Freiflug

Diskutiere Freiflug im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo :0- , es würde mich freuen, wenn jemand die Frage eines Neulings beantworten würde. Habe hier im Forum was von Freiflug gelesen. Ich habe...

  1. #1 Berenike, 09.09.2004
    Berenike

    Berenike Guest

    Hallo :0- , es würde mich freuen, wenn jemand die Frage eines Neulings beantworten würde.
    Habe hier im Forum was von Freiflug gelesen. Ich habe meine Finken erst seit einer Woche. Kann man die wirklich im Zimmer fliegen lassen. Ich dachte, die sind zu scheu dafür. Wie bekommt man sie wieder in den Käfig. Müsste ich sie wieder einfangen, würden sie ihre Scheu niemals ablegen. Ich habe gedacht, dass Finken überhaupt immer schreckhaft und scheu bleiben. Ist das gar nicht so???? :? :?
     
  2. #2 Martina83, 09.09.2004
    Martina83

    Martina83 Guest

    doch, schreckhaft und scheu bleiben die schon.
    kannst sie aber ohne Probleme fliegen lassen. Musst sie auch nicht einfangen.
    Einfach während dem Freiflug kein Futter anbieten. Dann gehen die von ganz alleine wieder rein.
    Haben ja schließlich Hunger :D

    Meine sind mittlerweile so "zahm" dass sie sich zu mir setzen, wenn ich ganz ruhig irgenwo sitz. Aber die müssen auf mich zukommen, sonst geht gar nix...
     
  3. #3 thorstenwill, 09.09.2004
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.10.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo,

    ja das ist so eine sache mit dem freiflug, so weit ich weiß werden finken nicht so wirklich zahm. ich würde sie fliegen lassen und schauen, ob sie nach einer zeit alleine in den käfig gehen, bleiben sie draußen, dann würde ich den raum verdunkeln und sie mit der hand nehmen und in den käfig setzen. oder du versuchst es mit futter, wenn sie hunger haben gehen sie eventl. auch alleine wieder in ihren käfig zurück, musst du mal testen.

    ich finde den freiflug sehr wichtig und wenn du sie erst mal fliegen siehst, merkst du auch warum.

    hoffe ich konnte dir etwas helfen.

    gruß thorsten
     
  4. Quinie

    Quinie Guest

    Ich geb dir noch einen Tipp lass sie nicht zu spät raus denn sonst schlafen die auf der gadienenstang :) zumin. bei mir
    also ich hatte auch immer bedenken aber nach ca. 2 h sind die immer wieder in den Käfig geflogen.
     
  5. Charlz

    Charlz Guest

    Ich habe meine auch relativ früh schon frei fliegen lassen.Jeder hat mir Angst gemacht,die kommen nicht mehr rein,du hast nur Streß etc.
    Es ging wunderbar.Sie haben sie den ganzen Tag ausgetobt und abends wenn sie Hunger bekommen fliegen sie brav rein und schlafen friedlich ein.
    Würde mir an deiner Stelle keine Sorgen machen.
    Fenster verdecken,nicht das sie gegen die Scheibe fliegen und gut ist.Einmal habe ich mich vor den Käfig hingehockt,wollte da bissl saubermachen.Auf einmal kommt meine Kleine angeflogen und setzt sich auf meinen Rücken :)
    Da wirst du ne Menge Spaß haben!
     
