Freiflug

Diskutiere Freiflug im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich habe meinem nymphi gestern das zweite mal freiflug gegeben(das erste mal mussten wir ihn fangen)während mein anderer nymphi im käfig war....

  1. #1 nymphenfreund, 19.11.2004
    nymphenfreund

    nymphenfreund Guest

    Ich habe meinem nymphi gestern das zweite mal freiflug gegeben(das erste mal mussten wir ihn fangen)während mein anderer nymphi im käfig war.
    Leider findet mein vogel nicht mehr in den käfig zurück.Er hat die nacht auf dem käfig verbracht.Ich weiß nicht wie ich ihn in den käfig zurückbekommen soll.Außerdem ist mir aufgefallen dass er fast gar nicht geflogen ist,er ist auch nicht auf den vogelbaum gegangen.
    Kann sein dass ihm fliegen nicht gefällt???



    Grüße Nymphenfreund
     
  2. #2 Kiki2510, 19.11.2004
    Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    03.02.2003
    Beiträge:
    1.323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hallo Nymphenfreund,

    wie lange sind die Nymphis schon bei Dir? Es ist möglich, dass sie sich noch eingewöhnen.

    Fütterst Du den Kleinen draußen, wenn er nicht reingeht? Wenn ja nur Futter im Käfig!
    Klingt vielleicht etwas hart aber er wird den Weg rein schon finden, wenn er Hunger hat. Zumal ja wohl noch ein 2. Nymph im Käfig ist, der lecker mampft. Da kann man prima den Futterneid ausspielen.
     
  3. #3 nymphenfreund, 19.11.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.11.2004
    nymphenfreund

    nymphenfreund Guest

    Ich habe ihn gefüttert ich dachte er muss ja hunger haben.Ich glaube er findet den weg nicht.Er ist nur ein bisschen geflogen.Gefällt es ihm nicht??? :+keinplan .Ich hab ihn ein wenig länger als ein monat.


    Nymphenfreund
     
  4. #4 Federmaus, 19.11.2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    9.454
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Hier findest Du Infos zum Freiflug.

    Dein Nymph braucht unbedingt einen Partner. Einzelhaltung ist tierschutzwiedrig. Infos dazu findest Du hier. Und lies auch mal diese Geschichte dazu.
     
  5. #5 solairemar, 19.11.2004
    solairemar

    solairemar Guest

    Hallo Nymphenfreund

    Ich bin ganz Kikis Meinung.

    Wenn deine Süssen noch nicht lange bei dir sind müssen sie sich erst an die Umgebung gewöhnen.
    Auch mit dem Fressen.... Glaub´s mir häng eine Kolbenhirse rein und er wird den Weg finden! Lass das Fressen drin, auch wenn es hart ist. Aber glaub mir der Hunger treibt ihn echt. Aber natürlich nicht tagelang. Da musst du dir dann schon eine Trick einfallen lassen, wenn er nicht zahm ist. Ich hatte das Glück, das Nemo immer auf dem Wellikäfig saß und so konnte ich dann mit seinem Käfig an den Wellikäfig ran, so das die Klappe genau vor ihm war und mein Mann hat ihn sozusagen mit der Hand die Richtung zur Käfigklappe gewiesen. Die sind echt nicht dumm!!!

    Ich hatte ganz am Anfang nur einen Welli und einen Nymph. Und ich dachte auch immer das der Nymph den Weg in seinen Käfig nicht mehr findet. Bis ich ihn dann mal beobachtet habe, das er in den Wellikäfig zum Fressen gegangen ist. Ich hatte immer das Gefühl das Nemo (Nymph) Angst hat, das er wieder eingesperrt wird, sobald er in seinen Käfig geht zum Fressen und deshalb den Wellikäfig auserkoren hat.
    Denn jetzt wo ich 4 Nymphen habe und eine schöne Voli gehen sie mit Vergnügen rein.
    Ich hoffe es klappt.
    Liebe Grüsse
    Bianca, Nemo, Nieve, Cara sucia und Luna
     
  6. #6 Traumfeelein, 19.11.2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13.08.2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Nymphenfreund,

    doch er findet schon den Weg in den Käfig, besonders wenn er Hunger hat. Also biete ihm bitte kein Futter außerhalb des Käfigs an.

    Und ob es ihm gefällt wenn er draußen ist, er braucht nur noch ein bißchen Zeit um sich zu orientieren. Wenn er sich richtig sicher fühlt, dann wird er auch fliegen. Er muß doch seine Umgebung erst mal richtig kennenlernen

    Wenn Du nicht unbedingt mußt, dann vermeide ihn einzufangen. Das macht ihm Angst, und es wird länger dauern bis er Vertrauen zu Dir und zu seiner Umgebung hat.

