Fragen zum Züchten

Diskutiere Fragen zum Züchten im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an alle! Ich habe ein paar Fragen und hoffe, ihr könnt sie auch beantworten! :+klugsche Was bisher geschah: Meine Nymphen Susi und Max...

  1. Jasuma1989

    Jasuma1989 Guest

    Hallo an alle! Ich habe ein paar Fragen und hoffe, ihr könnt sie auch beantworten! :+klugsche

    Was bisher geschah:
    Meine Nymphen Susi und Max haben sich letzte Woche gepaart! Vorgestern und heute hat Susi ein Ei gelegt! Das Erste ziemlich klein und das Zweite etwas größer! Ich habe vor mind. zwei Eier ausschlüpfen zu lassen, und hoffe, dass mehrere befruchtet sind! Und da es die erste Brut ist habe ich ein paar Fragen:

    1. Was soll ich im Nistkasten reintun? Ich habe schon etwas Sand und Nistmaterial reingetan! Ich habe gelesen, man kann auch Sägespäne und Torf dazugeben! Stimmt das?
    2. Worauf soll ich bei der Ernährung achten? Gekochte Eier, Obst, Gemüse......?
    3. Meine Nymphies sind nicht die ganze Zeit im Nistkasten! Sie sind manchmal draußen und dann ist keiner drin! Schadet das? Müssen die Eier wirklich jede Minute warm gehalten werden? Das sind dann aber meistens nur 5 - 10 Minuten, wo sie draußen sind!
    4. Woran erkenne ich, dass die Eier wirklich befruchtet sind? Ich habe schon versucht es mit einer Glühbirne zu erkennen! Bei beiden Eiern sehe ich so ein Adergeflecht! Aber das Zweite Ei ist schwerer und man merkt, dass da etwas drin ist!

    Ich hoffe, ihr antwortet schnell und ausführlich auf meine Fragen! Ihr könnt mir ja auch noch ein paar Tipps geben!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. maxima

    maxima Guest

    hallo jasuma

    meine erste frage ist, hast du eine zuchtgenehmigung und wenn nein warum bietest du dann einen nistkasten an?

    denn züchten ist in deutschland ohne genehmigung nicht erlaubt.

    wenn du keine hast, dann geh umgehendst zum amtstierarzt und beantrage eine ausnahmegenehmigung oder tausche die eier gegen kunstoffeier aus.



    lg maxima
     
  4. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Oh, da pass mal auf dass die Glühbirne nicht zu heiss ist. 8o Besser wäre eine Schierlampe oder vielleicht Taschenlampe. Wenn Du ein Adergeflecht erkennen kannst sind die Eier wohl beide befruchtet. In den Nistkasten muss eigentlich gar nichts. Meine Sittiche (bzw. die glücklicherweise wenigen brutwilligen) lasse ich meistens ohne Nistmaterial (auf Plastikeiern) brüten. Früher hatte ich mal Sägespäne drin, die haben sie nicht wirklich akzeptiert und teilweise in eine Ecke gescharrt.

    Wichtig sind jetzt ausreichend Nährstoffe zur Eibildung, also Keimfutter, etwas Eifutter vielleicht noch (dazu sind die Meinungen hier glaube ich unterschiedlich), Calcium, Grünfutter, Obst. Achte auch auf die Luftfeuchtigkeit!

    Den Eiern schadet es bei Zimmertemperatur nicht wenn sie ab und zu verlassen werden. Unerfahrene Hennen brüten aber nicht immer so zuverlässig wie man es erwarten sollte, leider. Da sie aber oft erst nach dem 2. oder 3. Ei richtig anfangen zu brüten muss das jetzt nicht unbedingt etwas heissen.

    LG
    Meike
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Janina :0-


    Ich kann es nicht fassen das Du nach Deinen vielen Gefrage unter verschiedenen Namen nicht gescheiter bist :nene: .

    Du bist minderjährig und hast keine Zuchtgenehmigung. Was Du hier machst ist strafbar !!!! Außerdem sind Deine Nymphen zu jung und können mit der Aufzucht Gesundheitsschäden davontragen.


