Fragen zu vergr. Leber / Volamin und Baytril zusammen in´s Trinkwasser?

Diskutiere Fragen zu vergr. Leber / Volamin und Baytril zusammen in´s Trinkwasser? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen. Mich würde einfach mal interessieren ob man Volamin und Baytril zusammen in´s Trinkwasser geben und anwenden kann?...

  1. #1 Masterfloh, 9. Juni 2006
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Hallo zusammen.

    Mich würde einfach mal interessieren ob man Volamin und Baytril zusammen in´s Trinkwasser geben und anwenden kann?

    Hintergrund der Frage:
    Bei unserer Inka wurden bei der Untersuchung und den Abstrichen irgendwelche Kolibakterien und in der Luftröhre wie der TA sagte irgendwelche Dingsbumskokken festgestellt. Ebenso auf dem Röntgenbild eine vergrösserte Leber und in den Blutwerten irgendwie erhöhte Zuckerwerte worauf der TA mich auch fragte ob der Vogel ungewöhnlich viel trinkt was eigentlich nicht der Fall ist. Der Kot ist auch ungewöhnlich dunkel. Deshalb meinte er soll ich täglich Volamin in´s Trinkwasser geben (2ml auf 25ml Waser dh. hochgerechnet 80ml Volamin auf 1l Trinkwasser wo alle draus trinken denn angeblich schadet es den anderen Nymphis nicht) und dem erkrankten Nymphensittich selber auch noch täglich 0,1ml (also circa 1 Tropfen) Baytril 2,5% direkt noch in den Schnabel geben. Nun hab ich letztens nochmal mit dem Arzt telefoniert und er meinte als ich ihn damit konfrontierte ob diese Kolibakterien ansteckend seien daß ich besser noch den kompletten Bestand mit Baytril für 7 bis 10 Tage per Trinkwasser behandeln soll (7ml Batril 2,5% auf 1l Wasser). Ich bin mal gespannt wann sich bei dem kleinen eine Besserung zeigt da er immer noch ziemlich komisch auf den Ästen sitzt, die Schwanzfedern immer nach oben hebt und die Federn unterhalb vom Rücken sehr komisch aufstellt (rot im Bild markiert).

    Bei einer Lebervergrösserung soll wie ich gelesen habe Mariendistel samen ja helfen - werde solche kaufen. Ebenso soll die Ernährung fettarm sein. Ist Hirse eigentlich fett oder kann man die bedenkenlos weiterfüttern, denn an Hirse wurde nie gespart und die kleinen haben jeden Tag einiges davon bekommen.

    Was kann man denn in diesem Fall noch Unterstützend tun?
     

    Anhänge:

    • foto1.jpg
      Dateigröße:
      32,1 KB
      Aufrufe:
      135
    • foto2.jpg
      Dateigröße:
      32,8 KB
      Aufrufe:
      112
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo, bist Du ganz sicher, dass Du 2ml Volamin auf 25 ml Wasser geben sollst ???

    Bei meinem Cody war und auch jetzt bei meiner Tolito ist die Dosierung, 5ml auf 250ml Wasser !
     
  4. #3 Alfred Klein, 9. Juni 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Floh

    Ich würde Inka so wie bisher mit direkter Eingabe des Medikamentes weiter behandeln. Das ist sicherer, über das Trinkwasser alleine ist die Dosierung so gut wie gar nicht zu sichern.
    Ob Du die anderen Vögel mitbehandeln willst liegt in Deinem Ermessen, jedoch habe ich aus meiner Erfahrung heraus festgestellt daß eine Ansteckung der anderen Vögel nicht sehr wahrscheinlich ist.
    Du kannst selbstverständlich Volamin und Baytril zusammen ins Trinkwasser geben, das sind völlig unterschiedliche Dinge die sich nicht ins Gehege kommen.
    Eine fettarme Ernährung ist immer ziemlich schwierig.
    Es würden sich, falls Inka und die anderen das annehmen, Pellets eignen. Ebenso geht vieles gekochtes, Kartoffeln, Reis, Ebly.
    Es ist nur nicht einfach den Geiern beizubringen daß man so etwas auch futtern kann. ;)
     
  5. #4 Masterfloh, 9. Juni 2006
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    @Delphie:
    Ja, auf die Becher in denen das Volamin war hat er mir auch noch geschrieben 2ml auf 25ml Wasser.

