Fragen zur Aufstockung von zwei auf vier Wellis

Diskutiere Fragen zur Aufstockung von zwei auf vier Wellis im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, seit fünf Wochen habe ich zwei Wellis. Oft habe ich den Eindruch, dass ihnen langweilig ist. Außerdem sind sie ein wenig schüchtern. Nun...

  1. #1 AstridLindgren, 19. August 2006
    AstridLindgren

    AstridLindgren Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    seit fünf Wochen habe ich zwei Wellis. Oft habe ich den Eindruch, dass ihnen langweilig ist. Außerdem sind sie ein wenig schüchtern. Nun überlege ich, ob ich ihnen noch zwei Spielkameraden hole. Aber vorher habe ich ein paar Fragen:
    Ich vermute mal, dass vier Wellis doppelt so viel Dreck machen wie zwei. Stimmt das?
    Und wie ist es mit dem Lärm? Meine beiden stehen in meinem Arbeitszimmer und fliegen dort herum, wenn sie denn fliegen. Wird das mit vieren auch gehen oder muss ich dann ausziehen?
    Bisher habe ich ein Männchen und ein Weibchen. Die beiden kümmern sich aber kaum umeinander. Sie zanken sich zwar nicht, aber sie schnäbeln auch nicht miteinander. Meist sitzen sie einfach stumm nebeneinander. Soll ich nun ein weiteres Pärchen kaufen oder gehen auch zwei Männchen? Bei vielen von euch habe ich gelesen, dass sich die Männchen oft gut verstehen und auch Paare bilden.
    Ginge es eventuell auch, zunächst nur einen zusätzlichen Vogel zu kaufen? Oder sind drei ganz unmöglich?
    Viele Grüße, Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja1

    Maja1 Guest

    Also einer wenn die anderen beiden schon ein richtiges Paar sind ,dann würde ich nur auch ein pärchen dazu holen.
     
  4. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    Du solltest schon ein gegengeschlechtliches Pärchen holen, denn bei drei Männchen und einem Weibchen kann es zu Problemen kommen.
    Zu drei Vögeln würde ich dir nicht raten. Einer wird dann immer den kürzeren ziehen.

    Je mehr Vögel, desto lauter und dreckiger wirds. Außerdem muss der Käfig für 4 geeignet sein. Auch sollte man gedenken, dass sich 2 Vögel mit Käfig im Krankheitsfall oder Urlaub noch gut bei Freunden unterbringen lassen, bei 4 siehts schon schlechter aus, zumal der Käfig dann schon so groß ist, dass ein Transport sich schwieriger gestaltet.

    Es ist gut möglich, dass die neuen frischen Wind in die Wellensittichgemeinschaft bringen und die alten sich dem quirligen Wesen der neuen anpassen. Es kann aber auch anders gehen, und du hast dann 4 lahme Kerle bei dir rumsitzen.

    Wie sehen denn die Lebensbedingungen deiner beiden Wellis aus? Wie oft Freiflug, wie lange, gibt es Spiel- und Landeplätze, werden sie angeflogen? Welche Beschäftigungen bietest du ihnen?
     
  5. #4 AstridLindgren, 19. August 2006
    AstridLindgren

    AstridLindgren Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Julia,
    danke für deine Antwort.
    Mein Käfig ist 85 (breit) mal 50 (tief) cm. Es ist der Montana San Remo. Er ist sowieso so schwer, dass ich ihn nicht transportieren kann. Wenn ich in Urlaub fahre, suche ich jemanden, der zu Hause die Vögel versorgt. Die Wellis haben den ganzen Tag Freiflug, so dass er auch für vier reichen müsste.
    Spiel- und Landeplätze habe ich mehrere, sie werden aber meist nicht angeflogen. Michel und Ronja sitzen am liebsten auf dem Käfig.
    Viele Grüße, Sabine
     
  6. nadschi

    nadschi Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hi,
    ich würd auf jeden fall sagen, dass du aufstocken solltest. wellis sind soziale tiere, das heißt dass sie auch viele soziale kontakte pflegen, vorallem unterschiedliche soziale kontakte! dazu gehört nicht nur jemand, den sie lieben, sondern auch welche mit denen sie nur lockere oder auch enge freundschaften pflegen können. darunter können natürlich auch mal "kleine feindschaften" sein .... damit meine ich nicht, dass es gut ist, wenn sie sich so heftig attackieren, dass blut fließt. sondern, dass es zum leben dazu gehört sich auch mal ein wenig zu zanken....es gibt ja nicht nur friede, freude, eierkuchen!

    außerdem kümmern sich paare mehr um einander, wenn es auch mal etwas konkurrenz gibt....bzw. die männer kümmern sich dann mehr um ihre partnerin :zwinker:

    achso und lieber noch ein weibchen und ein männchen nehmen, sonst ist es sehr wahrscheinlich, dass es stress gibt.
     
