Fragen zur geplanten Ara anschaffung

Diskutiere Fragen zur geplanten Ara anschaffung im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo^^ Ich habe da mal ein paar Fragen was die Gelbbrustaras betrifft. Ich plane schon seit längerem mir später zwei stück zuzulegen. Vom...

  1. Akima_

    Akima_ Guest

    Hallo^^

    Ich habe da mal ein paar Fragen was die Gelbbrustaras betrifft.
    Ich plane schon seit längerem mir später zwei stück zuzulegen.
    Vom Platz her werde ich da wohl keine Probleme haben.
    Doch wie siehts aus wenn ich den beiden einen Freisitz anbiete und sie den ganzen Tag im Haus tun und lassen können was sie wollen? Brauchen sie dann trotzdem eine riesige Voliere oder reicht da ein großer Geräumiger Papageienkäfig aus?
    Und dann zur Lautäußerung.
    Sind Aras rund um die Uhr am schreien?
    Oder ist schreien etwas was sie gegenüber anderen Papageien seltener machen?
    Dann habe ich da noch zwei Rosellas und andere Sittiche.
    Würden die sich in die Quere kommen wenn sie aufeinander treffen?
    Beim Freiflug zB?

    Vielleicht können mir erfahrene Arahalter noch andere wichtige Infos zu den Vögeln geben?^^

    Natürlich hatte ich mich auch schon Im Netz Informiert doch kann man sich ja nicht genug Infos zulegen^^
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Coco & Eddie, 5. November 2006
    Coco & Eddie

    Coco & Eddie Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Baden
    Also unbeaufsichtigt würde ich das nicht tun, ansonsten kannst Du Deine Wohnung neu renovieren! :D Angefangen beim Fugenkitt bis hin zu neu Tapizieren. Hab auch schon gesehen wie Löcher in die Wand kommen besonders wenn Wänder verputzt sind. Türen und Türrahmen sind auch heiß begehrt.

    Die Voliere brauchen sie trotzdem! du hälst Dich ja auch nicht nur im "Klo" auf, oder?

    Also meiner schreit mal morgens und abends kurz auf, ist schon laut liegt aber denke ich in der Natur. Irgendwann müssen sie sich ja auch mal bemerkbar machen. ;)
     
  4. Akima_

    Akima_ Guest

    Dann vielleicht ein Zimmer nur für die Beiden einrichten?^^
     
  5. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo und willkommen bei den Aras!:bier:
    Aras fliegen gern und besitzen einen dicken Schnabel!:D
    Wenn du in einer Wohnung leben willst,die keine elektronischen Geräte,keine Möbel und Kabel hat,die Wände nicht mit Tapeten tapeziert sind und alle Fenster mit Gittern gesichert,damit sie nicht "rausgefressen" werden,dann kannst du sie gern den ganzen Tag frei in der Wohnung halten.:zustimm:
    Aras haben einen großen Drang,alles zu zerschreddern und wenn du sie in der Wohnung hälst,dann wird auch vieles angefressen,selbst wenn du sie beaufsichtigst......Aras völlig sich selber zu überlassen ist einfach zu gefährlich ,wenn es sich nicht um einen vogelsicheren Raum handelt.
    Außerdem kann es gut sein,dass du auch einmal in Urlaub willst.Wer traut sich dann in deine Wohnung,wenn die großen Vögel alles als ihr Revier ansehen?Je nach dem,können sie nämlich ganz schön angriffslustig sein(grade auch in der Brutstimmung).Von daher ist es immer einfacher,wenn man die Tiere auch einmal wegsperren kann.
    Ganz abgesehen davon,lassen sie immer und überall auch ihren Kot fallen.Es ist nicht grade hygienisch,wenn man die ganze Wohnung,Tische,Sessel,Herd......vollgeschissen hat.Da wirst auch du dich nicht mehr wohlfühlen.:zwinker:
    Nein.Meine schreien morgens und abends etwa 2 Minuten.Die Minuten sind aber nicht wirklich schön,da der Schrei noch bei geschlossenen Fenstern auf der Straße zu hören ist!:D
    Solltest du Nachbarn haben,würde ich sie auf jeden Fall fragen,was sie von der Anschaffung halten.
    Wie heißt es so schön in der Werbung? "Mit einem Haps sind sie im Mund!":D
    Ich halte Aras und Graupapageien.Meine Aras haben sehr viel Interesse an den Grauen und die Grauen sind einfach nur frech den Großen gegenüber.Darum trenne ich die beiden "Sorten",weil ein einfacher Biß schon eine große böse Verletzung bringen kann.Ich weiß,dass es Halter gibt,die kleine Vögel mit Aras zusammen halten.Sicher kommt es auf den Platz an und auch darauf,in wie weit die kleinen die großen in Ruhe lassen.Kommt es zu einem Kampf,haben die kleinen keine Chance.Wobei "Kampf" schon übertrieben ist,ein einziger Biß reicht aus um lebensgefährlich zu verletzen.
    Liebe Grüße,BEA

    Das wäre eine prima Idee!
     
