freiflug

Diskutiere freiflug im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; hallo, ich kämpfe gerade sehr mit mir und meinen beiden rußköpfchen. ich hab die beiden hübschen jetzt seit knapp 4 monaten und habe das erste...

  1. kosholi

    kosholi Guest

    hallo,
    ich kämpfe gerade sehr mit mir und meinen beiden rußköpfchen. ich hab die beiden hübschen jetzt seit knapp 4 monaten und habe das erste mal neu tapezieren müssen. das bleibt bei täglichem freiflug, auch wenn ich nicht zu hause bin, wohl nicht aus. da ich aber weder in zukunft alle 3 monate tapezieren will, noch in einem abgefressenen wohnzimmer leben will, wollte ich den beiden nun ne große voliere bauen. 2m lang wird die, 1,10m hoch (auf füßen, so dass die gesamthöhe 2m betragen wird) und 90cm tief. die frage nun, wie viel freiflug sollte ich ihnen trotzdem gönnen? wie macht ihr das mit euren vögeln?
    ich danke für antworten und tipps!
    kosholi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guido

    Guido Guest

    Tapezieren ?

    Hi Kosholi.
    Nachbessern musste immer, Du hast doch Agas. Du kannst noch so eine schöne Voliere haben, Freiflug mögen die Kleinen eben lieber, und es gibt eben nichts schöneres als Tapeten knabbern, oder mal an den Wohnzimmerschrank drannegehn. Dat musste Dir vorher überlegen. Agas sind eben Agas. Die erziehen Dich, und nicht umgekehrt. Und beim Kämpfen haste sowieso keine Chance.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     

    Anhänge:

  4. Guido

    Guido Guest

    Habe ich vergessen.
    Türenknabbern ist eine Spezialität von Agas.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     

    Anhänge:

  5. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Kosholi!

    Und immer noch lautet die Antwort: soviel wie möglich!;)
    Je mehr Flugraum die Agas zur Verfügung und damit auch mehr Anreize zum Fliegen haben, je mehr die Flugmuskuklatur damit trainiert und das Atmungssystem beansprucht wird, destso gesünder und widerstandsfähiger gegen Krankheiten sind sie.

    Trotzdem ist natürlich Dein Gedanke völlig richtig, das bei einer größeren Voliere der Freiflug in einem Zimmer reduziert werden kann und bei 2m Länge können sie ja schon einihge Flügelschläge machen, wenn Du die Voliere geschickt einrichtest, d.h. dass sie auch Flugraum von einem Ende zu anderen bietet.
    Ein täglicher Zimmerfreiflug wäre da vielleicht nicht mehr notwendig, schöner wäre es aber für die Agas auf alle Fälle.
    Doch sollte Dich dann auch nicht mehr das schelchte Gewissen plagen, wenn es einen Tag mal nicht oder nicht so lange klappt.

    Ach so, vergessen: wie mache ich es mit meinen Agapärchen:
    sie bewohnen einen 120cm langen Käfig und haben den ganzen Tag über Freiflug. In der Regel öffne ich den Käfig morgens zwischen sieben und acht Uhr und schließe ihn abends zwischen 20 und 22 Uhr, wenn sie zum Schlafen meist schon drinnen sitzen.
    Allerdings ist das Zimmer auch so ausgestattet, das sie unbeaufsichtigten Freiflug haben können.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

freiflug