  6. #6 Zebrafink1989, 09.09.2004
    Zebrafink1989

    Zebrafink1989 Guest

    Ich lass meine (bzw. momentan nur noch einen) etwa jewden zweiten Tag für ca. 2 Stunden oder so im Bad fliegen. Ja, du darfst ihnen halt kein Futter anbieten außer im Käfig selbst. Die Tür dann einfach ne Weile zumachen und irgendwann setzten sie sich automatisch auf den Käfig und wollen rein!
    Viel Spaß mit deinen Zebris!
    Rebekka
     
  7. #7 Daunenfein, 11.09.2004
    Daunenfein

    Daunenfein Guest

    Geht das auch wenn man mehrere Käfige hat? Ich meine, weiß dann jeder in welchen Käfig er wieder zurück muß, welcher seiner ist? - oder ist dann jeder irgendwo und man muß erst aussortieren wer wohin gehört?

    lg
    Manuela
     
  8. #8 Hupe&Winnie, 28.09.2004
    Hupe&Winnie

    Hupe&Winnie Guest

    Immer doch - raus mit den KLeinen

    Hallo,

    muss zu unseren Beidne ( Hupe & Winnie ) sagen .... die sind 90% Ihres Lebens draußen und nur 10% drin.
    Wir haben den Beiden im Zimmer zwei Käfige hingestellt und überall aus Haselnusszweigen ( nur zu empfehlen ) mehere Landeplätze gebaut. Unter der Decke ist ein Dreieck mit zwei Nestern und da schlafen die Beide auch Nachts.
    Geht superklasse ....ist aber ein bißchen Trainig.

    Wenn Du die Beiden reinkriegen willst ... Hunger siegt immer, aber denk dran ..... irgendwann wissen die Beiden das und dann gehen sie nur noch dann fressen, wenn DU gerade nicht im Zimmer bist :) :)

    Wie gesagt ...Freiflug kein Thema ..ABER

    a) immer Fressen IM Käfig lassen, vor allem in der Anfangszeit, damit Du die Beiden auch wieder reinbekommst. Später kriegst die auch so
    b) Denk an Fenster und Türen. Auch Rolläden können zwar absichern, aber die Kleinen können leicht zwischen Fenster und Rolläden fallen
    c) Beim Draußen schlafen lassen immer eine Notlichtquelle bereithalten, dnen die Beiden kuscheln sich auch schonmal gerne zu zweit in ein mininest und wenn das einem zu eng wird dann wird der andere gezwickt und fliegt los. Zebrafinken sind fast Nachblind ... daher dringend Lichtquelle bereithalten
    d) Kauf Dir was zum einfangen. Bei uns hat es gerade gebrannt und wir hatten probleme die kleinen einzufangen, weil die die Panik natürlich mitbekommen haben. Kescher hilft da wunder.

    Also ....fragen zum Freiflug, vorbereitung des Zimmers etc. kannst immre an mich richten.

    Grüße aus Bremen

    Chrishcan
     
  9. #9 Hupe&Winnie, 28.09.2004
    Hupe&Winnie

    Hupe&Winnie Guest

    nachtrag

    Noch ein kleiner Nachtrag...

    Wer in welchem Käfig und in welchem Nest schläft hat dich doch gar nicht zu interessieren :) Oder läßt Du Dir vorschreiben, wo Du schläfst ??????

    Gewöhn Dich dran ... die zanken sich um die Nester ( vor allem bei zwei Männchen wie bei uns ), aber sie einigen sich auch. Ab und an geht mal das eine oder andere büschel Federn drauf, aber das ja schließlich deren Natur, oder ?

    bei uns ist es so, dass die Beiden jetzt jeder sein Nest hat und wenn wir abends weggehen, machen wir ein kleines licht an, falls die Beiden losfliegen sollten. Aber die letzten Monate ist da nichts passiert. Wir kommen abends nach Hause, ein Blick ins Nest genügt und die Beiden sind artig ins Bettchen gegangen.

    Ich sag Dir ...das ist aber Training, Training, Training und wenn der ein alle drei Nester verteidigt, dann muss auch mal stubenarrest her. Dann wird die Zicke stumpf in den Käfig geschickt und darf dann dort schlafen. Glaub mir ...die sind so clever, die merken sich das !

