Freud und Leid der Vogelhalter

Diskutiere Freud und Leid der Vogelhalter im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo! Heute gibt's mal wieder etwas von unseren Ekuador-Amazonen zu berichten. Die "alten", Phönix und Lupine, sind, wie momentan wohl fast alle...

  1. onossi

    onossi Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadtbergen
    Hallo!
    Heute gibt's mal wieder etwas von unseren Ekuador-Amazonen zu berichten. Die "alten", Phönix und Lupine, sind, wie momentan wohl fast alle Amazonen, mit balzen, paaren und Kasten einrichten beschäftigt. Nix spektakuläres, nur der ganz normale Wahnsinn. Und Staudensellerie, der das ganze Jahr nicht mal mit dem Bürzel angeschaut wird, ist wieder Lieblingsspeise Nummer 1.
    Mehr gibts von Romeo, dem Sohn von Phönix und Lupine und seiner "Frau" Leela zu berichten. Romeo ist 2008 geschlüpft, Leela 2009. Beide waren bisher eine Art "Team", wobei Leela sich immer fürchtete Romeo könnte ihr unvermittelt den Kopf abbeißen oder so ... . Bisher zumindest. Die zwei schlafen meistens mit ca. 10 cm. Abstand voneinander und können schon zusammen aus einem Napf fressen.
    Über Ostern war ich (bisher das Superfrauchen, um dessen Gunst man buhlen musste) fünf Tage in Südtirol. Meine Schwiegermutter hat die Federtiere versorgt. Als wir am Montag wieder gekommen sind hat sie mir gesagt, dass das Tollste ist, wenn sie beobachten kann wie Leela den Romeo krault und anhimmelt. Wow!!! Warum darf ich das nie sehen? Sie haben sich also doch lieb. Leela kommt mir inzwischen vor wie ein "Tokio-Hotel-Fan" beim "Meet an greet". Sie himmelt ihren Star nur an. Mich nicht mehr. Romeo zeigt, dass er der tollste Hahn der Welt ist, würgt werbewirksam Futter hoch und gockelt rum, dass die Voliere bebt. Vorgestern hat mich der undankbare Kerl doch beim Leckerli füttern in den Daumen gebissen. So richtig. Die Ratte! Beim Putzen wollt er dann Wohl spektakulären Spaß mit Frauchen (den nur Vögel lustig finden) veranstalten und mich von oben attackieren. Da war der Putzlappen aber schneller, hat ihn vom Stangerl gewischt und er weiß wieder, wer der "Chef im Ring" ist. Ich hoffe, der Biss war ein Ausrutscher. Es gibt weiterhin Leckerlis, bisher unblutig.
    OK, ich habe ein bisschen nachgeholfen damit er sich mehr für sie interessiert. Er hatte bisher ein absolutes Lieblingsspielzeug aus Leder, das er z.B. beim Schlafen zwischen sich und Leela gelegt hat und tagsüber immer so "machomäßig" benutzt hat. Das habe ich ihm kurz vor meinem Urlaub weggenommen und durch noch mehr frische Äste ersetzt. So musste er sich mehr mit seiner Süßen auseinandersetzten. Eine gute Entscheidung.

    Also, nicht falsch verstehen. Ich finde es genial, dass die zwei sich jetzt als "Kumpels" oder "Partner" gefunden haben und mich nicht mehr brauchen, dafür aber tolerieren. Ein kleines Bisschen hat's mir aber doch gefallen, die Nr. 1 zu sein.

    Viele Grüße
    Ute
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 maggyogau, 12. April 2010
    maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Hallo Ute

    schön zu lesen, daß es anderen da auch so geht wie mir. Mein Chico hat mich angehimmelt und mit mir gespielt. Er hat mich verfolgt und mir immer was erzählt.
    Seit er seine Coco hat, bin ich grad noch der "Schüsselwechsler" und "Ausmister" - macht mich auch traurig, daß er nicht mehr so zutraulich ist und oft beißt und zwickt - aber ... er ist mit seiner Coco glücklich - das ist dann doch wichtiger.

    Ich versteh Dich sooooooooooooooooooo gut

    LG
    Maggy
     
Thema:

Freud und Leid der Vogelhalter

Die Seite wird geladen...

Freud und Leid der Vogelhalter - Ähnliche Themen

  1. Deplatziertes Werben bei Mopa

    Deplatziertes Werben bei Mopa: Hallo, habe seit Aug einen älteren Mopa Hahn (23 J) für meine seit einem halben Jahr verwitwete, gleichaltrige Mopa Henne. Der Hahn lebte ca 20...
  2. Vogelbestimmung. Bin leider Unsicher

    Vogelbestimmung. Bin leider Unsicher: Guten Morgen Vogelfreunde, ich habe mit der Vogelfotografie angefangen und bin mir ab und zu mit der Bestimmung der Vögel unsicher. Ich hoffe...
  3. Bin ich als Vogelhalter geeignet?

    Bin ich als Vogelhalter geeignet?: Hallo liebes Forum! Seit einiger Zeit informiere ich mich über die Vogelhaltung und bin mir nicht wirklich sicher ob ich dafür geeignet bin. Ich...
  4. "Das Leiden der Greifvögel"

    "Das Leiden der Greifvögel": Hallo, grade eben diese Seite entdeckt: Falknerei Also mal ernsthaft, "Wasserkammer", "Wachtragen"?! Ich bin zwar kein Falkner, aber so weit ich...
  5. Zwei Mohrenkopfpapageien (3 Jahre alt) an erfahrene Vogelhalter abzugeben!

    Zwei Mohrenkopfpapageien (3 Jahre alt) an erfahrene Vogelhalter abzugeben!: Hallo zusammen, ich möchte meine zwei Mohrenköpfe (Pietri und Ducky) schweren Herzens an erfahrene Vogelbesitzer abgeben. Zur Geschichte:...