freilebender Papagei gut durch den Winter?

Diskutiere freilebender Papagei gut durch den Winter? im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; der arme Papagei, es ist so kalt draußen, wie soll er das bloss aushalten, ich friere ja auch und der Papagei kommt doch auch aus den warmen...

  1. #41 Alcedo atthis, 7. Januar 2009
    Alcedo atthis

    Alcedo atthis Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    0

    Es ist wie schon gesagt, ein Pennantsittich, also eine Papageienart, die in Südaustralien auch durchaus bei hohem Schnee und Kälte im Winter vorkommt....
    also von wegen warmer Süden...

    Hier ein Bild aus seiner Heimat

    solange er an Futter kommt, wird er wahrscheinlich weniger Probleme haben als Du denkst...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. animal

    animal Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    hab ihn seit Montag nicht mehr gehört :?
     
  4. #43 Katrin Timneh, 8. Januar 2009
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    hoffentlich bedeutet das nichts schlimmes und er hat nur irgentwo einen wärmeren Unterschlupf gefunden.
     
  5. animal

    animal Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    das Ordungsamt hat ihn nicht gefangen, hab da eben nachgefragt. Hoffe aber noch, dass
    er wieder auftaucht.Er war im Sommer auch mal für ne Woche verschwunden.
     
  6. #45 Alcedo atthis, 12. Januar 2009
    Alcedo atthis

    Alcedo atthis Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    0
    Probleme gibts vor allem, wenn der bei dieser Kälte kein Futter findet! (Vielleicht deswegen das Verschwinden?)

    haben zur zeit bei -10 grad eine Mönchsgrasmücke auf dem Balkon, der Vogel kam vor 2 Tagen total geschwächt an und war wohl auch daher nicht scheu. Apfel wurde sofort angenommen, dann fettfutter besorgt, was aber kaum genommen wurde, dafür fing der vogel auf unserem sehr grünen balkon sofort an, die eingefrorenen blattläuse von den Pflanzen zu picken- ausserdem frisst er noch beeren von Wildem Wein (Parthenocissus) von der Hauswand.

    Langer Rede kurzer Sinn- hätte die Mönchsgrasmücke bei den temperaturen, als er auftauchte, nicht gleich etwas zu fressen bekommen, hätte er bis jetzt wohl nicht überlebt.
     
  7. Tanja B.

    Tanja B. Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66539 Neunkirchen
    Also Petra und ich, wir hatten schon die ganze Zeit Sonnenblumenkerne gestreut. Problem ist, dass er so ein großes Gebiet hat, dass man nicht sagen kann, ob er das Futter findet und annimmt.
    Man sieht zwar, dass es gegessen wurde, aber nicht von wem.
    Leider kann ich unter der Woche auch nicht hinfahren, da ich erst von der Arbeit nach Hause komme, wenn es bereits dunkel ist.
    Am WE werde ich mal schauen, ob ich vielleicht mehr Glück habe als Petra.


    @Petra
    Du hast wahrscheinlich auch beim Ordnungsamt gefragt, ob sie etwas über seinen Aufenthaltsort wissen oder?
    Hast Du mal bei dieser Firma (aus dem Bericht der SZ) angerufen, ob er bei ihnen noch gesichtet wird. Wenn nicht, kann ich auch mal dort nachfragen.
    Kannst mir ja mal Bescheid geben.

    Gruß
    Tanja
     
  8. Tanja B.

    Tanja B. Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66539 Neunkirchen
    Hallo Petra,

    sag mal, hast Du heute den Bericht in der Zeitung gelesen?

    @an alle
    Also, laut unserem Zeitungsbericht, würde es dem Vogel angeblich gutgehen.
    Allerdings gehen sie nur davon aus, da sie so viele Anrufe seit dem letzten Bericht bekommen hätten. Die Leute würden alle von einem munteren Vogel berichten. Der letzte Anruf wäre Ende letzter Woche gewesen.
    Allerdings sind die Aussagen dieses Berichtes nicht so wirklich zu durchschauen.
    Im letzten Bericht wussten sie noch nicht, ob es sich um einen Pennantsittich handelt. Jetzt steht zu Anfang des Berichtes, dass sie jetzt wüssten, dass es ein Pennantsittich wäre und zum Schluß stehen solche Aussagen wie, wenn es denn tatsächlich ein Sittich ist oder das der Direktor des Zoos mal in dieser Gegend spazieren gehen möchte, wenn das Wetter wieder besser wird um nachzuschauen ob es den wirklich ein Pennant ist.
    Macht auf mich keinen glaubwürdigen Eindruck. Sie hatten gehofft mit diesen Berichten den Besitzer des Vogels zu finden, dieser hat sich aber nicht gemeldet. Auch ne komische Sache.