    Nimm die Eier und koch sie 10 Minuten in Wasser und wechsle sie besser dann in Kunststoffeier wenn Du welche hast.
    Dann rede mit Deinen Eltern oer warte bis Du 18 bist und mache dann eine Zuchtgehehnigung. Wenn Deine Nymphen minestens 1 1/2 Jahre, besser 2 Jahre alt sind kannst Du dann züchten.
     
  6. Jasuma1989

    Jasuma1989 Guest

    Ja, ich habe keine Zuchtgenehmigung, aber die Vögel will ich auch nicht verkaufen! Ich behalte sie selber!

    Und was du sagst Federmaus ist nicht richtig! Ich habe nicht meine Namen gewechselt um nicht erkannt zu werden, sondern, weil ich irgendwann mich nicht mehr unter diesem Namen anmelden konnte! Keine Ahnung, warum das so war!!! Und woher meinst du zu wissen, wie alt meine Nymphen sind? Das Weibchen ist nämlich 1 1/2 und das Männchen 2 1/2 !!!!!! Nach deiner Meinung wohl doch nicht zu jung, oder? :schimpf: Du solltest keine Behauptungen aufstellen, wenn du gar nicht die Wahrheit weißt!!

    Nun zu Meike:
    Also das Weibchen sitzt Immer nachts auf den Eiern und tagsüber wechseln sie sich ab! Aber meistens macht es das Männchen am Tag! Noch eine Frage zum Adergeflecht! Als Susi einmal gebrütet hat und überhaupt kein Männchen da war hat sie auch Eier gelegt und bei denen war auch ein Adergeflecht! Aber das geht ja wohl schlecht, dass die befruchtet waren, oder? ;) :D :prima:
     
  7. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    versteh es bitte nicht als angriff, aber ich halte deine einstellung wegen der zg für ein wenig blauäugig. was ist denn wenn du aus welchem gund auch immer nicht mehr alle behalten kannst? was ist, wenn es stress zwischen jung und alt geben sollte? nymphen können ohne weiteres 25 jahre alt werden, bist du dir sicher die jungen wirklich so lange zu behalten???

    dann hast du da vögel ohne ring und versuchst sie abzugeben. weißt du, ich habe in meiner voliere mehrere solcher vögel ohne ring und nur weil ich so blöd bin sie trotzdem immer wieder aufzunehmen wenn keiner sie mehr haben will, bekomme ich möglicherweise stress mit dem amtsta wenn er nen kontrollbesuch macht. allerdings möchte ich den vögeln in ihrem jetzigen alter auch nicht mehr zumuten nen offenen ring aufzuziehen.

    bitte setz dich mit dem amtsta wegen einer ausnahmegenehmigung in verbindung und besorg dir so ringe!!!
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Janina :0-


    Auch wenn Du die Vögel behältst ist es illegal und mit einer hohen Geldstrafe (bis zu mehrere 1000€) strafbar !!!!

    Erzähle das mal Deinen Eltern die müssen dafür gerade stehen da Du noch nicht volljährig bist.




    Hast du Dir vorher Gedanken gemacht was mit der Zucht auf Dich zukommen kann, welche Verantwortung Du damit übernimmst ???
    Es ist nicht nur ohhh süß Küken. Die Küken können krank sein und viel Geld an TA kosten verursachen. Auch mußt Du die Möglichkeit haben schnell und zu jeder Zeit zum TA zu kommen. Was machst Du wenn es Probleme gibt und Du mußt eingreifen und einen Teil oder die Aufzucht komplet übernehmen? Das heißt innerhalb weniger h Einrichten eines Brutschrankes und je nach Alter alle 2-3 h Füttern Tag und Nacht!!!
     
  9. Jasuma1989

    Jasuma1989 Guest

    An Kuni:
    Also, ich werde alle Eier außer zwei abkochen und die dann ausschlüpfen lassen! Dann habe ich zwei Stück und der Käfig kommt dann ins Wohnzimmer! Ich glaube nicht, dass das solche Probleme bereiten kann! Was meinst du damit, dass ich mir so Ringe besorgen soll?

