Freiflug von Rotbugaras

Diskutiere Freiflug von Rotbugaras im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen ich bin neu hier und habe mir vor kurzer Zeit zwei Rotbugaras zugelegt. Nach einer Eingewöhnungszeit von 4 Tagen habe ich die zwei...

  1. Ruediger

    Ruediger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freinsheim
    Hallo zusammen
    ich bin neu hier und habe mir vor kurzer Zeit zwei Rotbugaras zugelegt. Nach einer Eingewöhnungszeit von 4 Tagen habe ich die zwei den Freiflug im Zimmer angeboten und habe jetzt das Problem ich bekomme sie nicht mehr in den Käfig zurück, zumindest nicht gemeinsam. Kann mir jemand helfen, was kann ich tun?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hi,

    wichtig wäre, die Vögel zu einer festen Zeit zu füttern, nicht außerhalb des Käfigs mit allem Möglichen füttern.

    Und einen festen Tagesablauf einführen.

    Füttert man die Vögel abends und sie haben dann auch Hunger, werden sie auch freiwillig reingehen.

    Und was wichtig ist, den Vögeln nur die Menge an Körnern anbieten, was siewirklich brauchen.
    Ein stetig übervoller Napf bis zum Rand gefüllt, bringt kein großes Hungergefühl.
    Zudem fressen die Vögel auch die kleineren Saaten und die weniger Geschmackvollen. ;)
     
  4. Ruediger

    Ruediger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freinsheim
    Ich danke für diesen Tipp ich habe jetzt beide wieder im Käfig
    Herzlichen Dank Rüdiger
     
  5. Ruediger

    Ruediger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freinsheim
    Ich habe jetzt in verschiedenen Papageien Bücher gelesen man sollte die Tiere erst fliegen lassen wenn sie sich an die Hand gewöhnt haben ist das richtig? Denn ich denke es kann eine Weile dauern bis dieses der Fall ist, ich bitte um eure Mithilfe
     
  6. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wenn es gut klappt,wie du es jetzt händelst und die Tiere freiwillig in den Käfig gehen,gibt es keinen Grund,warum sie erst zahm sein müssen für ihren Freiflug.
    Papageien zahm zu bekommen kann eine ganze Weile dauern und da es unendlich wichtig ist,dass sie fliegen,damit sich ihre Luftsäcke immer mit Luft füllen können,solltest du sie täglich fliegen lassen.
    Liebe Grüße,BEA
     
  7. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    ich würde beas tipp befolgen.

    papageien wollen fliegen und sich bewegen - und sie müssen es auch, damit sie gesund bleiben.

    meine henne ist immer noch scheu, geht zwar (zögernd) auf die hand, aber sitzt gerne auf der schulter und hat auch keine angst vor mir. nur vor den händen halt.

    ich kann mir vorstellen, dass viele vögel angst vor händen haben und sich im käfig schrecklich langweilen. solch eine zähmungsbemühung wäre dann wirklich kontraproduktiv.

    in vielen büchern stehen solche tipps, weil leider ja der zahme kuschelvogel für viele halter ein ziel ist. wenn du deine geier mit einem leckerli auf die hand locken möchtest, kannst du das genausogut auch außerhalb der voli üben. wenn sie dann freiwillig kommen, ist das ein erfolg, auf den du stolz sein kannst.
     
  8. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Rüdiger,

    keiner von meinen 4 Papageien geht auf die Hand, sie bekommen aber trotzdem alle Freiflug. Sie haben allerdings ein Lieblingsleckerlie, für welches sie (meistens zumindest) recht schnell in den Käfig zurückgehen.

    Ich würde dir raten, mal auszuprobieren, auf was sie besonders stehen und dass dann zu geben, wenn sie reinsollen. Ich tu die dann in den Fressnapf, der so befestigt ist, dass ich, wenn sie sich dann über diese Leckerlies hermachen, die Tür gut zu machen kann.

