Fragen zur Verpaarung/Vergesellschaftung

Diskutiere Fragen zur Verpaarung/Vergesellschaftung im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an alle, vor kurzem habe ich einen Gelbseitensittich-Hahn bei einem Züchter erworben. Ich möchte ihm Gesellschaft geben und habe dazu mit...

  1. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo an alle, vor kurzem habe ich einen Gelbseitensittich-Hahn bei einem Züchter erworben. Ich möchte ihm Gesellschaft geben und habe dazu mit einem anderen Züchter Kontakt aufgenommen. Leider waren die Hennen schon weg, aber er hat im Nistkasten Jungtiere sitzen die bald-in ca. 7 Wochen abgabebereit sind. Davon könnte ich eines haben, wenn eine Henne dabei ist.
    Nun habe ich aber eben erfahren (nachdem ich endlich die Papiere von meinem Sittich per Post bekam), daß er älter ist als mir gesagt wurde. Er sollte 2 Jahre alte sein ist aber 4 1/2 Jahre alt...8o :? Ich bin ein bißchen geplättet, denn bei 15 Jahren durchschnittlicher Lebenserwartung ist ja ein Drittel schon weg. Ich will meinen Kasper zwar nicht mehr hergeben, trotzdem finde ich das nicht okay.
    Der andere Züchter mit den Jungtieren meinte, ein älterer Hahn und eine ganz junge Henne zusammenbringen, wäre kein Problem. Das wäre sogar gut so...Allerdings bin ich da noch von 2 Jahren Alter ausgegangen. Ist ein Altersunterschied von fast 5 Jahren nicht zu viel? Bedrängt der Hahn die Henne dann nicht zu sehr, wenn er in Stimmung kommt? Welche Erfahrungen habt Ihr mit solchen Altersunterschieden?
    Worüber ich mir Gedanken mache, ist vielleicht gar nicht So kompliziert. Aber ehe ich ihm so ein blutjunges Ding dazusetze, will ich alle Fragen vorher klären.
    Ach ja, noch eine theoretische Frage: die Gelbseitensittiche gehören ja als Unterart zu den Pyrrhura molinae Grünwangensittichen wenn ich richtig informiert bin. Könnte dann auch ein GrünwangenSittichweibchen zu meinem Gelbseitenhahn - keine Zuchtgedanken !!! - ?
    Das waren erst mal. Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe. Herzliche Grüße Heike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 steffi85, 19. Mai 2007
    steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    hallo,

    also ich denke das mit dem altersunterschied sollte kein problem sein.die vögel sind sehr früh geschlechtsreif und daher wird es denke ich keine probleme geben auch von seitens des hahns.
    das mit dem grünwangen wäre eine notlösung, aber du solltest auch wenn du keine zuchtgedanken hast, einen gelbseitensittich vorziehen.
    allerdings würde ich noch mal bei dem züchter anrufen, was das mit dem alter soll.ich finde das ganz schön unverschämt.pyrrhuras können aber durchaus 20 jahre alt werden.
     
  4. #3 Christian, 20. Mai 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi!

    Schon, aber eine geschlechtsreife Henne wäre vielleicht doch besser.

    Ich finde das indiskutabel, denn Gelbseiten sind nicht so rar, daß man nicht artgleich verpaaren kann. Zur Not würde ich lieber einen professionellen Tier-Transport-Dienst beauftragen, bevor ich artfremd verpaare.

    Tja, toller Züchter ... falsche Alterangabe und eine passende Henne zu besorgen war ja wohl auch eine leere Versprechung :( ... wie wir aus dem anderen Thread wissen.

    Frag doch vielleicht mal Hans (Solcan) ... vielleicht hat er ja zufällig eine geschlechtsreife Henne abzugeben oder kennt jemanden. Dann würde ich lieber einen Transport-Dienst in Anspruch nehmen (ist ja nicht so teuer), und Du weißt wenigstens, daß der Vogel von einem gewissenhaften Züchter stammt.
     