  7. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Oder suche sich eine Neue... :D

    Sicher ist, das 4 Wellis mehr Spaß machen (und auch haben) als 2.
    3 sind sehr ungünstig, da ist einer immer das 5te Rad am Wagen. Wenn, dann setz' ein 2tes Pärchen dazu, das ist am schönsten.
    Zum Thema Lärm und Dreck: Etwas mehr Dreck wird's wohl geben, aber so viel mehr ist das nicht.
    Beim Geräuschpegel kommt's auch auf den Charakter der Vögel an. Meistens merkt man den Unterschied aber nicht so sehr.
     
  8. Leitmaus

    Leitmaus verliebt in die Pieper

    Dabei seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Hallo.

    Wir haben auch vor ca. 4 Wochen auf 4 aufgestockt.
    Es sind zwei pärchen.
    Es war auf jeden Fall die richtige entscheidung. Seit dem ist viel mehr "Spaß" angesagt und sie sind wesentlich zahmer geworden. Das liegt wahrscheinlich am Futterneid.
    Auch wenn man pappsatt ist: Sobald einer knabbert muss jeder was haben! Wie die Kinder :D "Aber sein Eis ist viiieeelll größer! Und sie hatte schon 3 Gummibärchen..."

    Allerdings haben wir uns mit der Entscheidung ca. 6 wochen zeit gelassen. Es kamen dann schon einige gründe auf, weswegen wir es vielleicht nicht machen sollten. Aber das ist von jedem persönlich abhängig.

    Jedenfalls haben wir uns nach reiflicher Überlegung für mehr Trubel in der Bude entschieden und sind voll glücklich drüber!!!!:freude:

    Wenn sie draußen sind fetzt wesentlich mehr. Das ist schon der Hammer wenn vier über einen hinweg fegen.
    Der dreck ist meiner meinung nach nicht mehr. Allerdings saug ich auch mindestens zwei mal pro tag, weil's nach dem Clickern immer aussieht wie sau.

    Der Lärmpegel ist anfangs gefallen, wahrscheinlich weil sie sich erst kennenlernen mussten.
    Mittlerweile ist es schon relativ laut. Es ist halt laufend ein Geplapper. Ich mag's aber ganz gern, wenn's nicht so ruhig ist.

    Ich hoffe, dass hilft Dir bei der Entscheidung.
     
  9. Charlize

    Charlize Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Düsseldorf
    Also ich hab auch vor einigen Monaten von 2 auf 4 aufgestockt und es ist klasse. Die ganze Truppe ist ein lebhafter Haufen. Auch die beiden Schauwellis, denen ja ein ruhiges Wesen nachgesagt wird, sind am plappern und sabbeln und umherwuseln.

    Ich dachte auch erst daran 2 Hähne dazu zu holen weil meine Charlize so eine richtige Zicke ist, hab dann aber doch nen Pärchen genommen und siehe da, Charlize und Ava verstehen sich. Sie haben aber auch unterschiedliche Charaktere. Und die Herren unternehmen auch gern viel zusammen.

    Der Dreck wird nur unwesentlich mehr, ist kaum zu merken und lauter wirds halt nur wenn alle gleichzeitig anfangen zu schreien. Das ist bei mir aber eher selten der Fall, meist brabbeln die Herren ruhig vor sich her und die Damen glucksen vergnügt mal dazwischen.

    Inzwischen hab ich mein Männe auch dazu bekommen noch ein letztes Mal aufzustocken auf insgesamt 6 Geier. Dann wird es nochmehr Trubel geben und mit Sicherheit noch mehr Spaß für alle.

    So ein richtiger kleiner Schwarm tut den Tierchen richtig gut, sie sind eben Schwarmtiere und das merkt man ihnen an.
     
  10. #9 AstridLindgren, 22. August 2006
    AstridLindgren

    AstridLindgren Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Da waren's dann doch vier

    Hallo,
    vielen Dank für Eure Antworten.
    Gestern habe ich mir nun ein weiteres Pärchen geholt. Ich hoffe zumindest, dass es wirklich eins ist, die beiden sind noch ziemlich jung und außerdem ein Albino und ein Lutino, das ist die Geschlechtsbestimmung etwas schwierig.