    Ich glaube, dass es recht schwierig ist, Vögel innerhalb des Käfigs soweit zahm zu kriegen, dass sie auf die Hand gehen, da der Käfig bei vielen Vögeln als Revier gesehen wird, was dann auch unter Umständen verteidigt wird.

    Sämtliche Vögel, die wir jemals hatten, sind eigentlich erst beim Freiflug "gezähmt" worden (ging eigentlich immer freiwillig vom Vogel aus - irgendwann kam er einfach und setzte sich auf Kopf/Schulter). Von den Vögeln, die ich jetzt habe, ist allerdings nur ein einziger so zahm, dass er gelegentlich mal auf der Schulter sitzt und von da auch mal auf die Hand wandert, was er aber nicht sonderlich gern mag.

    Wichtig ist auch, dass du dir halt viel Zeit nimmst, wenn du sie raus lässt, so dass du geduldig drauf warten kannst, bis sie mit dem einen oder anderen der genannten Tipps in den Käfig gehen. Nix ist schlimmer, wenn man mit einem Augen wegen eines Termins auf die Uhr schielt und mit dem anderen Auge auf den Vogel, wann er bitte endlich sich in Richtung Käfig bewegt.

    Ich hab (allerdings bei dem scheusten Exemplar unserer Vögel) schon mal drei Stunden auf diesen Moment gewartet :D
     
  9. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wie wahr,Sanne! :zustimm:
    Sie merken sofort,wenn man ungeduldig wird und denken sich die besten Tricks aus um deine Idee zu umgehen.So ging mein Hahn dann in die Voliere und reichte seiner Holden das Leckerchen durchs Gitter ,um dann auch wieder raus zu klettern.:~ Blöd sind sie ganz und gar nicht.:D
    Und richte dich auch darauf ein,dass du es mal nicht schaffen wirst,sie in die Voliere zu bekommen.Wohl fast jeder von uns hat schon eine Nacht auf dem Sofa verbracht.:zwinker:
    Aber es wird sich einspielen.Die Vögel wissen,wann ihre Zeit ist fürs "Abendessen" und dann auch freiwillig rein gehen-so ist es zumindest bei uns.Ab 18 Uhr fangen sie an "lecker lecker" zu rufen und wandern Richtung Fressnapf.
    Trau dich!
    Liebe Grüße,BEA
     
  10. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Bea,

    :D :D

    In erwähntem Fall haben sich meine Mopas selbstständig und unerlaubt aus ihrem Käfig herausbewegt. Das war in der Anfangszeit, als die Amas noch nicht lange bei uns waren. Sie waren ja enorm angepilzt von den neuen Hausgenossen und haben meine Abwesenheit genutzt, um einen Fluchtweg aus der einzigen nicht doppelt gesicherten Käfigtür zu finden. Ich kam recht spät heim und wollte eigentlich bloß noch ins Bett. Statt dessen habe ich drei Stunden gewartet, bis der letzte der beiden Racker endlich den Weg nach drinnen gefunden hat. Es gibt auch nix frustrierendes, wie zuzusehen, wie der eine bereits drin sitzt und sich dann während der andere noch keine Anstalten macht, hineinzugehen, wieder aus dem Käfig kommt :k

    Nach drei Stunden, ich war schon so weit, mich auf dem Sofa für die Nacht einzurichten, flog "gnä Herr" quasi "mit einem Satz" von dem Freisitz in den Käfig. :~
     
  11. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    bei meinen ist das unwiderstehliche leckerli das keimfutter. mein hahn steht da seit 10 jahren drauf als ob es das tollste überhaupt sei...

    ich mache es sogar so, dass ich sie mit "mmmhhh" erst in die küche locke - ein letzter flug vor dem schlafengehen - dann vor ihren augen die näpfe fülle und mit ihnen zur voli gehe. sie turnen immer sofort rein und wollen an die frischen körner.

    ich weiß nicht, was beide daran finden. leckere banane oder äpfel bleiben oft unbeachtet - aber dieses keimfutter wirkt...
     
