fremdsprachiger nymph

Diskutiere fremdsprachiger nymph im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo! meine beiden nymphen sammy und seine frau mäxchen haben am montag verstärkung bekommen. tristan und isolde sind eingezogen. ich habe...

  1. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    meine beiden nymphen sammy und seine frau mäxchen haben am montag verstärkung bekommen. tristan und isolde sind eingezogen.

    ich habe alle sofort zusammengesetzt, weil sie sich in der 2 meter voliere ja aus dem weg gehen können. sammy war zwar bemüht den neuankömmlingen klar zu machen, wer der chef ist, aber es kam zu keinen nennenswerten problemen.

    heute morgen scheinen sich tristan und isolde schon ganz gut eingewöhnt zu haben, jedenfalls hat tristan sein erstes richtiges liedchen gesungen.

    aber das hörte sich überhaupt nicht "nymphisch" an! entweder er hat sich sein lied bei seinen nachbarn in der züchtervoliere abgeguckt (neophemen) oder er machte eine anleihe bei wildvögeln worauf ich eher tippe. leider kenne ich mich im gesang der wildvögel (und dem der neophemen) überhaupt nicht aus, aber ich habe das lied im garten schon mal gehört. ...na ja neophemen schwirren ausgesprochen selten in meinem garten rum:p also werden es wohl doch wildvögel sein.

    ich bin völlig begeistert und hoffe, daß er sich das nicht abgewöhnt!:D . ...und vielleicht singt sammy dann ja auch mal etwas einfallsreicher!!;)

    sprechen eure geier auch fremdsprachen?

    liebe grüße
    kuni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Doris, 20. Juni 2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Juni 2001
    Doris

    Doris Guest

    Hallo Kuni,

    Tja, ich kenne das auch! Zwar nicht von den Nymphen, aber von meiner Amazonen-Truppe. Wilma und Coco, meine beiden Venezuela-Amazonen-"Oldies" (heuer 35 Jahre alt :)), stammen sozusagen aus einer Art Massenhaltung. Keine schöne Vorgeschichte, jedoch lernte Wilma dabei allerlei Vogelstimmen der Käfignachbarn nachzuahmen.

    Soweit so gut. Das interessante ist aber, dass mittlerweile der Rest der Gruppe diese Laute auch in ihr Repertoire übernommen hat bzw. auch noch neue Rufe dazugekomemn sind. Meine Geier haben ja allesamt einen gewissen Rufkontakt zueinander,... ;)
    Sowohl die Blaustirnamazonen als auch Coco können mittlerweile wie ein Aga tschilpen, wie ein Nymph pfeifen und wie ein Rosakakadu "meckern" (eine andere Bezeichnung für diese Lautäußerung fällt mir jetzt nicht ein :D).

    Achja, falls die Nymphen in der Nachbarvoliere der Neophemas (oder anderer Vögel) aufgewachsen sind, ist die Wahrscheinlichkeit dass sie diese Rufe nachahmen schon ziemlich groß. Es sind mir mehrere Fälle bekannt, wo die Jungvögel bei der Aufzucht in Reihenvolieren die Laute der "Nachbarn" aufgenommen hatten.

    Auf jeden Fall wünsche ich dir mal viel Spaß mit deiner Nymphen-Sippe, mit einer kleinen Gruppe ist es ja wirklich am schönsten. :)
     
  4. demiaen

    demiaen Guest

    Mein Cleo hat dieses Jahr im Fruehjahr ganz ploetzlich ein neues Liedchen gesungen. Das fand ich schon beeindruckend, da er (er ist 5 Jahre alt) da was zwitschert, was ich so aus der Natur nicht kenne. Weiss der Geier aus welchen Toenen er das zusammengebastelt hat :~ . Das Lied ist nicht sooo schoen, er haelt eine Weile zwischendrinn lange einen Ton ... bissel nervig :p . Aber wenn es seiner Dame gefaellt ... soll er machen.
     