    @Alfred:
    Ich hab bisher und werd Inka das Baytril noch wie gewohnt direkt in den Schnabel geben. Nun wäre heute der 11. Tag wo ich´s Baytril geben würde. 10 Tage lang hat er es schon bekommen. Ich frag mich nun wie lange ich es dem kleinen noch geben sollte.
     
  6. #5 Alfred Klein, 9. Juni 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Normalerweise sind 10 Tage richtig.
    Allerdings bin ich mir in diesem Fall nicht sicher, die Sache könnte eine Superinfektion sein, eventuell begleitend zu einer anderen Sache.
    Zudem sind Kokken und Coli ziemlich hartnäckig.
    Ich würde weil ich da nicht sicher bin empfehlen noch mal den Tierarzt zu befragen.
     
  7. #6 Masterfloh, 9. Juni 2006
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Da werd ich den Doc nochmal anrufen und am Montag nachfragen. Bis dahin gib ich ihm nochmal das Baytril.

    Alfred, zum Thema Volamin: Welche Dosierung wäre da optimal? Die von unserem TA angegebene oder eher die von Delphi vorgeschlagene?
     
  8. #7 Alfred Klein, 9. Juni 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Also, mit der Volamin-Dosierung weiß ich es auch nicht.

    Bei einem ähnlichen Präparat habe ich 10ml auf 1 Liter gefunden.
    Da kocht wohl jeder sein eigenes Süppchen.
     
  9. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ja, Mariendistel samen in gemahlener Form (im Reformhaus erhältlich) unter das Futter gemischt hilft die Leberzellen zu regenerieren. Ich würde noch als Futter eine etwas Eiweißreichere Kost empfehlen. Dann kann die Bauchspeicheldrüse bei der Fettverarbeitung helfen und die Leber entlasten. Ich kenne Volamin nicht, kann es sein, das damit der erhöhte Bedarf schon gedeckt wird?
    Aber auch nicht zuviel Eiweiß anbieten, da das evtl. auch die Nieren schädigen könnte. Und Der Vogel sollte auch viel trinken, damit die Nieren gut durchgespült werden.

    Die Bakterien, die hier gefunden wurden, also die Colibakterien sind vermutlich eher eine Begleiterscheinung der Erkrankten Leber und weniger die Ursache dafür, aber auch das ist möglich. Bei den Kokken, denke ich, dass du Strepptokken meinst, habe ich recht? Die können ebenfalls als Begleiterscheinung bei einer Lebererkrankung vorliegen. Das Problem ist nähmlich, dass das Immunsystem dann geschwächt ist und die Bakterien, die normaler in Schach gehalten werden nicht mehr abwehren kann. Diese breiten sich dann ungehindert aus. Strepptokken können sich auch in anderen Organen einnisten, z.B. Leber, Lunge, Herz...
    Die Colibakterien hingegen halten sich überwegend im Darm auf, führen zu einer Darmentzündung und ihre giftigen Schadstoffe können die Leber noch mehr belasten. Also ein Teufelskreis, wenn man nicht beides gleichzeiig behandelt.

    Eine andere mögliche Ursache für eine vergrößerte Leber kann aber auch ein Tumor sein. Dann helfen die besten Medikamente nicht viel.
     
  10. #9 Masterfloh, 9. Juni 2006
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Mariendistel samen in gemalener Form - ok, aber wie fein ist das dann? Einfach nur grob gemalen oder schon etwas feiner wie Eifutter und Semmelbrösel oder gar schon sehr fein wie gemalene Haselnüsse zum backen? Wie kann ich mir das vorstellen? Wenn das ganze zu fein ist dann fällt das ganze doch durch´s Körnerfutter auf den Boden des Futternapfes und wird nicht gefressen?
     
  11. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Das Pulver ist sehr fein, eher wie in Mehl.
    Tipp: Wenn du Keimfutter anbietest, bleibt das Pulver dran kleben. ;)
    Aber auch, wenn das was oben auf das Futter streust, bleibt e erst oben auf liegen. Ich habe die erfahrung gemacht, das meine Wellis das zuerst fressen.
     