  5. #4 steffi85, 20. Mai 2007
    steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    huhu,

    ich habe geschrieben das es eine notlösung wäre. es ist zumindest besser als alleine.das ich aber zu einem gelbseitensittich raten würde kann man deutlich lesen.;)
     
  6. #5 Christian, 20. Mai 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin, moin!

    Und ich wollte verhindern, daß mißverständlicherweise genau dieses Fazit gezogen und eine Fehlentscheidung getroffen wird.

    Wie gesagt, wenn es total schwierig wäre eine artgleiche Henne zu bekommen, würde ich der Notlösung ja auch zustimmen, aber ich denke, man kann durchaus eine Gelbseiten-Henne bekommen und sollte diese Chance auch wahrnehmen und keine artfremde Verpaarung in Betracht ziehen, sprich hier kann man von dieser Notlösung nur strikt abraten.

    Mein Fazit lautet: Lieber eine Gelbseiten-Henne per Tiertransport besorgen, als eine Grünwangen-Henne von einem regionalen Züchter zu nehmen.

    Ich denke, da wird mir jeder zustimmen, oder?
     
  7. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Zuerst muß ich mal sagen daß ich dies natürlich nicht korrekt finde was dieser Züchter gemacht hat. Eine passende Henne zu finden sollte aber kein Problem sein, Gelbseiten werden sehr häufig gezogen. Natürlich wohnen die Züchter nicht immer neben an, aber bei einem seriösen Züchter kann man sich den Vogel auch mit einem Transportunternehmen bringen lassen. Wenn Du möchtest höre ich mich mal um.

    Gruß
     
  8. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Danke erstmal...

    an Euch alle für die Antworten.
    Also artgleich verpaaren - ist gebongt... war ja auch eine theoretische Frage, die ich nur in Betracht gezogen hätte, wenn hier ein eindeutiges Ja-Votum gekommen wäre.
    Mit einem Züchter hab ich bereits Kontakt wegen einer nestjungen Henne. Hatte ich ja geschrieben. Es ging mir nur um die Altersdifferenz, da der Hahn ja nun voll erwachsen und die neue Henne dann ganz jung sein wird. Aber da scheint es ja keine Probleme zu geben.
    @Steffi - ich habe mit dem Züchter sofort telefoniert, als ich die Papiere in der Hand hielt. Es steht Wort gegen Wort - viel helfen tut es da auch nicht, daß mein Mann dabei war und genauso verstanden hat, daß der Hahn zwei Jahre ist. Ich denke nicht, daß sich der Ärger lohnt. Werd mir halt eine innere Notiz machen.
    Im Großen und Ganzen habt Ihr mir schon sehr weitergeholfen.
    @Christian - Tiertransport bin ich immernoch nicht so angetan. Aber wird vielleicht auch nicht notwendig sein. Aber im Hinterkopf hab ich es als Möglichkeit. Übrigens - Kasper hat inzwischen sein 1. Freiflugabentuer hinter sich, daß erst am nächsten Morgen wieder endete, denn nur der Hunger trieb ihn wieder in den Käfig. Schön, ihnfliegen zu sehen...

    @solcan - für Deine Hilfe wäre ich dankbar. Ich habe zwar - wie gesagt schon einen Züchter gefunden, aber falls das wider Erwarten auch nicht klappt, kann ich mich dann wenigstens weiter umhören. Also wenn Du Züchter kennst, kannst Du mir gerne eine PN schicken mit Tipps. Wäre ganz toll.
    Seid erstmal alle herzlich gegrüßt - auch von Kasper, der grade Abendsonne tankt und nebenbei sein Schlafhaus zerschreddert... (Gut, daß ich keinen Holzrahmenkäfig genommen habe:freude: )
    Eure Heike
     
  9. #8 Christian, 21. Mai 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Jein. Es wird zwar wohl klappen einen 4-jährigen Hahn mit einer ganz jungen Henne zu verpaaren, aber das ist doch eher suboptimal und das aus zweierlei Gründen:

    1. Eine "nestjunge" Henne, die mit knapp drei Monaten oder noch jünger abgegeben wird, ist nicht vernünftig sozialisiert. Das kann zwar der ältere Hahn in gewisser Weise kompensieren, aber wenn die Henne etwa ein halbes Jahr im artgleichen Schwarm aufwachsen würde, wäre sie definitiv besser sozialisiert. Leider praktizieren das die wenigsten Züchter und geben Jungvögel je nach Nachfrage meist zu früh ab.

