Frauenvögel

Diskutiere Frauenvögel im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Comunity, seit nun fast genau einer Woche ist unser Coco bei uns und es hat sich heruasgestellt, dass er eindeutig ein Frauenvogel...

  1. jaco

    jaco Guest

    Hallo liebe Comunity,

    seit nun fast genau einer Woche ist unser Coco bei uns und es hat sich heruasgestellt, dass er eindeutig ein Frauenvogel ist.
    Meine Frau kann fast alles mit ihm machen, nur auf die hand will er noch nicht. Das kommt sicher auch bald.

    Nicht, dass ich eifersüchtig wäre, aber ich hoffe Coco erkennt auch bald den papa in mir. Er nimmt alles mögliche an Futter aus meiner Hand. geröstete und ungesalzene Erdnüsse nimmt er mir ganz behutsam aus den Lippen, aber mit meiner hand will er nichts zu tun haben. Er reagiert nicht böshaft, aber weicht aus und wenn ich nicht gleich "locker" lasse, zwackt er. Einer Freundin hingegen hatte Coco schon nach 5 minuten die Erlaubnis gegeben, ihn zu kraulen und zu streicheln. Aber auch bei Ihr will er nicht auf die Hand.

    Nun kam gestern dieser Haustiertest, bei dem auch Joy Flemmings Gelbstirnamazone vorgesellt wurde. Sie berichtete, dass Ihr Frauenvogel keine Männer an sich lässt uns sofort beißt, wenn sie zu nahe kommen. Lediglich Ihr Lebenspartner darf an sie ran...
    Ich mache mir nun Gedanken, ob ich bald ein Rivale von Coco´s Frauchens bin, oder ob wir uns aragieren. So wie die Amazone von J. Felmming und deren Lebenspartner.

    Morgen bekommen wir Besuch von unseren Freunen, ein schwules Paar. Bin ja mal gespannt, ob er sie als "Frauen" akzeptiert, oder ihnen skeptisch als Männer gegenüber tritt.

    Kann ein typischer Frauenvogel sich soweit zähmen lasen, dass er in absehbarer Zeit beide Geschlechter gleichwertig akzeptiert? Ich weis ja auch nicht, was Coco mal mit einem mann zugestoßen ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rudi und Rita, 6. Mai 2005
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Ich vermute mal, dass bei einem einzeln gehaltenen Vogel wohl eher ersteres zutreffen wird, brauch aber auch nicht zutreffen.
    Unsere Bekannten hatten auch 4 Jahre lang einen einzelnen Grauen. Zu seinem Frauchen war er der liebste Graue überhaupt, aber wehe der Mann kam nach Hause. Der durfte seiner Frau noch nicht einmal zu nahe kommen, schon flog der Graue böse Angriffe auf ihn. Zusammen auf die Couch durften sie sich sowieso nicht setzen. Das führte dann so weit, dass der Graue, wenn der Mann nach Hause kam, in den Käfig musste. Da hat er drin dann regelrecht randaliert, so dass der ganze Käfig wackelte. Der Mann durfte seiner Frau einfach nicht zu nahe kommen.

    Irgendwann hatten sie die Nase voll. Sie besorgten einen Partner für den Grauen und die beiden leben jetzt in einer Außenvoliere.

    Aus eigener Erfahrung kann ich noch nichts sagen, da meine erst 3 Jahre sind und somit noch nicht geschlechtsreif. Bis jetzt akzeptieren sie uns beide. Nur unser Sohn wird manchmal vom Hahn angegriffen.
    Aber auch bei unseren beiden ist ein großer Unterschied in der Handhabung zwischen meinem Mann und mir. Ich kann mit beiden alles machen, sie kommen sofort zu mir geflogen und sie lassen sich auch beide von mir in den Käfig setzen. Mein Mann dagegen darf nicht alles machen, wird dann schon mal ordentlich gebissen. Unseren Hahn kann er auch in den Käfig setzen, aber die Henne überhaupt nicht. Bei mir kommt sie dann sofort an und läßt sich einfach in den Käfig setzen.
    Es ist bei uns aber nicht so, dass die Grauen in einen von uns einen Partner sehen. Klar passiert es mal, dass sie nach vielen Liebkosungen oder Spielereien uns anbalzen. Genauso machen sie es aber auch miteinander.
    Bis jetzt kann ich nur sagen, dass wir alle ein freundschaftliches Verhältnis zueinander haben. Ich hoffe auch, dass das mit der Geschlechtsreife so bleiben wird.

