Fragen zum Blaßkopfrosella

Diskutiere Fragen zum Blaßkopfrosella im Forum Plattschweifsittiche im Bereich Sittiche - Hallo Vogelfreunde, vielleicht kann mir einer von euch weiterhelfen. Wir haben unter anderem ein Prachtrosellapärchen und einen...
T

Tatjana

Guest
Hallo Vogelfreunde,

vielleicht kann mir einer von euch weiterhelfen.

Wir haben unter anderem ein Prachtrosellapärchen und einen Blaßkopfrosella. Zuerst saßen sie in einer Voliere, das Weibchen war beiden sehr zugetan. Unser Blaßkopf wurde dann aggressiv und jagte das andere Männchen, wir setzten in in einen extra Käfig (er hat alles und jeden gejagt). Unser Weibchen hat dann 6 Eier gelegt und sich nicht drum gekümmert.

Letzte Woche hatten wir den Blaßkopf und die Roselladame in einen separaten Käfig gesetzt, die Dame möchte jetzt aber nichts mehr von ihm wissen - schade, kein Nachwuchs. Meine Fragen: Ist das normal, das die Rosellamännchen so aggressiv reagieren? Wie oft brüten sie im Jahr und wann? Er sitzt jetzt wieder alleine in seinem Käfig und tut uns schrecklich leid. Wird es besser, wenn wir eine Blaßkopfdame dazusetzen? Falls wir eine Dame dazusetzen, könnte das Pärchen dann mit den Rosellas in einen Käfig? ´Wer von euch hat Erfahrung mit der Haltung beider Arten und deren Eigenschaften?

Ups, sehr viele Fragen, ich freue mich auf eure Antworten. Trennen möchten wir uns nämlich von keinem....

Danke

Tatjana
 
Nochmals moin Tatjana!

Blättere mal in den älteren Beiträgen in diesem Forum, da müßte es einiges zum Thema Aggressivität von Plattschweifsittichmännchen" geben.
Allgemein gilt, das Plattschweifsittiche eine vergleichsweise aggressive Sittichart sind und diese Aggressionen richtet sich auch nicht selten gegen das Weibchen. Normalerweise soll man Plattschweifsittiche nur paarweise halten, zumindest bei der Brut auch ohne Sichtkontakt zu anderen Plattschweifsittichen.
Sicherlich ist es am besten, dem Blaßkopfrosella ein Weibchen zuzugesellen, allerdings ist die Verpaarung bei Plattschweifsittichen oft nicht einfach: ein
agressiver Hahn braucht ein dominantes Weibchen, das sich gegen ihn durchsetzen kann, sonst wird es nur gejagt. Ein passendes weibchen zu finden, kann schwierig werden.
Von der Zusammenhaltung der beiden Rosellapärchen würde ich abraten, spätestens, wenn sie in Brutstimmung geraten, wird des Streit geben (s.o.).
Die Brutdauer bei (Blaßkopf-)Rosellas beträgt etwa 19 Tage, die Jungen fliegen nach ca. 32-35 Tagen aus und sind nach weiteren drei bis vier Wochen selbständig.
Zwei Bruten im Jahr (die erste meist im zeitigen Frühjahr) sind normal, mehr sollten auch nicht zugelassen werden.
Im übrigen ist es bei den Rosellas ähnlich wie bei vielen anderen papageienarten so, das im ersten Lebensjahr oft unbefruchtete Eier gelegt werden.
Bei Blaßkopfrosellas gilt die Zucht als etwas schwieriger als bei Rosellas, vor allem wird auf den großen Platzbedarf (für eine erfolgreiche Zucht sollen die Volieren mindesens fünf Meter lang sein) hingewiesen.
Ich hoffe, das hat etwas geholfen, auch wenn es keine eigenen Erfahrungen sind, sondern "nur" Literaturangaben (u.a. Kolar/Spitzer, Grosittiche; de Grahl,Papageien; Robiller, Papageien Bd.2; Dost/Grummt, Sittiche und andere Papageien)

------------------
Tschüss Rüdiger
 
Hallo Tatjana,

schon wieder ich, aber da ich selbst ein sehr gutes Blaßkopfrosellazuchtpaar besitze kann ich dir meine Erfahrungen gern mitteilen!

Es stimmt schon, der Blaßkopf ist schwerer zu züchten als der Rosella, denn der Blaßkopf akzeptiert noch lange nicht jedes Weibchen was man ihm dazu gesellt!!! Ich habe mit meinem Pärchen wirklich glück gehabt, denn ich habe beide Tiere aus einer nichtharmonisierenden Verpaarung bekommen und da die Beiden auch schon 3 Jahre alt waren war es nicht gesagt das es funktioniert! Zu Anfang sah es auch nicht danach aus, denn beide saßen ziemlich teilnamslos herum, aber im März des folgejahres war af einmal das Weibchen verschwunden und als ich den Kasten kontrollierte saß sie auf 7 Eiern, alle waren befruchtet und 5 Junge sind auch wirklich geschlüpft und groß geworden! Nachdem ich die Jungen dann abgesetzt hatte fingen die beiden kurz darauf eine zweite Brut an, es waren 5 Eier von denen 3 befruchtet waren und 2 geschlüpft sind! Da nun aber das Weibchen in die Mauser ging gaben sie die Brut einfach auf und ich hatte kein Pärchen mehr wo ich sie hätte unterlegen können!!! Bei Rosellas also eine zweite Brut zu machen kann klappen, es kann aber auch schief gehen!!!! Na auf jeden Fall solltest du auch hier darauf achten das du entweder ein gleichaltes oder älteres Weibchen bekommst, ansonsten könnte es passieren, das dein Männchen anfängt zu treiben und das Weibchen noch nicht so weit ist. Dabei kann es passieren das dein Männchen das Weibchen zu tode hetzt!!!

http://www.vogelforen.de/upload/Blaßkopf.jpg
 
Thema: Fragen zum Blaßkopfrosella

Ähnliche Themen

S
Antworten
5
Aufrufe
2.457
Krabbi
K
S
Antworten
17
Aufrufe
569
1941heinrich
1941heinrich
M
Antworten
0
Aufrufe
108
Matthias F
M
G
Antworten
16
Aufrufe
477
Karin G.
Karin G.

Neueste Beiträge

Zurück
Oben