  12. Ruediger

    Ruediger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freinsheim
    Hallo zusammen
    ich habe auf euch gehört und lasse nun meine zwei jeden Tag aus der Voli, leider fliegen sie zwei Meter zu einer aufgehängten Schauckel und verweilen denn ganzen Tag auf ihr. Auch die beschriebene Neugier kann ich an den Papageien nicht feststellen, wie beschrieben sie fliegen aufs Spielzeug und beobachten von dort oben den Raum, aber sonst tut sich nichts, ist das normal?
     
  13. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ja,Rüdiger,das ist ersteinmal normal.Du hast sie erst seit 2 Wochen und da müssen sie sich erst eingewöhnen.
    Ich habe dir dazu in deinem anderen Thread geantwortet.
    Vielleicht ist dies der erste Freiflug in den drei Jahren ihres Lebens und da müssen sie sich erst einmal dran gewöhnen.Alles ist neu und was liegt da näher als sich schön hoch zu setzen und "die Augen offen zu halten".:D
    Gib ihnen Zeit.
    Liebe Grüße,BEA
     
  14. Ruediger

    Ruediger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freinsheim
    Ich benötige wie immer euren Rat, meine zwei Rotbugara lasse ich jeden Tag aus dem Käfig, wie oben beschrieben fliegen sie zwei Meter und schauen auf mich herab. Sobald sie wieder im Käfig sind (abends) werden sie munter und schlagen mit den Flügeln, wie ich gelesen habe ist dieses ein Zeichen von Bewegungsmangel stimmt das? Was kann ich aber tun wenn sie nicht fliegen wollen?
     
  15. kuhischu

    kuhischu Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73072 Donzdorf
    Hallo Rüdiger,
    ich weiß ja nicht, wie Dein Vogelzimmer eingerichtet ist. Aber es ist nun mal so, dass Vögel leichter von unten nach oben fliegen können, als von oben nach unten. Ich denke mal, dass die Schaukel relativ weit oben ist. Versuch doch mal, einen Kletterbaum zu basteln, der so stabil steht, dass er nicht umfällt, wenn die Vögel drauf landen. Der Kletterbaum sollte so beschaffen sein, dass sie von ganz oben bis runter auf den Boden klettern können. Ich denke, dann werden die Vögel nicht mehr ruhig sitzen bleiben, sondern klettern, knabbern und wieder klettern. Und dann werden sie vielleicht auch von unten nach oben fliegen und irgendwann vielleicht auch von oben nach unten. Stell doch mal ein Foto von deinem Vogelzimmer hier ein, damit man eine Vorstellung von Deinen Verhältnissen hat.
    Viele Grüße Kurt
     
  16. Ruediger

    Ruediger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freinsheim
    ich habe das Zimmer gestern fertig gestellt und werde in den nächsten Tagen ein Bild einstellen. Noch eine Frage welche Bäume sind geeignet für ein perfektes Zimmer und welche soll ich meiden
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 flattermann123, 21. März 2007
    flattermann123

    flattermann123 flatter flatter flatterma

    Dabei seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in brugge belgien
    hallo rùdiger
    meine kira geht nie freiwillig im kàfig !!! ich muss sie jedes mal linken !!! amsonste wùrde sie den ganzen tag draussen bleiben !!
    gut ich habe das glùck wenn ich meine kira rufe dann kommt sie auf der hand geflogen und nur so bekomme ich sie wieder in kàfig !!
    lasse zwar ihmmer die kàfig tùre offen stehen aber sie geht nicht von arleine im kàfig !!!
    gruss rudy aus den wunderschoenen brugge belgien
     
  19. Ruediger

    Ruediger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freinsheim
    leider ist es mir nicht möglich ein Bild einzustellen ich bekomme die Grösse nicht hin
     
Thema:

Freiflug von Rotbugaras