"Freiheitsgedanken für Agas" :-)

Diskutiere "Freiheitsgedanken für Agas" :-) im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Wie Fabian berichtete sind ihm 3 Agas ausgebüchst... Ich bin auch seit längerer zeit am überlegen ob ich meinen Agas freiflug gewähren soll...wie...

  1. kathana

    kathana Guest

    Wie Fabian berichtete sind ihm 3 Agas ausgebüchst...
    Ich bin auch seit längerer zeit am überlegen ob ich meinen Agas freiflug gewähren soll...wie er berichtete haben die Agas sich vor Raubvögel versteckt....ich denke das ich es wagen werden einen Versuch zu starten und ein Agapärchen mal "ins Freie zu lassen "
    Ich denke das Pärchen wird es schaffen .... Futter werde ich in einer alten Volliere draussen aufhängen und aussreichend wasser steht auch zur verfügung...ich werde darüber berichten
    Gruss Kathana
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 der_usausl, 4. Juli 2006
    der_usausl

    der_usausl Guest

    Hallo Kathana,

    also Ihr seid ja alle mutig (naja, Fabian unfreiwillig:zwinker: )

    Eine Frage habe ich ja mal:

    wohnt Ihr alle so "ländlich" das Ihr das Risiko minimieren könnt ?!
    Ich wohne zwar auch nicht in einer Großstadt, allerdings sind da schon einige Nachbarn, und ich habe das auch schon öfters gehört, aber ich habe nicht den Mum einen meiner Süssen zu verlieren :nonono: :nonono:

    Aber ich bin echt mal gespannt was Du uns so alles berichten kannst und ob Dir dein Herz nicht doch in die Hose gerutscht ist in mancher Situation :+knirsch:

    noch einen schönen Abend,

    Gruss SVEN :0-
     
  4. kathana

    kathana Guest

    :) Nunja was heisst ländlich ....bin 10 Km von der nächsten stadt entfernd..lebe eher ländlich ...aber trotzdem geht mir das herz in die hose einen zu verlieren...nur allein der gedanke das meine süssen rumfliegen können ...wie in der natur..ok man sollte nicht vergessen das es nachzuchten sind...aber trotzdem ...ich will für die süssen nur das beste...
     
  5. #4 Homer2266, 4. Juli 2006
    Homer2266

    Homer2266 Guest

    "freiheitsgedanken für Agas"

    Hi Kathana ! Warum willst du deine denn fliegen lassen,was ist wenn sie es nun nicht schaffen bzw. von Greifvögeln gefressen werden:traurig: Kannst du das so mit deinem Gewissen vereinbaren? LG,Michael
     
  6. kathana

    kathana Guest

    Ich könnte es nicht vereinbaren wenn ich die tiere im endefekt einsperren würde...tut mir leid aber etwas anderes ists im endefekt nicht ....
    Ich würde es mit einem pärchen versuchen das jahrelang bei mir lebt ...
    sry das ich so denke aber man sperrt die tiere im endefekt ein :traurig:
    Lg kathana
     
  7. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hi Katana,

    ich hoffe das Du weist was Du da tust und bist auf die Konsequenzen darauf vorbereitet!?

    Denn es gibt in Deutschland ein Gesetz, das verbietet Artfremde und Landesfremde Tierarten gewollt in die heimische Flura und Fauna aus zusetzen.

    Dies ist glaube ich im Bundesnaturschutzgesetz geregelt und wird mit einem BUßgeld belegt.
     
  8. kathana

    kathana Guest

    Hi Aga ...ja ich bin mir dessen bewusst ...
    Wie war das mit regel ...waren die nicht da um gebrochen zu werden *fg*
    Ne mal ehrlich ich werde mich natürlich schon vorher erkundigen wie man das gesetzlich regeln kann:-)
     
  9. kathana

    kathana Guest

    Zum Thema einsperren hat sich dazu leider noch niemand geäussert-.-
     
  10. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    warum hälst du dir dann Vögel wenn du den Gedanken nicht ertragen kannst, daß sie in deinen Augen wider der Natur leben:nene: :nene: .

    Sowas ist in meinen Augen grob fahrlässig.

    Du mußt es mal von der Seite betrachten. Die Tiere die wir halten sind in Gefangenschaft (was für ein Wort) geschlüpft. Sie haben nie gelernt sich in der wirklich freien Natur zurechtzufinden und vermissen auch nicht`s, den sie sind es ja nicht anders gewohnt.

    Stell dir mal vor die kleinen Rabauken fliegen da draußen rum und es kommt ein Laster etc.. Das sind die ja nicht gewohnt und klatsch fliegen sie gegen die Scheibe:traurig: und das war`s dann. Oder die anderen Gefahren. Du willst ihnen zwar Futter hinstellen, aber meinst du wirklich die bleiben in der Nähe ? Wenn du Glück hast evt. ja. Aber die kennen die Umgebung nicht, die ist ihnen fremd, auch wenn sie immer aus dem Fenster schauen.

    Also wenn du deine Tiere liebst dann lasse sie dort wo sie sind. Alles andere ist falsch verstandene Tierliebe.

    Liebe Grüße

    Petra

    :) :)
     
  11. kathana

    kathana Guest

    Hi Petra...
    Nunja es streiten sich da eben die meinungen ...
    Sicherlich sind sie es nicht gewöhnt ...aber es gibt auch leute in meiner nähe die damit auch gute erfahrungen gemacht haben ...nunja laster im dorf sind schon ein bessel sehr sehr selten:zwinker:
    Falsche tierliebe...darüber lässt sich diskutieren ...ich habe mir was in den kopf gesetzt und werde mich morgen einfach erkundigen wie ich dieses rechtens machen kann oder wenn nicht warum nicht ...ich hinterfrage eben alles...
    Sicherlich ist ein risiko da..
    Aber in die Volli könnte genau so gut ein marder reinkommen etc.
    Nur weil du es nicht richtig findest ...hmm ich hab eben meinen eigenen kopf und wenn ich nicht der meinung wäre es seie richtig würde ich diese auch nicht im Forum vertreten ...schliesslich weiss ich wieviele dagegen sind
    Gruss Kathana
     
  12. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    klar hat jeder seine Meinung. Nur die kleinen Schnuppis können sich nicht wehren, wenn sie nicht`s zum fressen finden und verhungern oder wenn sie gefressen werden oder in eine Fensterscheibe krachen (sei es vom Auto,Laster oder Haus).

    Und das wollte ich damit ausdrücken, wer sagt dir daß sie in deiner Nähe bleiben ??

    Niemand.

    Mach was du willst (wirst du eh tun) mir tun nur deine Kleinen leid. Und jammer später bitte nicht rum wenn was schiefgeht.

    Liebe Grüße

    Petra

    :) :)
     
  13. #12 watzmann279, 4. Juli 2006
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :nene: Hallo also ich würde bewust keinen meiner AGAS freiwillig rausfliegen lassen, auch wenn die Vorstellung für einige scheinbar einen Nervenkitzel bedeutet. Aber jeder soll das selbst verantworten:traurig:
    Ich schließe mich den Nichtbefürwortern an.
    Aber wie gesagt, muß jeder selbst mit sich vereinbaren. Wurde hier im Forum schon öfter diskutiert.
    Gruß Ingrid
     
  14. #13 Fabian75, 5. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juli 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    Morgen zusammen

    also ich perönlich möchte niemand zum Freiflug bewegen!
    Das muss jeder mit seinem Gewissen selber ausmachen! Jeder muss selber wissen wie er wonht wieviele Gefahren durch den Wohnort ausgehen.

    Ich für meinen Teil, kann mit evt. verlusten Umgehen. Dafür kann ich dann sagen wenigstens hatten sie ein Stück Freiheit zurück bekommen. In Afrika laueren auch Gefahren. Und die Gefahren die hier erwähnt wurden, von wegen Autoscheiben, Fenster usw hallte ich persönlich bei mir für gering. Das das man den Versuch wagen kann!

    doch ich sage das die AGas in der Nähe bleiben. Ihr Instinkt im Schwarm zu sein ist zu gross, so das sie sich nicht alleine auf den Weg machen würden.

    So sowieso nicht :+klugsche
    Ich könnte auch sagen mit tun all die Vögel leid, die Jahrelang in einem Haushalt wohnen, noch keine Minute Sonnenstrahlen auf dem Körper hatten, oder noch nicht einmal den Wind durch ihr Federkleid pfeiffen hören, oder geschweige den Regen auf ihr Federkleid bekommen haben..

    Also bevor solches Zeugs zuschreiben, mal selber Gedanken machen. welche Vögel es wirklich schöner hätten...
    Das mit der Gesetzeslage, muss man sich halt erkunden. Glaube solane die Vögel immer in die Voliere zurück kommen, sollte da nichts passieren. All Die Taubenhalter lassen ja ihre Tiere auch fliegen. Und das sind sicher nicht alles heimische Tauben..

    Wie gesagt jeder muss das mit seinem Gewissen selber vereinbaren. Ich persönlich sage, es ist zu machen aber nicht planlos!!!

    Die besten Voraussetzungen sind folgende:
    - Harmonisirende Paare
    - am besten in der Brutzeit, so ist die Bindung zum Partner am stercksten
    - Pflicht: ländliches wohnen
    - keine Schnellstr. in der Nähe.
    - keine Hochhäuser
    - Gute bepflanzung, sprich Ort mit vielen Bäumen
    - Vögel sollten nicht zahm sein, da plötzlich ein unwissender den Vogel fangen wird

    Wenn diese Vorausetzungen gegeben sind, kann man meiner Meinung ein Versuch starten. Ich persönlich werde alle Nachbarn und Anwohner anschreiben und infomieren, dass es zu keinerlei Probleme kommen sollte..

    Ps: Kathana

    mach den Vögel einen Katzensicheren Ausgang, und lass sie selber aus der Voliere kommen, nicht etwa sie raus zwingen...
    Sie werden dann vermutlich. die erste Zeit lange an der Voliere hängen und die Umgebung beobachten! Setzt dich 5 m zurück und schau ihnen einfach zu, so kannst du auch evt Katzen fernhalten ;-)

    viel Glück
     
  15. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Kathana,

    Du wirst daraufhin ganz sicher ein klares "nein" zur Antwort bekommen, denn wie Walter schon schrieb,
    Dies ist im Bundesnaturschutzgesetz verankert. Wie es bei Fabian in der Schweiz damit aussieht, weiß ich nicht, aber für Deutschland gilt eben diese Regelung und daran ändert es auch nicht, bloß weil Du es Dir nun mal in den Kopf gesetzt hast (sorry.....Deine Worte ;) )

    Gebe Petra hier völlig Recht. :zustimm: Auch wenn wir sicher fast alle von einem Flug unserer Vögel in der Natur träumen.....ich auch. :zwinker: Aber die Vögel hier leben in unserer Obhut, sind nun mal auf uns angewieseen und haben es nie anders gelernt und würde ich anders handeln, könnte ich diese Verantwortung nicht auf mich nehmen.

    Es gab mal vor Jahren eine Studie im Rahmen der Forschung mit Agas (ich glaube bei Hamburg, müßte ich nochmal suchen), die aber im Laufe der Zeit restlos gescheitert ist.....ich denke, das sagt einiges.

    Über dieses Thema wird es immer wieder verschiedene Meinungen geben, weil hier ganz einfach Wunschhandeln und Vernunft aufeinander treffen. Wir hatten es hier z.B auch schon mal, kannst Du ja mal nachlesen.

    Und Fakt ist für mich jedenfalls auch; sollten die Bedingungen, die Fabian aufzählte, nicht mindestens so gegeben sein, ist der Versuch eh zum Scheitern verurteilt.
     