    Du kannst ja mal versuchen wenn er unbedingt im Käfig soll, einen Hirsekolben ins Türchen zu hängen, am besten so das er ihn gut sehen kann, aber auch so das er in den Käfig muß um daran zu fressen. Hirsekolben können die meisten Nymphen nicht widerstehen.


    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein

     
  7. #7 nymphenfreund, 19.11.2004
    nymphenfreund

    nymphenfreund Guest

    Dein Nymph braucht unbedingt einen Partner. Einzelhaltung ist tierschutzwiedrig.

    Ich habe ja 2 Nymphis




    Grüße Nymphenfreund
     
  8. #8 nymphenfreund, 19.11.2004
    nymphenfreund

    nymphenfreund Guest

    Der zweite ist nur nicht herausgekommen.
     
  9. #9 Dresdner, 19.11.2004
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2004
    Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Nymphenfreund,

    sind die beiden Nymphen gleichzeitig bei Dir zu Hause "angekommen", oder hast du jetzt erst vor kurzen den zweiten dazu gesetzt? Hast Du ein Männchen und ein Weibchen, oder zwei "Hähne"? Haben die beiden auch im Käfig genug Platz, um sich mal aus dem Weg zu gehen?

    Es kann ja sein das sich die beiden auch erst mal kennenlernen müßen, daß geht ebenfalls nicht von heute auf morgen und kann (wie bei mir) auch einige Probleme machen.

    Also Du schreibst das der zweite erst vor ein paar Tagen angekommen ist, da empfehle ich Dir (Euch) die beiden erst mal in Ruhe ihre neue Heimat vom Käfig aus "beäugen" zu lassen. Wenn Vögel in eine neue Umgebung kommen, sind die fast immer sehr "zurückhaltend". Im Normalfall lasse ich einen Neuzugang den ersten Tag noch im Käfig aber da ich einen "alteingesessenen" habe, zeigt der dem neuen wo es lang geht. Du glaubst nicht wie viel sich die Vögel voneinander abgucken. Also wenn Du es nicht schon so machst würde ich auch das frische Körnerfutter und das neue Wasser immer zur gleichen Zeit geben. Wie die anderen Freunde hier schon geschrieben haben, am besten Abends wenn die Vögel nicht im Käfig bzw. Voliere sind, um nicht unnötig Unruhe zu verbreiten. Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn einer der draußen "hockt" den anderen im Käfig "schnurbsen" hört und sieht; ist der Futterneid größer als alle "Vorsicht" und da finden sie den Weg schon von alleine. Doch denke daran das Futter so zu plazieren, daß sie immer in den Käfig klettern müßen um zu fressen..... die Nymphen sind auch nicht dumm :p

    Also würde ich noch warten die Nymphen "handzahm" zu machen, wie Du schon geschrieben hast.


    Viele Grüße aus Dresden :0-
     
  10. #10 nymphenfreund, 20.11.2004
    nymphenfreund

    nymphenfreund Guest

    Ich habe beide nymphen zugleich vor einm monat und einer woche bekommen.Es ist ein hahn und eine henne.Ich glaube sie mögen sich(manchmal hacken sie schon).Die henne habe ich vor zwei Tagen aus dem käfig gelassen,wärend der hahn nicht mochte.Leider ist die henne nicht mehr in den Käfig zurückgegangen.



    Nymphenfreund
     
  11. #11 nicoble, 20.11.2004
    nicoble

    nicoble Guest

    Wie sieht denn die Kaefigtuer aus ? Koennen die beiden dort landen ? Wenn nicht dann bau doch bitte eine Art Landerampe . Wenn die Tuer nach unten aufklappt , kannst Du die mit einer Schur im 45 Grad Winkel befestigen . Wenn die Tuer aufschwingt , dann bringe einen Ast am Eingang an - oder wahlweise ein Brettchen.


    Normalerweise finden Voegel den Weg in den Kaefig wenn sie Hunger haben - wenn die Henne da drin war wollte er ja hoechstwarscheinlich auch zurueck ...

    Nur keine Sorge das wird schon noch - wenn die Voegel noch ein wenig veraengstigt sind beim Freiflug ist es normal dass sie erstmal nicht viel fliegen . Meine Nymphen fliegen beim " Freiflug " auch nicht die ganze Zeit herum - eben immer nur wenn sie wohin wollen - uns selbst dann wird noch gerne geklettert. Meist sitzen sie dann irgendwo und spielen mit Aesten oder der Wohnungseinrichtung :s .

    Versuche mal mit den beiden Fingertraining zu machen - oder wenn sie zu scheu sind Stoeckchentraining.
    Dazu biete ihnen im Kaefig Hand oder Stockchen an zum draufklettern - als Anreitz dient Kolbenhirse . Wenn sie draufklettern , dann sagt Du ein Komando . Das uebst Du so lange bis das Komando auch ohne Hirse klappt.
    Besser funktioniert es mit etwas schon bekanntem - z.B. einer Leiter oder einem Ast , den sie schon kennen.
    Dann kannst Du ueben sie auf der Leiter oder Ast herumzutragen . Dann ist das Einfangen nicht mehr so traumatisch...
     
