freilebender Papagei gut durch den Winter?

Diskutiere freilebender Papagei gut durch den Winter? im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, weiß nicht ob ich hier richtig bin, bei uns lebt seit 5 Monaten ein Papagei, kein Ara, keine Amazone, mittelgroß, überwiegend blau +...

  1. animal

    animal Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    weiß nicht ob ich hier richtig bin, bei uns lebt seit 5 Monaten ein Papagei,
    kein Ara, keine Amazone, mittelgroß, überwiegend blau + rot ???? auf unserem Firmenparkplatz. (bewaldet). Scheint ihm soweit gut zu gehen.

    Wie sind seine Chancen den Winter zu überstehen ? Einfangen geht nicht.
    Die Firma wäre bereit zumindest eine Art "Vogelhütte" bereit zu stellen,
    füttern kein Problem, aber was ist sinnvoll zu füttern.

    Was könnten wir sonst noch für ihn tun ?

    LG Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Klingt nach einem weiblichen Edelpapagei.
    Der dürfte -anders als zB viele Amazonen- den Winter hier nicht überleben.
    Fangt Ihn bzw sie doch bitte ein. Wo ein Wille ist, ist auch ein Vogel im Netz.
     
  4. animal

    animal Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ingo,

    fangen geht leider nicht. Das ist ein rießiges offenes Gelände bzw.fast ein kleiner Wald, da hat man keine Chance. Er hat zwar so einige bestimmte Plätze in den Bäumen, aber
    mit Netz unmöglich. Die Bäume sind zig Meter hoch. Jetzt wo das laub weg ist, sieht man ihn halt besser, vorher hat man ihn immer mehr gehört als gesehen.

    Sonst keiner ne Idee, dass er vllt.wenigstens ne kleine chance hätte, zu überleben?

    LG Petra
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Denkt Euch was aus. Käfig mit Futter erst drauf, später immer mehr drin und Zugleine anbringen .
    Oder Japannetze am Boden gespannt oder Schlafplatz ermitteln und nachts fangen oder oder.
    Ein wenig die kleinen grauen Zellen anstrengen, dann klappt das schon
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Petra,

    wichtig wäre ja erst einmal, die Art zu bestimmen. Ingo vermutet einen weiblichen Edelpapageien. Sieht der Vogel so aus?
    Ich würde auch raten, den Vogel durch Anfüttern etc. einzufangen. Da er sich vermutlich alleine dort aufhält, scheint es sich um einen entflogenen Vogel zu handeln.
    Wo ist "bei euch"? Eventuell könnte man, wenn man Wohnort und Vogelart kennt, den Besitzer über die Suchanzeigen ausfindig machen...
    Dazu müsste man über die Vogelart Bescheid wissen.
    Könntest du eventuell ein Bild machen und es hier einstellen?
     
  7. Tanja B.

    Tanja B. Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66539 Neunkirchen
    Ja, wäre mal interressant zu wissen wo, also in welchem Ort sich der Papagei aufhält. PLZ 6 kann ja vieles sein.
    Ich denke, wenn es irgendwo in der Nähe wäre, dann könnte man sicherlich einen käfig besorgen und ihn wirklich über Futter versuchen zu locken.
    Denn ich bin ganz Eurer Meinung, einfangen muss man ihn auf alle Fälle.

    LG
    Tanja
     
  8. animal

    animal Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tanja,

    könnt ein Edelpapagei sein. Die Farben stimmen auf jeden Fall.
    Der Papagei lebt in Neunkirchen:freude:

    Ich arbeite am Boxberg, hinter dem ZAB ist sein Gebiet. Er lässt sich aber einfach nicht anlocken. Trällert fröhlich vor sich hin und dreht seine Runden.

    Ihn zu fangen wäre wohl ein Großeinsatz für die Feuerwehr.
    Weiß jemand was dieser Edelpapagei gerne frisst?
    :?:?:?

    LG Petra
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Petra,

    Neunkirchen gibt es in Deutschland ja nun einige laut google.
    Könntest du bitte noch die PLZ angeben? :zwinker:
    Wenn es denn wirklich ein Edelpapagei ist, dann schau mal bitte in diesem Unterforum.
    Edelpapageien futtern gerne Obst, Gemüse und Körnerfutter für Papageien (ohne Nüsse).
    Wenn du deine PLZ angibst, findet sich vielleicht sogar ein Papageienbesitzer aus deiner Nähe, der beim Einfangen/Anlocken direkt vor Ort helfen könnte.
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.194
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Petra

    da du dein Thema unter "PLZ-Bereich 6" eröffnet hast, vermute ich Neunkirchen (PLZ: 63930)

    Nach deiner Beschreibung könnte es sich tatsächlich um eine Edelhenne handeln. Und die sind normalerweise immer auf der Suche nach einer Nisthöhle. Vorschlag: anfüttern, einen Nistkasten anbieten, in denen sie nach meiner (Rita-) Erfahrung freudig verschwinden..... Vielleicht klappt es dann mit dem einfangen doch noch, bevor es richtig kalt wird. Sonst hat die Dame leider kaum eine Chance :nene:
     
  11. petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Vielleicht lässt sich eine Henne ja durch das Rufen eines Edelpapageimännchens anlocken, da müßte sich doch bestimmt jemand finden lassen.
     