    Würde mal vermuten, dass sie dieses Pärchen oder zumindest einen davon als Frau akzeptieren. Viele Schwule benehmen sich ja oft weiblich, sind sehr nett, haben ruhige Bewegungen und sind wunderlich. Ich denke mal, dass den Grauen die Art gefallen wird. Bin ja mal gespannt, wie sie wirklich auf das Pärchen reagieren.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  4. jaco

    jaco Guest


    Hallo Elke,

    danke für Deine Ausführungen. Coco bekommt ja noch dieses Jahr einen Partner, wenn alles glatt geht. Man weis ja nie wie sie harmonisieren. Coco hat auch schon die Geschlechtsreife hinter sich.
    Laut seinem offenen Ring sollte er 8,5 Jahre alt sein.

    ...und was das schwule Paar angeht, so gibts da auch einen weiblichen Part. Ich wollte es jetzt wegen des alten Klischees nicht so genau beschreiben, aber wenn Du schon damit anfängst :zwinker:

    Ich werde am Sonntag bericht :zwinker: Bin ja selbst sehr gespannt...
     
  5. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Jaco,

    mein "Schniddel" und mein "Lexi" sind beides "Frauenvögel" und mögen nur mich und meine Mutter. Mein Mann und Fremde werden schlicht terrorisiert und gebissen. Vor allem mein Mann muss daran glauben, denn er steht ganz unten im Schwarm. Er darf nicht auf das Sofa, mich nicht anfassen und er wird sofort in den Fuß gebissen. Die beiden machen sich jedesmal einen Spaß daraus und schreien nach anschließender Beißattacke au au aua und fangen an zu lachen. Es war sogar schon so schlimm, dass mein einer Grauer ihn angflogen hat und ihn in den Hals gebissen hat. Seitdem fasst mein Mann die Grauen nicht mehr an und hat einen höllischen Respekt vor ihnen.
    Ich habe vielleicht etwas falsch gemacht, denn ich habe mich jedesmal kaputt gelacht, wenn sie meinen Mann attakierten.

    Dazu kommt aber auch, dass ich mich um alle Tiere bei uns im Haus sehr kümmere. Meinen Schniddel habe ich schon 13 Jahre und praktisch mit in den Haushalt gebracht. Lexi war sehr krank und braucht immer noch Medizin und muss regelmäßig aufgrund seiner Aspergillose inhalieren. Seine Nase ist ständig vereitert. Er lässt sich den Eiter aber von mir aus der Nase herausholen. Für meinen Mann wäre dies ein Alptraum, wenn er den Vogel nur mal festhalten muss, fängt er schon an zu schwitzen (er liebt sie aber trotzdem und nimmt es mitlerweile gelassen). Er wollte sich schon Austernhandschuhe anschaffen. Es hat sich nun zwei Schildkröten angeschafft, die ihn eigentlich ganz gerne mögen.


    Gruß Alex

    :D
     
  6. #5 Kakadua, 6. Mai 2005
    Kakadua

    Kakadua Mitglied

    Dabei seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Jens!