  12. #12 nymphenfreund, 20.11.2004
    nymphenfreund

    nymphenfreund Guest

    Danke euch allen ich habe meine henne jetzt endlich in den käfig bekommen,indem ich einen stock an der Tür festgemacht habe,eine Rampe dagegen gelehnt und ihn dann mit hirse darüber und in den käfig gelockt habe. :k :k :k :D



    Schöne Grüße und ein RIESEN Dankeschön euch allen Nymphenfreund
     
  13. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    na super!

    warte jetzt lieber nicht zu lange mit dem nächsten freiflug, denn meiner meinung nach gehen die vögel lieber wieder in den käfig wenn sie genau wissen daß sie auch wieder rauskommen.

    vermutlich wußte sie einfach nicht wie sie wieder reinkommen soll.
     
  14. #14 Stefan R., 21.11.2004
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    ich schließe mich Kuni an. Ich würde jetzt nicht den „Fehler“ begehen und sie weniger rauslassen, nur weil es so schwierig ist, sie wieder in den Käfig zu bekommen. Im Gegenteil: je öfter sie rauskommen, desto routinierter werden sie, Du wirst sehen, bald finden sie den Weg „im Schlaf“ zurück. Ist alles eine Sache der Gewöhnung. :+klugsche

    Auf keinen Fall sollten sie draußen Futter bekommen, denn dann haben sie ja wie schon gesagt keinen richtigen Grund mehr, reinzugehen.

    Ich glaub, es liegt nicht daran, dass sie keine Lust haben zu fliegen, wenn sie auf dem Käfigdach sitzen. In freier Wildbahn würden sie auch nicht in einer Tour fliegen, sondern auch mal auf einem Baum sitzen. Außerdem müssen sie sich erst mal orientieren im Zimmer, quasi „die Lage checken“.
    Und obwohl Nymphen sehr gewandte Flieger sind. Sie klettern auch sehr gerne, manchmal fast lieber als dass sie fliegen. Es ist also nicht automatisch unnormal, wenn sie nicht ständig ihre Runden drehen. :)
     
  15. #15 Federmaus, 21.11.2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    9.454
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Jakob :0-


    Noch so eine Idee von mir :idee: kann es sein das Dein Käfig zu klein ist und er deswegen nicht zurück wollte :?

    Die Mindestanforderungen für 1 Nymphenpärchen bei täglich mehrstündigem Freiflug sind 1,5m x 0,7m x 1m (l x b x h).
    Da dies in der Wohnung oft nicht machbar ist, sollte für ein Pärchen, aber nur bei täglich mehrstündigem Freiflug, ein Minimum von 1m Länge, ca. 0,60m Tiefe und 1m Höhe gelten, so dass den Vögeln im Käfig wenigstens noch ein kurzer Flügelschlag von einem Sitzast zum gegenüberliegenden möglich ist.
     
  16. #16 nymphenfreund, 22.11.2004
    nymphenfreund

    nymphenfreund Guest

    Ja mein Käfig ist ein wenig zu klein,aber zu Weinachten bekommen meine Nymphen eine Zimmervoliere.
     
  17. #17 Federmaus, 22.11.2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    9.454
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Suuuper :beifall: :beifall: :beifall:
     
Thema:

Freiflug

Die Seite wird geladen...

Freiflug - Ähnliche Themen

  1. Möglichkeiten/Ratschläge Freiflug anzubieten

    Möglichkeiten/Ratschläge Freiflug anzubieten: Hallo Liebes Forum :0-, Ich bräuchte bitte euren Rat/Ideen. Zur kurzen Erklärung... Mein Freund und ich sind vor ca. einem halben Jahr mit...
  2. Zebrafinken Käfiggröße ohne Freiflug

    Zebrafinken Käfiggröße ohne Freiflug: Moin, Meine Eltern haben mich gestern gefragt was ich mir zum Geburtstag wünsche. Ich habe daraufhin gesagt das ich Zebrafinken halten will. Sie...
  3. Freiflug

    Freiflug: Hallo zusammen. Hab mal rein aus Neugier eine Frage zu Wellis. Mein Sohn hat 2 Wellis - die beiden haben einen großen Käfig und 24h Freiflug....
  4. Freiflug

    Freiflug: Moin Moin .... Ich bin Olaf 46 j aus MV. Bin neu hier und habe direkt eine Frage. Habe seit einer Woche gelbe Strasser im Schlag. Ab wann dürfen...
  5. Wellis machen beim Freiflug nichts

    Wellis machen beim Freiflug nichts: Hallo, meine Wellensittiche dürfen jeden Tag raus (in mein Zimmer) und ich hab recht viele Sitzplätzen und Spielplätze für sie aber sie gehen...