    An Federmaus:
    Ich glaube nicht, dass ich die Einzige bin, die züchtet ohne eine Zuchtgenehmigung! Ich habe hier mal im Forum ein bisschen rumgeguckt zum Thema züchten! Und sieh an, was ich gefunden habe! Da stand was von einem Mädchen, dass auch züchten wollte, aber auch keine ZG hatte! Alle die ihr geantwortet haben, haben gesagt, wenn sie die Vögel selber behält, wäre es nicht schlimm! Und ich meine ich habe gelesen, dass du das auch geschrieben hast! Und ich denke garantiert nicht oooh, süß Küken! Ich finde, dass das einfach etwas schönes ist! Aber ihr versteht das ja nicht! Und wegen der Verantwortung: Wenn es wirklich so weit kommen sollte, dass ich die Vögel von Hand aufziehen muss ist meine Mutter noch da! Die arbeitet nicht und ist jederzeit bereit, dies zu tun! Und wenn ich dann aus der Schule komme übernehme ich das! Meine Mutter hat nämlich auch sehr viel Interesse dadran und würde mich jederzeit unterstützen!

    Und übrigens hat das Männchen, was ich bekommen habe auch keinen Ring! :+klugsche
     
  10. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich habe bestimmt nicht geschrieben, deutsches Gesetzt hin oder her Züchten ist toll und nicht schlimm ohne Genehmigung also mach es.
    Es ist eine Straftat egal ob selber behalten oder verkaufen.
    Es gibt in Deutschland die Ringpflicht und die Psittakoseverordnung nach der sich jeder richten muß.

    Ich verstehe nicht warum Du Dich nicht um eine Genehmigung bemühst wenn Du unbedingt züchten willst.


    Wenn Du einen unberingeten Nymph gekauft hast kann es bei Krankheiten (meldepflichtigen) für Dich zu Problemen kommen :+klugsche .
     
  11. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Das ist normal. :jaaa:

    Ah, ich hatte anfangs gar nicht richtig gelesen sehe ich gerade. Nicht dass Du was verwechselst? Das Ei selbst hat ja auch eine Struktur, vielleicht meinst Du das? Die Adern, die es natürlich nur bei befruchteten Eiern gibt, sind innen sehr deutlich zu erkennen. Und das auch erst nach einigen Tagen, spricht wenn Deine Eier erst 1-3 Tage alt sind, wie in Deinem Fall, kann man noch lange nichts erkennen. ;) Sorry, ich hatte das Alter übersehen, sonst hätte ich Dir das gleich sagen können. D.h. für Dich, dass Du auch erst in ein paar Tagen sicher weisst, ob die Eier befruchtet sind. :idee:
    Deshalb kann man auch nicht anhand des Gewichts darauf schließen, dass "etwas drin" ist - denn genaugenommen ist es das ja noch nicht. ;)

    Unberingte Nymphen dürfen eigentlich auch nicht brüten. Mal der Info halber für die die es interessiert.

    LG
    Meike
     
  12. maxima

    maxima Guest

    hallo meike wo bitte steht daß unberingte nymphen nicht brüten dürfen?

    daß dies vielleicht bei geschützen arten so ist die auch die cites bescheinigung benötigen ist mir klar, aber wo bitteschön muß ich als züchter eintragen wer die eltern sind und welchen ring die haben, vom gesetz her auf keinen fall, sonst müßte das ja meinem amtlichen nachweisbuch stehn.

    bei dem gesetzlichen nachweisbuch geht es nur darum einzutragen was ich gezüchtet habe mit der ringnummer dort einzutragen und wenn ich vögel in meinen bestand aufnehme oder abgebe.