  16. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Gesetzteslage bin ich gerade am abklären, erwarte einen Rückruf.
    Klar für euch von keiner Bedeutung, aber wenn ihr wollt infomiere ich hier gerne was das Bundesamt für Veterinärwesen BVET gemeint hat.?
     
  17. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Fabian,

    klar doch, auch wenn wir in Deutschland leben, deshalb sind wir aber nicht engstirnig und sehen nur das Leben hier......und unwissend lebt sich`s nicht so gut. :zwinker:
     
  18. kathana

    kathana Guest

    Danke Fabian für die tipps....mich würde auch intressieren ob man es irgendwie gesetzlich regeln kann...werde heute auch mal meinen onkel anrufen (Brieftauben züchter)
    und dann man schaun :)
    Wie gesagt jeder denkt anders drüber ich teile die meinung von Fabian und ich halte es auch zu 90% erwiesen das sie nicht wegfliegen werden
    Gruss Kathana....grob farlässig finde ich es nicht
     
  19. #18 Fabian75, 5. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juli 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest


    Zu dem möchte ich was erwähnen.
    Was heisst aus zusetzten? Mit aus setzten meinte ich es wäre so das man die Vögel auch draussen brüten liesse, sprich bewusst nicht hemische Vögel hier an zusiedeln!

    Dies ist aber nicht unser Vorhaben, denn die Vögel sollten und kommen immer in die Voliere zurück. Also kann eigentlich nicht von aus setzten die Rede sein, oder?
    Was wir machen wollen ist Freiflug und kein Aus siedeln, sieht das jemand
    anders?

    Ps@ Kat, frag auf alle Fälle mal nach, und lass uns auf dem laufenden ja!!
    Es handelt sich um Freiflug nicht um ein an siedeln der Vögel, das musst du ihnen erklären. Solange die Vögel immer zurück komme, kann von mir ausgesehn nicht von an siedeln gesprochen werden. Ist wohl eine Grauzone..

    Gruss
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kathana

    kathana Guest

    So ich habe gerade noch mal mit meinen Onkel telefoniert...er sagt das es bestimmt gesetzlich itgendwie machbar ist denn wie Fabian schon gesagt hat ,wir wollen sie NICHT ANSIEDELN !!!
    Selbst mein Onkel der ziemlich dickköpfig ist meinte dazu"warum sollen diese Vögel nicht auch eine chance in die freiheit bekommen"
    Das sagt schon ziemlich viel aus! FREIFLUG ist nicht gleich ansiedeln!!!
    Fabian hat man dich schon zurück gerufen ?
    Huhu ich adoptiere noch ein Pk:-)
     
  22. kathana

    kathana Guest

    Wollte noch schnell was klarstellen :
    Es ist nicht so das Fabian etwas mit meinen Gedanken zu tuen hat ...hab beim Thema garnicht so genau über den Titel nachgedacht!!!
    Nur bin ich vollkommen der selben meinung wie er !!!
    Gruss kat
     
Thema: "Freiheitsgedanken für Agas" :-)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zahmen vogel in schwarm entlassen

Die Seite wird geladen...

"Freiheitsgedanken für Agas" :-) - Ähnliche Themen

  1. Agas schlafen draußen ....

    Agas schlafen draußen ....: Also letzten Woche waren bei uns ein paar verwante zu Besuch es war schon etwas später und ich habe die voliere mit meinen beiden pfirsichköpfchen...
  2. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  3. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  4. agas zähmen

    agas zähmen: [ATTACH] Also ... dass wird sich jetzt ziemlich komisch anhören,aber ich habe seit kurzem zwei agas (pfirsichköpfchen) Und ich wollte sie ja auch...
  5. Ich habe mir neue Agas zugelegt

    Ich habe mir neue Agas zugelegt: Hallo Ich habe mir 2 Agas zugelegt´- ein Pfirsichköpfchen und ein Rosenköpfchen das sinsdse :))[ATTACH]