Fragen zur Außenhaltung Ziegensittiche und andere

Diskutiere Fragen zur Außenhaltung Ziegensittiche und andere im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich bin ganz neu hier und grüße Euch ganz herzlich. Ich möchte mich vorab entschuldigen, falls ich Fragen stellen sollte, die hier schon...

  1. Lia806

    Lia806 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin ganz neu hier und grüße Euch ganz herzlich. Ich möchte mich vorab entschuldigen, falls ich Fragen stellen sollte, die hier schon behandelt worden sind. Ich habe versucht mich durchzuwuseln, aber leider nur mit mäßigem Erfolg.

    Ich würde gerne in meinem Garten eine Voliere mit Schutzhaus und Schleuse bauen. Darin halten würde ich gerne 1 Pärchen Ziegensittiche (die sollen auch irgendwann mal brüten), 2 Pärchen Wellensittiche (ich halte schon seit über 15 Jahren Wellensittiche und bin in dem Thema auch sehr bewandert und bemühe mich um eine möglichst artgerechte Haltung, die Wellensittiche sind also schon da)und 2 Wachteln. Die Voliere soll naturnah werden, da habe ich mir auch schon ein Buch besorgt ich hoffe ich darf es nennen (Naturvolieren im Selbstbau). Die Voliere selbst soll ca. 3 x 2 Meter werden. Ein angrenzender Schutzraum und eine Schleuse

    Ich meine ich habe eine solche gemischte Haltung bereits gesehen, haltet ihr das für möglich?
    Würdet ihr die ganze Voliere überdachen (wegen Vogelgrippe und Regen)?
    Welche Gitterstärke ist nötig und von einem Holzgerüst mit oder ohne Wetterschutzfarbe ist wahrscheinlich aufgrund der Schnäbel abzusehen? Also Aluminium? Edelstahl ist ja leider unbezahlbar.
    Können ruhig 3 Seiten der Voliere offen sein und an einer Seite der Schutzraum oder würdet ihr wegen Wind einen Teil der Voliere winddicht gestalten? (Die Voliere wird mitten im Garten stehen, hier kann es auch schon mal ordentlich ziehen)
    Verschalung oder lieber Bodenplatte gegen Eindringlinge wie Nager?
    Wie groß sollte der Schutzraum mindestens sein?

    Ich habe bestimmt noch einiges vergessen, ergänze ich später, wenn es mir wieder eingefallen ist. Ich danke Euch schon einmal für eure Tipps!
     
  2. #2 Astrid Timm, 15.02.2021
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    1.387
    Ort:
    34393
    Huhu,
    zu Aller erst würde ich mal kucken , ob ich ne Baugenehmigung brauche . Dannnnn was die Nachbarn dazu sagen. Größenmäßig würde ich mich an die Mindestmaße der Arten halten.ch würde Teil Überdachen und immer ne Möglichkeit haben , um den Rest zu überdachen , wenn es nötig ist. Boden Beton fürs Haus und Gitter in die Erde für den Außenteil.Meine Seiten sind alle offen nur zum Schutzhaus hin nicht .
     
  3. #3 Sammyspapa, 15.02.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.948
    Zustimmungen:
    2.677
    Ort:
    Idstein
    Ich finde die Kombination Ziegensittich mit Wachteln nicht optimal. Wachteln sind Ferkel in Volieren und je nach angedachter Art auch nicht so harmlos wie man meinen sollte. Da die Ziegen viel am Boden rumwandern kommen sie viel in Kontakt mit den Hinterlassenschaften und den Wachteln selbst. Ziegen und Wellis halte ich bei der Volierengröße für gut machbar :)
     
  4. Lia806

    Lia806 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, vielen Dank für Eure Antworten!

    Eine Baugenehmigung ist zum Glück nicht nötig. Und zu den Nachbarn, die machen ja auch, was sie wollen, die, mit denen ich mich gut verstehe, haben auch nichts dagegen. Ich halte bereits seit einigen Jahren Hühner (ohne Hahn, für die Nachbarn) in meinem Garten. Ich bin ein absoluter Vogel Fan und träume schon sehr lange von einer naturnahen Außenvoliere!

