Fragen zu Psittakose

Diskutiere Fragen zu Psittakose im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Ich bin gerade am Planen mir Agaporniden zuzulegen. Und bei der Info Beschaffung bin ich nun bei dem Thema Psittakose hängen geblieben!...

  1. #1 Quitschy, 26. Mai 2005
    Quitschy

    Quitschy Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich bin gerade am Planen mir Agaporniden zuzulegen. Und bei der Info Beschaffung bin ich nun bei dem Thema Psittakose hängen geblieben!
    Zu Psittakose hab ich auch schon einiges gelesen (hier im Forum und auch über google), aber einige Fragen blieben offen!

    Fragen wie:

    1. Wenn ich mir Agas von einem Züchter hole, kann ich mich darauf verlassen, wenn er mir sagt, das seine Vögel Psittakose frei sind? Oder muss ich damit rechnen, das sie Psittakose Ausscheider sind?
    2. Sollte ich meine neuen Agas lieber testen lassen? Gibt es eine Bescheigung für die negativ geteste Psittakose?
    3. Wenn der Test Positiv ist, hat dies Konsequenzen für meine Finken (Habe derzeit 21 Prachtfinken und 4 chinesische Zwergwachteln)?
    4. Ist nach einer erfolgreichen Therapie, der Vogel komplett Psittakose frei oder bleibt er Psittakose Ausscheider?
    5. Sollte man Psittakose in regelmäßigen Abständen testen lassen?
    6. Sollten Agas generell eine jährliche allgemeine Kontrolluntersuchung haben?
    7. Wenn Psittakose negativ, wie kann ich die Einschleppung von Psittakose verhindern?
    8. Kann man gegen Psittakose impfen oder anders sicher gehen?

    Mehr Fragen hab ich erst einmal nicht und wenn mir noch welche einfallen und ich über die Suche keine Antwort finde, stell ich die dann noch!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Viele Fragen

    Prinzipell kann der Vogel Träger der Papageienkrankheit sein ohne das schon Krankheitszeichen sichtbar sind oder es kann sein das die Krankheit nicht ausbricht er aber die Krankheit weitergibt.

    Die Inkubationszeit beträgt laut meinem Amtstierarzt 90 Tage.

    Du kannst deine Vögel auf Antikörber der Papageienkrankheit testen lassen und bekommst dann vom Labor bzw. deinem Tierarzt eine entsprechende Bescheinigung.

    Finken können nach meinem Wissenstand an Orinthose erkranken diese Krankheit soll änlich sein wobei du das noch mal im Web nachschauen solltest.

    Einen regelmäßigen Test halte ich für nicht praktikabel wenn du keine neuen Tiere dazukaufst und deine keine Krankheitszeichen der Papageienkrankheit zeigen.

    Beim Kauf neuer Vögel solltest du stets auf einen guten Gesundheitszustand achten und dir auch die Anlage des Züchters ansehen, da man von den Hygenischen Zuständen vom Züchter schon auf eventuelle kranke Tiere schließen kann.

    Außerdem solltest du bei der Haltung deiner Vögel auf die Sauberkeit der Behausung, der Sitzäste und der Futternäpfe achten.
     
  4. #3 Alfred Klein, 27. Mai 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Wie schon geantwortet wurde solltest Du Dir die Zuchtanlage vorher ansehen. Die Erreger (Clamydien) können im Vogelkot drei Monate überleben und mit dem Staub aus vertrocknetem Kot eingeatmet werden. Ist also die Anlage sauber so ist die Gefahr gering.
    Wurde ja auch schon beantwortet, ist halt immer eine Sache der persönlichen Einschätzung.
    Psittakose und Ornithose sind sehr eng miteinander verwandt. In beiden Fällen sind Clamydien der Auslöser. Ein positives Ergebnis bei Psittakose kann also durchaus relevant sein.
    Durch die Antibiotikabehandlung werden die Clamydien vernichtet und der Vogel scheidet nichts mehr aus.
    Ist nicht erforderlich. Habe ich noch nie machen lassen. Die Gefahr ist relativ gering so lange man sich von verdreckten Zuchtanlagen fern hält. Wie erwähnt verbreitet der Erreger sich über Staub und solange man den Kotstaub fremder Vögel nicht nach Hause mitnimmt kann eigentlich nicht viel passieren.
    Ich nehme nicht an daß Du Deinen gesamten jetzigen Schwarm jährlich untersuchen läßt. Agas sind da nicht anders als Deine jetzigen Vögel.
    Habe ich weiter oben schon geschrieben. Potentielle Quellen meiden, fremde Vögel nicht einfach so zu den vorhandenen setzen.
    Da es keine Viren sind kann man auch nicht impfen. Sauberkeit und Hygiene sind die sichersten Vorsichtsmaßnahmen. Wobei man wirklich nicht desinfizieren muß. Einfach nur normal sauber halten.
     
  5. #4 Thomas B., 27. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Alfred,
    Man kann zwar nicht impfen, aber die Begründung stimmt nicht. Es gibt Imfstoffe gegen virale oder gegen bakterielle Infektionen, aber in beiden Fällen nicht gegen alle. Gegen PBFD oder PDD kann man z.B. nicht impfen, obwohl es Viren sind, gegen Salmonella typhi und paratyphi kann man (bei Menschen) impfen, ebenso gegen Cholera (Vibrionen), Fleckfieber und Keuchhusten (alles bakterielle Infektionen).
    LG
    Thomas
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Fragen zu Psittakose
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. psittakose verhindern

Die Seite wird geladen...

Fragen zu Psittakose - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...