Fragen zu PBFD

Diskutiere Fragen zu PBFD im Für Vögel mit Krankheiten wie PBFD und Polyoma Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo an alle! Habe heute durch Zufall euer Forum entdeckt und festgestellt das hier viele Leute sind, die mit PBFD Erfahrung haben. Meine...

  1. TinOHZ

    TinOHZ Guest

    Hallo an alle!

    Habe heute durch Zufall euer Forum entdeckt und festgestellt das hier viele Leute sind, die mit PBFD Erfahrung haben.

    Meine Pauli hat auch diese schreckliche Krankheit. Als ich sie im September 2007 zu mir geholt habe war sie ein ganz normales Welli Baby. Das einzige was auffällig war, die langen Schwanzfedern fehlten. Damals dachte ich das die noch wachsen würden und sie einfach noch so jung ist. Ich schätze sie war ca. 8 Wochen alt. Sie war auch ziemlich klein und ist es bis heute geblieben. Ihr Gewicht beträgt immer nur zwischen 30-34 g. Im März 2008 fand ich Pauli eines Abends als ich von der Arbeit kam blutend vor. Sie hatte eine Wunde von der größe eines Cent Stückes zwischen Kloake und Schwanz. Diese Wunde brauchte 10 Wochen um zu heilen und war zwischenzeitlich auch stark entzündet. Habe sie wochenlang mit einer Salbe eingecremt, die Entzündungshemmend war. Die TÄ die wir aufsuchten hat die nötige Federprobe entnommen und wir haben ein PBFD Positives Ergebnis bekommen. Das war ein Schock! Leider bekam Pauli dort auch eine Spritze mit AB und somit ihre 2. nicht heilende Wunde von der Größe einer Erbse. Ihr Gefieder wies starke Lücken auf und auch die Schwungfedern fehlten. Im Mai sah sie richtig schlimm und todkrank aus. Mittlerweile hat sich ihr Zustand allerdings extrem verbessert! Ihr Gefieder ist ohne Lücken. Es fehlen nur die langen Schwanzfedern und einige Schwungfedern. Sie bekommt von mir viel Gurke, Vitamine ins Trinkwasser und täglich Licht von einer UV Lampe.

    Nun habe ich in letzter Zeit viel über PBFD gelesen, weil ich natürlich das beste für meine Kleine tun möchte. Ich habe ja auch noch Tweety, den kleinen Freund von Pauli an den ich auch denken muß. Aber ich habe noch so einige Fragen. Vielleicht könnte mir jemand von euch diese beantworten. Und zwar:

    1. Wie alt können Wellis mit der Krankheit werden?

    2. Wie lange hält sich das Virus in einer Wohnung, wenn kein Tier mehr da ist?

    3. Wie sieht es mit der Forschung für einen Impfstoff aus? Gibt es da bekannte Fortschritte?

    4. Ist es richtig das Tiere die älter als 2 Jahre sind nicht mehr so leicht infiziert werden können? Bzw. es bei ältern seltener zum Ausbruch kommt?

    5. Was muß ich beachten, wenn ich Freunde besuche, die auch Wellis haben? Ist der Federstaub auch durch mich übertragbar?

    Ja so viele Fragen... Also wäre schön, wenn der eine oder andere von euch mir da weiter helfen könnte. Danke schon mal für eure Antworten.

    Liebe Grüße

    Kerstin mit Pauli und Tweety
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Kerstin,

    herzlich Willkommen im Vogelforum.
    Um gleich auf Deine Fragen zu kommen, mal das was ich so aktuell dazu sagen kann:
    Wenn die äußeren Umstände so sind, dass keine Sekundärinfektion zum PBFD dazu kommt, so können Wellis mit der Krankheit genau so alt werden, wie PBFD-freie Wellis. Wichtig ist es eben Sekundärinfektionen zu vermeiden.

    Wenn man den div. Internetseiten glaubt, so heißt es dass das Circo-Virus außerhalb des Wirtstiers bis zu 3 Jahre überleben kann. Als Desinfektionsmittel, was den PBFD-Virus abtöten kann, kann ich F10 empfehlen, allerdings bin ich nicht die Freundin davon, F10 als Trinkwasserzusatz zu verwenden, was mir ein Händler empfohlen hat (als Trinkwasserzusatz müßte es nämlich sowohl die schlecht, als auch die guten Darmbakterien zerstören und dann muß die Darmflora wieder aufgebaut werden - halte ich bei PBFD-Vögeln als noch gefährlicher als bei nicht PBFD-Vögeln). Wichtig ist hier denke ich, dass man weiß, dass es nicht viele Desinfektionsmittel gibt, die gegen PBFD-Viren was ausrichten können!