    Zunächst habe ich die beiden in einem eigenen Käfig gehalten, aber der ist ziemlich klein und sie schienen mir unglücklich zu sein. Ich weiß zwar, dass das unvernünftig war, aber ich habe sie dann einfach zu den anderen gelassen. Die vier sind munter im Zimmer herumgeflogen und dann alle in den größeren Käfig geflogen. Ich habe den Montana San Remo, der hat eine riesige Tür und ein Dach zum Aufklappen, so was kann ich nur empfehlen, es macht die Eingewöhnung sehr viel leichter.

    Als sie dann in dem großen Käfig bei den anderen waren, haben die beiden Neulinge sofort gefressen und seitdem ist auch der Kot, der vorher etwas weich war, fest. Es war schon unglaublich, wie schnell das ging. Alle vier Wellis, auch meine beiden "alten" scheinen mir zufriedener zu sein.

    Bei meinem "Michel" habe ich übrigens was Interessantes beobachtet. Gestern und vorgestern hatte sich seine Wachshaut in der Mitte etwas entfärbt, ich dachte schon, er würde krank. Heute morgen war es sogar erst etwas schlimmer. Aber als dann die beiden neuen Vögel zu rufen begannen, wurde die Haut innerhalb kürzester Zeit wieder ganz dunkelblau! Auch meiner Tochter fiel das sofort auf, als sie heute nach Hause kam. "Die helle Stelle beim Michel ist ja völlig weg!"

    Nun sitzen alle vier auf einer Stange und dösen nach der ganzen Aufregung vor sich hin. Es ist ein schönes Bild.

    Viele Grüße, Sabine mit Michel, Ronja, Ole und Inga
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Psittaciformes, 22. August 2006
    Psittaciformes

    Psittaciformes Guest

    passende zu dieser Geschichte

    passend zu diesen interessanten Einträgen, reiht sich auch meine Welli - Problematik ein...

    ich habe ein pärchen Wellensittiche in einem geräumigen Käfig und dazu seit längerem einen Fundvogel (auch ein Wellensittich), dessen Besitzer in nicht mehr haben wollte und ich ihn aufnahm.

    Jetzt ging die Zeit ins Land, aber ich habe seit langen schon das Vorhaben die Meute zu vereinen.
    Jetzt habe ich endlich genügend zeit und will das genau durchdenken, so dass ich auch keinen Gedanken vergesse zur Planung.

    einen vogel zu einem Pärchen einzugliedern wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht gut gehen. 2 Vögel mit einem Pärchen zusammen angewöhnen?
    Wie geht man hier vor?
    erst den neuen vogel mit dem einzelvogel verkuppelt und dann die pärchen verkuppeln und thats it oder was würdet ihr mir raten?

    Kann man das Interior des Käfigs verändern, so dass das Revier"gefühl" kurzfristig unterbunden ist?
    Denn dass müsste ich sowieso noch tun.

    Bisher habe ich sie nicht zusammen freifliegen lassen, sondern getrennt. Ging so auch immer gut und es gab keine negativen Situationen zwischen den Wellis.

    Bitte nicht die Hände vor dem Kopf zusammenschlagen, ich weiß, dass das keines wegs gut ist, wie ich es im Moment schildere. Aber um es eben richtig zu machen, daraus etwas zu lernen und die Haltungsbedingungen zu optimieren, frage ich bei Fachkundigen mit Erfahrungen nach.

    Vielen Danke für Ratschläge und Tipps. Sven
    ich werde jetzt erstmal weiter recherchieren.
     
  13. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Wenn dein Einzelvogel eine Henne ist, würde ich sie nicht zuerst zu dem Paar lassen, dass gibt auf jeden Fall Stress.
    Am sinnvollsten wäre es wirklich, erst einen Partner für den Einzelwelli zu besorgen und dann alle 4 zusammen zu lassen. Da ist die Wahrscheinlichkeit am geringsten, das es Ärger gibt oder einer, wenn auch nur kurzfristig, das 5te Rad am Wagen ist.
    Egal, wie du es anpackst, auf keinen Fall solltest du die Quarantäne/den TA Check für den Neuling vergessen!
    Das ist auf jeden Fall sinnvoll. Normalerweise gibt es sehr selten Revierkämpfe, aber wie sagt man so schön: Vorbeugen ist besser als heilen! ;)

    Warum sollten wir das denn tun? Hier kriegst du höchstens ein dickes Lob für 1. die Aufnahme des Einzelwellis, 2. dafür das du einen 4ten besorgen willst! :beifall: :D
     
Thema: Fragen zur Aufstockung von zwei auf vier Wellis
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellis verkuppeln

    ,
  2. aufstocken von zwei auf vier Wellensittiche

    ,
  3. welli aufstocken vorgehensweise