    2. Es kann durch den Altersunterschied anfangs öfter Streitigkeiten geben, denn erstens wird der Hahn wahrscheinlich öfter Mal Probleme haben, seine Hormone unter Kontrolle zu kriegen und zweitens sind Jungvögel natürlich erheblich quirliger, was dem älteren Hahn eventuell manches Mal auf den Keks gehen könnte.

    Kurz und gut, eine geschlechtsreife Henne wäre vielleicht die bessere Wahl.

    Ich würde das auch nur in Anspruch nehmen, wenn's nicht anders geht. Aber ich konnte mich schon selbst davon überzeugen, daß es Unternehmen gibt, die hier gute Arbeit leisten und die Vögel streßfreier ans Ziel bringen als so manche Selbstabholer.

    Tja, hier ist ein wenig "Erziehungsarbeit" nötig. Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, die Vögel mit Leckerchen auf einen Ast zu locken. Wenn sie sich dann per Ast in die Voliere setzen lassen, gibt's ein zweites Leckerchen.

    Meine Geier tun für Sonnenblumenkerne fast alles :D Die bekommen sie nämlich ausschließlich als Leckerchen ;)

    Übrigens mußt Du Dich nicht wundern, wenn er freiwillig nicht wieder reingeht, da er schließlich Angst hat, wieder tagelang eingesperrt zu bleiben. Wenn er täglich mehrere Stunden seine Runden drehen darf, wird er auch von alleine freiwillig wieder reingehen.

    Warte mal ab, wenn sie Dir zu zweit um den Kopf schwirren ;)
     
  10. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hm...

    also doch besser eine mindestens 1jährige Henne suchen ? Hm, schade, wäre grade so passend gewesen. Also weiter suchen.
    Versuche ich es eben weiter - Bis demnächt wieder
    Heike
     
  11. #10 Christian, 22. Mai 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nimm Hans' Angebot sich umzuhören an und entscheide dann anschließend. Sollte es möglich sein, kurfristig eine geschlechtsreife Henne zu bekommen, scheint mir das die bessere Wahl. Ansonsten würde ich halt eine junge Henne nehmen, denn der Hahn sollte nicht zu lange einsam bleiben.
     
  12. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hab mit Hans schon Kontakt aufgenommen

    vielleicht hat er ja einen Züchtertipp für mich. Ansonsten stöbere ich täglich in den Tierflohmarkt und anderen Annoncen, auch bei der AZV...
    zwei bieten gerade Gelbseitensittiche an. Ich wart jetzt erstmal Hans Meinung ab, vielleicht kennt er die Züchter ja sogar.

    Gruß Heike
     
  13. Sandra

    Sandra Mitglied

    Dabei seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Schön, dass du dich so sehr für eine Henne einsetzt! :zustimm: Kasper wird es dir danken!

    Halt uns auf jeden Fall auf dem Laufenden!
     
  14. #13 Christian, 24. Mai 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Da hast Du auf jeden Fall einen spitzen Berater ;)
     
  15. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hab zwischenzeitlich weitere Erfahrungen gesammelt

    hallo, da wiedermal ein Züchter in der weiteren Nähe inseriert hatte, hab ich da mal unverbindlich angefragt. Als Antwort bekam ich nur dies : Er hätte eventuell (!) noch eine Henne 8) Was ich zahlen will :?
    sonst nichts, keine Info zu den Vögeln, keine Antwort auf meine Fragen. Gibts das ? 8o 8) Ich hab ihm geantwortet, daß es sich erledigt hat... Naja, einen Versuch war es wert.
    Gruß Heike
     