    Diesbezüglich bin ich derzeit nicht auf nem aktuellen Stand. Sorry.

    Gute Frage!
    Genau kann ich Dir das nicht sagen, denn ich hatte einen Welli im Bestand, der erwiesenermaßen PBFD-positiv war (hatte ihn bei der Obduktion damals mit auf PBFD testen lassen).
    Was ich aber sagen kann, ist dass von meinem Bestand von 18 Wellis nur mein Asterix Flugunfähig war und deutliche Federstörungen gezeigt hatte. Als Asterix noch im Bestand war und ich noch nicht wußte, dass er nicht nur aus sehr schlechter Haltung kam, sondern zusätzlich auch noch PBFD hat, kamen auch noch 6 Jungvögel in den Bestand. Von den Jungvögeln zeigt keiner äußere Anzeichen von PBFD.
    Allgemein hab ich derzeit ein paar Wellis, die durch ihre Mauser die langen Schwanzfedern abgeworfen haben, aber die wachsen auch schon wieder nach (eine Wellidame davon hatte ne Schockmauser und die Schwanzfedern abgeworfen - hatte sich verflogen und mußte eingefangen werden).

    Ich nehme mal an, dass sich zumindest bei den Wellis die Bestände schon zu nem gewissen Grad an PBFD angepasst haben und deshalb der Ausbruch der Krankheit nicht mehr so häufig und so schlimm wie noch vor ein paar Jahren vorkommt. Was sich aber nicht vermeiden läßt ist, dass die Vögel weiterhin die Viren ausscheiden.

    Ja, die Krankheit ist durch Federstaub übertragbar. Federstaub kann an den Haaren, der Kleidung und den Schuhen haften bleiben.
    Als Vorsichtsmaßnahme wird öfter empfohlen, vorm Abfahren Haare zu waschen und frische Klamotten anziehen und nicht nochmal bei den Piepern vorbei zu gehen.
    Manche sagen, die Gefahr der Übertragung besteht erst, wenn man erst mit seinen PBFD-Piepern schmußt und dann mit nem nicht-PBFD-Pieper schmußt, aber riskieren wollte ich es nicht wollen.
    Aber gleichzeitig denke ich ist Übervorsichtigkeit auch nicht angebracht, denn einerseits wissen wir von vielen Leuten nicht, ob sie nicht auch Vögel haben und da könnte es auch zu ner Übertragung kommen (Büro, überfüllte öffentliche Verkehrsmittel, ...) und selbst wenn man in nem Zoofachgeschäft einkaufen geht, besteht die Gefahr, denn ich bezweifle, dass wirklich alle Vögel im Laden getestet sind.

    Von daher ist es bei dieser Frage nicht ganz einfach ne klare Aussage zu treffen, denn das muß denke ich jeder für sich entscheiden.

    Wenn ich weiß, dass ich näher an nen unbekannten Vogel ran komm oder evtl. sogar Piepertaxi bin, dann handel ich schon entsprechend vorsichtig, d.h. Haare frisch gewaschen & frische Klamotten, desweiteren wird in dem Fall auch vorher das Desinfektionsmitte F10 im Auto zum Einsatz gebracht, so dass der Vogel nicht mit dem Virus in Verbindung kommen sollte. Mehr kann man denke ich nicht machen.

    Vielleicht bringt es Dir auch was, gerade hier im PBFD-Unterforum noch etwas querzulesen, denn hier finden sich doch einige Info zum Thema PBFD.
    Ich drück Dir die Daumen, dass Deine kleine Pauli mittlerweise das schlimmste bzgl. PBFD hinter sich hat und den Virus einigermaßen im Griff hat, so dass die paar noch fehlenden Federn auch in Zukunft alles bleiben, womit sie zu kämpfen hat.
    Ach ja, es gibt auch einige die zur Immunsystemstärkung außer den Vitaminen noch Propolis empfehlen. Kannst ja dazu mal die Suchfunktion auf dieses Unterforum loslassen.
     
  4. TinOHZ

    TinOHZ Guest

    Hallo Saskia!

    Vielen Dank für die vielen Antworten. Werde mich hier nochmal etwas schlauer lesen. Schön das ihr hier so viele Infos über PBFD habt.

    Liebe Grüße

    Kerstin mit Pauli und Tweety
     
Thema:

Fragen zu PBFD

Die Seite wird geladen...

Fragen zu PBFD - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...