Freiburg Vögel, eilt!

Diskutiere Freiburg Vögel, eilt! im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Genau deswegen, weil der Abschuß von adulten Kormoranen von Seiten des Tierschutzes so vehement blockiert wurde und wird, hat man nach moderaten...

  1. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Kommt ein bißchen spitz rüber, wie?
    Für einige (meine jetzt nicht speziell dich) scheint diese Tatsache so schmerzlich zu sein daß sie negiert wird, aber sie besteht dennoch: Die meisten hier sind keine waidmännischen Fachleute (heißt das so?). Daß diese Leute, ich eingeschlossen, möglicherweise nicht alle Umstände bedenken (können) ist verständlich. Daß sie sich aber überhaupt um Vögel Gedanken machen sollte zumindest anerkannt werden, selbst von den Greifvogel- und sonstigen Spezialisten hier,die-wiederum nur meine persönliche Meinung-die Nase manchmal reichlich hochtragen.

    Meinen Vorschlag habe ich gemacht; ich finde das abschießen eines gewissen Kontingents adulter Vögel weniger 'schlimm' als die Vergrämungsaktion. Daß so etwas im Vorfeld blockiert wurde konnte ich nicht wissen; trotzdem bleibt es mein Vorschlag.

    Tina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Wie gut das ich keinen Fisch esse!! 8)

    NICHT die Kormorane sind am angeblichen, scheinbaren eventuellen Rückgang von Fischbeständen schuldig, sondern allein die Kommerzielle Überfischung der Gewässer. Dazu gesellt sich die Zerstörung von Laichplatzen und Aufwachsplätzchen in Bächen, Flüssen und Seen.
    Seltsamerweise konnte ich noch nie Kormorane an Fischzuchtteichen beobachten, sondern ausschließlich eben an oben genannten Gewässern.

    Der Kormoran ist mal wieder das Opfer von Menschlichem Fehlverhalten!!! 8(
     
  4. #23 Peregrinus, 4. April 2008
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Guten morgen Raptor. Aufgewacht, wir schreiben das Jahr 2008. Überfischung des Rheins als Ursache des Äschenzusammenbruchs ... Mit diesem Argument biste 120 jahre zu spät dran.

    VG
    Pere ;)
     
  5. Drea

    Drea Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Diesen Vorschlag find ich klasse! :beifall:
    Wir werden zwar keinen Einfluß auf das Geschehen nehmen können, aber mein Vorschlag wäre gewesen: Lediglich die Eier anzustechen (Entschuldigung, kann sein, daß das nicht der richtige Ausdruck dafür ist).
    Die Vögel würden nur kurzfristig von ihren Nestern ferngehalten, andere Vogelarten ausgenommen und die bereits geschlüpfen Jungvögel verschont. Wer weiß, was im nächsten Jahr mit unserer Umwelt wieder los ist.
    LG Drea
     
  6. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2

    Gute Idee; wird andernorts, wo Kormorane auf dem Boden brüten, auch ähnlich gemacht (ich weiß, ich wiederhole mich).

    Am Bodensee allerdings brüten Kormorane auf Bäumen- und da an die Nester ranzukommen, um die Eier abzutöten ist nicht ganz einfach. Man müsste praktisch jedes erreichbare Nest mit einer Feuerwehr-Drehleiter angehen oder einer hydraulischen Hub-Arbeitsbühne oder ähnlichem- das würde Wochen dauern.

    Alle sonstigen Argumente pro / contra Kormoran sind doch hier in diesem Unterforum < Artenschutz > schon lang und breit ausgetauscht. Nachzulesen in dem Thread "Kormoranjagd in Sachsen".

    Man kann eigentlich der Fischerei nur raten, den umgekehrten Weg zu gehen wie bisher. Durch die jahrzehntelangen Bemühungen der Fischer gibt es wieder so viele Fische in unseren Binnengewässern, dass Tausende Kormorane ihre Nahrungsgrundlage finden. Wenn man aufhört, die Fischbestände durch Besatzmaßnahmen zu stützen, brechen sie zusammen und das Kormoranproblem erledigt sich in Folge davon quasi von selbst.

    Oder die Fischbestände brechen nicht zusammen, dann war die ganze Aufregung umsonst.

    Auf jeden Fall sollten sich die Fischereivereine überlegen, ob sie für die Anpachtung von Kormoran-belasteten Gewässern noch Geld ausgeben wollen.

    idS Daniel
     
  7. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    JUP! :D:~

    Ich habe schon Fischer in Schutzgebieten beim Fischen beobachtet. Es hat aber leider niemanden Interessiert und dann wieder auf die Vögel schimpfen!8(

    Vlt sollte ich das nächste mal doch ein Foto von solchen Leuten machen!:~
     
  8. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ich glaube, zwischen Berufsfischern und Hobbyanglern gibt es gewisse Unterschiede...
     