    Wir haben zwar Gelbwangenkakadus, aber Charly ist auch ein Frauenvogel, sogar ein regelrechter Frauenheld. Sobald wir weiblichen Besuch bekommen, flirtet er und ist total lieb. Gegenüber meinem Mann war er anfangs ängstlich/aggressiv, geht aber mittlerweile zu ihm, und läßt sich kraulen. Ist aber immer mit Vorsicht zu genießen. Mein großer Sohn kommt etwas besser mit ihm klar.
    Kuki hingegen ist ein absoluter Männervogel. Nach 23 Jahren "Einzelhaft" bei einem Mann, fährt er absolut auf meinen Mann ab, sieht in ihm seinen Partner. (Wir haben die Vögel erst seit einem halben Jahr.) Wenn mein Mann da ist, bleib ich ihm auch lieber fern. Wenn ich mit ihm allein bin, darf ich aber fast alles mit ihm machen. Ähnlich war es mit unserem verstorbenen GWK-Mädel, nur das die mitunter Angriffe auf mich und die Kinder geflogen hat, wenn mein Mann da war. Letzlich hat Kuki auch meinen Schwiegervater angegriffen, als der nicht hören wollte, und trotzdem immer näher kam.

    Bin ja mal gespannt, wie euer Coco auf das schwule Paar reagiert!

    Liebe Grüße
    Daniela
     
  7. Kabbye

    Kabbye Guest

    Na dann sag ich mal haben wir auch nen "Frauenvogel".
    Mein Mann wurde auch schon oft von unserem Juppi gebissen.
    Ich darf alles mit ihm machen, aber eben nur ich. Wehe mein Mann nähert sich ihm, dann stehen unserem Juppi sofort alle Federn zu Berge und das Augenspiel sagt alles. Aber wenn mein Mann Leckerlie in der Hand hat, das nimmt er auch immer, sogar gaaaaaaaaaanz vorsichtig.
    Genau das gleiche Verhalten wie bei meinem Mann hat er auch bei unseren Kids (Jungs).
    Wir arbeiten aber daran und es sind auch schon erste ganz, ganz kleine Erfolge sichtbar.
    Mein Mann spielt da aber nicht mit, er hat doch zu viel Schiss.

    LG Heike
     
  8. jaco

    jaco Guest

    Hallo zusammen,

    ...sind ja teils ernüchternde und erschreckende Beschreibungen.

    Coco ist ja nicht (noch nicht) aggressiv gegen mich. Ich kümmere mich um ihn, füttere ihn (auch mit meinem Mund) und beschäftige mich mit ihm. Nur eben anfassen darf ich ihn nicht. Hab ja Hoffnung, dass dies noch kommt.

    Aber selbst wenn Coco wirklich einmal böse zu mir werden sollte, werden wir einen Weg finden. Der arme Kerl ist nun schon durch so viele Hände gegangen, dass wir ihn auf gar keinen Fall wieder abgeben werden.

    Im Gegenteil, Coco wird bald gefiederte gesellschaft bekommen :trost:
     
  9. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Jens,

    bei uns ist es so, daß Laura total auf meinen Mann fixiert ist und er ihr absoluter Liebling ist. Johnny hingegen kommt immer erst zu mir geflattert.

    Beide entwickeln aber keinerlei Aggressionen gegenüber uns.
    Laura ist super zahm und kommt auch zu mir, allerdings nur, wenn mein Mann außer Reichweite ist. Ich hab dann keinerlei Probleme sie zu handeln. Taucht mein Mann auf, bin ich allerdings sofort wieder Luft.
    Johnny weiß genau, mit wem er's machen kann :p :D . Mir tanzt er eher auf dem Kopf rum :dance: , während er vor meinem Mann erstaunlicherweise doch Respkt hat. Zu ihm kommt er ohne weiteres sofort auf die Hand, halte ICH ihm die Hand hin, beißt er immer erst rein - allerdings nicht fest, sonder es scheint eher so ein "tasten" zu sein, so als wolle er testen, ober das auch wirklich sicher ist, wo er da drauf steigt 8) .