    aber unabhängig davon sollte janina wirklich ihre ausnahmegenehmigung holen, denn es ist wirklich nicht zu spaßen mit der ganzen geschichte.
    und selbst wenn man weiß daß ein anderer ohne führerschein ein fahrzeug fährt wird man selber doch net auch ohne diesen fahren oder?

    außerdem gibt es hier auch user die gar net aus deutschland sind und somit wie in österreich keine genehmigung benötigen, auch dies ist zu beachten, aber wir sollten hier in deutschland schon auf unserer gesetze achtgeben und die vorschriften einhalten.
    drum ist doch besser du hast die 2 jungen legal und machst den kleinen akt mit der sondergenehmigung mit deinem amtstierarzt aus und alles ist in bester ordnung, soviel sollten dir deine tier auch wert sein, denn wenn es doch rauskommt, dann kann es dir auch so ergehn daß dir deine vögel beschlagnahmt werden und was hast dann, nicht 4 sondern 0000000000000
    oder ist dir diese zahl lieber.

    also überlegs dir genau und berede es mit deinen eltern und lass deine eltern mal diesen thread lesen, und wenn die ein klein wenig vernunft und einsicht haben werden sie dir auch dabei behilflich sein die sondergenehmigung zu beantragen.

    lg maxima
     
  13. nicoble

    nicoble Guest

    Uiui,

    Also mal ganz abgesehen von dem Strafbestand - denn da haben die anderen Recht:

    Ich habe nur einmal ein Kuecki Erlebnis gehabt - und da musste ich die Fuetterung dann leider uebernehmen.

    Ich sage Dir das ist wirklich und ganz im Ernst nicht ohne !

    Ich habe mir selbst Nachts alle 2 Stunden den Wecker gestellt und gehoert ob die Kueckies noch schnaufen , habe unzaelige Tage und Naechte um die Kleinen gezittert , habe mal so eben $ 150 fuer Tierarztkosten bezahlt - und das wegen was , was am Ende gar nicht schlimm war .
    Ich habe damals 24 Stunden Zeit gehabt , weil Semesterferien waren aber es hat gewaltig geschlaucht!

    Und ganz ehrlich wenn ich schon zwei Kaefige in 2 Verschiedenen Zimmern hoere - heehee da werden Euch die Nymphies was husten. Wenn Du versucht die Kueckies vom Rest des "Schwarmes" zu trennen und ins Nebenzimmer zu stellen dann werden die sich rufen bis Du sie wieder in Sichtweite Stellst.

    Die Platzanforderungen an Nymphen sind immerhin auch nicht ohne - ich weis ja nicht wie gross die " Kaefige " sind aber wenn da mal 3 Kuecken kommen und die als Geschwister ihr Leben lang zusammen bleiben sollen - Halleluja!

    Wenn die Kidies dann naemlich selber Geschlechtsreif werden - bekommen sie dann auch gegengeschlechtliche Partner oder muessen die sich dann untereinander verpaaren ?- denn das werden sie sicher tun - Nymphen kennen nicht unbedingt Verwandschaftsverhaeltnisse !

    Hast Du auch dran gedacht das man fuer 5 Nymphen auch mal nen Isolationskaefig brauchen kann ?

    Wie stehen eigentlich Deine Eltern zur Volierenhaltung , denn um die wirst Du wohl ueber kurz oder lang nicht herumkommen. Und was machst Du denn blos mit den Piepern wenn Du umziehst ? Schon mal in Deutschland versucht ne Wohnung fuer einen Menschen und ein paar mehr Nymphen zu finden ???

    Und das mit dem Ring ist auch so ne Sache - da kann es beim Tierarzt schon mal Probleme geben - und wenn der Vogel entfliegt habt ihr keine Moeglichkeit ihn jemals wieder zu bekommen !