  12. #11 Masterfloh, 9. Juni 2006
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Das mit dem Keimfutter ist mir auch schon durch den Kopf gegangen, aber jetzt in den warmen Sommermonaten bin ich mit Keimfutter eher skeptisch in Sachen Pilze usw... In dieser Zeit mache ich meist nur Kochfutter, also ich koche Kochfutter und Mungbohnen für ca. 10 Minuten ab, geb sie in eine Schale und streu Eifutter, Kräuterhefe von Prempet, gelegentlich mal etwas Spirulina drüber, verrühre alles und biete es an. Quellfutter ist ja wie ich mal gelesen habe reich an Vitaminen die beim anquellen entstehen; ich weis es zwar nicht, kann mir aber vorstellen daß diese Vitamine im Kochfutter nicht vorhanden sind.
     
  13. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Du kannst auch die ganz normalen Mariendistel samen kaufen (z.B. in der Bird-Box) und diese dann etwas mit einem Püriergerät o.ä. zermalen. Das wird dann auf keinen Fall so fein, weil die knochenhart sind.
    Ich streue davon immer etwas übers Futter und zudem bekommen meine Agas die noch in einem extra Schälchen zusätzlich angeboten, was sie auch (obwohl vorher nicht bekannt) sehr gern nutzen.
     
  14. #13 Thomas B., 10. Juni 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    Du kannst selbstverständlich Mariendistel samen geben, aber noch effektiver ist die homöopathisierte Variante (Carduus marianus) im täglichen Wechsel mit Flor de piedra, beides Potenz D 4 - je 5 Globuli über 4 Wochen.
    LG
    Thomas
     
  15. #14 Masterfloh, 10. Juni 2006
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Danke vorerst mal für die tollen Tips und hilfreichen Antworten von euch. Ich weis, ich hätte viel über die Suchfunktion finden können aber jeder Fall ist einzigartig.

    Über diese homöopatische Variante und Flor di Piedra hab ich auch schon hier gelesen, bin aber nicht schlau draus geworden was das alles sein soll und wo man das her bekommt. Mariendistel werd ich so schnell wie´s geht bei birdbox bestellen....
     
  16. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Masterfloh,

    wieso bist Du nicht schlau daraus geworden, steht doch alles eindeutig beschrieben in dem anderen Theread. 8o

    Flor di piedra und Carduus marianus sind Globuli (ganz kleine homöopathische zuckerfreie Kügelchen) die man in der Apotheke bekommt. Die regen die Bildung neuer Leberzellen an und haben u.a. bei meinem Aga mit vergrößerter Leber enorm geholfen. Diese Globuli löst Du im tägl. Wechsel im Trinkwasser auf (aber dabei keine Metallnäpfe verwenden), möglichst zusammen mit den anderen Mittel die hier stehen. Alles weitere steht ja dann in diesem Thread.

    Alles Gute für Deine Inka!
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Thomas B., 10. Juni 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Gabi,
    Du meinst bestimmt (im Gegensatz zu den Tabletten) lactose- also milchzuckerfrei (Lactose=Milchzucker). Denn die Globuli bestehen materiell aus reinem Zucker (Saccharose).
    LG
    Thomas
     
  19. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Thomas,

    danke, klar das meinte ich. 0l Vielen Dank für Deine Richtigstellung!
     
Thema: Fragen zu vergr. Leber / Volamin und Baytril zusammen in´s Trinkwasser?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. volamin

    ,
  2. strubbel huhn

    ,
  3. strubbel hühner

    ,
  4. baytril und jecuplex zusammen geben hühner
Die Seite wird geladen...

Fragen zu vergr. Leber / Volamin und Baytril zusammen in´s Trinkwasser? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. Bei der Winterfütterung der Wildvögel sollte das Trinkwasser nicht fehlen.

    Bei der Winterfütterung der Wildvögel sollte das Trinkwasser nicht fehlen.: Liebe Wildvogel Freunde gerade das Trinkwasser bei Frost sollte nicht fehlen.Ich habe immer eine Plastic Schale genommen und einen Stein mit...
  4. Welche Rassen können zusammen

    Welche Rassen können zusammen: Hallo Da unser Rußköpfchen ja vom TA durch gescheckt wurde und wir ja das Geschlecht jetzt noch erfahren ist die Frage ob es nur geht das wieder...
  5. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...