  5. Bea

    Bea Guest

    Hi Kuni,

    erstnochmal ein herzlichen Glückwunsch zur Verstärkung Deiner Truppe, ich wünsch Dir viel Spass mit den Rackern*g*.
    Mein Coco kann leider keine anderen Vogellaute, aber er ist ganz gut in Roadrunner und Flipper nachmachen. Jetzt hab ich auch gehört, dass er so was ähnliches wie Hundebellen macht, dabei bewegt er sein Köpfchen ganz schnell auf und nieder....einfach niedlich.
    Lass es Dir und Deinen Piepern gut gehen,

    Liebe Grüße,
    Bea
     
  6. nicki

    nicki Guest

    Hi Kuni,

    meiner spricht sogar ein bisschen deutsch ...
    er sagt lecker lecker und hallo Rico (so heißt meine Amazone) und er hat so was komisches, was sich anhört wie eine Quetschkommode, weiß nicht wo er das her hat, wir haben so was komisches nicht ...

    Viele Grüße

    Petra
     
  7. Nicole

    Nicole Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2000
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein donald kann "amselisch". Er hat sich schon des öfteren mit einem bei uns brütenden Amselpärchen unterhalten. Keine Ahnung was er ihnen erzählt hat, aber es muß sehr interessant gewesen sein, weil die Unterhaltung so ungefähr den ganzen Tag angehalten hat. Ich hatte meine beiden auf dem Balkon stehen und die beiden Amseln saßen direkt über der Voliere auf dem Dach und haben treu und redlich immer wieder geantwortet. War so ein klein wenig nervig :s

    Es muß auch noch eine andere Vogelsprache in seinem Repertoire sein, da ich mich allerdings in Vogelsprachen nicht so auskenne habe ich auch noch nicht herausgefunden welche Fremdsprachen er genau noch kann. Aber was nicht ist kann ja noch werden.

    Liebe Grüße
     
  8. #7 Anne Pohl, 20. Juni 2001
    Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hi Kuni,
    da Du von "Geiern" sprichst, darf ich vielleicht auch als Wellensittichhalterin antworten! :-)
    Mein kleines Schwärmchen bekommt immer mal wieder Zuwachs, und manchmal sprechen die echt komische Sprachen. Ein Männchen konnte nur wie ein Kanarienvogel piepen, ein anderes hat Graupapageien-Laute in sein Repertoire aufgenommen, und ein Weibchen, das im Alter von 3 oder 4 Wochen zu Menschen kam, konnte überhaupt kein wellensittisch, sondern nur menschliche Schnalz- und Pfeiflaute nachahmen. Meistens verliert sich das mit der Zeit (oder reduziert sich zumindest), denn die gemeinsame Sprache spielt zumindest bei Wellensittichen eine wichtige Rolle. Meine fallen nur in die alten "Sprachmuster" zurück, wenn sie sehr aufgeregt sind. Ich könnte mir vorstellen, daß es bei Nymphensittichen ähnlich ist.
     
  9. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    gestern abend kam noch ein neues liedchen dazu, das wohl auch aus dem garten stammt.

    tristan hat bei dem züchter in einem großen schwarm gesessen, an arteigener unterhaltung dürfte es ihm also nicht gemangelt haben. er setzt dieses liedchen auch scheinbar gezielt ein, um die anwesende weiblichkeit zu beeindrucken:D

    von meinen amazonenbabies habe ich den eindruck, daß sie auch langsam nymphisch lernen.

    liebe grüße
    kuni
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. kyra

    kyra Guest

    Hallo Kuni,

    mein "neuer" Luke zwitschert auch ganz anders als Lucky, die zudem auch menschliche Pfeifflaute nachahmt.
    Wer von den beiden nun allerdings korrektes nymphisch spricht und wer eine Fremdsprache beherrscht, ist mir unklar.

    Die Namen deiner Neuen finde ich übrigends klasse! Passt auch gut zu deinen Amazonen.

    Liebe Grüße
    Kyra
     
  12. Kuni

    Kuni Guest

    hallo kyra!

    ich erwäge inzwischen ernsthaft tristan in caruso umzutaufen*GGG* er singt soooo schön!

    liebe grüße
    kuni
     
Thema:

fremdsprachiger nymph