Fragen zur Partnerwahl

Diskutiere Fragen zur Partnerwahl im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich spiele mit dem Gedanken, einen Partner für einen mir zugeflogenen männlichen Wellensittich zu "besorgen". Da ich von diesen Vögeln...

  1. Dagmar

    Dagmar Guest

    Hallo,

    ich spiele mit dem Gedanken, einen Partner für einen mir zugeflogenen männlichen Wellensittich zu "besorgen". Da ich von diesen Vögeln keine Ahnung habe, hoffe ich auf Eure Antworten!
    Also,

    1. sollte der Partner gleichgeschlechtlich sein oder gegengeschlechtlich?

    2. ZINI ist sehr laut! Er kreischt unentwegt. Wird er ruhiger, wenn er einen Partner hat?
    Ich frage das vor allem deswegen, da ich noch mehr Vögel habe, die aber alle kleiner sind und ziemlich genervt von dem Geschnatter.

    3.ZINI hat übrigens Freundschaft mit den kleinen Vögeln geschlossen, rennt ihnen unentwegt hinterher, putzt ihnen das Gefieder, schreit mich an, wenn ich den Kleinen zu nahe komme etc.
    Wenn es denn dann 2 Wellensittiche sind, habt ihr Erfahrungen damit gemacht, wie sie sich mit anderen Vögeln vertragen?

    Ich freu mich auf Antworten,
    Grüsse,

    Dagmar:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. biene

    biene Guest

    hallo dagmar,

    ich versuch dir mal ein wenig zu helfen,da ich keine "kleineren" vögel habe kann ich also nur von wellis reden...also am meisten würde sich dein vogel wohl über einen gegengeschlechtlichen partner freuen und du schreibst nicht was für kleinere vögel du hast...denke da er sich schon mit ihnen angefreundet hat,sollte es wohl keine grösseren probleme geben,denn kleinere vögel haben auch zierlichere füsse und die sind dann evtl. gefährdet...dann musst du nur noch aufs futter achten,also nicht zu fett...sonst wird er schnell zu einer kleinen kugel und es ist halt nicht so gesund für ihn...
    so ,mehr fällt mir auch nicht ein,aber es werden bestimmt noch mehr antworten kommen ,evtl. auch von haltern mit "kleinen" vögeln...
    dann wüsche ich dir viel spass mit den geiern ...
    liebe grüsse
    biene
     
  4. Salanee

    Salanee Guest

    Partnerwahl

    Hallo Dagmar,

    ich würde Dir empfehlen einen gegeschlechtlichen Partner zu wählen. ich hatte es einaml versucht mit zwei Hennen, was auch auf Anhieb gut geklappt hat. aber ich habe auch schon davon
    gehört dass das nicht unbedingt gut gehen muß!
    die beiden Hennen haben sich übrigens getrennt, nachdem zwei
    Männchen dazugezogen sind.

    was den "Krach" betrifft... also ich habe mittlerweile 6 Wellensittiche, und ich empfinde das gar nicht als Krach. Sorgen würde ich mir machen, wenn ich morgens aufstehe, und alles ganz still ist.
    Wellensittiche sind nun mal sehr aktiv, und ich habe festgestellt, das wenn sie ruhiger werden, nicht alles OK ist.
    was ich Dir noch vorschlagen würde, ist ein ungefähr gleichfarbigen Partner zu suchen.
    In unserer Voliere haben sich die Wellis zusammengetan, die von Farbschlag ungefähr gleich sind.

    also dann wünsche ich Dir viel Glück! und schreib mal wenn Du
    einen entsprechenden Partner für ZINI gefunden hast
    ;)
     
  5. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    5. September 2000
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Hallo!

    Also ich würde auch einen gegengeschlechtlichen Partner nehmen, auch wenn damit nicht gesagt ist, dass die beiden ein echtes Paar werden. Ich hatte einige Jahre hindurch zwei Wellis, die zwar alles gemeinsam gemacht haben, aber ein echtes Paar, das sich gefüttert und geputzt hat, das waren sie nicht. Trotzdem ist ein Artgenosse sehr wichtig (wie du eh weíßt). Schlussendlich haben sie sich dann doch zusammen getan, als noch zwei Wellis dazu kamen.

