Freiflug!

Diskutiere Freiflug! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Meine Kleine hat mindestens vier Wochen den offenen Käfig ignoriert! Dann wollte ich versuchen sie auf meinen Finger hinaus zu befördern, als...

  1. sonne

    sonne Guest

    Meine Kleine hat mindestens vier Wochen den offenen Käfig
    ignoriert! Dann wollte ich versuchen sie auf meinen Finger hinaus
    zu befördern, als das nicht gelang versuchte ich das sie nach
    unten geht. Als sie dann auf der Stange vor der offenen Käfig-
    türe saß konnte sie nicht wiederstehen und flog. Einmal rief sie
    Sunny und der Freiflug und das Reingehen funktionierte relativ
    normal für das erste mal draußen sein für Sunny.

    Heute war es allerdings eine Katastrophe, ich habe meine Kleine
    wieder überreden müssen raus zu gehen, wenn sie draußen ist
    liebt sie es komischerweise nur hat sie Probleme damit zuerst
    rauszukommen. Sunny ist dann schließlich auch raus gekommen.

    Und sogar ins Wohnzimmer mitgeflogen. Dann ist meine Kleine
    rein sie hatte Hunger. Sunny natürlich total hysterisch, von einer
    Ecke in die andere geflogen. Kleine hatte Erbarmen und kam noch
    mal raus. Versuchte Sie mit meinen Überredungskünsten und
    Kleines Zwitschern *grins* einzusperren.
    Da sie manchmal auf meine Hand fliegt, wenn meine Kleine draufsitzt.

    Aber es ging nicht, plötzlich wollte auch meine Kleine nicht mehr
    rein, an und für sich bei ihr kein Problem aber Sunny flog immer
    mehr irgendwie dagegen und langsam wurde auch ich hysterisch.

    Sie hat den Käfigeingang nicht gefunden *heul*

    Dann griff ich resigniert zur Kolbenhirse und da sie wirklich
    schrecklich großen Hunger hatte habe ich es irgen wie geschafft
    sie einzusperren.

    Vielleicht war es ein Fehler sie mit Muß einsperren zu wollen, aber
    was die dagegen geflogen ist, echt ich war kurz vorm Nerven-
    zusammenbruch *leichtübertreib* *g.

    Hat jemand vielleicht eine Idee was ich das nächste Mal anders
    machen könnte!

    Über Nacht draußen lassen, aber das war mir bei Sunny zu
    gefährlich, sie ist wirklich etwas hysterisch!

    Erschöpfte Sonne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CorneliaG

    CorneliaG Guest

    Könnte es sein, daß deine Sunny nicht gut sieht? Nach einiger Zeit müßte sie doch eigentlich den Käfig und seine Umgebung ganz gut kennen. Wenn es daran nicht liegt, ist es wahrscheinlich nur mit Ruhe und viel Zeit zu lösen. Dafür mußt du sie erstmal vol handzahm bekommen, oder aber du hilfst dir mit einem Stock. Der Stiel von einem Kochlöffel tuts eventuell auch. Vogel von seinem Sitzplatz abholen, sich nur ganz langsam bewegen und wenig sagen. Wenn man selber aufgeregt ist, hört sie das an der Stimme und dreht erst recht durch. Vermutlich habt ihr euch gegenseitig hochgeschaukelt, kann das sein?
    Sonst könntest du sie in Zukunft auch an die Käfigumgebung gewöhnen und ihr die Orientierung erleichtern, indem du sie auf einen Stock lockst und dann bis auf maximal 2 m vom Käfig wegträgst. Stehenbleiben, und langsam wieder zurück. Am nächsten Tag ein bißchen weiter vom Käfig weg...usw. Es ist in jedem Fall eine absolute Geduldssache, bis die kleine Sunny sich sicher genug fühlt, um selber zum Käfig zurückzufinden.
    Wenn die Kleinen einmal durchdrehen, nicht hinterherrennen oder die Hände ausstrecken, dann wird es nur noch schlimmer. Ganz ruhig stehenbleiben, bis sie irgendwo sitzen (Gardinenstange, Gummibaum, oder unterm Tisch) und dann gaaanz langsam und vorsichtig zu ihnen hin, so klappt es meist am besten. Die Erfahrung habe ich aus der Jugendzeit unseres Wellensittichs. Nach ca. 2 Monaten hatte der vor nichts mehr Angst und fing an, uns zu piesacken!
    Und nie die Geduld verlieren, auch wenn du vielleicht tage- oder wochenlang keinen richtigen Fortschritt siehst. Irgendwenn klappts!

    Viel Glück!
    Cornelia
     
  4. Eilika

    Eilika Guest

    Morgen!
    Seh ich das jetzt richtig, dass die zwei in mehreren Räumen unterwegs waren? Dann ist es eigentlich nur verständlich, dass der neue nicht mehr zurückgefunden hat, als seine Feundin weg war.
    Das gegen den Käfig fliegen kann wirklich mit den Augen zu tun haben. Wenn du zudem noch weiße Gitterstäbe hast, wird es nur noch erschwert. Da hilft wirklich nur Geduld, meine Theo hat den Eingang 2 Wochen lang immer nur zufällig gefunden, mit Zwang geht da gar nichts.
    Also, nur die Ruhe und zur Not wirklich mal über Nacht draussen lassen. Sobald der Stresspegel sinkt, kann der Hungerpegel wieder das seine tun:D
    Grüße,
     
  5. xJanx

    xJanx Guest

    Hänge doch mal ein Holzstange aussen in die nähe der Käfigtür

    Das habe ich beim ersten und zweiten Freiflug auch gemacht,jetzt finden beide den Eingang ganz von alleine!!
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Freiflug!