    Ich kann Dich ja gut verstehen - ich haette ja auch gerne schon bei meinen Eltern mit richtig viel Tieren angefangen, bin aber nu froh doch gewartet zu haben. Denn letztendlich zieht man doch bei den Eltern irgendwann aus und will was eigenes Aufbauen. Hat man da schon einen Schwarm Nymphen traegt man schon ne ganze Menge mehr Verantwortung!
    Heute habe ich Platz - ich weis das ich am Ort bleiben werde weiss das mein Mann voll hinter mir steht und wir haben keine unmittlebaren Nachbarn - und trotzdem wuerde ich nicht zuechten - denn ganz ehrlich, das erfordert wirklich absolute Disziplin und Hingabe - ohne Blaumachen und auf andere Verlassen ( 25 jahre wird Deine Mutter nicht fuer deine Suessen sorgen koennen ...)... Ich selbst koennte das nicht leisten !

    Wenn Du aber so Interesse am Zuechten hast dann betreibe es auch ernsthaft . Schliesse dich einem erfahrenen Zuechter an und lass dich richtig einweisen. Halte die Voegel in Volieren und mach auch dann auch deine Zuchtgenemigung. Manchmal hat man Glueck und man findet sogar einen Zuechter der Hilfe braucht - vielleicht kannst Du da ja mal aushelfen.

    Manchmal darf ich meiner Zuechterin auch schon mal Babys einhueten ( wenn sie mal mit Mann ins Krankenhaus muss oder so) - das ist fuer mich immer toll . Alleine wuerde ich dieses Hobby aber nicht betreiben koennen , denn dazu fehlt mir die Zeit und Gedult ...
     
  14. #13 Dresdner, 28. September 2004
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2004
    Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1

    Hallo da kannst Du machen was Du willst, es ändert sich nichts an der Tatsache das hier nur von "Unglücksfällen" die Rede war und das dafür eine Ausnahmegenehmigung vom Amtstierarzt im nachhinein erteilt werden kann. Diese Reglung gilt nach wie vor in Deutschland. Die Amtstierärzte sind auch nicht auf den Kopf gefallen und merken sehr schnell was Sache ist ( wenn jemand nicht nur einmal diesbezüglich auffällt).
    Das heißt, wen Du hier in Deutschland (später vielleicht Mal) bei einem Tierarztbesuch mit einem unberingten Vogel erscheinst, der eigentlich einen Ring haben müßte; kannst Du darauf wetten, daß sich dafür kein Tierarzt in die Nesseln setzen wird.

    In Österreich und der Schweiz sieht es ganz anders aus. Dort gelten auch keine "deutschen" Ringpflicht-Vorschriften und das wurde hier im Forum auch etliche Male klargestellt. Also werfe hier bitte nicht alles in einen Topf. :nene:



    @maxima

    tut mir leid wen ich Dich teilweise widerhole..... wir haben wohl gleichzeitig getipselt....
     
  15. luxi68

    luxi68 ...gehört jetzt Hupe

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SG-Burg
    Meinst Du das macht es besser? Sorry, aber das ist wieder mal typisch: Ich weiß es ist illegal, aber ich mach es trotzdem weil ich das halt so will. An die Konsequenzen für Dich und andere (vor allem die Nymphen!) denkst Du überhaupt nicht!
    - An Deine Eltern, die jede Menge Ärger bekommen wenn Deine illegale Zucht auffliegt. Wer bezahlt denn die unter Umständen mehreren tausend Euro Strafe? Du?
    - An Deine Nymphen, die nie eine Chance auf eine Tierarztbehandlung haben werden. Spätestens wenn die da nämlich ohne Ring hinmüssen kann es Ärger geben.
    - An Dich, denn mit 14 oder später mit 18 Jahren schon vorbestraft zu sein macht das Leben nicht einfacher, wirst sehen.

    Wenn Du züchten willst, dann warte bis Du 18 bist und mach die Zuchtgenehmigung, ansonsten laß es! Ich kann mich da den anderen nur anschließen.
     