    Trotz allem hoffe ich, das er den Winter übersteht.


    Gruß
    Tanja
     
  9. Tanja B.

    Tanja B. Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66539 Neunkirchen
    Hey, ich habe heute morgen richtig gute Nachrichten in unserer Zeitung gelesen (Wenn den alles so stimmt, werde mich aber auch noch persönlich erkundigen).
    Dort wo der Pennantsittich sich aufhält, ist eine Arbeitslosenselbsthilfe und dort vor deren Gebäude hält er sich wohl seit November auf. Da diese auch weder vom Ordnungsamt noch von dem Zoo Hilfe bekommen hatten, hatten sie die Sache selbst in die Hand genommen. Sie füttern und sehen ihn wohl täglich, da er genau vor dem Gebäude seinen Wohnbaum gefunden hat und eine WG gegründet hat, gemeinsam mit einem Eichhörnchen. Klingt doch richtig süß. :freude:
    Sie würden wohl beide täglich zum essen sich eintreffen und auch die Zeitung konnte von Beiden ein Bild machen.

    Sieht so aus, als würde er den Winter gut überstehen. :prima:
    Einzige Angst, die alle haben, sind die vielen Krähen. Die hoffen alle, das diese während der Brutzeit nicht aggressiv auf den Sittich reagieren.
    Aber das wird sich zeigen. Laut Zeitung ist es momentan eher so, das er sich in die Krähenversammlung hinein prescht und diese ordentlich aufmischt. Macht ihm wohl Spaß andere zu ärgern. :zwinker:
    Da er sich ja überwiegend dort aufhält, vermute ich das ihn Petra aus diesem Grunde derzeit nicht zu Gesicht bekommt.

    Gruß
    Tanja :)
     
  10. #49 Katrin Timneh, 17. Januar 2009
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Wäre eine logische Erklärung:)
    Schön,das ihr 2 uns auf dem laufenden haltet.Bestimmt kommt der Kleine Kerl so durch den Winter.Bin gespannt ob alles richtig von der Zeitung geschrieben wurde.Du wirst es uns dann schreiben,ja?
     
  11. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Wenn man jetzt weiss, wo er sich aufhält und er einen Futterplatz hat, dann könnte das Projekt ihn an einen "Käfig" zwecks einfangen zu gewöhnen starten?

    Zeit hat die Geschichte ja, er kommt ja mit den schlimmen Temperaturen klar, da könnte man doch wirklich langfristig planen und Futter im großzügigen Käfig / Voli anbieten, auf dass er irgendwann halt mal drinsitzt.

    Für immer allein draussen sein ist wohl nichts für einen Penannten (auch mit Echhornkumpel nicht;))
     
  12. animal

    animal Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Mensch Tanja, das freut mich aber rießig,:freude: dass er noch lebt. Hab mir wirklich Sorgen gemacht. Manchmal kams mir vor, ihn von weitem zu hören, war mir aber nicht sicher. Normalerweise drehte er immer ne Runde an meinem Fenster vorbei.

    Mit den Krähen ging es hier eigentl.ganz gut, er hat aber auch schon 2 Greifvögel aufgemischt, sein Glück war, dass er kleiner ist und sie nicht näher in den Bäumen dran kamen. Da seh ich eben ne große Gefahr.

    Viel kälter kanns ja nicht mehr werden , das wird er von den Temperaturen her
    bestimmt schaffen und Futter hat er ja GsD auch.

    Bin ja wirklich kein Vogelexperte, aber die "Einfangaktion" müßte wohl gestartet werden, solange die Bäume noch einigermaßen kahl sind. Denn danach kann mans wohl ganz vergessen.

    So sehr ich ihm sein Freiheit auch gönne, aber soo alleine ist das nix.

    @ Tanja vllt.telefonieren wir mal wieder .

