Fragen zur Zucht!

Diskutiere Fragen zur Zucht! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo!:0- Hänschen und Ramie jetzt ein richtiges Pärchen:jaaa: Sie kraulen sich den ganzen Tag und kuscheln fleißig. Macht richtig Spaß...

  1. #1 Lea.smile., 14. Januar 2012
    Lea.smile.

    Lea.smile. Lebender Futterautomat

    Dabei seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Baden-Württberg, Karlsruhe
    Hallo!:0-

    Hänschen und Ramie jetzt ein richtiges Pärchen:jaaa:
    Sie kraulen sich den ganzen Tag und kuscheln fleißig.

    Macht richtig Spaß ihnen dabei zuzugucken. :+popcorn:

    Jetzt aber zum Thema:

    Ich hätte mal ein paar Fragen zur Zucht und so.
    (Davon hab ich nämlich keine Ahnung:+keinplan)

    1. Braucht man unbedingt eine Zuchtbescheinigung?

    2. Kann man (angenommen es sind drei Eier) zwei davon abkochen und eines einfach ausbrüten lassen?

    3. Wie lange dauert es bis die Eier ausgebrütet sind?

    4. Muss man irgendwas besonderes beachten während der Brutzeit?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zu 1) also über Zuchtgenehmigung gibts hier im Forum bestimmt Seitenweise informationen. Aber um es kurz zu machen ja du brauchst eine Genehmigung da geht kein Weg dran vorbei!

    zu 2) möglich ist das zwar schon aber nicht zu emfehlen, da ein JV immer schlechtere Chancen hat.

    zu 3) eine ungefähre Bruttzeit von 22-23 Tagen

    Aber wie ich auf Bildern von dir gesehen habe sind deine Tiere Mischlinge deswegen würde ich von einer Vermehrung abraten!
     
  4. #3 Lea.smile., 15. Januar 2012
    Lea.smile.

    Lea.smile. Lebender Futterautomat

    Dabei seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Baden-Württberg, Karlsruhe
    Hallo!

    Zu 2. :
    Das verstehe ich nicht. :huh: Warum sollte es schlechtere Chancen haben?
    Seine Eltern können sich dann mehr um es kümmern.

    Zu 3. :
    Eigentlich ist nur Hänschen ein Mischling. (Ramie ist artrein!)
    Ich wollte so oder so nur ein Junges, warum ist es dann schlimm wenn es nicht artrein ist.
    Ich weiß ja, dass in ihrem natürlichen Lebensraum immer mehr Mischlinge entstehen...

    Ich entschuldige mich, falls es unhöflich klingt was ich geschrieben hab...:zwinker:
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Zu 2.: die Vögel sehen die Sache etwas pragmatischer als wir Menschen. Sie "denken" nicht dass sie mehr Zeit haben sich um ein Küken zu kümmern anstatt um drei, sondern dass es sich nicht lohnt, ein einzelnes Küken aufzuziehen, wo sie doch in der gleichen Zeit auch drei oder mehr aufziehen könnten. So wird ein Einzelküken oft nicht ausreichend gefüttert bzw. aus dem Nest geworfen. Tiere legen andere Maßstäbe an als Menschen...
     
  6. #5 Lea.smile., 15. Januar 2012
    Lea.smile.

    Lea.smile. Lebender Futterautomat

    Dabei seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Baden-Württberg, Karlsruhe
    Hallo!

    Ach so, OK. Daran haben wir nicht gedacht...:achja: Wäre es dann möglich eine gelungene Aufzucht zuhaben, wenn es zwei Kücken sind?
     
  7. #6 IvanTheTerrible, 15. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Januar 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Mit Mischlingen zu züchten kann wohl nicht der Weisheit letzter Schluß sein!
    Sollte man zuvor beim Kauf berücksichtigen, bevor man sich Hybriden (Mischlinge) zulegt!
    Wieso sollten in ihrem Lebendsraum Mischlinge entstehen? Wird zwar vielfach behauptet, aber schon mal Mischlinge zwischen Kohl- und Blaumeise gesehen, oder zwischen Schwarz- und Singdrossel, zwischen Feld- und Haussperling und... und.... und....?
    Ivan
     
  8. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Hallo Moni,

    worauf stützt sich Deine Aussage?
    Ich finde das sehr interessant. Wirklich jetzt.
    Ich habe hier ein aktuell 15 Tage altes Rußköpfchen-Küken, das - mit einem weiteren Ei - noch im "Eierzustand" von mir übersehen wurde (story steht hier auch bei den Agas, will ich jetzt aber nicht vertiefen) - alle anderen Eier waren angestochen bzw. aus dem 2. übersehenen Ei ist nichts geschlüpft.