  12. animal

    animal Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    es ist 66539 Neunkirchen im Saarland. Tanja B. ist wohl auch von da. Leider hab ich von Papageien bzw.Vögeln keine Ahnung, ich hab 2 Katzen :D und 8 Kaninchen, aber dieser Papagei läßt mir keine Ruhe. Habs ab und an mal in
    anderen Tierschutzforen versucht, aber ohne Ergebnis.War heut Zufall
    dass ich euch gefunden habe. Hätt diese Vogeldame oder auch Herr nen Partner und die Temperaturen blieben konstant nicht unter 10 Grad würde ich
    sagen, denen geht es gut so. Aber so alleine und jetzt der Winter. :(

    LG Petra

    Danke übrigens für die schnellen Antworten
     
  13. rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu,
    kleine frage am rande hat der papagei kurze oder lange Schwanzfedern?
    Bei langen Schwanzfedern könnte es sich ja auch um einen Penanntsittich handeln.....wie gesagt ist mir nur so eingefallen, da du sagtest das du von Vögeln nicht die ahnung hast....:~

    lg rett
     
  14. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Was ist den mit diesen Lebendfallen für Katzen? Könnte man mit dem Papagei nicht ähnlich verfahren? Wobvei dann die Frage wäre wie man das Ding in einen Baum kriegt oder irgendwohin, wo er nicht runterkippt....

    Die Dinger funktionieren so: Es sind lange Kästen, meist aus Gitter. In das geschlossene Ende kommt Futter, ein Ende ist offen. In der Mitte ist eine Platte, über die die Katze /in dem Fall der Papagei erst drüber gehen muss. Bei Berührung geht das andere Ende der Falle zu und das Tier ist gefangen.

    Es ist meist hilfreich, die Falle erst ein paar Tage leer neben dem Futterplatz stehen zu lassen.So denkt der Vogel, das ist einfach irgendwas, was da so rumsteht. Vielleicht Futter sehr nah dran legen. Nach ein paar Tagen ein Stück hinein legen, aber die Falle noch nicht spannen. Und irgendwann eben ganz hinten rein legen....

    Die Fallen werden meist von Tierschutzvereinen/Tierheimem verliehen.

    Vielleicht ist das ja eine Möglichkeit??
     
  15. petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Ich bin mir nicht sicher, aber ich schätze bei diesen Fangkäfigen ist die Verletzungsgefahr für den Vogel viel zu groß, alleine durch das zuschnappen der Falle würde er in diesem Drahtschlauch wild umherflattern und sich sämtl. Knochen brechen, oder am Schock versterben.
     
  16. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.194
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    guter Gedanke :zustimm:

    Fotos findet man hier
     
  17. animal

    animal Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hab jetzt mal Bilder zwischen Edelpapagei und Penanntsittich verglichen, da er lange Schwanzferdern hat würd ich eher auf Penanntsittich tippen. Hätte der eher eine
    Chance zu überleben?

    LG Petra
     
  18. rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu,
    wenns ein penni ist dann kann der bis zu minus 15 grad ab, ihr könnt ihm oder Ihr Großsittich Futter, Äpfel, Birnen, Banane,Hirse usw. anbieten und wenn ihr lust und zeit dazu habt, dann könnt ihr ihm noch einen Schlafkasten bauen und in die nähe vom futterplatz aufhängen.
    Da Pennis neugierig und verspielt sind könnt ihr ihm nach und nach zeigen das das Futter im ,,Schalfhaus" auch sehr gut schmeckt.....dann einfach auf die lauer legen und den Schalfkasten schließen.....mittels Schieber oder so.

    Aber wie gesagt bis minus 15 Grad können die ab, allerdings nur wenn sie einen geschützten Schlafplatz haben.


    Viel Glück bei euer Aktion!

    Lg rett
     
  19. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ja, mit langen Schwanzfedern kanns nur ein Pennant sein, was die Situation deutlich entspannt.
    Als häufiger Bodenwatschler kann der sich allerdings bei feuchtkaltenm Wetter auch schon bei weniger als -15° Zehen abfrieren.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. animal

    animal Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    dieser zieht es aber vor sich überwiegend in der Luft zu bewegen. Sah ihn noch nie auf dem Boden. Heut ist er besonders munter, pfeift schon den ganzen Morgen. Wenn er fliegt sieht
    es aus, als würd ein Delphin schwimmen, immer wellenförmig. Die Schwanzfedern sind 100%
    lang. Dann kann man wohl den Edelpapagei ausschließen. Gottt sei Dank.

    Wie sollte sein "Häuschen" denn aussehen ? Muß es am Baum befestigt werden? Gerade hier bei mir auf der Seite ist absolute Hanglage, man muß ja auch einigermaßen dran kommen.
    Könnte es auch ne große Vogelhütte sein auf Stelzen, mit geschlossenem Nestabteil ?

    Ich muß einfach dumm fragen.

    LG Petra
     
  22. petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Könnte man einen Artgenossen als "Köder" in einem Käfig postieren?
     
Thema: freilebender Papagei gut durch den Winter?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blattschweifsittich anfüttern

Die Seite wird geladen...

freilebender Papagei gut durch den Winter? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend, Ich habe mich heute hier in diesem Forum angemeldet da ich „heimlich“schon eine Weile einige Themen mit lese uns sehr informativ...
  3. Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden"

    Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden": Hallo, ich hoffe, ich platziere das Thema im richtigen Unterforum. Ich habe im Garten Schwengler-Nisthöhlen, die zum Brüten auch gut angenommen...
  4. Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern

    Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern: Hallo, Trotz meiner Langjährigen erfahrung in der Vogelhaltung, hatte ich noch nie mit den Grassittichen zu tun. Obwohl ich schon immer gefallen...
  5. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...