    LG Petra
     
  13. #52 cacatua-goffini, 26. Januar 2009
    cacatua-goffini

    cacatua-goffini federlose Geiersklavin

    Dabei seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66271 Kleinblittersdorf
    gibts was neues hat den kleinen irgendjemand gesehen hab das ganze leider erst heut hier entdeckt
    und da ist man als saarländischer geierfreund natürlich neugierig, wobei ich ehrlich sagenmuss ich hab schon ärger meine pennats einzufange wenn sie mal in ihren käfig sollen in freier wildbahn is das wohl fast unmöglich

    wenn gar nichts hilft muss man ihm halt ein paar gesellen auswildern
    nrw hat seine alexandersittiche und wir haben dann die pennants (scherz)
     
  14. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    da schreibt einer, dass der pennant in australien durchaus schnee und kälte kennt und auch gewöhnt ist.

    er setzt sogar bilder rein. aber, siehe da, es interessiert keinen.:k

    lasst ihn wo er ist. ihr wird ihn sowieso so nicht bekommen.:trost:

    am ehesten habt ihr eine chance, wenn im frühjahr der vogel durch die wärme vielleicht brutlustig wird und einen partner sucht! :idee:?
     
  15. Tanja B.

    Tanja B. Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66539 Neunkirchen
    Verstehe ich nicht so ganz. :? Warum denkst Du, daß es niemanden interessiert?
    Ich denke schon, daß es auf alle Fälle hilfreich ist zu wissen, woher die Tiere kommen und die Bilder habe ich mir auch angeschaut und sicherlich nicht nur ich.

    Hallo cacatua-goffini
    wäre ne Möglichkeit. Bei dieser Variante wäre es auf alle Fälle so, daß die Tiere richtig Platz zum fliegen hätten, so wie in Ihrer Heimat. Kein Käfig, keine Gitter. Wie hier schon einige geschrieben haben, wäre das, sofern die Gefahren nicht wären (Greifvögel z.B.) eigentlich eine gute Lösung. Natürlich nur eigentlich. Jeder von uns, Petra sowie ich hatten ihn ja schon beobachtet. Und eins kann ich sagen, es macht riesigen Spaß einem Tier in "Freiheit" zuzuschauen. Wie ich gelesen habe, hast Du auch Pennantsittiche. Na, das wäre ja klasse. Wenn wir Ihn doch irgendwann, irgendwie mal einfangen würden, hätten wir ja jemanden gefunden, der sicherlich noch ein Platz für Ihn hätte :zwinker:, oder? (War Spaß) Zumindest hätten wir jemanden, der sich gut mit diesen Tieren auskennt und der uns vielleicht auch mit Rat und Tat zur Seite steht.
    Aber noch zu Deiner Frage, ob es etwas neues gibt, bzw. ob ihn jemand gesehen hat. Seit meinem letzten Beitrag, das lt. Zeitungsbericht er gefüttert wird und es ihm gutgeht habe ich leider nichts mehr herausgefunden. Hatte leider noch keine Zeit mich mit dieser Stelle persönlich in Verbindung zu setzen, da ich derzeit zu Hause ein kleines Sorgenkind habe, das meine ganze Aufmerksamkeit braucht. Wenn es ihm wieder soweit geht, dann kümmere ich mich drum.

    Hallo Petra,
    klar, jederzeit gerne.
     
  16. animal

    animal Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Tanja, weißt du wo dieses "Arbeitslosenzentrum" genau ist ? Will nächste Woche mal hinfahren.Vielleicht kann ich dort mit jemandem reden oder hab Glück und seh i h n mal wieder. Irgendwie fehlt er mir schon. War fast schon ein Ritual: Morgens in die Firma, Kaffee kochen, den auch trinken, Fenster kippen und warten. Spätestens nach der 2.Tasse war e r zu hören oder zu sehen und erst dann konnte man beruhigt arbeiten. :D

    Auf unserem Parkplatz hat ihn keiner mehr gehört oder gesehen.

    Noch kurz was anderes. Hab mich hier mal ein bißchen schlau gemacht, was
    artgerechte Haltung von Vögeln angeht. Fing natürlich bei den Aras an, über
    die Kakadus bis zu den Wellis.
    Und ich dachte, meine artgerechte Kaninchenhaltung sei schon sehr aufwendig und anstrengend, aber da legen die Vögel noch eins drauf. :hahaha: Find ich toll, wie manche das hier machen.
     
  17. Dino2007

    Dino2007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53179 Bonn
    Gibt es was Neues von dem Pennantsittich? Bin sehr daran interessiert und würde mich freuen etwas Gutes zu erfahren.
     
  18. Tanja B.

    Tanja B. Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66539 Neunkirchen
    Hallo Petra,

    erst einmal Sorry, daß ich erst jetzt schreibe. Du kennst ja das Problem mit den kranken Tieren. Wir haben derzeit einen und das wird auch wahrscheinlich noch einige Zeit dauern, bis er wieder richtig fit ist. Von daher hatte ich die letzten Wochen kaum noch Zeit etwas zu schreiben.
    Aber jetzt zu Deiner Frage, sofern sie sich nicht schon erledigt hat.
    Nein, leider weiß ich nicht wo das Arbeitslosenzentrum ist. Wollte mich ja selbst auch schon darum kümmern, wenn da nicht was dazwischen gekommen wäre.
    Hast Du vielleicht mittlerweile wieder was neues erfahren? Ihn vielleicht wieder gesehen oder gehört?