    Ich bin übrigens auch mal gespannt, wie er auf das schwule Päärchen reagiert - und ob der den weiblichen Part von allein erkennt 8) :D
     
  10. jaco

    jaco Guest

    Hallo Heike,

    wie sehen denn die kleinen Erfolge aus? Würde mich mal interessieren!
    ...und wovor hat Dein mann Schiss? Das Juppi ihn beißt?
    Ich würde mir 1000 Bisse gefallen lassen, wenn sie etwas bringen......
     
  11. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Jens,

    wer weiß, was der kleine Kerl schon alles mitgemacht hat, bei so vielen Vorgängern. Vielleicht hat er bei einer seiner "Stationen" einfach schlechte Erfahrungen mit einem Mann gehabt :( .

    Sei einfach geduldig und zeige ihm, daß er vor Dir keine Angst haben muß. Irgendwann wird er seine Angst vielleicht verlieren. :zustimm:
     
  12. jaco

    jaco Guest

    Hallo Annette,

    ...mit Euerer Situation wäre ich vollkommen zufrieden, selbst wenn der 2 Geier auch wieder ein Frauenvogel sein sollte...

    ...der weibliche Part dieses Paares ist eigentlich kaum zu übersehen. Da trifft schwarz und weis aufeinander. Der männliche Part könnte glatt als hetero durchgehen. Steckt´s Ihm aber nicht, sonst ist er Sauer :zwinker: :zwinker: :zwinker:

    Wie gesagt, ich werde am Sonntag berichten...
     
  13. jaco

    jaco Guest

    ...ist genau mein Verdacht

    Coco hat keine Angst vor mir, er ist nur skeptisch. Wie schon erwähnt, kann ich ihn von Hand füttern. Auch wenn das Korn noch zu klein ist, nimmt es Coco ganz zart aus meiner Hand. Seit ein paar Tagen kann ich ihn auch, mit zwischen den lippen fest geklemmtes Futter füttern.
    Wenn ich mit ihm herumalbere findet er das immer ganz toll. Ich tanze und zappel vor ihm herum (oh Gott, hoffentlich sieht mich dabei nienand :D :~ ) und Coco ist voll dabei. Es kann ihm nicht wild genug sein.
    Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass Coco Angst vor mit hat.
     
  14. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Jens,

    das hört sich doch gut an. Soo schlimm ist das dann ja gar nicht. Wie Du weiter oben schreibst, zwackt er ja nur, wenn Du nicht locker läßt - dann mag er halt nicht und zeigts Dir auch :p ;)

    Ein bißchen Gaga sind wir doch alle ;) :D
     
  15. #14 Rudi und Rita, 7. Mai 2005
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Jaco, du wurdest noch nie richtig gebissen. Stimmts? ;)
    Spätestens nach einem ordentlich Biss sieht man zu, dass man nicht noch einmal gebissen wird. Ich wurde vor ca. 2 Jahren einmal ordentlich von meinem Rudi gebissen. Das war aber meine Schuld, ich habe ihm ein Harness unsachgemäß und ohne viel Geduld umgelegt, er ist mit halbangelegtem Harness im Wohnzimmer losgeflogen und als ich ihn befreien wollte, hat er heftig gebissen.
    Die anderen Bisse (eigentlich sehr selten) waren dagegen vielmehr Ermahnungen, taten nicht weh.
    Mein Mann hat von Rudi mal einen ordentlichen Biss in die Lippen abbekommen. Er wollte ihn einfach mal, so wie ich auch immer, auf den Schnabel küssen. Wollte aber Rudi nicht und seitdem hat mein Mann das auch nie wieder probiert. Die Lippen haben damals mächtig geblutet.