  16. #15 steffi85, 26. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2007
    steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    huhu,
    meinst du die letzte anzeige im tierflohmarkt? wenn ja, die habe ich auch gelesen.dort standen zumindest grade welche drin.aber so wie er regiert hat, finde ich das absolut unseriös so nach dem motto "wer bietet mehr".

    meine gelbseiten sind jetzt in brutstimmung, aber da müste dein kleiner vieleicht noch zu lange warten. du wohnst aber theoretisch gar nicht sooo weit von mir weg.ist aber trotzdem ein ganzes stück zu fahren.
     
  17. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Da wünsch ich doch mal hoffentlich bald Nachwuchs

    Hallo Steffi85, das ist doch super, wenn Deine in Stimmung sind. Ich hoffe allerdings, Kasperle muß nicht mehr allzu lange ausharren... Ich drücke jedenfalls die Daumen, daß bei Deinen Gelbseiten alles klappt. Eine Notiz in mein Gehirnskasterl hab ich auch gemacht, für alle Fälle. ;)

    Solcan ist auch ja noch info-mäßig unterwegs für uns.

    Nein - war nicht aus dem Tierflohmarkt, aber auch so etwas in der Art. Vielleicht maile ich da auch mal an. Fragen kostet nichts.

    Grüße Dich und Deine Federbande
     
  18. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Einen Züchter der nur aufs Geld aus ist (muß ich leider so sagen) würde ich auch ignorieren. Es gibt noch genug andere Züchter von Gelbseiten. Meine Mail ist abgeschickt.

    Gruß
     
  19. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Danke Solcan

    Hallo Hans, danke für den Tipp mit dem Züchter.:freude: :zustimm: Werde mich nach den Feiertagen mit ihm in Verbindung setzen.
    Melde mich dann wieder.
    Herzliche Grüße
    Heike
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Langes Telefonat und viele Fragen geklärt

    Hallo,
    eben habe ich das Telefonat mit dem wirklich netten Züchter beendet und wir haben fast eine halbe Stunde alle möglichen Fragen erörtert und Möglichkeiten abgeklärt. Für einen Transport war uns beiden der Weg dann doch zu weit und fehlt auch die Erfahrung auf beiden Seiten.

    Er hat mir für den Fall der Fälle auch noch eine Züchter-Adresse genannt, die näher sind und die ich anrufen kann, falls es notwendig sein sollte, die auch Erfahrung mit Tierversand haben, selber Gelbseitensittiche züchten und wohl auch ein Unternehmen wissen, das vertrauenswürdig ist.

    Ich habe ihm alles erzählt, was ich bisher so erlebt, erfahren, gelernt und überlegt habe und er hat mich bestärkt, doch eine Henne von dem Züchter zu reservieren, der in meiner Nähe die Jungtiere im Kasten hat.
    Jugendlichkeit und auch Sozialisierung ist kein Problem nach seiner züchterischen Erfahrung und ich habe den Eindruck, er hat viel davon - jedenfalls nach dem Gespräch jetzt zu urteilen. Ich habe mich richtig gefreut, jemanden am Telefon zu haben, der so geduldig und aufgeschlossen auf Fragen antwortet.

    Danke sehr für die Vermittlung - Solcan :beifall: :prima: !!!!

    Also, ich habe jetzt mehrere Optionen: die junge Lady, die noch im Kasten sitzt endgültig zu reservieren, bei der angeratenen Adresse anzurufen und da zu fragen oder mit dem letzten Tierflohmarktinserenten Kontakt aufnehmen.
    Melde mich schnellstmöglich mit Neuigkeiten.
    Herzlich Heike
     
  22. #20 Christian, 30. Mai 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Dann würde ich da mal anrufen und falls es auch da nix wird, mit einer geschlechtsreifen Henne, würde ich den Jungvogel reservieren.
     
Thema:

Fragen zur Verpaarung/Vergesellschaftung

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Verpaarung/Vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  3. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  4. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  5. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...