  16. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    da möchte ich doch auch nochmal einen Denkanstoß geben.
    Selbst wenn alles so glatt verläuft, wie bei meiner jetzigen und ersten Brut, ist das doch sehr sehr viel Verantwortung auf einmal.
    Da steht man dann bibbernd vor dem Kasten und lauscht alle 10Minuten, ob auch ja noch Futtergeräusche da sind. Und das unabhängig davon, ob am nächsten Morgen eine Vordiplomsklausur ansteht...
    Man stellt sich an den Herd, und bereitet Kochfutter zu, weil die Nymphen nunmal seit 2 Stunden schreien, und nur damit Ruhe geben. (Meine Elterntiere sind total verrückt nach weichem Futter.)
    Gleichzeitig muss man sich ständig Gedanken machen, ob das nicht zuviel wird, da Kochfutter ja nicht alles Nötige enthält für die Kleinen Kükis.

    Jaaa, und der finanzielle Aspekt - auf den sollte man gut gefasst sein. Ich habe in den letzten 8 Wochen gut 200 Euro ausgegeben für Nistkästen, Futter, Mineralien, weitere Volierenausstattung, ...
    Wenn man die nun größere Voliere selber mit einrechnet, nochmal 600 Euro dazu!

    Dann muss man auch auf zwischennymphische Probleme gefasst sein. Ich musste 3 meiner Vögel in Pflege geben, da es hier zu erheblichen Problemen kam. Auch wenn es schmerzt, muss man zu solchen Schritten bereit sein.
    Ich habe zum Glück eine gute Freundin, mit der das vorher abgesprochen war, und die selber 6 Nymphen besitzt.
    Unsere Kira haben wir unter der Woche bei strömendem Regen abends dort hingefahren.
    Hast du die gleichen Möglichkeiten, für den Fall der Fälle?
     
  17. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    mit dem "so ringe besorgen" meinte ich, daß du wenn du die ausnahmegenehmigung vom amtsta hast damit dann bei einer offiziellen ringstelle ganz legal ringe kaufen kannst. aber ohne die bescheinigung vom amtsta gibts da nix.

    und ich kann nur dringend dazu raten den "legalen weg" zu gehen, jetzt mal ganz abgesehen von vorbestraft sein usw. aber es kann durchaus mal sein, daß du aus welchen gründen auch immer gezwungen bist deinen nachwuchs abzugeben. glaub mir, wenn die vögel ringe haben ist das wesentlich einfacher.

    ich sehe das natürlich aus meiner sicht: ich dummdepp nehme immer wieder vögel mit ähnlichen vorgeschichten auf, die dann, aus welchen gründen auch immer, abgegeben werden sollen. so habe ich einige vögel ohne ring da sitzen. und ich muß meine zuchtgenehmigung noch auf meine neue adresse ummelden. was glaubst du wohl wie der amtsta guckt wenn der bei mir lauter unberingte vögel sieht. aber ich hoffe daß er gnädig darüber hinwegsieht. meine pflichtringvögel (papageien) sind ja ordnungsgemäß beringt. da würde sich die reaktion mit sicherheit nicht aufs naserümpfen beschränken.

    also bitte! sobald du erkennen kannst daß die eier mit sicherheit befruchtet sind, solltest du bzw. deine eltern s o f o r t den amtsta informieren und die ausnahmegenehmigung beantragen. sei dir dann aber bitte darüber klar daß diese ausnahmegenehmigung nur für diese eine brut gilt. solltest du dann jedes jahr beim amtsta auf der matte stehen, wird der dir was anderes erzählen!

    sollten sich die eier allerdings als unbefruchtet erweisen ist diese ganze diskussion mehr oder weniger überflüssig.
     
  18. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm....ein TA, der die Behandlung verweigert, weil der Vogel unberingt ist???
    Also nee, das kann ich mir nun nicht vorstellen, das dürfte auch nicht sein.
    Ich habe auch einige Nymphen hier sitzen, die leider nie einen Fußschmuck bekommen haben, dennoch gabs beim TA keine Probleme.

    Damit will ich jetzt nicht die illegal Zucht schön reden und auch ich finde es nicht OK uneinsichtig zu sein und wissentlich Küken ausbrüten zu lassen, ohne mich darum zu kümmern es legal zu machen.