    Das mit den ähnlichen Farben kann ich nicht bestätigen. Ich hab ein Paar, wo das Weibchen blau und das Männchen ein gelb-grüner (fast ganz gelb) Schecke ist und auch die anderen Pärchen schauen sich eigentlich nicht so ähnlich. Ich glaube, das ist eher Zufall.
     
  6. Salanee

    Salanee Guest

    Hallo Uli

    hallo,

    das mit den gleichen Farben muß auch nicht sein, aber die Feststellung habe ich halt in meiner Voliere gemacht!

    und ich fand das eine sehr Interessante Feststellung..

    hey, vielleicht kennt ja noch jemand sowas in der Art???
     
  7. Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Dagmar,
    in der Frage des Geschlechts schließe ich mich meinen Vorrednern an.
    Was den Lärm angeht, könnte es sich um Kontaktrufe handeln, die ziemlich nerven können. Das müßte sich aber geben, sobald der zweite Wellensittich da ist.
    Ich habe 11 Wellensittiche, die selten laut werden, meistens plaudern sie vor sich hin. Grundsätzlich sind Wellis aber lauter als beispielsweise Zebrafinken.
    Bei der Vergesellschaftung mit kleineren Vögeln, die keine Papageien sind, ist der Wellensittich natürlich der "Stärkere". Wellensittiche sind grundsätzlich nicht aggressiv, es kann aber passieren, daß sie den anderen Vögeln auf den Geist gehen. Wenn sie einen Vogelschwanz vor der Nase haben, werden sie sicher mal daran ziehen wollen. :D
     
  8. Salanee

    Salanee Guest

    Hallo nochmal,

    das kann ich nur bestätigen.. als wir unsere Felicitas neu dazubekommen haben, hat sie immer Spaß daran gehabt, den aderen an den Schwanzfeder zu ziehen.. die anderen haben dann laut geschimpft, aber im Grunde war alles in Ordnung...

    also ich habe auch noch nie einen bösen Wellensittich gesehen...

    die kleinen "Geier" sind einfach nur süß! ich würde meinen Bestand auch sofort um ein weiters Päarchen erweitern, nur habe ich momentan die räumlichen Möglichkeiten auch die Voliere dementsprechend zu erweitern... also muß das noch was warten...
    aber ich arbeit dran.. denn es ist einfach nur schön diese possierlichen Tierchen in ihren natürlichem Verhalten zu beobachten! :)
     
  9. Dagmar

    Dagmar Guest

    Hallo,

    erst mal danke Euch allen für die Antworten!!!
    Die "kleineren" Vögel sind zum Teil Wildvögel, die ich aufziehe, Spatzen, Finken, Schwalben...
    Sollte ich ZINI bei mir behalten - was ich immer noch nicht genau weiß, einerseits hab ich ihn sehr ins Herz geschlossen, andererseits wird die Wohnung bald zu voll - werde ich auf Euren Rat hören und einen gegengeschlechtlichen Partner holen. Hoffe, daß im Tierheim einer sitzt.
    Ich glaube auch, daß es sich um Kontaktrufe handelt, er fliegt von einem Vogel zum anderen und knabbert an ihnen rum und schreit hell und hysterisch. Er geht den Kleinen damit in der Tat ein wenig auf die Nerven, sie kennen ein solches Verhalten überhaupt nicht.
    Ich glaube, daß der arme Kerl jahrelang in einem kleinen Käfig ohne Partner leben mußte, er hat ein so großes Nachholbedürfnis was das fliegen und schmusen angeht (obwohl er uns eher beißt, hält uns wohl für seine Rivalen, wenn ich die Babyvögel füttere) ;)

    Woran erkennt man eigentlich, wie alt ein Wellensittich ist? Gibt es da Anzeichen?

