Fragen zur Haltung von Gebirgsloris

Diskutiere Fragen zur Haltung von Gebirgsloris im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo :0- Ich wollte mich zwecks der Haltung von Gebirgsloris informieren und denke, dass ich hier ganz gut dafür aufgehoben bin :) Erstmal zu...

  1. #1 Nordwind, 01.07.2020
    Nordwind

    Nordwind Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :0-

    Ich wollte mich zwecks der Haltung von Gebirgsloris informieren und denke, dass ich hier ganz gut dafür aufgehoben bin :)

    Erstmal zu mir. Ich habe schon seit Kindesalter immer mal wieder Vögel gehabt, angefangen mit Wellensittiche, weiter zu Nymphensittiche, Prachtrosellas und zu guter letzt ganz wunderbare Ziegensittiche. Das liegt jetzt schon ein paar Jahre zurück, zwischendurch hatte ich immer mal wieder den Wunsch nach Vögeln aber aufgrund Platz und/oder Zeitmangel war es nie so richtig realisierbar. Letztes Jahr hatten wir im Urlaub in einem Park auf Loris getroffen und ich war so begeistert von den Vögel, dass ich den Rest meines Urlaubs am liebsten ausschließlich da verbracht hätte. Ende des Jahres haben wir uns dann einen Bauernhof gekauft, mit viel Platz. Mein Vater, seit Anfang des Jahres wieder Wellensittich Besitzer, kam dann letzte Woche zu mir und meinte, er habe noch ein Pärchen Wellensittiche bei einem Züchter gekauft und dieser hätte junge Gebirgsloris zu verkaufen. Was soll ich sagen? Ein Blick von mir hat offensichtlich gereicht, damit mein Mann jetzt voller Tatendrang ist, eine Voliere bauen zu wollen :D

    Aber ich hab noch ein paar Zweifeln, will ja schließlich nichts falsch machen. Ich hab gefühlt hundert Fragen aber als erstes würde ich gerne wissen, ob der Platz geeignet ist, denn wir als Voliere gedacht haben:
    Mein Mann wollte den überdachten Autostellplatz neben der Werkstatt im Vordehof umbauen. Genaue Größe weiß ich nicht, müsste ich messen aber es passen problemlos zwei größere Autos nebeneinander rein. Als Schutzraum wollten wir entweder was ins Volier reinbauen oder einen kleinen Durchbruch bis zur Werkstatt machen und dort was reinbauen. Die Voliere wäre von zwei Seiten offen, wäre also Windgeschützt. Ist abee leider auch sehr schattig. Wäre glaub nicht so optimal für Gebiergsloris, oder?
    Der Boden besteht aus Sand, könnte man aber notfalls betonieren.

    Ich freue mich über Antworten :)
     
  2. #2 Astrid Timm, 02.07.2020
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    34393
  3. #3 Sammyspapa, 02.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    2.096
    Ort:
    Idstein
    Ich glaube am hilfreichsten wäre es, wenn du mal Fotos von den Örtlichkeiten machst. Mit der blanken Beschreibung kann man sich wenig drunter vorstellen...
     
  4. #4 Nordwind, 03.07.2020
    Nordwind

    Nordwind Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den link.
    Genaues Bild müsste ich morgen machen, ist aber ungefähr so etwas. Nur das bei uns die Rückseite noch zu ist. [​IMG]
    [​IMG]
    Quelle: Garagen-Carport-Zentrale
     
  5. #5 krummschnabel, 04.07.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    549
    Ort:
    Münsterland
    Das fänd ich das einzige "Problemchen " ansonsten sieht das für mich nach einer guten Lösung aus, zumal du sagtest es sei windgeschützt. Das Schutzhaus würdet ihr im Winter ja auch beheizten, gehe ich von aus.
     
  6. #6 Nordwind, 04.07.2020
    Nordwind

    Nordwind Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja, Schutzhaus würden wir beheizen und das Volier wäre auf jeden Fall windgeschützt. Aber wie gesagt, dadurch leider auch sehr schattig. Hab gestern mit dem Züchter gesprochen und ihm den Platz gezeigt. Er meinte, dass sei kein Problem. Gebirgsloris seien sehr Kälte tolerant. Aber ich will ja nicht nur, dass die Loris ihr Volier tolerieren, es soll ihnen dadrin ja auch gut gehen.
     
  7. #7 krummschnabel, 04.07.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    549
    Ort:
    Münsterland
    Ja Sonnenlicht wäre ja schon gut und vor allem gesund für die Seele und das Gefieder. Ist es denn möglich, in eine Wand ein kleines Gitter einzulassen, durch das dann etwas Sonne käme? Eine kleine Stelle für ein Sonnenbad würde ja schon reichen und im Winter kann man eventuell eine Scheibe oder eine Doppelstegplatte davor anbringen.
     
  8. #8 Nordwind, 04.07.2020
    Nordwind

    Nordwind Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wir könnten vielleicht ein Volier neben dran bauen, also quasi zusätzlich zum eigentlichen Volier. Wie groß müsste das denn sein?
     
  9. #9 krummschnabel, 04.07.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    549
    Ort:
    Münsterland
    Das wäre auch eine Idee! Die braucht dann auch nicht allzu groß sein, da die Loris ja bereits ein große Voli haben. Dieser Anbau wäre dann eigenlich nur für die zusätzliche Versorgung mit UV-Licht sprich: Sonnenlicht. Da würde ich eine Seitenlänge mal 1m Breite möglichst auf der Südseite nehmen, falls das möglich ist. Von oben würde ich es abdecken und eventuell einen kleinen Teil nach oben offen lassen, dann können die Vögel bei Regen noch etwas duschen.
     
