Fragen zu Tagesleuchtstoffröhre

Diskutiere Fragen zu Tagesleuchtstoffröhre im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo. Ich habe mir heute zwei Agaporniden (Schwarzköpfchen) gekauft. Ein Hahn und eine Henne, die noch nicht ein ganzes Jahr alt sind....

  1. #1 Snatch, 9. Oktober 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Oktober 2007
    Snatch

    Snatch Guest

    Hallo.

    Ich habe mir heute zwei Agaporniden (Schwarzköpfchen) gekauft. Ein Hahn und eine Henne, die noch nicht ein ganzes Jahr alt sind.

    Zusätzlich habe ich heute vom Zoofachhändler empfohlen bekommen -und auch gekauft- eine Tagesleuchtstoffröhre 20Watt / 60cm lang "Repti Glo 5.0" mit 30% UVA und 5% UVB mit einem Reflektor. Beim testen der Röhre ist mir aufgefallen, dass die Röhre ganz leicht flackert. Ist dieses flackern nicht schädlich für die Vögel? Der Händler meinte auch, dass man täglich mind. 8 Stunden pro Tag die Vögel anleuchten bzw. anstrahlen sollte. Ist diese Zeitdauer ok? Wenn ja, dann würde ich z.B. um 07:00 Uhr anfangen und bis 15:00 Uhr oder vielleicht eine Stunde länger die Tagesröhre anlassen. Eine Zeitschaltuhr habe ich mir deshalb zusätzlich auch gekauft.

    Für Tipps wäre ich euch dankbar.

    Gruß
    Snatch
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AgaAga

    AgaAga Guest

    Hi Snatch,
    ich hab meinen Geiern vor Kurzem erst solch eine UV-Röhre install´t!
    Die hab ich als Komplettset bei http://www.futterkonzepte.de/catalog/
    besorgt! Sie wird um 10.00Uhr Morgens eingeschaltet und geht erst
    gegen 21.00 aus!
    Wenn Du deine Lichtleiste ebenfalls beim Zooladen gekauft hast so müßte diese auch ein elektr. Vorschaltgerät haben, sodaß die Röhre nicht flackerrn dürfte!
    Eine "normale" Lichtleiste ist nicht für die Geier geeignet, da sie kein solches Gerät hat und somit das Flackern nicht unterbindet!!
    Hast Du inzwischen schon eine andere Röhre ausprobiert, evtl. ist die Erste defekt?
    Das Flackern als solches ist nicht schädlich aber es ist für die Geier sehr unangenem! Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren!

    LG Ingo un de Quitschie´s
    Bei Anderen klebt der Kuckuck
    Über mir kreisen bereits die Geier
     
  4. AgaAga

    AgaAga Guest

    Hab noch was gefunden:

    Normales 50 Hz - Licht, das in fast allen Leuchten zur Anwendung kommt, ist für die meisten Vögel, also auch für Tauben absolut ungeeignet und sollte aus jeder Voliere und jedem Taubenschlag verbannt werden. Bildlich gesprochen wird dieses Licht 50 mal in der Sekunde aus- und wieder eingeschaltet. Für das relativ träge menschliche Auge kein Problem, anders bei den Vögeln, die weitaus mehr Bilder pro Sekunde (Flimmerfusionsfrequenz,) verarbeiten und bei denen dieses normale 50 Hz - Licht zum trägen Flimmern führt, das heißt: In der Voliere oder dem Taubenschlag wird bei künstlichem Licht mit 50 Hz die Umgebungswahrnehmung Ihrer Vögel sehr stark belastet. Die Tageslichtlampen haben eine 500.000 mal so hohe Frequenz und damit auch für das Vogelauge ein absolut stabiles, nicht flimmerndes Licht.

    * Ihre Vögel verändern positiv messbar ihr Brut- und Futterverhalten.
    * Normale Lampen können die Farbtemperatur nur ungenügend wiedergeben, bis ca. 2.400 Kelvin, bei der Tageslichtlampe sind dies 6.500 Kelvin.
    * Sie sehen Ihre Vögel buchstäblich in einen anderem, besserem Licht.