    @ Jasuma.....springst du auch von einer Brücke, nur weil es schon viele vor dir getan haben? Überdenke bitte noch einmal deine Einstellung.

    Dummheit schützt übrigens vor Strafe nicht.
     
  19. #18 Pakopat, 29. September 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. September 2004
    Pakopat

    Pakopat Guest

    Zuchtgenehmigung

    Hallo miteinander, ich habe langjährige Zuchterfahrung mit Nymphen und ich muss sage, ich kann es Bestätigen dass es besser ist eine Zuchtgenehmigung zu haben als ohne. Anfangs, als ich das erste Paar Nymphe hatte und es Eier legte überlegte ich mir was besser wäre. Im Nymphenbuch steht geschrieben dass, sofern ein Pärchen Eier legen würde, woraus natürlicherweise auch Junge ausschlüpfen können, muß auch die Anmeldung dieser Junvögel beim Gesundheitsamt, bzw. Regierungspresidium erfolgen um wachweisen zu können woher diese Jungvögel stammen. Da ich natürlicherweise den einfachen Dingen folge habe ich diese auch beantragt und nach Besichtigung und durch nachweis der erforderlichen Grundkenntnis und auch Belehrung wurde diese erteilt. Die Ringbestellung erfolgte nach dem Bestätigungsschreiben vom Regierungspresidium.

    Die Brut und das aufziehen der Jungen machten meine Vögel dann von selbst, da es relativ einfach ist bei den Nymphen, es sollte aber schon wärend der Brut dafür gesorgt werden dass nachher genug Platz für alle vorhanden ist, z.B. eine große Zimmervoliere.
    Wenn es schwierikeiten geben sollte beim Füttern der Jungen, sollte halt gleich eingegriffen werden und notfalls eine Handaufzucht erfolgen. Besser wäre es auch schon vorher Kontakt zu einem Züchter in der nähe aufzunehmen, wobei es nicht nur ein Nymphenzüchter sein muß, sondern er kann auch andere Vögel züchten, um sich über das Handaufziehen zu informieren und an 2. Stelle auch über die Zuchtgenehmigung zu unterhalten.

    Bei mir hat es auch schon oft geholfen wenn die jungen z.B. lange kein oder zu wenig Futter im Kropf hatten dass ich sie zufütterte und dann wieder in den Brutkasten setzte und später wieder schaute ob weitergefüttert wurde, denn es kann sein dass die jungen manchmal zu schwach sind um zu betteln und werden dadurch von manchen Eltern nicht mehr weitergefüttert.

    Du solltest auch deine Elten darüber informieren was dadurch auf euch zukommt und auch bitten dir behilflich zu sein einen Züchter in der nähe zu finden.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. luxi68

    luxi68 ...gehört jetzt Hupe

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SG-Burg
    Nein, das kann ich mir auch nicht vorstellen. War auch nicht so gemeint, eher unglücklich ausgedrückt. ;) Ich meinte damit, das sie aus Angst vor dem Ärger gar nicht erst zum TA geht und der Nymph dann qualvoll stirbt.

    Soooo schlimm sind TÄ auch nicht. ;)
     
  22. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    @Jasuma,...

    dein Nymphenpaar brütet das erste mal?!... mein Paar hat 4!!!! Anläufe gebraucht bis alles geklappt hat,.. und selbst da hat nicht alles geklappt,... da die mama noch unerfahren war, is einem meiner küken ein unfall passiert womit sie jetz das ganze leben lang leben muss,...
    wenn deine nymphen auch mehrere anläufe brauchen bis mal ein küken durchkommt,.. willste die denn auch alle machen?! oder lässt dus nach dem einen "versuch" einfach wieder?!!?...

    ich glaub es ist noch nicht ganz VOrgedrungen bei dir WAS du da eigentlich vorhast!?!.. züchten OHNE ZG ist STRAFBAR!!! bist du dir darüber im KLAREN?? ich glaube nicht!
     
Thema:

Fragen zum Züchten

Die Seite wird geladen...

Fragen zum Züchten - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG