Französische Mauser?

Diskutiere Französische Mauser? im Forum Vogelkrankheiten im Bereich Allgemeine Foren - Leute, ich hab ein Problem. Ich hatte mal einen Wellensittich als ich ganz klein war. Jetzt hab ich mir aus Liebe zu diesen Tieren 2 neue, ganz...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

Miri0108

Neuling
Beiträge
2
image.jpgLeute, ich hab ein Problem. Ich hatte mal einen Wellensittich als ich ganz klein war. Jetzt hab ich mir aus Liebe zu diesen Tieren 2 neue, ganz junge Wellis abgeschafft. Das Weibchen ist wohl älter als das Männchen. Der Züchter meinte beim Kauf dass der kleine noch nicht richtig fliegen kann und sich das noch entwickeln würde. Jetzt nach einer Woche und keiner Veränderung hab ich aber doch Angst dass er niemals fliegen wird... Habe erwas von der "französischen Mauser" gehört und befürchte dass mich der Züchter übers Ohr gehauen hat...

könnt ihr mir bitte weiterhelfen??
Anbei oben das Foto, das Männchen ist Rechts.

Danke vorab für die Info!

Miri
 
Hallo Miri,

die Französische Mauser kennzeichnet sich v.a. durch den Verlust der Schwung- und Steuerfedern - auf dem Bild erkenne ich dem ersten Eindruck nach keine Befiederungsstörung. Wie alt sind denn die Vögel schon und v.a. wie wurden sie gezogen (Voliere, kleine Zuchtboxen?)?
Kannst Du evtl. eine Nahaufnahme des Vogels zeigen, evtl. auch mit gespreizten Flügeln.

MfG,
Steffi
 
Hey Steffi,

Danke für deine schnelle Antwort!
Die beiden sollten 5-7 Wochen alt sein. Der Züchter meinte, dass der kleine von seiner Mutter aus dem Nest gejagt wurde, da schon wieder neue Eier gelegt waren. Daher könnte er noch nicht fliegen, so die Begründung.
Die Wellensittiche sind sehr gut gehalten worden. Sie hatten einen kompletten eigenen Raum zur Verfügung, ein paar große Käfige noch wegen der Züchtung und Verpaarung...

Habe leider kein Bild mit gespreizten Flügel, da der kleine noch sehr schüchtern ist. Aber ich hoffe die paar Nahaufnahmen helfen schon weiter :)

Danke noch mal und viele Grüße

Miriimage.jpgimage.jpg
image.jpgimage.jpg
image.jpg
 
Hallo Miri,

es fehlen tatsächlich einige Schwung- und Steuerfedern. Ob das jetzt mit der "Französischen Mauser" zusammenhängt oder der Vogel (noch) nicht ganz befiedert ist (evtl. von der Mutter schon im Nest gerupft worden?), das kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Schau Dir mal seine Flügel genau am Ansatz an - wenn Federkiele zu erkennen sind, dann schieben die Federn nach. Falls nicht, dann sieht es nicht so gut aus, weil ein flügger Jungvogel normalerweise schon komplett befiedert sein muss.
Falls die Befiederungsstörung weiterhin besteht, lass den Vogel auf Polyomavirus- und PBFD testen. Dafür benötigt der Tierarzt bzw. das Untersuchungslabor einige blutführende Federkiele oder evtl. auch eine Blutprobe (falls Du keine ordentlichen Federn mehr bekommen kannst).

Viel Glück für den Kleinen,
Steffi
 
sieht schon nach Französischer Mauser aus. Die Jungvögel verlieren ja mit ca 4 Wochen die langen Schwung und Schwanzfedern. In schlimmen Fällen sind auch andere Federn betroffen. Bei einigen wachsen diese Federn nach, bei den meisten aber nicht. Bei deinem sieht es auch als wären zwei Schwungfedern auf jeder Seite nachgewachsen.
Man geht davon aus das 80% aller Wellensittiche den Polyoma Virus in sich tragen, aber die Wellis erkranken nur wenn das Immunsystem nicht so stark ist, und das kommt eben bei Küken vor. Ob ein Test jetzt was nutzt weis ich nicht. Polyome ist nicht heilbar, und Immunstabilisierende aufbauende Zusätze kann man und sollte man auch so den Wellis geben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Französische Mauser?

Ähnliche Themen

U
Antworten
7
Aufrufe
1.811
Kenneth
Kenneth
U
Antworten
7
Aufrufe
2.310
univers
U
E
Antworten
2
Aufrufe
1.200
e.wenrich
E
R
Antworten
14
Aufrufe
2.317
Rosalie
R
Zurück
Oben