    Also @Dino2007, wie oben schon geschrieben, kann ich leider gar nichts neues erzählen.
    Sollte ich aber Neuigkeiten haben, werde ich es hier einstellen.

    LG Tanja
     
  19. #58 cacatua-goffini, 22. Februar 2009
    cacatua-goffini

    cacatua-goffini federlose Geiersklavin

    Dabei seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66271 Kleinblittersdorf
    sry dass ich mich jetzt erst meld aber meine kleine kakaduhenne hat mir richtig sorgen gemacht
    also von wegen lasst ihn da wo er ist wär ja nicht verkehrt aber nicht alleine da müsst man ihm wirklich ein paar kumpel fliegen lassen
    gegen wildlebende sittiche hätt ich ja nix und mit greifvögeln und so müsse alle kleineren vögel in der wildnis leben aber pennatis sind schnell also ist das nicht mal das größte problem

    jetzt aber mal ernsthaft ich denke auch dass man im frühjahr sobalds wärmer wird bessre chancen hatt besonders wenn man evtl einen käfig mit pannanti sdrin hinstellt und einen offenen daneben
    ein schnürchen an die tür und schon kann man sobald der geier reibgeht zuziehen (so krieg ich meine mittlerweile in die voli, weil sie solbald ich richtung tür gehe bzw wenn ich die voli zum füttern betrete sind sie gleich rau sausm käfig

    klar solltet ihr ihn kriegen und niemanden finden könnt er bei meinen einziehen. platz genud ist ja

    lg saskia
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. animal

    animal Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    ich hab leider auch nichts mehr von ihm gehört. Kam auch noch nicht dazu mit dem Arbeitslosenzentrum Kontakt aufzunehmen. Das Gebiet wo er lebt ist wirklich rießig.
    Bin im Moment im "Kaninchenvermittlungsstress", hab hier noch 2 Nottiere untergebracht, und ich hab 8 eigene Tiere. 0l
    Nächste Woche siehts hoffentlich wieder besser aus. Werde versuchen neue Infos zu bekommen. Falls er noch munter rumfliegt und ne Einfangaktion geplant werden kann, könnten wir uns ja vorher mal auf einen Kaffee irgendwo treffen ?? :freude:
     
  22. #60 cacatua-goffini, 23. Februar 2009
    cacatua-goffini

    cacatua-goffini federlose Geiersklavin

    Dabei seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66271 Kleinblittersdorf
    ja gern wär ich mit dabei

    lg saskia
     
Thema: freilebender Papagei gut durch den Winter?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blattschweifsittich anfüttern

Die Seite wird geladen...

freilebender Papagei gut durch den Winter? - Ähnliche Themen

  1. Hormonspritze für Mohrenkopf?

    Hormonspritze für Mohrenkopf?: Hallo! Vor ca. einem Monat zog mein Mohrenkopf Finn bei mir ein. Wegen schlechten Erfahrungen mit Artgenossen (sie wurde fast komplett kahl um...
  2. Bad im Winter?

    Bad im Winter?: [ATTACH] Ich habe eine kleine Aussenvoliere mit 6 Paaren Prachtfinken (Silberschnäbelchen, Spitzschwanzamadinen etc. ) Die Temperatur kann ich im...
  3. Anfang Januar: welcher Vogel singt um 2 Uhr nachts

    Anfang Januar: welcher Vogel singt um 2 Uhr nachts: Hallo und ein frohes neues Jahr in die Runde. Ich komme aus Leimen bei Heidelberg, bin viel draussen mit dem Hund unterwegs und sehe und höre so...
  4. Hühnerzuwachs im Winter

    Hühnerzuwachs im Winter: Hallo zusammen! Ich bin neu in der Hühnerhaltung und mach das einfach weil ich schon immer wollte und hobbymäßig. Jetzt Frage, alles ist fertig...
  5. Trockene Fütterung von Meisen etc. im Winter

    Trockene Fütterung von Meisen etc. im Winter: Hallo zusammen, ich suche eine Möglichkeit zum Beispiel Meisen so zu füttern, dass das Futter nicht nass wird. Ich habe zwar Silos, allerdings...