    Eine ergänzbare Teilüberdachung ist eine super Idee. Wir liegen allerdings auch im Vogelzuggebiet (die Vögel, wie Kraniche sind immer sehr gut vom Garten aus zu sehen und fliegen oder sammeln sich auch darüber, allerdings lasse ich die Hühner auch jeden Tag in den Garten, damit sie nicht nur im Auslauf rum lungern müssen, wg. Vogelgrippe). Ich hatte schon über eine Beregnungsanlage nachgedacht, damit man auch etwas Grün in der Voliere haben kann (auf jeden Fall einen kleinen Wasserfall mit flacher Badestelle). Auch sehr schön, das 3 Seiten offen sein können. Ich muss noch sehen, das ich einen Schutz baue, das die Hühner nicht an dem Gitter rum picken können und eventuell ein Vogelfüßchen erwischen...

    Mit den Wachteln muss ich dann noch mal überlegen, soll ja schon alles rund laufen. Es sollten wenn auch nur 2 sein. Ich glaube mit den Hühnern zusammen geht auch nicht....

    Wie isoliert muss denn so ein Schutzhaus sein, bis wieviel Grad Minus halten Ziegensittiche gut aus? Wie die Wellis? Ich wollte mit Gasbeton (Ü-Tong) Steinen den Schutzraum bauen
     
  5. #5 Gast 20000, 17.02.2021
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.143
    Zustimmungen:
    864
  6. ErWi

    ErWi Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    4
    Für Ziegensittiche ist der Winter kein nennenswertes Problem.
    Meine (Springer) baden selbst im zugefrorenen Teich, wenn ich da ein Loch rein mache und fühlen sich pudelwohl dabei.
    Problematischer für sie ist, wenn im Sommer sie keine Möglichkeit haben sich aus der Hitze der prallen Sonne in schattige Kühle zurückzuziehen.

    Da kannst du Pech haben, dass die Wellensittichweibchen dein Ziegenpaar am Brüten hindern, wenn aus Sicht der Wellis die Höhle für die Ziegen die attraktivste ist.
    Welliweibchen sind ziemlich rücksichtslos und rabiat auch gegen größere wie Ziegensittiche.
     
  7. Lia806

    Lia806 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Okidoki! Es kommt ja ein Dach auf die Voliere, da werde ich dann für Schatten sorgen. Einen kleinen Teil möchte ich vielleicht unbedacht lassen, das Regen herein kommt und die Pflanzen in der Voliere gießt. Bei Bedarf, z B Vogelgrippealarm so das Dach dann abdeckbar sein.

    Mit dem Brüten muss ich dann mal sehen, ob das klappt.

    Mein ihr man kam die Außenvoliere auch aus Holzpfosten mit Gitter machen oder bekommt der Ziegensittich das geschreddert?
     
  8. #8 Alfred Klein, 27.03.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.394
    Zustimmungen:
    2.043
    Ort:
    66... Saarland
    'Wenn du Pfosten mit entsprechender Dicke nimmst wird da wohl so schnell nichts passieren. Ich denke da an so 8x8 cm minimum. Kann gerne auch mehr sein. ;)
     
Thema:

Fragen zur Außenhaltung Ziegensittiche und andere

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Außenhaltung Ziegensittiche und andere - Ähnliche Themen

  1. Grundlegende Fragen zur Zucht/Brüten

    Grundlegende Fragen zur Zucht/Brüten: Hallo, ich hätte ein paar Fragen / Überlegungen zum Thema Zucht. Mein Sperlipärchen ist sehr harmonisch, gesund und ich mag ihre...
  2. Fragen zur Ringnummer bei Zebrafink

    Fragen zur Ringnummer bei Zebrafink: Hallo kann mir bitte jemand mit der Ringnummer weiter helfen? Ich habe fast alle Beträge und Links zu dem Thema gelesen. Ich habe vor einer Woche...
  3. Fragen zur Haltung von Gebirgsloris

    Fragen zur Haltung von Gebirgsloris: Hallo :0- Ich wollte mich zwecks der Haltung von Gebirgsloris informieren und denke, dass ich hier ganz gut dafür aufgehoben bin :) Erstmal zu...
  4. Möwen - ein Buch mit 7 Siegeln.... Fragen zur Bestimmung

    Möwen - ein Buch mit 7 Siegeln.... Fragen zur Bestimmung: Hallo, heute war ich bei Weilheim in Oberbayern in einem größeren Torfabbaugebiet mit vielen Flachgewässern. Es waren hunderte Lachmöwen vor Ort....
  5. Anfängerfragen zur Haltung von einem Kanarienpärchen

    Anfängerfragen zur Haltung von einem Kanarienpärchen: Hallo :) Seit kurzer Zeit bin ich stolze Besitzerin eines Kanarienpärchens. In meiner Kindheit hatten wir Wellensittiche, aber die habe ich nur...