  9. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Fischen Hobbyfischer auch mit Netzen im Vogelschutzgebiet an einem Gewässer an den "Fischen Verboten" steht? 8)
     
  10. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Vermutlich. Haben Berufsfischer nicht sowas wie ne Lizenz die sie dringend brauchen, ähnlich wie Taxifahrer einen Führerschein? Ich hoffe aber, Du bist gleich losmarschiert und hast sie angezeigt!
     
  11. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Nein hab ich net. Ich gehör eigentlich net zu den Leuten der die Bu.. äh Cops ruft.8)
     
  12. #31 floyd2010, 4. April 2008
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    das hört sich für mich auch sehr interessant an (im positivem sinne).
     
  13. #32 Peregrinus, 5. April 2008
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Die Kormoranbestände würden dann genauso zusammenbrechen wie jede Menge Existenzen. Nicht nur ein paar Berufsfischer, für die der Fang darüber entscheidet, ob es Sonntags Schweinebraten oder Brotsuppe gibt, sondern auch alles was damit zusammenhängt, wären betroffen. Unzählige Gastronomiebetriebe am Bodensee sind auf den Fisch angewiesen. Sie könnten dicht machen, wenn es keine Berufsfischer mehr gäbe. Und wenn man keinen Bodenseefisch mehr bekommt, fahren viele Leute auch gar nicht erst hin. Somit müsste auch das Hotelgewerbe Federn lassen. Weniger Gewerbe, weniger Gewerbesteuer, weniger Geld für die Kommunen. Weniger Stellen, mehr Hartz IV etc. Fischbrutanstalt und Fischereiforschungsstelle bräuchte man nicht mehr, Patentausgabestellen ebenso wenig. Angelläden und Fischereibedarfsbetriebe machen natürlich auch zu usw. usf.

    Nun zur ökologischen Seite: Es gibt in diesem Raum jede Menge Fischereivereine. Die räumen regelmäßig den Wohlstandsmüll von den Gewässern weg, pflanzen Büsche und Bäume am Gewässerrand, pflegen diese regelmäßig. Es werden Eisvogel-Schutzgebiete eingerichtet, die in der Brutzeit nicht betreten werden dürfen (Kanuten brauchen sich natürlich nicht daran zu halten). Natürlich werden auch sonst jede Menge Fischschongebiete und sonstige geschützte Bereiche ausgewiesen. Und dann haben wir natürlich die Fischbesätze: Mit Millionen von Mitgliedsbeiträgen und zigtausenden ehernamtlichen Arbeitsstunden werden jährlich Millionen Brutfische ausgesetzt, und zwar nicht nur Wirtschaftsfischarten. Es wird versucht, eine angemessene Mischung aller ursprünglich vorkommenden Fischarten einzubringen. Davon profitieren wiederum Eisvogel & Co.

    Das fällt alles weg, wenn die Fischer keine Fische mehr fangen können!

    Das Schild „Fischen verboten“ steht an vielen Gewässern. Meist wurde es vom zuständigen Angelverein aufgestellt, damit dort niemand unbefugt angelt. Die eigenen Mitglieder dürfen dort sehr wohl angeln.

    Die Idee ist gut, hat man auch z. B. bei Schwänen schon erfolgreich angewandt. Wie Daniel schon sagte, scheitert dies an der praktischen Durchführung. Um einen ähnlichen Effekt mit zumutbarem Aufwand zu erreichen, wurde die Halogenscheinwerfermethode ausgeklügelt.

    VG
    Pere ;)
     
  14. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    "Kormoran-belastete Gewässer" - so etwas gibt es nicht!

    Aber es gibt "Fischer- und Angler belastete Gewässer"!
    Das ist sicher!
    Und mich erstaunt nicht, daß in Naturschutzgebieten geangelt wird, weil
    der Mensch mit der Natur und den Tieren macht, was er will.
    Wichtig ist in solchen Fällen, sofort die zuständigen Behörden zu informieren.

