ein richtiges Ritual inzwischen.Selbst unser blinder 24jähriger Charlie frißt sie inzwischen,dafür habe ich sie ihm 3 Monate lang anbieten müssen!Also Geduld!
    Natürlich sollen trotz Pellets weiter Obst und Gemüse gefüttert werden!Allerdings ist der Vitamin+Mineralstoffbedarf schon über die Pellets(bei Alleinfütterung) gedeckt.

    Eine unserer Tierärztinnen in der Vogelklinik erzählte mir,daß sie ein paar Jahre in den USA gearbeitet hat und dort fast alle Papageien mit Pellets gefüttert werden.Dieser Tatsache verdankt man dann,daß es -laut ihrer Auskunft- in den USA so gut wie keine an Aspergillose erkrankten Papageien gibt.Diese Tierärztin vertreibt das Harrison´s-Futter seit ihrer Rückkehr nach Deutschland auch-aus Überzeugung und weil es nicht leicht erhältlich ist.Ich habe es zumindest noch in keinem Laden gesehen und nicht jeder Papageienhalter hat Internet.

    Viele Grüße Martina
     
  12. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich hebe meine Grauen auch umgestellt, was relativ leicht ging. Ich hab mich einfach mit meinem Cappuccino ins Papageienzimmer auf dem Boden gesetzt, lernt und nebenbei Das Umstellungsfutter genascht (hmmm nussig). Da ging es sehr schnell dass sich meine Rabauken auch dafür interessierten.

    Das Umstelllungfutter lieben sie alle. Dafür lassen sie ihr Körnchen links liegen.
    Beim Folgefutter (rote Packung) hält es sich die Waage. Wobei ich sagen muss, dass abends die Pellets immer leer sind und noch Körnchen übrig sind, obwohl ich die Körnchen drastisch reduziert hab.

    3 von meinen 4 Grauen haben ein so wahnsinnig schönes glänzendes Federkleid bekommen nur die vierte im Bunde, die ich eher nur Körnchen knabbern sehe sieht noch etwas stumpf aus.

    Das Umstellungsfutter gibt es nur noch selten, eher als Leckerlie. Obst und Gemüse gibt es weiterhin in rauhen Mengen, obwohl mir davon vom TA abgeraten wurde. Doch nur mit Körnchen und Pellets möchte ich sie einfach nicht ernähren und eine Gewichtszunahme konnte ich noch nicht feststellen, so dass ich davon ausgehen, dass die Ernährung im Moment ausgewogen ist.

    Lg Heike
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Warum hat der TA davon abgeraten?? Sogar in der Erklärungsbroschüre der Harrisson Pellets steht, dass diese kein Alleinfutter ist, sondern immer mit Obst und Gemüse - täglich - ergänzt werden soll.

    Gruß
    Mutzie
     
  15. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Jaja, das hat er auch gesagt. Aber seiner Meinung nach reichen 5 gr pro Vogel völlig. Da würde meine ja am Rad drehen wenn die so wenig Obst und Gemüse bekommen würden.

    Lg Heike
     
Thema: Fragen zu Dr.Harrison-Futter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dr harrison futter

    ,
  2. papagei aufpeppeln mit dr harrison

    ,
  3. Harrison Alleinfutter

    ,
  4. dr. harrison futterumstellzng,
  5. dr. harrison pellets für papageien,
  6. dr harrison futter erfahrungen,
  7. Harrison Futter ,
  8. dr harrissin futter erfahrungen,
  9. Erfahrungen mit Futterumstellung Dr. Harrison ,
  10. dr. harrison power treats erfahrung
Die Seite wird geladen...

Fragen zu Dr.Harrison-Futter - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...