    Die Mama kümmert sich suboptimal. Mal füttert sie, mal nicht. Mal passz sie auf ihn auf, mal nicht. Bislang wärmt sie ihn aber immer und ist ihm gegenüber freundlich - wobei ich immer die Sorge habe, dass sich das mal ändern könnte bzw. in ihrer "mach doch was du willst-Laune" ein anderes erwachsenes Rußköpfchen an den Kleinen geht.
    Es ist nunmehr so, dass ich zwischenzeitlich zufüttern muss - sonst wäre er wohl schon tot.

    Ich habe mich oft gefragt, woran es liegt. Ist es, weil das ihr 1. Küken ist? Ist es, weil sie noch von einem anderen Hahn angemacht wird, obwohl sie eigentlich fest verpaart ist? Oder hat sie einfach mal "nen schlechten Tag"?

    Deine These ist absolut nachvollziehbar - ich wünsche mir aber mehr Infos - wenn möglich :-)

    An die Themenstarterin:
    ich rate von nur einem Ei echt ab, sofern das mit Monis Aussage passt - kann echt stressig werden (während der Arbeitszeit nach Hause müssen, da Mama wieder nicht gefüttert hat, wiegen, Brei anmischen etc. etc.).
    Und ohne Zuchtgenehmigung darfst Du keinen Nachwuchs planen, denk bitte daran :+klugsche
     
  9. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Meine Aussage stützt sich auf Beobachtungen, zwar bei Kanaris, und auf mein Verständnis der Natur. In "freier Wildbahn" lohnt es sich sicherlich nicht, die Brutzeit damit zu "vergeuden" nur ein Junges großzuziehen.
     
  10. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Ah ok, danke.
     
  11. #10 IvanTheTerrible, 16. Januar 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun Moni, hier kommt noch ein anderer Aspekt zum Tragen, nämlich Nistkasten und die bessere Fütterung während der Jungenaufzucht durch den Halter. Mit der Fütterung nur eines JV sind die AV nicht ausgelastet, sitzen aber viel im Nistkasten und haben in der Regel auch besseres Futter.
    Das versetzt sie oft wieder in Brutstimmung, mit dem Effekt, das sie schlechter füttern und möglicherweise wieder legen wollen.
    Da kann der JV vernachlässigt werden, gerupft werden und vieles mehr.
    Jeder Züchter weiß, das einzelne JV unter diesen Gesichtspunkten schlechtere Karten haben.
    Das mag in einzelnen Fällen trotzdem klappen, aber genau so oft kommt der JV nicht zum Ausfliegen.
    Das betrifft alle Vögel, die im Durchschnitt 4 oder mehr JV aufziehen, ob Krumm-oder Spitzschnabel.
    Wird aber von Leuten, die von der Zucht kaum Ahnung haben, übersehen. Salopp ausgedrückt!
    Ivan
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das war sehr ausführlich, danke!
     
  13. #12 fabianzumxten, 16. Januar 2012
    fabianzumxten

    fabianzumxten Guest


    Ivan sehr schön erklärt!!

    Das ist auch ofz ein Grund warum Kücken im Kasten gerupft werden, siehe meine Grauen.
    Und ich hatte 3 Kücken im Kasten. Der mutter war es wohl einfach lamngweilig, da sie nicht wie in freier Natur x Kilometer auf Futter suche gehen muss.
    Das Futter steht ja vor der Nase, so dass nicht viel Auwand betrieben werden muss, und dies wiederrum kann eben zur Langeweile führen.
    Folgen können sein, rupfen nachgelege, oder gar das Kücken aus den KAsten werfen...

    Gruss
     
  14. Lea.smile.

    Lea.smile. Lebender Futterautomat

    Dabei seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Baden-Württberg, Karlsruhe
    Hallo!

    Das Problem ist, das meine Agas nicht zahm sind...:nene:
    Mit einem Tierarztbesuch würde ich alles was ich aufgebaut hatte zerstören!
    Deswegen hab ich ja gefragt, ob man da irgendwie drum-rum kommen würde.
    Scheint aber leider nicht so zusein...:heul:
    Ich möchte für meine Agas nicht sowas wie ein Feind sein:whip:
    ...
     
  15. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Versteh das jetzt bitte nicht falsch:
    wenn sie eh nicht zahm sind, was hast du dann aufgebaut bzw. was könnte zerstört werden?

    Meine 6 Rußköpfchen sind auch nicht zahm. Aber wenn es zum TA geht, dann muss halt der Kescher her und dann wird mal gestresst - und wieder Zuhause ist dann auch wieder gut und es gibt lecker rote Hirse.

    Bei uns muss ich für die Zuchtgenehmigung ohne Vögel ins Amt, und dann gibt es noch einen Hausbesuch des Amts-TA. Da müssen die Vögel nirgendwo hin.
     
  16. #15 claudia k., 16. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Lea,

    für eine Zuchtgenehmigung müssen Deine Agas zu keinem TA.

    Und mal prinzipiell:

    wenn ich das jetzt mal auf die Spitze treibe, könnte ja kein kranker Aga, der scheu ist, zum Tierarzt, weil er hinterher Menschen-traumatisiert wäre. :D
    Wenn man richtig keschert, ist das kein großer Stress für die Tiere. Aber auch das muss gelernt werden, und jeder fängt mal damit an.

    Vor zwei Wochen musste ich auch mal plötzlich weg, und mein Hahn ließ sich einfach nicht in den Käfig bitten (die Henne schon). Da musste ich auch mal kurz den Raum abdunkeln und den Kescher rausholen. Ferris war für den Rest des Tages "beleidigt", hatte das am nächsten Tag aber schon wieder vergessen.

    Das stecken sie schon weg, und schätzen Dich trotzdem noch als den Futterknecht, der sie täglich versorgt. :zwinker:
     
  17. #16 IvanTheTerrible, 16. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Januar 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Der Kescher hat den Vorteil, das er als Feind angesehen wird und nicht die Hand.
    Also geraten meine Vögel beim Anblick des Keschers in Unruhe, aber nicht wenn ich mit der hand in den Käfig langen muß um das Futter zu erneuern.
    Du mußt übrigens nicht zum TA mit den Vögel zwecks Zuchtgenehmigung, sondern beim ATA eine Zuchtgenehmigung beantragen. Dazu eine Prüfung ablegen, dann wird in den meisten Fällen auch nach einem Quarantäneraum gefragt und auch in Augenschein genommen. Da bei Wohnungshaltung das meist nicht baulich möglich ist, kann man die ZG eigentlich vergessen.
    Gibt auch genügend Leute, die es trotzdem machen, auch hier im Forum, aber es ist illegal und man bekommt auch keine Ringe. Das heißt man darf seine Vögel auch nicht weiter geben, oder meinetwegen auch verkaufen!!
    Also vergiß das mit der Zucht, zudem hast du ja wohl Mischlinge, mit denen man sowieso nicht züchten soll!
    Ivan
     
  18. #17 GuidoQ., 17. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Januar 2012
    GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Lea
    Du willst nicht züchten, der Kleine war eben ein " Fehltritt " . Kann passieren, und da er ja bei Dir bleibt, lass Dich nicht verrückt machen.
    Ich hatte noch NIE zahme Agas, nur zutraulich, die sich auch inne Hand nehmen lassen, wenn es muss. Natürlich sind se dann erstma beleidigt, weil sie es von mir nicht kennen, hat Claudia schön beschrieben.
    Ich wünsche Dir, dat der Kleine ein wunderschöner Aga wird.
     
  19. #18 claudia k., 17. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hi Guido,
    so wie ich Lea verstanden habe, haben ihre Agas bisher noch keine Eier gelegt.

    @ Lea
    Oder haben sie schon, Lea?

    Sollte es schon zur ungeplanten oder unbeabsichtigten Eiablage und Brut gekommen sein, kann man auch einmal nachträglich eine Ausnahmegenehmigung vom Amt bekommen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 IvanTheTerrible, 17. Januar 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Könnte es vielleicht möglich sein, das mein Hinweis auf gesetzliche Regelungen gelöscht wurde?
    Ist ein Hinweis auf Bestimmungen unerwünscht?
    Das sollte dann auch festgepinnt werden, denn wenn hier ein rechtsfreier Raum besteht, so muß das auch bekannt gemacht werden!
    Ivan
     
  22. #20 claudia k., 17. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Da das betreffende Posting editiert wurde, hatte der (nicht unerwünschte, sondern berechtigte) Hinweis keinen Bezug mehr.
    Hier besteht kein rechtsfreier Raum. Der Vorschlag die Informationen zur Zuchtgenehmigung festzupinnen ist eine gute Idee. Darum werde ich mich asap kümmern.
     
Thema:

Fragen zur Zucht!

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Zucht! - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  3. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  4. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  5. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...