    Und was ist an einer Brotsuppe am Sonntag auszusetzen?
    Der Schweinebraten wäre doch von einem weiteren Tier, das nach einem kurzen Leben auf Spaltböden in qualvoller Enge ohne Tageslicht nach einem
    langen Transport bei Hitze oder klirrender Kälte unter großen Ängsten getötet wurde.
    Also ist Brotsuppe doch o.k.

    tun.
    Und noch einmal die Frage: was ist mit der Verdoppelung der menschlichen
    Erdbevölkerung in einigen Jahren?
    Milliarden über Milliarden Menschen gegen eine kleine Kormorankolonie...
     
  15. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    kurz zu der Gesetzeslage:
    Angeln und Jagen im Naturschutzgebiet ist nicht grundsätzlich verboten, sondern wird durch die Verordnung geregelt, durch die das Gebiet zum Naturschutzgebiet ausgewiesen wird.
    Ebenso verhält es sich mit der Frage: muß der Hund angeleint sein oder nicht.
    liebe Grüße,buteo
     
  16. #35 Peregrinus, 5. April 2008
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Sorry, ich kann Dich künftig nicht mehr ernst nehmen. :+streiche

    VG
    Pere ;)
     
  17. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2
    Ja, und?

    Dann werden unser Gewässer eben mit öffentlichen Geldern und staatlichen Bediensteten gepflegt und erhalten und vor den lieben Mitmenschen geschützt-

    und alle paar Jahre werden dann neue Prioritäten gesetzt von den zuständigen Politikern.

    Der eine mag Bären, der andere lässt sie totschiessen.
    Der eine Landesfürst angelt gerne, sein Nachfolger liebt den Kormoran.
    Vom einen Politiker werden die Alpen (oder der Schwarzwald, oder der Harz oder der bayerische Wald) zum Rummelplatz gemacht, weil er gerne die Einnahmen aus dem Tourismus will, ein anderer lässt ein Naturschutzgebiet wie den Vogelsang von der Bevölkerung seines Wahlkreises stürmen (die schönsten Grillplätze sind innerhalb des Zauns ...), weil er die Wählerstimmen braucht.

    So wird dann Natur- und Artenschutz vollends zum wohlfeilen Politikum- und wenn es die Interessenlage ergibt, dann wird auch mitten ins Naturschutzgebiet eine Autofabrik gebaut wie damals in Rastatt.

    Aber wenn es denn die Bevölkerung dieses Landes so haben will-

    wir werden dem nicht mehr lange im Wege stehen können. Entweder gehen wir mit der Zeit, oder wir gehen mit der Zeit.

    idS Daniel
     
  18. Korona

    Korona Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kompliment für Deine Beiträge hier, tun :beifall:
     
  19. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    An Peregrinus,

    ich bitte sogar darum, daß Sie mich zukünftig nicht ernst nehmen, denn sonst
    würde mein negatives Bild von Ihnen, das durch Ihre Beiträge enstand, ins Wanken kommen.
    Weitere Äußerungen werde ich zu Ihnen und dem Thema nicht machen.

    Allgemein: daß Artenschutz hier hauptsächlich von Freunden der Jagd diskutiert und insbesondere interpretiert wird, ist sowieso unverständlich und
    nicht zufriedenstellend.


    Liebe Korona,
    vielen Dank für Deine netten Worte!:)

    tun.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Joerg

    Joerg Guest

    ... aber dennoch in gewisser Weise logisch, weil es unter den "F.d.J." nicht nur Leute gibt, die nur auf's ballern aus sind, sondern viele darunter sind, die darüber hinaus ökologische Zusammenhänge erkennen und mit offenen Augen durch die Natur gehen und sich also nicht einseitig durch Publikationen irgendwelcher Komitees informieren.

    Schon mal versucht, das aus diesem Blickwinkel zu betrachten?

    Jörg
     
  22. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Aber das liegt an allen Usern, hier sollte jeder diskutieren.
    Ich habe ja schon gesagt, es ist eigentlich sehr erfreulich, daß hier eine Plattform gefunden wurde, wo beide Seiten sich austauschen können.
    Und noch mal: bitte diskutieren und austauschen, aber bitte keine Beschimpfungen oder Ähnliches.

    Ich weiß ja, daß es manchem Jagdgegner suspekt ist, daß ich als Falknerin hier moderiere, darum werde ich meine persönliche Meinung hier gar nicht erst posten, sondern mich auf Moderieren beschränken, das heißt, daß Beleidigungen beider Seiten hier keinen Platz haben.
    Danke schon mal....ich weiß, Ihr könnt das konstruktiv:zustimm:
    liebe Grüße,buteo
     
Thema: Freiburg Vögel, eilt!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. totalabschuß der kormorane

Die Seite wird geladen...

Freiburg Vögel, eilt! - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  3. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  4. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  5. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...