    Meine Henne hat eigentlich noch nie gebissen, bei ihr muss man aber auf die Krallen aufpassen, kann auch ganz schön wehtun. Die kleine Zicke ist sehr verspielt. Manchmal sitzt sie auf meinem Arm und läßt sich nach hinten plumpsen, hängt praktisch nur noch mit einer Kralle an meinem Pullover. Wenn sie das macht, killere ich sie immer gern am Bäuchlein. Als ich mal meine Nase zum Killern benutzt habe, hat sie mit ihrer Kralle voll in meine Nase reingekrallt. Das tat mächtig weh, die Tränen liefen von ganz allein. Das hat sie nicht mit Absicht oder Boshaftigkeit gemacht, sie weiß ja nicht, dass unsere Nasen so empfindlich sind. Aber ich weiß jetzt, worauf ich bei ihr immer aufpassen muss.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  16. Rappy

    Rappy Guest

    Hi Jens.

    Es müssen doch nichtmal schlechte Erfahrungen sein: ich habe einen Frauen- und einen Männervogel und sie sind beide aus gleicher Hand! Denke auch die ersten Tage der Haltung entscheiden darüber, einen ruhigen Vogel wie meinen Rocky kann so eine Hektikerin wie ich schon mächtig Angst machen! Mein Feger Rocco braucht dagegen eine "strenge Hand", er hört nur auf einen und zwar auf MAMA.. :D

    Ich finde das auch alles nicht so schlimm, es sind halt eigene Persönlichkeiten mit eigenem Ego. Man muss sich halt oft damit zufrieden geben nur der gnädigst akzeptierte "Futtergeber" zu sein.. ;)

    ABER EINS SAG ICH DIR: DER VOGEL VON JOY HAT MITTLERWEILE SICHERLICH EINEN MITTLEREN BIS SCHWEREN HÖRSCHADEN:: :D :D
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. jaco

    jaco Guest

    Hallo zusammen,

    ich wollte heute eigentlich vom Zusammentreffen unseres Geiers mit dem schwulen Paar berichten, aber erstaunlicher Weise gibts da nichts....

    Unser Coco hat beide völlig ignoriert. Hatte nur Interesse an seinem neuen Liebling Rabea (eine gute Freundin, die auch da war). Coco hat sich total in sie verliebt und als Sie dann spät abends nach Hause ging, wurde Coco wach und rief sie. Sogar Ihren Namen hat er schon intus....

    So kanns laufen :zwinker: :idee:
     
  19. Raymond

    Raymond Guest

    was mir bei unserem Sam aufgefallen ist, er laesst sich zwar von den maennern hier im haus nicht anfassen dafuer imitiert er aber sofort die stimmen nach. mein grosser braucht nur einmal was zu sagen und schwups hat er es drauf, genauso alle woerter und saetze von Pele, von Rico (weiblichem ara) kommt nichts. Rachel sein ausserkorener liebling ruft er genauso wie sie ihn, komm her, kommst du her...das ist alles was er von der frauenwelt uebernommen hat.
     
Thema:

Frauenvögel

Die Seite wird geladen...

Frauenvögel - Ähnliche Themen

  1. suchen Zuhause für dominanten Frauenvogel

    suchen Zuhause für dominanten Frauenvogel: Hallo, wir haben lange überlegt, ob wir diesen Weg versuchen. Ich möchte auch keine Romane schreiben, sondern unser Problem möglichst kurz...
  2. Männervogel/Frauenvogel

    Männervogel/Frauenvogel: Schon öfter habe ich mich gefragt wie es kommt, das manche Vögel dermaßen auf den Mann oder die Frau bezogen sind. Nun fange ichgerade wieder an...
  3. Männer-/Frauenvögel

    Männer-/Frauenvögel: Hallo, ist es nicht so, daß zumindest bei den Handaufzuchten die Prägung auf Männer oder Frauen erfolgt, jenachdem ob die Aufzucht durch einen...
  4. Zum Frauenvogel mutiert?

    Zum Frauenvogel mutiert?: Hallo, wir haben ein kleines Problemchen. Unsere Gina ist 5 Monate alt. Als sie zu uns kam, mochte sie uns beide gleich gerne. Seit 2 Wochen...