Friedenstäubchen - Krankheit?

Diskutiere Friedenstäubchen - Krankheit? im Ziertauben (Exotische Wildtauben) Forum im Bereich Tauben; Hallo, ich habe mir vor ca. 4 Wochen ein Paar Friedenstäubchen angeschafft. Sie leben in einer 20qm großen Außenvoliere mit angrenzendem 3qm...

  1. Hosara

    Hosara Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    93437 Furth im Wald
    Hallo,

    ich habe mir vor ca. 4 Wochen ein Paar Friedenstäubchen angeschafft. Sie leben in einer 20qm großen Außenvoliere mit angrenzendem 3qm Schutzraum der auf 16 Grad beheizt wird. Gefüttert wird eine feine Hirsemischung mit etwas Grassamen, Kolbenhirse, eine Gritmischung mit Tierkohle und reichlich Grünzeug (Salat usw.).
    Nun habe ich folgendes Problem, gerade sah ich eine der Täubchen aufgeplustert mit zugekniffenen Augen auf dem Boden sitzen. Habe sie daraufhin untersucht (wobei sie sich überhaupt nicht gewehrt hat, was schon sehr komisch ist) und habe eine mit dünflüssigem Sekret verdreckte Kloake entdeckt. Diese hab ich natürlich sofort mit warmen Wasser gesäubert. Eine Legenot schließe ich eigentlich aus, da die Täubchen in keinsterweiße in Brutstimmung waren (kein Gebalze, kein Nestbau) und das Tier eigentlich auch nicht verkrampft aussieht. Es wirkt total aphatisch... Gestern war noch alles in Ordnung sie flogen beide topfit und sehr vital in der Außenvoliere umher, es gab also keinerlei Anzeichen für den jetzigen Fall. Es sieht jedoch so aus, als würde sie die nächste Nacht nicht überstehen.
    Was kann ich jetzt tun?
    Da heute Sonntag ist und der nächste vogelkundige Tierarzt von mir ca. 200km entfernt ist, hab ich natürlich auch keine Möglichkeit das Tier irgendwie professionel untersuchen zu lassen...

    Danke schon mal im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Friedenstäubchen - Krankheit?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Karin G., 09.03.2014
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.617
    Zustimmungen:
    463
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Hosara

    ich kenn mich mit Tauben nicht aus, aber vielleicht kommt der Durchfall vom Salat?
     
  4. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Hosara,

    wie Du schon selbst schreibst, ist nur der Besuch eines vogelkundigen Tierarztes die einzige Lösung. Wir können hier immer nur vermuten. Aber es ist auch in manchen Wohngegenden schwierig, sonntags einen vogelkundigen Tierarzt im Notdienst zu finden.

    Kannst Du die Häufchen der vorherigen Tage denn sehen? Waren diese normal oder findest Du unter beliebten Schlaf- und Sitzplätzen auch schon Durchfallansammlungen?

    Ich würde dennoch Schwierigkeiten bei der Eiablage nicht ausschließen. Sofern es die Täubin ist, die Du aufgeplustert vorgefunden hast. Wie fühlt sich der Bereich um die Kloake denn an? (Beim Abtasten nicht zu feste drücken!)
    Das ein Zustand von heute auf morgen so extrem kippt, ist ansonsten eher selten. Das kündigt sich vorher schon an. In einer Außenvoliere ist die Beobachtung nur nicht immer so gegeben, wie im Innenbereich. Welchen Ernährungszustand hat die Taube denn?

    Zuviel Salat kann durchaus zu Durchfall führen. Zumal der im Handel erhältliche in der Regel gespritzt ist. Dann müsstest Du aber schon im Vorfeld entsprechendes gesehen haben.
    Wenn die Voliere von oben offen ist, muss auch immer an eine Infektionsquelle von außen gedacht werden. Einige Wildvögel sind z. B. Kokzidienträger, ohne ernsthaft zu erkranken. Den Täubchen kann das aber starke Probleme machen.

    Wurden die Täubchen denn vor oder nach dem Kauf einmal untersucht? Möglich ist ja auch, dass sie bereits etwas in sich getragen haben, was nun durch den Umzug, die neue Umgebung, möglicherweise geänderte Haltungsbedingungen zum Tragen kam.

    Ich würde die Taube in einen Krankenkäfig setzen und eine Wärmequelle anbieten. (Hast Du vermutlich eh schon.) Schau mal, ob sie die annimmt oder eher meidet. Falls sie nicht eigenständig Futter und Wasser aufnimmt, würde ich ihr zumindest Flüssigkeit vorsichtig per Hand zugeben. Aber bitte aufpassen, sobald sie nicht ordentlich abschleckt, keine Flüssigkeit "reinzwingen".

    LG, Sabine

    PS: Interessant auch noch zu wissen: wie sieht der Kot des anderen Täubchens aus und wie ist deren Ernährungszustand?
     