    Nochmal danke,

    Dagmar
     
  10. Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Dagmar,
    bei Wellensittichen kann man nur Alt- und Jungvögel unterscheiden, eine genaue Altersbestimmung beim Altvogel ist nur anhand der Jahresnummer möglich, wenn der Vogel einen geschlossenen Ring trägt.
     
  11. Dagmar

    Dagmar Guest

    Hallo,

    ZINI trägt leider nur einen offenen Ring, das sagt ja dann nicht viel aus. Außerdem habe ich noch nicht draufgeschaut, er hat noch so viel Angst, da mag ich ihn nicht unnötig anfassen.

    Eben hat mir jemand erzählt, ich müsse aufpassen, daß der Wellensittich nicht die Füße der anderen abbeißt. Ist das eine Horrorgeschichte oder ist da was dran??? Und wenn Wellensittiche sowas machen, liegt das dann daran, daß sie spielen wollen und die Zartheit der anderen unterschätzen oder ist das ein bewußtes Abbeißen?

    Liebe Grüsse,

    Dagmar:?
     
  12. #11 Anne Pohl, 16. September 2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. September 2001
    Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Dagmar,
    In-die-Füße-Beißen kennt man eher von Agaporniden, aber nicht von Wellensittichen. Natürlich ist ein Wellensittichweibchen, das einen härteren Schnabel als das Männchen hat, in der Lage, einen anderen Vogel ernsthaft zu verletzen. Das kommt aber nur selten vor, z.B. bei Auseinandersetzungen während der Brutzeit (und ist auch da nicht die Regel).
    Bei der Vergesellschaftung mit kleineren Vögeln liegt das Hauptproblem wirklich darin, daß Wellensittiche durch ihr ausgeprägtes Sozialverhalten und ihre Verspieltheit manchmal etwas aufdringlich wirken.
    Entflogene Wellensittiche schließen sich oft an Spatzen an, da Schwarmverhalten, Ernährung und sogar die Kontaktrufe ähnlich sind.
    Trotzdem wäre allen Vögeln meiner Ansicht nach am besten gedient, wenn Du für Zini ein neues Heim findest, in dem andere Wellensittiche leben.
     
  13. Dagmar

    Dagmar Guest

    Hallo Anne,

    danke für Deine schnelle Antwort!!!
    Du sagst, die Ernährung von Wellensittichen und Spatzen sei ähnlich. Der Wellensittich frißt mittlerweile nur noch Insekten, so wie sein kleiner Freund, der Spatz. Wenn ich den Spatzen nehme, schreit ZINI wie verrückt und kreist um unsere Köpfe herum und schreit dabei, um uns zu drohen! Ich darf kaum noch in die Nähe des Spatzens gehen, dann blüht mir schon was;)
    Als das Spätzchen 2 Tage alt war und noch nackt, hat er schon an seinem Nest gewacht.
    Ich finde das Verhalten irgendwie unheimlich rührend!

    Das mit dem in-die-Füße-beißen beruhigt mich jetzt, da ich ja auch noch Schwalben hier habe und die sind sehr empfindlich.

    Ich habe gerade mit einem Züchter telefoniert, ihm die Situation geschildert und er meinte, wenn der Welli sich an den Spatzen angeschlossen hat und von ihm anerkannt wird, so sei das o.k. und er bräuchte nicht zwangläufig einen Partner.

    Ich weiß zwar auch, daß ein Welli der geeignetere Partner ist, aber einen zweiten dazunehmen, das wäre für die Spatzen etc. im Moment sehr bedrohlich und ihn weggeben, ich weiß nicht. Er liebt den kleinen Spatzen. Ich mag sie nicht trennen. Ich würde ganz gerne erst mal abwarten, wie sich das alles entwickelt und dann schauen, ob ich ihn weggebe oder einen Partner hole. Meinst Du, das ist o.k.?

