Fragen zu Rosakakadus von Tiffy

Diskutiere Fragen zu Rosakakadus von Tiffy im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallöchen an Alle Diese liebe Mail bekam ich heute von Tiffy. Habe sie gefragt ob ich sie ins Forum setzen kann, da ich denke, es ist schöner...

  1. #1 katrin schwark, 13. September 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallöchen an Alle

    Diese liebe Mail bekam ich heute von Tiffy. Habe sie gefragt ob ich sie ins Forum setzen kann, da ich denke, es ist schöner wenn sie mehrere Antworten vor allem auch von Rosakakahaltern bekommt, wie nur von mir.Sie möchte sie demnächst hier auch anmelden, und kann dann selber hier antworten.

    Wenn jemand Sounds hat , wo sie Rosas mal hören kann, würde sie sich sehr drüber freuen. So, nun mal die Mail, und ich hoffe doch mal, das viele Antworten kommen. ;)


    Hallo Kathrin,

    Ich habe mich schon ein wenig durch die Vogelforen und Eure
    schöne HP gelesen.

    Es ist echt schade, dass es noch so wenig Informationen über
    Kakadus gibt. Auch mit Literatur über Kakadus schauts
    ziemlich schlecht aus. Da ich überlege mir zwei Rosakakadus zu kaufen, würde
    ich mich sehr freuen, wenn Ihr mir ein paar Tipps zur Haltung geben könntet
    und auf meine nachstehenden Fragen eingehen würdet! :)

    Also, dann leg ich mal los:

    1. Welches Wesen haben Rosakakadus? Verstehen sie sich auch mit kleineren
    Arten wie Nymphensittiche oder sind sie diesen gegenüber eher aggressiv?

    2. Wie alt sollten die Vögel sein, wenn man sie kauft? Empfiehlt sich ein
    DNA-Test um sicherzustellen, dass man ein echtes Pärchen hat?

    3. Vertragen sich gleichgeschlechtliche Vögel genauso gut wie
    gegegengeschlechtliche?

    4. Mit welchem Preis muss ich für einen Vogel bzw. für ein Pärchen rechnen?

    5. Benötigt man in Deutschland eine Haltegenehmigung für Rosakakadus?

    6. Sind Rosakakadus meldepflichtig? Wo muss man die Vögel melden?

    7. Könnt Ihr mir einen guten Züchter in der Nähe von Hamburg/Bremen
    empfehlen?

    8. Ich habe gelesen, dass Rosakakadus eher "leisere" Kakadus sind, kann
    man sie auch in einer Mietwohnung problemlos halten oder wäre der Lärm den
    Nachbarn doch eher nicht zuzumuten?

    9. Zählen Kakadus noch zu den Haustieren, oder MUSS der Vermieter der
    Haltung zustimmen?

    So, das wars erst einmal! Ich würde mich wirklich freuen, wenn Ihr mir
    antworten würdet!

    Liebe Grüße,

    Tiffy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 katrin schwark, 13. September 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Tiffy

    So dann versuch ich schon mal einige Fragen zu beantworten.

    Zu 1. Rosas sind eigentlich recht friedliche Kakas.Wobei ich persönlich immer Angst habe Papas und Sittiche zusammen zu halten.

    Zu 2. Am besten Du holst 2 Babys. Ein DNA-Test solltet ihr vorher machen, wenn ihr ein Paar wollt, da man es bei Jungen Kakas nicht sehen kann ob Männlein oder Weiblein.

    Zu 3. Gegengeschlechtlich ist besser.Ob sich 2 Hähne unbedingt vertragen ist fraglich.

    Zu 4. Ich konnte vor paar Jahren mal einen Rosakaka bekommen, der sollte 1800 DM kosten. Also rechne mal mit ca 7-900 € für einen.

    Zu 5. Nein Du brauchst für Rosas keine Haltegenehmigung.

    Zu 6. Ja Du musst sie anmelden.Das machst Du entweder bei der unteren Naturschutzbehörde oder beim Landratsamt.jenachdem wer bei Euch dafür zuständig ist.

    Zu 7. Schau ma hier http://www.vogelzuechter.de/tierart-auswahl.php

    Zu 8. Rosas sind nicht so laut wie die weissen.Ich denke müsste in der Mietwohnung eigentlich gehen.

    Zu 9. Normal muss man bei Käfigtieren den Vermieter nicht fragen.Aber ich denke es ist besser wenn man voher fragt, und sagt das es mal etwas lauter werden könnte.

    So, nun hoff ich mal das die anderen auch noch antworten.
     
  4. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    @Katrin gut gemacht, nur würd ich auch ein erwachsenes Paar nehmen und mich nicht auf Jungtiere fixieren.
    Ein harmonierendes Paar ist wohl auch für einen Anfänger nicht schlecht.
    Die Kosten gehen ja innerhalb von Deutschland schon weit auseinander.
     
  5. #4 katrin schwark, 25. September 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Ursula

    Hast Recht.Warum nicht auch ein erwachsenes Paar wenn es harmoniert.Aber schön wäre es, wenn hier noch jemanddirekte Erfahrungen über Rosas einbringen könnte.Hat denn hier niemand Rosakakas?????
     
  6. Bömmel

    Bömmel Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Nähe Bodensee
    Wie ja sicher bekannt ist hab ich keine, aber deshalb mal 'ne Frage: ist denn da so viel Unterschied zu den weißen? (klar, mal abgesehen von der Farbe)
     
  7. #6 katrin schwark, 26. September 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Petra

    Naja die Rosas sind schon etwas anders.Sie sollen nicht so laut sein, wie die weissen.Habe mal welche beim Züchter gesehen, und es war wirklich mehr ein zartes pfeifen, anders wie das was ich von meinen kenne.Und das wichtigste eigentlich, sie sind nicht so aggressiv zu ihren Partnern.Ich selber habe noch nichts davon gehört, das Rosas sich gegenseitig killen.Kann sicher auch mal vorkommen, aber bei weitem nicht so häufig.Aber eben um mal diese Unterschiede zu erfahren, wäre es ja nicht schlecht , wenn sich mal Halter von Rosas melden würden. :zustimm:
     
  8. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    also ich durfte mir neulich mal wieder Rosas anhören udn die können shcon recht ordentlich dampfablassen ;)

    aber natürlich nicht so laut, wie die weißen, aber leise würde ich das auch nicht nennen
    Musste Mrs.Tweety ihre nicht wegen der Lautstärke abgeben !?

    Ich habe mir das mit den Rosa ja auch aus dem kopf schlagen müssen, weil ich sicher probleme mit den nachbarn bekommen hätte......

    Trotzdem, kann man sagen, dass sie wohl insgesamt doch deutlich die leisteten kakadus sind

    Und für wirklich schöne Vögel, evtl geschlechtsreif, darf man doch mindestens 2000 € veranschlagen fürs paar, wenn nicht noch einiges mehr
     
  9. nicolaus

    nicolaus Guest

    @ j-c-w: Ja, das musste sie!

    Wobei das mit der Lautstärke nicht unbedingt stimmt.
    Ich versuche es mal so zu erklären: Die Aras (auf die wir uns nun konzentriert haben) schreien morgens 5 Minuten, nachmittags 5 Minuten und gegen Abend (also wenn wir nach Hause kommen und dann, wenn es Futter gibt). Aras schreien laut. Verdammt laut sogar. Nur hält es sich sehr in Grenzen von der Stimmlage her. Sie haben eine dunkle, krächzende, rauhe Stimme.

    Zu den Rosas:
    Sie sind bei weitem nicht so laut wie die Aras oder die weißen Kakadus, nur stand bei unseren rosanen Täubchen niemals der Schnabel still. Das ging im Sommer um fünf Uhr los und Ruhe herrschte erst wieder, als die Sonne unterging.
    Es war kein Schreien aus Einsamkeit oder weil sie sich nicht wohlfühlten. Es war pure Lebensfreude, die unsere Nachbarschaft beschallte.

    Rosas sind z.B. ständig in Bewegung. Sie fliegen vom einen Ende der Voliere zum anderen, dann geht es auf den Boden, dann wird das Spielzeug massakriert und was macht man sonst noch: man untermalt einfach alles mit schrillem Schreien.

    Rosas sind unglaublich bewegungsfreudig. Die brauchen wirklich sehr viel Platz!!! Die Aras bewegen sich z.B. mehr kletternd fort, die Rosas fliegen selbst kürzeste Strecken.

    Da unsere Papageien alle in einer beheizten Scheune untergebracht sind, setzte sich das Geschrei dann von Voliere zu Voliere fort. Die Aras stimmten erregt in das Schreien ein und selbst die Grünen Kongos, die wirklich nur zwitschern, pfiffen ganz laut mit. Es herrschte Chaos und keines unserer Pärchen kam dabei zur Ruhe.

    Wir bekamen deshalb ganz fürcherlichen Streß mit den Nachbarn ...

    Vor der Trennung überlegten wir ganz kurz, ob wir Speedy und Sammy wieder ins Haus holen. Nur: dort hätten sie keine große Voliere gehabt, hätten wieder in einem Käfig sitzen müssen und das wollten wir ihnen nicht mehr antun. Sicher: Im Wohnzimmer hätten wir frühmorgens die Fensterläden zulassen können und nach Feierabend hätten wir sie zum Freiflug entlassen können, aber mal ehrlich: den Beiden hätte etwas gefehlt ...
    So sind sie gemeinsam bei einem anderen Züchter gelandet, der ihnen genau den Platz bieten konnte, den Rosas einfach brauchen. Sie müssen fliegen können und sie müssen auch dabei ihre Lebensfreude zum Ausdruck bringen können!

    Was mir bei der Gelegenheit sonst noch so einfällt: Rosas kann man wirklich nicht mit den Weißen vergleichen. Sie neigen zu keinster Aggression, gehen auch nach der Geschlechtsreife zu Männlein, Weiblein und zum Kinde im Haus, sind stets neugierig, verspielt und aufgeweckt, zeigen vor nichts und niemand Scheu und sind mit allem einfach 100%ig verträglich! Auf was man sehr achten muss, ist die Ernährung! Strengste Diät ist für die Rosas angesagt!!!

    Es sind einfach Traumvögel. Aber für in eine Mietswohnung?! Hhhm, definitives Nein von mir (will hier niemanden auf den Schlips treten!). Die Nachbarschaft sollte so gut wie taub sein und ein Vogelzimmer ist ein absolutes Muß. Wenn das gegeben ist: KAUFEN. Man wird die Entscheidung sicherlich nicht bereuen.

    Ich hätte aber eine Alternative anzubieten: Die Pionus-Arten!!!
    Relativ pflegeleicht, "leise", "hart im Nehmen", klein/handlich/praktisch/gut und wunderschön.

    Wenn uns jemand auf Papageien anspricht, empfehlen wir grundsätzlich (außer natürlich den Kleinaras) die Schwarzohrpapageien. In einer der Pionus-Arten dürfte vom Geschmack her sicherlich jeder etwas finden.

    Großaras, Graupapageien, Amazonen, Kakadus würde ich niemals nie einem Anfänger ans Herz legen (sorry an die, die jetzt entrüstet schnauben!).
     
  10. Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Das wäre noch günstig, bei uns im Zooladen sitzt seit letztem Jahr eine Handaufzucht und die soll 2.250,-€ kosten.
     
  11. canaria04

    canaria04 Guest

    Uh das ist ja günstig!!! Hier auf den Kanaren bekommt man keinen Kakadu unter 2000 Euro!
    Ein Glelbhaubenkakau kostet um die 3000-3500 Euro!

    Lieben Gruß Jana :freude:
     
  12. #11 katrin schwark, 27. September 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Danke von Tiffy

    Hallo zusammen

    Tiffy bat mich einen Beitrag von Ihr hier reinzusetzen.


    -------------------------------------------------------------

    Hallo!

    Ich wollte Euch noch kurz abschließend schreiben und mich bedanken, dass
    doch noch jemand auf meinen Beitrag in den VF reagiert hat. :) Bislang habe
    ich mich noch nicht angemeldet, da ich in letzter Zeit sehr wenig an einen
    freien PC komme. :(

    Ich bin jedenfalls zu dem Entschluss gekommen, dass Kakadus zwar
    wunderhübsch und faszinierend, aber nicht das richtige für mich sind. Ein
    Vogelzimmer habe ich schon zu bieten und mein Vermieter hätte sicher auch
    nichts dagegen, da seine Tochter damals einen Graupapagei hatte, aber ich
    denke solch große Arten sollte man wirklich in einer schönen Voliere halten.
    Ich nehme es Dir, Mrs. Tweety, also auch nicht übel, dass Du Anfängern keine
    Kakadus empfehlen kannst! Ganz im Gegenteil! Ich wollte mich ja bei Euch
    erstmal informieren und auch Eure Meinungen hören und finde es sehr wichtig,
    dass man auch ehrlich ist.

    Da ich sehr positive Erfahrungen mit Pennantsittichen gemacht habe, werde
    ich mich in diese Richtung weiter umhören. Diese Sittiche sind ebenfalls
    sehr hübsch, ruhig, verspielt und haben nach meinen Erfahrungen eine sehr
    angenehme Stimme, die zwar auch mal laut werden kann, aber nicht so grell
    ist.

    Also nochmals vielen vielen Dank für Eure Antworten! :)

    Liebe Grüße, Tiffy
     
  13. Kakadua

    Kakadua Mitglied

    Dabei seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo!

    Das ist auch für mich ein sehr interessantes Thema! Nach dem Tod unseres Gelbwangenkakadu-Mädchens überlegen wir auch, welche Vögel wir uns anschaffen sollen. Die Leute vom Gnadenhof haben uns dringend von den weißen Kakadus abgeraten.Zählen die Rosa-Kakadus nicht zu den weißen Kakadus???
    Habe letzlich bei einem Züchter ein Zuchtpaar gesehen. Die waren aber sehr ängstlich, haben aber nicht geschrien (jedenfalls so lange wir da waren).Das Geschrei eines Kakadus kennen wir ja zur Genüge, wobei es aber immer einen Grund hatte.

    Ich bin auch gespannt auf neue Aspekte zu den Rosa-Kakadus!! :)


    Grüße Daniela :)
     
  14. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    :zustimm: zwar kann ich leider nicht aus eigenen Erfahrungen sprechen, aber in der Regel sind Rosakakadu leichter zu halten als die Weissen.

    Sie werden eben auch nicht zu den weissen Kakadu gerechnet.
     
  15. nicolaus

    nicolaus Guest

    Hhhm, es gibt ja anscheinend einige Personen hier, die sich für Rosas interessieren.

    Hätte denn einer von Euch Interesse an dem schmusigsten, goldigsten, liebsten Rosababy auf der Welt, der sogar schon leise vor sich hin brabbelt???

    Natürlich hat die Sache einen klitzekleinen Haken: Der Dreckspatz hat eine leichte Fehlstellung am rechten (? oder war es das linke? egal) Füßchen.

    Ich war jetzt schon 2x zum Schmusen dort und saß jedesmal schniefend auf der Rückfahrt neben meinem Mann. WIR KÖNNEN IHN EINFACH NICHT IM MOMENT NEHMEN.

    Der Süße sitzt in Rheinhessen und wartet auf ein neues Frauchen/Herrchen. Zu verschenken ist er natürlich nicht, aber vom Preis her wirklich sehr sehr sehr günstig.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Kakadua

    Kakadua Mitglied

    Dabei seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Mrs.Tweety!!

    Da machst du mir den Mund aber ganz schön wässrig, mit dem Kakadu-Baby!!
    Was hat es denn mit dem Füßchen, und warum?
    Wo ist denn der Züchter? Ich komme aus Bayern (nähe München) was ja nicht gleich bei Rheinhessen um die Ecke ist! Vielleicht kannst du mir ja mal mehr mailen!?
    Hab mir gestern deine Homepage angeschaut, die grünen Kongos scheinen ja auch nette Vögel zu sein!

    Liebe Grüße

    Daniela
     
  18. nicolaus

    nicolaus Guest

    Hallo, ich schicke Dir gleich mal eine persönliche Nachricht!!!
    Glaub mir, dass ist wirklich der goldigste Rosa, den ich je geknuddelt hab .....
     
Thema: Fragen zu Rosakakadus von Tiffy
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ms tweety badesitz rosa günstig