Fragen zur Verpaarung/Vergesellschaftung

Diskutiere Fragen zur Verpaarung/Vergesellschaftung im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; In einem Monat zieht Gelbseitenhenne bei uns ein Hallo, bald ist es soweit und Kasperles Zukünftige zieht bei uns ein. Jetzt hab ich noch ein...

  1. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    In einem Monat zieht Gelbseitenhenne bei uns ein

    Hallo,
    bald ist es soweit und Kasperles Zukünftige zieht bei uns ein. Jetzt hab ich noch ein paar Fragen zur Eingewöhnung. Die Henne sollte ja erstmal in einen Extra - Käfig. Der Käfig wird kleiner sein (Leihgabe von Freunden) als jetzt der und da wird der Platz für einen Schlafkasten etwas knapp.

    1. muß da irgendwie ein Schlafkasten rein oder kann ich was als Ersatz anbieten? geht es für die begrenzte Zeit auch mal ohne?

    2. wie lange muß sie im Extra-Käfig bleiben? wann kann ich die Beiden zusammenlassen?

    3. Was mache ich, wenn sie offensichtlich gleich zueinander wollen - kann ich dem dann nachgeben (ehe sich einer versucht durchs Gitter zu quetschen und sich dabei verletzen könnte z.B.)

    Das sind so erstmal die wichtigsten Fragen.
    Einziehen werden dann beide in eine komplett neue Zimmervoliere. Da entfällt ja das Verändern der Inneneinrichtung, weil es für Beide gleichermaßen unbekanntes Gebiet ist.

    Danke schon mal für Eure Ratschläge und bis bald grüßt
    Heike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Suzuki

    Suzuki Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    1. kein Schlafkasten ist bestens.

    2. das kommt offenbar darauf an, wie gut die beiden sich verstehen. Im Extremfall kann man sie gar nicht zusammen lassen. Kommt allerdings nur sehr selten vor.

    3. drei, vier Tage auf jeden Fall abwarten. Hast Du Dir generell mal Gedanken über eine Quarantäne gemacht? Ist bei zwei Vögeln nicht ganz so wichtig, aber wenn einer von beiden z.B. PBFD hat, wird das nicht lustig. Ansonsten kannst Du ja mal abwarten, wie sich Dein Alteingesessener gegenüber der Neuen verhält. Er wird sich beim Freiflug sicher auf ihren Käfig setzen. Entweder versuchen sich die beiden dann zu attackieren (sie versucht ihm in die Füße zu beißen, er hängt die ganze Zeit mit dem Schnabel im Draht) oder die beiden wollen friedlich zueinander. Beides ist recht eindeutig. Im letzten Fall kann man sie getrost zusammen lassen, bei ersterem ist abwarten angesagt.

    Beste Grüße

    Gert
     
  4. #23 Christian, 9. Juli 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again,

    von wegen Schlafkasten in kleinerem Käfig ... man könnte auch einen auf den Käfigboden stellen, wenn das paßt. Oder ein kleines Nagerhäuschen mit Tür und Fenster ... sowas kommt oft auch gut als Spielplatz an ... zumindest bei meinen Aymaras ... rein in die Tür und raus aus dem Fenster :D
     
  5. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Ich hoffe doch sehr , das der Extremfall nicht eintritt. Bisher wurde mir von allen angefragten Züchtern gesagt, daß es bei den Gelbseitensittichen bisher keine Vergesellschaftungs-Probleme gab. Widersprüchlich ist aber auch: manche Züchter raten zu wenigstens 14 Tagen Kennenlernzeit in getrennten Käfigen, nebeneinander mit Sichtkontakt und andere sagen sofortiges Zusammensetzen ist problemlos bei den Gelbseiten.

    Gedanken gemacht schon, aber defintiv keine Möglichkeit dafür räumliche Trennung.


    Ich werd sehr genau beobachten - bin ja schon sehr gespannt.
    Danke erstmal.
    Herzlich
    Heike
     
  6. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Nagerhäuschen - gute Idee:zustimm: - wenn es nichts macht, daß das auf dem Boden steht, würde das gut gehen. Hatte auch schon überlegt, einen passendes Kartönchen zu suchen und herzurichten als Schlafhöhle. Oder ne Korkröhre...?
    Danke für den Tipp !
    Herzlich Heike
     
  7. #26 Christian, 10. Juli 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Das ist bei PBFD und Polyoma in einer Wohnung auch gar nicht realisierbar, da die Viren über die Kleidung übertragen werden können. Daher hatte ich ja angeregt, einen PBFD-Polyoma-Kombitest bei beiden Vögeln machen zu lassen. Da aber insbesondere bei PBFD bei Symptomlosigkeit nicht selten False-Negative-Ergebnisse auftreten, bietet der Test auch keine absolute Gewißheit.

    Als Schlafplatz vielleicht weniger, aber die lädt natürlich zum Schreddern ein und ist als Beschäftigungsmöglichkeit durchaus zu empfehlen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Fragen zur Verpaarung/Vergesellschaftung