  6. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    sei gegrüsst, muss dir leider sagen so wie du dir das vorstellst wird es nicht klappen.

    ja sie brauchen den platz schon den ganzen tag und nicht nur abends wenns schon dunkel wird und sie sich eigendlich zur ruhe begeben wollen. den ganzen tag unbeaufdichtigt frei wird auch nichts, dann werden sie nach und nach alles untersuchen und auseinander nehmen.

    mit den anderen zusammen wird das mit sicherheit auch nichts werden viele sittiche gehen anderen an die beine und versuchen die zehen abzubeissen, das führt zu verstümmelungen und wird den kleineren mit sicherheit das leben kosten.

    gemeinsamer freiflug unter aufsicht ist vieleicht denkbar, da muss man dann aber immer auf den sprung sein um eingreifen zu können.

    das mit dem schreien hält sich eigendlich in grenzen, meine schrein morgens und mittags ein wenig so bis 10 min und abends kanns mal ein bissel länger gehen.
     
  7. Akima_

    Akima_ Guest

    Vielen Dank für die Infos!
    Dann werde ich sehen, dass ich ihnen ein Zimmer einrichten kann.
    Meine anderen Vögel werde ich dann von ihnen Fern halten.
    Das wird schon klappen^^
     
  8. Akima_

    Akima_ Guest

    Was meint ihr wäre eigentlich ratsamer zu kaufen?
    Ein GB Ara Jungvogel welcher noch an niemanden gewöhnt ist, oder ein "gebrauchter" Vogel der vielleicht aus irgendwelchen Gründen abgegeben wird? Eine Umgewöhnung an einen neuen Halter durch Abgabe ist doch bei vielen Aras mit Misstrauen verbunden oder? Ich meine wenn der Vogel plötzlich seine Bezugsperson verliert braucht er ja erstmal um sich dann evtl jemanden anders anzuvertrauen oder?
     
  9. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Als ich in der Arahaltung anfing,sag ich ganz ehrlich,hätte ich mir nicht einen "Problemvogel" zugetraut.Ich meine damit Schreier,Rupfer,Beißer.Jetzt,nach dem ich mit Papageien zusammen leben,kenne ich ihre Gestiken und traue es mir durch aus zu,auch so einem Tier ein schönes zu Hause zu bieten.
    Aber es werden nicht nur Problemtiere abgegeben sondern auch Vögel,die einfach nicht mehr gewollt sind oder wo eine private Veränderung die Haltung nicht mehr erlauben.Diese Tiere werden auf jeden Fall ihrem alten Besitzer nachtrauern.Aber sie werden auch zu dir eine Beziehung aufbauen.Hier liegt es einfach an deiner Geduld und auch an deinen Ansprüchen,die du an die Vögel stellst.
    Nimmst du direkt ein Abgabepaar,hast du die Verpaarung schon hinter dir.Das wäre ein "Problem" weniger.
    Wenn deine Zeit kommt und das ganze akut wird,dann schau dir einfach mal Abgabevögel an,hör dir ihre Geschichten an und schau einmal,wie die Tiere auf dich reagieren.
    Mir geht es so,dass ich Tiere sehe,wo ich direkt spüre "die könntest du jetzt so mitnehmen" und wieder andere,wo der "Funke nicht überspringt".
    Wir haben uns damals alles angesehen,was angeboten wurde.Du findest auch nicht immer direkt den Züchter,dem du vertraust und so war es mir auch wichtig,einfach mal viele kennenzulernen.
    Es gibt da keinen ultimativen Rat: nimm Jungvögel oder nimm Abgabetiere.
    Heute kämen mir nur noch Abgabetiere ins Haus,weil ich heute auch einfach besser informiert bin,den Umgang beherrsche und es mir zutraue.
    Nutze deine Planungszeit und besuch einfach mal Züchter und Besitzer ,damit du dir besser ein Bild machen kannst.
    Liebe Grüße,BEA
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Jens-Manfred, 8. November 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Wobei man das selber schon beantworten kann,

    habe ich null oder wenig Erfahrung mit Großpapageien, dann ein Jungvogel, futterfest und sozialisiert aufgezogen.

    Ein problemvogel kann schnell zu Überforderungen führen und wenn ein Abgabevogel einfach nur abgegeben wird, dann weiß man nie, was wirklich stimmt. Und dann beginnt schnell eine Wanderschaft, wenn medikamente zu verabreichen sind und man an den Vogel nicht rankommt, oder wenn er doch täglich schreit weil der fernseher flackert oder oder oder
     
  12. Akima_

    Akima_ Guest

    Also was die Gedult angeht da habe ich schon fast zu viel von XD
    Selbst meine zwei Rosellas Nina und Chobi (Rosellas sind ja eigentlich Panikvögel und schwer zu zähmen :D ) sind sehr annhänglich^^
    Also wenn man stehts von seinen Vögeln besetzt ist, kann man das wohl annhänglich nennen :D

    Und Zeit habe ich wirklich noch viel. Will ersteinmal mit meinem Schatz zusammen ziehen, dann ein Zimmer für Aras und eines für Leguane (davon haben wa auch drei stück) einrichten, und dann werde ich mich mal nach Aras umsehen die ich auch evtl erwerben würde.

    Ich weiß Heute, das Papageien süchtig machen XD
    Auch wenn man den Geiern manchmal echt den Hals umdrehen könnt wenn sie wieder schreien wie am Spieß, die Tapeten schreddern oder man Telefoniert´n Rosella ankommt und in den Hörer laut "ChobiChobi" krächzt.
    Aber letztendlich hat man seine Geier doch unglaublich lieb und ich würde auch keines meiner Tiere einfach wieder abgeben.

    Leider hatte ich Aras bissher nur in der Zoohandlung, Fernsehen oder im Internet bewundern können.
     
Thema:

Fragen zur geplanten Ara anschaffung

Die Seite wird geladen...

Fragen zur geplanten Ara anschaffung - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  3. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  4. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  5. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...