fragen zu unseren zwei graupapageien

Diskutiere fragen zu unseren zwei graupapageien im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo zusammen:zwinker: zuerst einmal möchte ich mich vorstellen, mein name ist matthias und bin nun auf dieser prima side angemeldet. nun zu...

  1. Matve

    Matve Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen:zwinker:

    zuerst einmal möchte ich mich vorstellen, mein name ist matthias und bin nun auf dieser prima side angemeldet.
    nun zu meiner vogelgeschichte.
    meine frau und ich haben nun seid 4 jahren 2 graupapageien. diese hören auf den namen grauli und caruso.
    wir haben beobachtet dass grauli, sobald wir ihn morgens aus dem käfig lassen, sofort zu seinem kletterbaum fliegt und dort einen wahnsinnig grossen haufen kot absetzt. caruso setzt zwar auch ab aber nicht in dieser menge.
    kann es sein dass grauli in der nacht nichts absetzt um seinen käfig nicht zu verschmutzten? denn auf dem boden vom käfig ist morgens kaum kot zu finden.
    desweiteren beobachten wir dass caruso , wenn sie sich gegenseitig das gefieder putzen, grauli am hinterkopf die federn auszupft. er hat schon richtig kahle stellen dort.
    warum macht sie das? und können wir irgendetwas dagegen tun?

    für rat und vorschläge wären wir sehr sehr dankbar:idee:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Margaretha Suck, 25. Januar 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo Matthias,

    schön, dass Du hier im Grauenforum gelandet bist, herzlich Willkommen.

    Zwei wunderschöne Tiere hast Du, magst Du uns ein bisschen mehr darüber erzählen, vielleicht wie alt sie sind?

    Das mit dem Morgenkot macht meine Lotte genau so, sie fliegt auf ihre Schaukel und setzt ihn dann ab. Der Käfig wird bei freilebenden Grauen nur selten beschmutzt. Mit dem Kraulen und Entfernen der Federchen kann ich Dir leider nicht helfen, da meine Lotte aus gesundheitlichen Gründen alleine gehalten werden muss.

    Ich bin davon überzeugt, dass viele andere User Dir diese Frage beantworten können.

    Alles erdenklich Gute wünschen Euch
    Lottchen und Margaretha
     
  4. Bertha

    Bertha Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. September 2002
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Prignitz
    Hallo Matthias!
    Herzlich Willkommen hier im Forum:)
    Schön,das du hier her gefunden hast:beifall:
    Kannst du uns ein bischen mehr erzählen von deinen zwei Grauis?
    Wie alt sind sie und weiß du ob es Hahn und Henne sind ? Sind es Geschwister
    oder sind sie blutsfremd?



    L.g. Gundi
     
  5. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Es ist anzunehmen, daß der Vogel, welcher nicht in seinen Käfig schissert, eine Henne ist. Diese versuchen immer, ihr Nest reinlich zu halten. :)
    Sind beide auf ihr Geschlecht hin untersucht, so daß du definitiv weisst, wer Hahn und Henne ist?

    Haben beide einen gemeinsamen Käfig? Der ist wie gross?

    Da ich nicht weiss, wie alt deine Vögel sind (auf dem Foto schauen sie noch juvenil aus), könnte es sein, daß sie in ihr geschlechtsreifes Alter kommen und der Hahn Caruso übertriebene Gefiederpflege bei Grauli macht.

    Es können viele Faktoren eine Rolle beim Zupfen des Partners vorliegen:
    beengtes Zusammensein, sonstiger Frust, gleichgeschlechtliches Paar....
    Von hier aus ist das Verhalten schlecht zu beurteilen. Vielleicht haben unsere Spezialisten hier im Forum bessere Erklärungen (Jensen, Ingo, Fabian)?

    Wichtig für euch und ganz besonders für eure Vögel ist es, zu wissen, ob Hahn/Henne oder Hahn/Hahn oder Henne/Henne. Beide letztgenannten Typisierungen können zu Spannungen untereinander, und Rupfen führen.....
     
  6. #5 Paloma0602, 25. Januar 2010
    Paloma0602

    Paloma0602 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    nachrichten von grauli und caruso

    hallo ihr lieben

    mein mein matve ( er hatte hier im forum gestern geschrieben) hat mich gebeten die geschichte von grauli und caruso zu erzählen.

    als ich mit meinem mann damals zusammenzog hatte ich eine grauli die ich von einer familie übernommen hatte. der arme schatz hatte es da alles andere als gut. sie wurde zu einem rupfer. da ich den ganzen tag für sie da war , ließ sie es zum glück dann sein.
    der nachteil daran war, sie war total auf mich fixiert und ließ auch niemanden an mich ran.
    ich hatte überlegt ihr einen partner zu zusetzen, aber das habe ich dann doch gelassen denn wie gesagt, sie griff alles und jeden an.
    meine kleine musste dann vor 5 jahren operiert werden. diese op hat sie leider nicht überlebt.
    tja das gefühl kennt ihr bestimmt, es ist ein familienmitglied gegangen.