    Grüße aus Bremen *die Zweite*

    Chrischan
     
  10. Charlz

    Charlz Guest

    Hatte wo ich meine kleinen bekommen habe auch die wildesten Geschichten gehört.Sie bleiben tagelang draußen.Jeden Tag Streß weil ich sie einfangen muß usw.
    Habe es dann nach ein paar Wochen das erste mal riskiert und sie sind völlig problemlos.
    Toben sich den ganzen Tag aus und gehen sobald es dunkel wird brav wieder in den Käfig und bleiben auch dort.
    Kann natürlich variiren aber ich habe nur gute Erfahrungen mit dem Freiflug gemacht und den Vögeln gehts auch gut.
     
  11. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2001
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    noch was:

    Für die Vögel ist es zu beginn nicht immer leicht den Eingang zum Käfig wieder zu finden. Ein Hirsekolben am Rand der geöffneten Käfigtür wirkt da Wunder :zustimm:

    lg & viel Spass mit deinen "Freifliegern", Othmar
     
  12. #12 Berenike, 01.10.2004
    Berenike

    Berenike Guest

    Hallo, ich habs auch probiert. Das war ziemlicher Stress für die beiden. Vorallem das Männchen ist sehr ängstlich und ist auch gleich wieder in den Käfig zurück. Ich hab schon gedacht der verletzt sich, so erschrocken war er, als er plötzlich außerhalb des Käfigs war. Das Weibchen ist nicht mehr reingegangen. Sie hats zwar versucht, weil er immer gerufen hat, aber irgendwie hat sie den Eingang nicht gefunden. Hirse hängt auch zu genüge im Käfig. Abends hab ich dann das Licht ausgemacht und sie in den Käfig gesetzt. Man das war ein Wiedersehen, er hat sich fast überschlagen vor Freude. Aber ich trau mich nicht mehr, sie fliegen zu lassen. Ich möchte sie nicht so stressen.
     
  13. #13 Quinie, 01.10.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.10.2004
    Quinie

    Quinie Guest

    Wenn du einen Käfig hast dann mach die käfig tür mit einem seil zufest dass sie wie eine Landebahn funktioniet.
    Dann finden die ZF 100 mal besser in der Köfig zurück!
     

    Anhänge:

  14. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2001
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    hm, Hirse im Käfig hilft nicht viel wenn der Vogel die Tür nicht findet. Der Kolben sollte direkt an der Türöffnung hängen. So muß der Vogel automatisch auf der Türöffnung landen um zu fressen....

    lg, Othmar
     
Thema:

Freiflug

Die Seite wird geladen...

Freiflug - Ähnliche Themen

  1. Freiflug

    Freiflug: Hallo zusammen, ich habe zwei Kanarienvögel. einer ist aber letzte Woche leider gestorben! Darauf hin haben wir uns einen neuen gekauft, das...
  2. ganztägige Freiflughaltung und weitere Fragen

    ganztägige Freiflughaltung und weitere Fragen: Moin an alle, Ich habe noch eine Ecke im Garten frei ( ca.10qm). Ich finde Pfautauben und Brieftauben recht toll. Die Voliere würde zwischen...
  3. Freiflug bei Jungvögel

    Freiflug bei Jungvögel: Ich habe 3 Kücken, die jetzt 5 Wochen alt sind. Bis jetzt haben sie keinen Freiflug gehabt (bis auf einen, das war aber eher unfreiwillig). Was...
  4. Möglichkeiten/Ratschläge Freiflug anzubieten

    Möglichkeiten/Ratschläge Freiflug anzubieten: Hallo Liebes Forum :0-, Ich bräuchte bitte euren Rat/Ideen. Zur kurzen Erklärung... Mein Freund und ich sind vor ca. einem halben Jahr mit...
  5. Zebrafinken Käfiggröße ohne Freiflug

    Zebrafinken Käfiggröße ohne Freiflug: Moin, Meine Eltern haben mich gestern gefragt was ich mir zum Geburtstag wünsche. Ich habe daraufhin gesagt das ich Zebrafinken halten will. Sie...