    Liebe Grüsse,

    Dagmar
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Dagmar,

    nun ja, was Körner, Brotkrümel oder Früchte angeht, die hier in der Natur zu finden ist. ;-) Insekten gehören nur zu einem geringen Prozentsatz auf den Speiseplan von Wellensittichen, (während der Brutzeit). Du solltest schon zusehen, daß er hauptsächlich Körnerfutter frißt. In der Natur gibt es jetzt viele Gräser, die man anbieten kann, darüber hinaus Vogelmiere , Sauerampfer (nicht im Übermaß wegen der Oxalsäure), Hirtentäschel, Löwenzahn und dgl., an Gartenfrüchten Möhre; Fenchel, Staudensellerie, Gurke, Apfel, Birne etc.
    Füttert Zini den kleinen Spatzen denn auch?

    Dieses Brutpflegeverhalten *wirkt* zwar rührend, aber noch viel rührender wäre es bestimmt, wenn Zini es mit artgleichem Partner ausleben könnte. Es ist aber schön, daß seine Instinkte anscheinend bestens funktionieren! Ich würde ihn sofort aufnehmen, aber Aachen ist ein bißchen weit weg.

    ...solche Züchter sind mir die liebsten... *Achtung: Ironie*

    Was Du "lieben" nennst, nenne ich Brutpflegeinstinkt. ;) Aber im Augenblick ist ein Wellensittich besser als gar kein Papa. Trotzdem bleiben sie artfremd, und das könnte eventuell später zu Problemen führen, wenn zum Beispiel eine starke Bindung entsteht. Ich sage *könnte*, weil ich das erste Mal von so einer Situation höre und außerdem wenig über das Verhalten der Spatzen weiß. Das Betteln der Jungspatzen, das sieht man ja häufig, ist jedenfalls ganz anders als das von Wellensittichen.
    Aber ich bin jetzt sehr neugierig geworden: :) Erzähle doch mal, wie Du zu Deinen Piepmätzen gekommen bist. Werden sie später ausgewildert oder was passiert dann mit ihnen?
     
  16. Dagmar

    Dagmar Guest

    Hallo Anne,

    nein, ZINI füttert den Spatzen nicht, aber er weicht keinen Schritt von seiner Seite und wenn ich ihn füttere, knabbert auch er an der Spritze mit Quarkmischung.
    Oh je, wie bin ich zu den Vögeln gekommen!? Das ist eine lange Geschichte, passt irgendwie nicht hier hin. Nur ganz kurz: Wir (mein Freund und ich) ziehen seit einigen Jahren Wildvögel groß, hauptsächlich Saatkrähen aus einer benachbarten Kolonie (dieses Jahr waren es fast 50!!!). Mit den Jahren hat sich das natürlich rumgesprochen und die Leute "schleppen" alle möglichen verlassenen Vögel an, die sie finden. Dieses Jahr war sogar ein Igelbaby dabei.
    Natürlich wildern wir sie wieder aus!!! Leider bleiben aber ab und an einige übrig, die nicht so ohne weiteres wieder raus können, da sie irgendwelche Verletzungen haben. Entweder bleiben sie hier bis zum nächsten Frühjahr oder wir vermitteln sie (vor allem die Krähen) oder sie bekommen bei uns ihr Gnadenbrot.
    Na ja, und die auf der Terrasse eingerichtete Futterstelle für die ausgewilderten Vögel hat ZINI natürlich angelockt. War ein lustiges Bild, ein grell-grün-gelber Vogel pickt mit einem Schwarm Amseln, Spatzen und Buchfinken in den Töpfchen herum.
    Ich dachte im ersten Moment, jetzt sei es soweit und ich bekäme Halluzinationen durch den ganzen "Aufzuchtstress".
    ;)

    Wenn die Fotos entwickelt sind, setz ich mal eins hier rein von ZINI und SNÖRRE.

    Liebe Grüsse,

    Dagmar
     
Thema:

Fragen zur Partnerwahl

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Partnerwahl - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...