Französische Mauser

Diskutiere Französische Mauser im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen , meine Vögelchen (4 Nymphen und 9 Wellis ) wurden positiv getestet . Hat jemand Erfahrung damit ??? Zur Zeit bekommen sie ein...

  1. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    Hallo zusammen , meine Vögelchen (4 Nymphen und 9 Wellis ) wurden positiv getestet . Hat jemand Erfahrung damit ??? Zur Zeit bekommen sie ein hömeopatisches Mittel zur Stärkung der Immunabwehr ... kennt sich da vielleicht jemand aus ? Bitte um Rat und Hilfe . LG Anja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 18. März 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Anja,

    welches Mittel bekommen sie denn fürs Immunsystem? Sind Deine Vögel positiv getestet oder ist die Erkankung ausgebrochen?

    Lies mal hier dazu.
     
  4. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    ..... getestet und zwei kaputte Schwänzchen ... sie kriegen eine hömeopatische Mischung aus : Traumeel , Coenzyme , Echinacea , Psorinum Injeel und Catosal sowie etwas hömeopatische Fertigmischung .Von dieser Flüssigkeit bekommen sie eine Pipette täglich . LG Anja
     
  5. #4 charly18blue, 21. März 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ich habe fürs Immunsystem von meinem vk TA Alvimun bekommen, dass ich kurmässig gebe. Habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.
     
  6. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    ... hast du das Virus auch ??? Wie lange ?? Wie gehts den Piepern ? hast du beobachten können , obs ansteckend ist ??? LG Anja
     
  7. #6 charly18blue, 24. März 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Anja,

    ich hab PMV im Bestand, nicht ausgebrochen, aber nachgewiesen. Deshalb sorge ich immer dafür, dass das Immunsystem gut funktioniert. Die Vögel sind einfach anfälliger für Infektionen. Diese Erfahrung habe ich bei meinen Nymphen bereits mehrmals machen müssen.
    Ansteckend sind Viren immer, das steht mal fest, aber es muß nicht sein, dass jeder Vogel erkrankt. Es gibt genug die nur Träger sind.
     
  8. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Ich hab zum Glück keine Erfahrung aber die Franzosische Mauser ist ansteckend und eben nicht heilbar. Trotzdem haben die Tiere ein schönes Leben, zwar ohne fliegen, aber schön.
    Das hilft zwar nicht viel aber es ist für Mitlesern.
    Ich hoffe für dich das die Krankheit nie ausbricht.
     
  9. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    .... noch fliegen sie , aber Sorgen mach ich mir schon ..... im Moment geht es den drei Sorgenkinder besser nur eines hat die langen Schwanzfedern verloren .... vielleicht wachsen die ja nach ?! Bricht es eigentlich immer bei einem irgendwann und irgendwie mal aus ?? ... und stimmt es das man immer auf die nächste Mauser hoffen kann ?? Die 2 Nymphen und der Welli , die es schon betrifft sind brutig bzw. legen ab und zu ein Ei (von der Stange runter ) .... könnte das Immunsystem auch davon geschwächt sein ? Rosihatte beim vorletzten Ei danach einen Scwächeanfall (vorm Laborergebnis ) , jetzt mit Sonne , frischer Luft und dem Stärkungsmittel nicht . Auch sind sie wieder aktiver ..... Kann die Krankheit trotzdem man alles tut , was geht , ausbrechen ??? LG Anja
     
  10. #9 frankjoedicke, 25. März 2011
    frankjoedicke

    frankjoedicke papageno

    Dabei seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    frag mich
    Ich habe 2 Graue und vor 3 Jahren wurde bei meiner Henne auch polyoma positiv festgestellt, und der hahn ist negativ d.h. kein polyoma.
    Ich habe die zwei nicht getrennt,warum auch da es unter erwachsenen Vögeln ja nicht ansteckend sein soll.
    Die Henne lebt genauso weiter wie bisher außer das immer mehr rote Federn nachwachsen. Das Alvimun habe ich auch schon ein paar mal gegeben (Kur) und habe auch noch keine negativen auswirkungen bemerkt. Ansonst kommen sie jetzt jeden Tag in die Außenvolliere wenn es die Temperaturen zulassen, da Luft und Sonne sich bestimmt positiv auf den Gesundheitszustand auswirken, und ansonst immer frisches Obst und gemüse.
    Also kopfhoch, das Leben geht weiter auch mit der Krankheit,
     
  11. #10 charly18blue, 25. März 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Anja,

    da steckst Du nicht drin, ob es nun ausbricht oder nicht. Auf jeden Fall gib immer mal wieder was fürs Immunsystem, gib Korvimin oder Prime.
    Wieso hatte Rosi einen Schwächeanfall nach der vorletzten Eiablage? Evtl. Kalziummangel?
     
  12. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    Hallo , nein Kalziummangel glaub ich nicht . Sie war schon schlecht beinander , drum bin ich zur TA und hab von Röntgen bis Virentests alles checken lassen . Wir vermuteten PBFD , weil sie auch verdrehte Schwanzfedern hatte , aber das wars Gott sei Dank nicht . Auch das Ei konnte man sehen . Abends legte sie das Ei und stand dann auf ner Stange , Flügel hingen beidseitig auf der Stange , sie zitterte am ganzen Leib und konnte sich kaum halten . Hab sie rausgenommen und sie eine Weile bei mir gelassen , als es ihr dann etwas besser ging , hatte ich sie im Krankenkäfig , hab ihr Santalina K3 gegeben (etwas anderes hatte ich nicht mehr da ) und Rotlicht . Nach einer Weile mied sie das Rotlicht und saß im Schatten . Einen Tag hab ich sie vorsichtshalber noch im Krankenkäfig gelassen . Da wieder alles soweit okay war , durfte sie wieder zu den Anderen . Unsere TA meinte , ich hätte das so richtig gemacht . LG Anja
     
  13. #12 Alfred Klein, 26. März 2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Rosalie,

    Das Santalina K3 welches Du gegeben hast kannst Du in die Tonne treten. Ich habe mich mal kundig gemacht was da drin ist. Es handelt sich lediglich um ein Hautpflegemittel! und rote Farbe. Es hat für den Vogel absolut keine Wirkung sondern füllt nur dem Hersteller die Taschen.
     
  14. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    Mh , hab mich belesen und du hast leider recht ....... bin jetzt aber wieder brauchbar ausgerüstet .Kriegen ja jetzt eh das weiter vorn beschriebene Mittelchen und das schlägt auch gut an . Momentan mausern einige Pieper sowieso ... kann ich die Vögelchen sonst irgendwie dabei unterstützen ???? LG Anja
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 charly18blue, 27. März 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Welches weiter oben beschriebene Mittel meinst Du, Alvimun? Dann kannst Du in der Mauser noch Korvimin oder Prime geben.
     
  17. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    Na , die hömeopatische Mischung von der TA ..... wenn das alle ist , sollen sie Korvimin kriegen .... dann noch ein anderes Präperat und danach wieder das Hömeopatische Mittel . Da ist drin : Traumeel ,Coenzyme, Echinacea,Psorinum Injeel ,Catosal und ne hömeopatische "Fertigmischung " ...... . LG Anja
     
Thema:

Französische Mauser

Die Seite wird geladen...

Französische Mauser - Ähnliche Themen

  1. Kanarienproblem nach Mauser

    Kanarienproblem nach Mauser: Ich habe bei einem Züchter einen jungen Kanari gekauft. Der Züchter meinte, er hat so schöne Wirbel im Gefieder. Nach einiger Zeit später habe ich...
  2. Nach der Mauser rosa Schnabel

    Nach der Mauser rosa Schnabel: Hallo, nachdem wir in diesem Jahr wirklich viel Pech hatten mit unseren Federfröschen bereiten uns die letzten 3 Küken noch Kopfzerbrechen. AV...
  3. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  4. "Farbwechsel" bei Gelbseitensittich?

    "Farbwechsel" bei Gelbseitensittich?: Huhu liebes Forum! der Titel ist vielleicht etwas übertrieben, aber alles andere wäre zu lang gewesen :D Also es ist folgendes: Mein...
  5. diverse MAUSER-Frisuren bei Krähen - Video

    diverse MAUSER-Frisuren bei Krähen - Video: der größte Teil ist mit mir nicht "befreundeten" Krähen gemacht (das sind die, die im Video direkt lieb in die Camera gucken), die aber in...