  10. #10 Sammyspapa, 04.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    2.096
    Ort:
    Idstein
    Das wäre auch mein Vorschlag gewesen, dass man die Voliere so ca 1-1,5m seitlich raus zieht unter dem Dach raus. Dann können sie sich sonnen wenn sie möchten und im Regen baden aber auch sich in den Schatten und ins trockene zurückziehen.
     
  11. #11 Pauleburger, 04.07.2020
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    179
    Hi,

    super, dass das direkt zur Sprache kam. Auch mit dem Regen....denn sie werden es ausgiebig nutzen!
    Ich würde die Voliere nach vorne großzügig rausziehen, wenn das bei euch möglich ist. Oder eben nach allen Seiten sein Stück. Es ist natürlich ein ziemlich großer baulicher Mehraufwand, aber die Vögel werden es euch danken!

    Wie habt ihr das mit dem Innenraum gedacht? Vielleicht könnt ihr das Fenster als Einflug nutzen. Wobei ein separates Loch wahrscheinlich einfacher zu handhaben wäre. Könntest du ein Foto vom Platzangebot innen zeigen?
    Wie wollt ihr das mit Türen und falls nötig Schleusen regeln?

    Hab eben bemerkt, dass das nur ein Google Foto ist, also warten wir mal lieber auf das richtige :)
     
  12. #12 Nordwind, 05.07.2020
    Nordwind

    Nordwind Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Auf allen Seiten zu vergrößern ist nicht machbar, glaub aber auch nicht, dass das notwendig ist. Ich lade heute Abend mal Bilder hoch.

    Wie groß muss denn der Schutzraum sein ? Und wieviel Grad sollten darin im Winter sein?
     
  13. #13 krummschnabel, 05.07.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    549
    Ort:
    Münsterland
    Kommt immer drauf an, wieviele Paare ihr halten möchtet. Loris kann man ja sehr gut im Schwarm halten - in eurem Fall würde ich vielleicht 2 (bis 3) Paare anschaffen. Das Schutzhaus wäre wahrscheinlich mit ca. 1qm groß genug, ich weiß ja nicht, ob ihr in der angrenzenden Hütte noch Platz für Gartengeräte Fahrräder etc. braucht? Größer geht natürlich immer...
    Im Winter würde ich die Temperatur nicht unter 15 Grad absinken lassen. Wobei ich sagen muss, dass Papageien sich sehr gut akklimatisieren können. Durch die Haltung in der Volierenart, wie ihr sie bieten könnt, wäre es dann bestimmt auch keine Katastrophe, wenn es im Haus mal nur 10-12 Grad wären.
    Ich habe bei unseren Kakadus die Erfahrung gemacht, dass sie durch Witterungseinflüsse, Sonne und viel Bewegung im Freien ein ganz anderes Gefieder bekommen haben und auch bei moderaten Temperaturen gerne draussen sitzten.
     
  14. #14 krummschnabel, 05.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    549
    Ort:
    Münsterland
    Sehe gerade - ich habe mich vertippt...bei der Größe des Schutzhauses wollte ich 2qm (Grundfläche) schreiben :zwinker:
     
  15. #15 Astrid Timm, 05.07.2020
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    34393
    Du bedenkst aber das Loris ganz andere Nahrungsansprüche haben , ich weiß nicht ob das 12 C reichen , ich würde auf Jeden Fall mit den Temperaturen höher gehen , Tagsüber mag das gehen aber Nachts bewegen sie sich nicht .
     
  16. #16 Raven6699, 05.07.2020
    Raven6699

    Raven6699 Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    delete account
    Aber immer daran denken das der Kot von den Loris sehr weich und bis zu 1 Meter spritzen kann. Natürlich benötigen diese dann auch einen Brei zum fressen.
     

    Anhänge:

  17. #17 Gast 20000, 05.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.181
    Zustimmungen:
    514
    Das wird wohl der wichtigste Punkt sein, der viele von der Haltung zurückschrecken läßt.
    Wände und Utensilien sind noch kurzer Zeit verdreckt.
    Gruß
     
  18. #18 Astrid Timm, 05.07.2020
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    34393
    mich würde das schon im Sommer abschrecken , die letzten Wochen waren hier so feucht , da schimmelt alles ganz schnell , wenn man dann nur Brei füttert und der Kot , da kannste jeden Tag mehrmals ran zum putzen
     
  19. #19 Pauleburger, 05.07.2020
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    179
    Mit mehreren Paaren kann es auch heftigen Stress geben, dass sollte wirklich erst am Ende in Erwägung gezogen werden, wenn alles soweit steht und die Maße klar sind. Wenn der Schutzraum relativ klein wird, muss man bedenken, dass jedes Paar seine eigene Höhle braucht und die nur in einem gewissen Abstand zueinander aufhängen kann.

    Wegen der Temperatur würde ich sagen, dass 10 Grad reichen, da sie ja zu zweit in der Höhle schlafen. Unsere schlafen auch im Winter draußen, weil da eben ihre Höhle hängt (sie könnten auch rein, da gäbe es freie Kästen). Noch keinerlei Verluste deswegen, die sind so robust und spielen und laufen ewig im Schnee rum etc.
    Ich würde die Höhlen allerdings lieber nur im Schutzraum anbieten, wenn ihr nur ein Paar habt. Dann braucht ihr euch auch keine Sorgen wegen Mardern und Co zu machen, die nachts am Gitter Angst und Schrecken verbreiten können..

    Loris sind ganz tolle Vögel, aber Hygiene und Futter sind tatsächlich deutlich aufwändiger als bei Körnerfressern. Vielleicht schaut ihr mal Rotschwanzsittiche an, die verhalten sich ähnlich aber kacken nicht so dünn :D
     
    Raven6699, krummschnabel, Astrid Timm und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Fragen zur Haltung von Gebirgsloris

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden