Fragen zu Medikamenten für Graupapagei- akut !!!

Diskutiere Fragen zu Medikamenten für Graupapagei- akut !!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hey, Luzy, nicht wieder alle Hoffnung nehmen... das war echt der Strohhalm den ich brauchte :(

  1. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hey, Luzy, nicht wieder alle Hoffnung nehmen... das war echt der Strohhalm den ich brauchte :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    hab eben mal wieder beim TA angerufen... ihr Zustand ist noch unverändert, aber eigentlich kann alles andere, was vermutet wurde ausgeschlossen werden, es deutet alles auf PMV hin :heul: Nur das offizielle Ergebnis fehlt eben noch :(

    Wenn es PMV ist, hatte sie das auf jeden Fall schon bevor sie zu uns kam auch im aktiven Stadium... sie kann sich momentan kaum bewegen, ist adaptiv ( oder so ähnlich ), sie liegt auf Bauch / Brust, hebt zwar den Kopf und futtert, pfeift und plappert, aber kann Beinchen, Flügel, etc nicht koordinieren :heul:

    Hab auch schweren Herzen gefragt, ob wir sie nur quälen mit der Behandlung, aber sie meinte, man sieht, dass sie leben will...

    Sitze hier auf der Arbeit und kämpfe wieder mit den Tränen... mein Hass auf die Verkäufer wird unbeschreiblich, warum sind die nicht mit ihr zum TA, dann wäre es nicht so schlimm verlaufen denke ich...

    Mir fällt schon nix mehr ein :heul:
     
  4. Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    Hallo Sarah,
    habe mir eben alles durchgelesen und bin "ohne Worte".
    Was muss die Kleene durchmachen......
    Unseren Coco haben wir vor 3 Monaten auch zum Doc.P. gebracht und er wurde stationär aufgenommen, leider konnte er ihn nicht mehr helfen, da er Nierenversagen hatte und wir mussten ihn erlösen. Ich stand ständig mit dem Doc.P. und seiner Ass.Ärztin in Kontakt. Mit zog der Boden unter den Füßen weg, als man mir mitteilte, dass er keine Chance mehr hat. Wir fuhren sofort zum Doc. Ich kann Dir nicht sagen oder beschreiben, wie ich/wir uns gefühlt hatten. Als wir den Kleinen auf dem Tisch in einem Handtuch gewickelt liegen sahen, hatte ich fast ein Kreislaufkolaps bekommen. Man gab mir sofort ein Kreislaufmittel. Dann ging alles sehr schnell. DocP. hat uns alles erklärt. Coco hat nichts vom Einschläfern mehr mitbekommen. Ganz friedlich ist er eingeschlafen, ganz friedlich.....!!!Wenn ich daran zurückdenken.....fange ich an zu weinen...wie jetzt auch. Deshalb kann ich jeden gut nachfühlen, der ein krankes Tier pflegen muss. 3 Jahre habe ich Coco gepflegt. Er hatte Aspergillose und Folgeerkrankungen. Wir hatten ihn 30 Jahre, eine lange Zeit!!
    Vor 3 Jahren ist seine Partnerin an Drüsenmagenerweiterung gestorben. Auch sie hatte Aspergillose, welche aber nicht zum Tode führte. Sie hatte stark abgenommen und hatte auch Körner im Kot. Weniger Wochen später brach sie alles aus, trotz Gabe von Weichfutter. Sie starb beim TA.

    Ich drücke Dir alle Daumen und Füßchen (v.Chico u. Kakadu)
    Robby
     
  5. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    Habe heute morgen lange mit der TÄ gesprochen, wir können sie wohl Donnerstag abholen, da sie Gerinnungsstörungen hat - gibt blaue Flecken beim Spritzen - müssen alle Medikamente oral verabreicht werden und beifüttern können wir ja auch schon...also können wir auch alles selber machen.... Wirklich besser geht es ihr noch nicht, sie wird bei uns weiter im kleinen Käfig bleiben müssen, da sie motorisch immer noch nicht fähig ist, ihre Bewegungen zuu koordinieren...

    Das PMV-Ergebnis ist noch nicht da und unsere TÄ hat auch noch nicht alles ausgeschlossen, der extrem geschwächte Herzmuskel und die dennoch sehr gute Verdauung - bekommt definitiv Körner, frisst ausreichend und hat keine im Kot - passen nicht zum Krankheitsbild PMV / PDD, sondern eher zu einer Vergiftung, durch z.B. Pilzbefall / Bakterien ( Abfallprodukte ) oder sogar füttern mit Giften ( Avocado, Schokolade,...), jedoch muss alles schon vor dem Umzug zu uns gewesen sein, da es in den 10 Tagen bei uns niemals hätte so schlimm werden können...

    Das ist zum verrückt werden... Hoffnung da, Hoffnung weg, Hoffnung da, Hoffnung weg,... ich kann das nicht mehr lange :( Bin froh wenn sie wieder zuhause ist...dann soll sie noch Celebrex ( zweimal täglich ) und Lamysil ( einmal täglich, nicht als Kur, sondern erstmal dauerhaft, also über 4 Wochen ) bekommen...mal schauen wie das wird...

    Danke nochmal für all eure Hilfe und gedrückten Daumen, Krallen, Pfoten... wir hoffen dass es bald aufwärts geht...

    LG Sarah & Carsten
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Fragen zu Medikamenten für Graupapagei- akut !!!

Die Seite wird geladen...

Fragen zu Medikamenten für Graupapagei- akut !!! - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei schreit

    Graupapagei schreit: Hallo. Unser Graupapagei 2 J. alt schreit seit kurzem sehr laut und hackt nach meiner Freundin.Wenn ich Ihn aus dem Käfig lasse.Mir macht er nix...
  2. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  3. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  4. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  5. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...