    LG Ingo un de Quitschie´s
    Andere haben ´nen Vogel,
    wie bedauerlich,
    denn ich hab hoffentlich bald wieder Vier!
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hi,

    das flimmern macht sich nicht an der Lichtfarbe fest, sondern am Vorschaltgerät. Konventionelle VGs flimmern mit dem Steckdosenstrom, elektronische mit ca 30 kHz und somit auch für Vogelaugen flimmerfrei.
    Die Beleuchtung von Vogelbehausungen liegt leider noch sehr im argen und die Verfügbarkeit einer Lampenserie mit dem klangvollen Namen Birdlamp hat einiges dazubeigetragen. Man hat doch gleich ein gutes Gewissen, wenn man so etwas einsetzt.
    Es gibt aber eine objektive Physik, die dei Qualität von Ausleuchtung berechenbar macht. Naturnahe Lichtintensitäten sind natürlich wünschenswert und mit heutiger technologie auchmachbar. Natürlich braucht das aber einiges an Energie-selbst mit modernster Lampentechnik. Immerhin bringt unsere Sonne selbst hierzulande pro Quadratmeter am Erdboden noch 1000 W reine Lichtleistung.
    Obwohl die Ansprüche der Pfleglinge sehr ähnlich sind, sind die Terrarianer den Vogelhaltern bezüglich der Erkenntnisse zur Vivarienbeleuchtung weit voraus -und haben entsprechende Stromrechnungen. Ich empfehle zum Grundlagenverständnis die Anschaffung der Erstausgabe der Terraria (ms-verlag.de) mit dem Titelthema Licht, das nutzen der Suchfunktion dieses Forums mit den Stichworten HQI und Halogen Metalldampf sowie den Besuch der Technikzone eines seriösen Terraristikforums (zB bei DGHT.de).
    Wie gesagt: Die Ansprüche der Pfleglinge an Lichtparameter sind bei Terrarientieren und Vögeln aus dem gleichen Lebensraum naturgemäß sehr ähnlich und die Terrarianer in der Umsetzung den Vogelhaltern weit voraus.
     
  6. Snatch

    Snatch Guest

    Hmm.... Keine Ahnung wieiviel Hertz diese Röhre hat. Hab nochmal auf die Verpackung geschaut und keine weiteren wichtigen Angaben mehr gefunden.

    Ich habe vom Händler folgedes erhalten:
    - Vorschaltgerät 20W
    - Tagesleuchtröhre 60cm / 20W Repti Glo 5.0 mit UVB und UVA
    - Reflektor für gezieltes Lichtstrahlen

    Sie flakert aber nur sehr schwach. Was soll ich machen? Ich meine, wenn das auch für Reptilien gut ist, dann ist das doch auch bestimmt für die Vögel auch nicht verkehrt oder? Also sollte ich lieber eine andere Röhre holen z.B. ohne UVB Anteil und dafür nur mit UVA und flackerfrei? Oder hat das damit nicht zutun.

    Ich will einfach nicht meine neuen Bewohner schaden, sondern nur das beste den geben.
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ob sie flackert oder nicht, hängt nicht von der Röhre, sondern vom Vorschaltgerät ab. Die selbe Röhre flackert mit 100hz bei Verendung eines KVG und ist mit 30000Hz flackerfrei, wenn ein EVG eingesetzt wird. Wenn Du kein Flackern siehst, heisst das noch lange nicht, dass es für die Vögel flackerfrei ist. Die zeitliche Auflösung des Vogelauges ist ca dreimal besser als die unseres Auges.
    Was bleibt ist, dass Du mit so einer Röhre in keinem Fall auch nur annähernd naturnahe Lichtintensitäten hinbekommst (siehe meine obige Post).
    Um für Helligkeit zu sorgen, musst Du Dich in die Thematik Halogen-Metalldampf (ist was ganz anderes als Halogenlampen) und T5 HO einlesen und dann entsprechend vorgehen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Fragen zu Tagesleuchtstoffröhre

Die Seite wird geladen...

Fragen zu Tagesleuchtstoffröhre - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...