    nach 1 jahr sind wir durch zufall in einen zoohandel gegangen weil ich futter für den hund meiner schwester holen wollte.
    dort saß in einem käfig ein kleiner graupapagei der ca ein halbes jahr alt war.
    der kleine kerl hat nur geschrien vor lauter angst :traurig:
    für mich gab es kein halten mehr . der kleine kerl musste dort raus.
    und ich hatte wieder einen grauen. aber der sollte nicht alleine bleiben, also musste ein partner her und das pronto!!!!
    zwei wochen später war es soweit und caruso zog bei uns ein. ebenfalls ein halbes jahr alt.

    grauli hat sich zu einer quasselstrippe gemausert und er hat überhaupt keine angst mehr. caruso mag nicht reden aber dafür pfeift sie jedes lied nach.

    bei grauli wissen wir dass es ein hahn ist, bei caruso sind wir nicht sooooo sicher, aber wir denken dass sie eine henne ist. die beiden sind nämlich kräftig am balzen und grauli versucht sie zu besteigen.

    so dass war die geschichte von grauli und caruso. ich hoffe mal , sie war nicht zu langweilig :bier:

    liebe grüsse
    paloma
     
  7. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Nö, langweilig war die Geschichte nicht...... ich stutzte nur im ersten Moment über den neuen Thread mit den gleichen Vogelnamen...... :D

    Also war meine Vermutung mit der beginnenden Geschlechtsreife schon mal richtig.

    Tja,gegen die übertriebenen Liebesbezeugungen kannste eigentlich nichts machen....... das kommt immer wieder mal vor..... Es gibt ja auch Vogeleltern, die ihre Küken schon rupfen.... Die Hauptsache ist, das Umfeld, die Umgebung, Platz, Feuchtigkeit, Futterangebot , ausreichend Flugmöglichkeit und anderweitige Beschäftigung (Klettern, Turnen, Schaukeln) etc. stimmen, damit sich kein Frust aufbaut. Oder wird möglicherweise einer der Vögel besonders bevorzugt behandelt, gestreichelt, angesprochen???
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Paloma und Matthias,

    ein herzliches Willkommen euch beiden hier unter den Grauenfans!:zwinker:
    Ihr habt 2 wunderschöne Timnehs! :zustimm:
    Zu eueren Fragen habt ihr ja schon Antworten bekommen. Will ich mal meinen Senf auch noch dazu geben. :zwinker:
    Ja, das kann durchaus sein. Es gibt Papageien, die sich so verhalten.
    Tueddels These von der Henne hätte ich auch unterstützt. Aber das habt ihr ja nun widerlegt.
    Ich denke wie Tueddel, dass es sich hierbei um Partnerrupfen/übertriebene Gefiederpflege handelt. Dagegen könnt ihr eigentlich nichts machen ...
    Abstellen könnte man das nur, indem man beide trennen würde. Aber das wäre geradezu tierschutzwidrig, da die beiden ja super harmonieren. Also müsst ihr mit diesem Schönheitsmakel leben... :zwinker:
    Ganz sicher wäre eine DNA-Analyse. Aber da die beiden sich ganz offensichtlich auch nach 4 Jahren noch mögen, erübrigt sich das eigentlich. D.h. es ist eigentlich egal, ob Hahn oder Henne, meine ich. Wenn die Chemie stimmt ... :zwinker:

    Paloma, dass dein Schätzchen die OP damals nicht überstanden hat, tut mir Leid... :trost: Was hatte sie denn? Legenot?


    PS: Ich habe euere beiden Themen zusammengelegt, damit man einen besseren Überblick hat und damit die Antworten nicht doppelt kommen.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    :D
    Ich konnte nicht widerstehen.
    Natürlich wird der Käfig bei freilebenden Grauen nur äußerst selten beschmutzt!!!!!:p
     
  11. #9 Paloma0602, 26. Januar 2010
    Paloma0602

    Paloma0602 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo sybille
    ja meine erste grauli musste wegen legenot operiert werden. leider hat sie das nicht überlebt. ich bin bin heute noch sehr traurig darüber und überlege oft ob ich es nicht vorher hätte bemerken müssen.

    tja wenn es bei grauli und caruso wirklich nur übertriebene gefiederpflege ist dann kann ich damit locker leben :+smiley:

    wenn wir das nächstemal zum tierarzt gehen , werde ich auch mal caruso testen lassen (ob hahn o. henne)
    allerdings ist uns aufgefallen dass caruso die dominante ist. sie sitzt auf dem höchstgelegenen platz auf dem kletterbaum, sie darf mit (für sie) beste spielzeug spielen. allerdings werden sie von uns gleich behandelt und keiner von den beiden wird dem anderen vorgezogen.
    vielleicht ist das aber auch der knackpunkt, wenn die beiden eine rangordnung haben, sollten wir sie auch nach der rangordnung behandeln.

    beim fressen und trinken allerdings sitzten beide gleichzeitig am schüsselchen und futtern. gibt es aber weintrauben hört die freundschaft auf und caruso darf sich als erste bedienen.
    ansonsten sind die beiden unzertrennlich und nie weiter als 1 meter auseinander. wo der eine nicht ist , will der andere nicht sein. :zwinker:

    grüssle paloma, matthias, caruso und grauli
     
Thema:

fragen zu unseren zwei graupapageien