  5. Hosara

    Hosara Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    93437 Furth im Wald
    Danke erstmal für die schnellen Antworten.
    Also der Ernährungszustand beider Täubchen ist wirklich sehr gut, der Kot des kranken Täubchens ist sehr dünnflüssig und grün. Der des gesunden Täubchen völlig normal. Eine Infektion von außen kann ich eigentlich ausschließen, da die Außenvoliere 1. komplett überdacht ist und 2. die Frontseite bis jetzt noch mit Plexiglas verschlagen ist. Eine Wärmequelle hab ich mit Hilfe einer Bodenheizmatte angeboten (die auch angenommen wird) und Wasser (gemischt mit Vitaminpräperat) hab ich ihr auch schon mit Hilfe einer Pinpette verabreicht. Das Problem mit dem Tierarzt ist auch noch, dass ich glaube, dass das Tier den Transport auf jeden Fall nicht überstehen würde. Den Salat den ich verwende wird natürlich zuerst gewaschen und ist auch meist nicht gekauft sondern von mir selbst gezogen. Ich bin ratlos...
    Das Täubchen sitzt nur an einer Stelle mit geöffnetetm Schnabel und zwinkernden Augen...
     
  6. #5 Sina, 09.03.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.03.2014
    Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Hosara,

    dann sollte ein Infektionsrisiko von außen relativ minimal sein. Ausgeschlossen ist es jedoch nicht.

    Was für ein Vitaminpräparat ist es denn?
    Ist es denn die Täubin, die die Probleme hat? Wenn ja, würde ich Dir empfehlen, ein Calciumpräparat zu geben. Wie gesagt, das klingt für mich nicht unwahrscheinlich, dass sie Probleme mit der Eiablage hat.
    Warum meinst Du, dass die Taube den Transport nicht übersteht? Die Untersuchung bei dem vogelkundigen TA wird vermutlich ihre einzige Chance sein.

    LG, Sabine

    edit: was ist denn mit dem TA hier? Laut Routenplaner ist der nicht mal 20 Minuten von Dir entfernt. Wie gut er ist, kann ich nicht beurteilen, der einzige "Erfahrungsbericht" ist leider von 2010.
    Oder der hier? Eine knappe Stunde von Dir, 82 km.
     
  7. Hosara

    Hosara Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    93437 Furth im Wald
    Hallo,

    also die Tierärzte hier sind nicht wirklich vogelkundig. Beim geringsten Problem ist es bei uns Gang und Gebe die Tiere einfach einzuschläfern (da es schnell verdientes Geld ist). Ist traurig, ist aber bei uns so. Auf jeden Fall wird mir morgen nichts anderes übrig bleiben dem Täubchen den Stress des Transports anzutun, weil sie mir wirklich ziemlich leid tut und ich nicht ohne etwas zutun zusehen will wie es eingeht. Gerade eben hab ich sie nochmal vom Kot befreit und sie für die Nacht nochmal getränkt, da sie jegliche Futter- bzw. Wasseraufnahme eingestellt hat. Dabei hab ich sie abgetastet und konnte kein Ei oder Ähnliches erfühlen. Das Vitaminpräperat (Nahrungsergänzungsmittel) ist von Claus, welches ich meist nur zur Mauser und zum Zuchtbeginn bzw. Jungenaufzucht über das Trinkwasser verabreiche.
    Vielleicht hat es sie etwas aufgepeppelt, alles Weiter stellt sich dann wohl erst morgen heraus.
    Trotzdem Danke für die schnellen Antworten
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Hosara,

    wie geht es Deinem Täubchen? Konntest Du mit ihr zum Tierarzt fahren?

    LG, Sabine
     
  10. Hosara

    Hosara Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    93437 Furth im Wald
    Hallo,

    sorry, dass ich mich jetzt erst melde.
    Gestern morgen stand ich extra früher auf um vor der Arbeit noch schnell nach dem Täubchen zu sehen (damit ich mir ggf. kurzfristig frei nehmen konnte, falls ich mit ihr noch zum Tierarzt gemusst hätte). Als ich in die Voliere sah, glaubte ich meinen Augen kaum. Die Taube flog mit ihrer Kollegin durch die Voliere als wäre nichts gewesen. Nicht mehr aufgeplustert, kein Anzeichen von irgendeiner Krankheit, keine zugekniffenen Augen, gaaaaaaar nichts. Ich dachte mir ich spinne! Ich fand auch keinen dünnflüssigen Kot mehr.
    Vllt hattt sie eben nur eine Art "Magenverstimmung". Dennoch komisch, dass sie aussah als wäre sie kurz vorm sterben... Ich weiß es nicht, auf jeden Fall bin ich jetzt froh, dass es ihr wieder gut geht.
    Nichtsdestotrotz werde ich eine Kotprobe von ihr untersuchen lassen, um sicher zu gehen, dass nicht doch noch irgendwas in ihr schlummert.

    Danke auf jeden Fall für die Antworten.
     
Thema:

Friedenstäubchen - Krankheit?

Die Seite wird geladen...

Friedenstäubchen - Krankheit? - Ähnliche Themen

  1. Kalkbeine?! Huhn hat gelbe Krusten hauptsächlich am Bein (nicht Fuß!) Hilfe!

    Kalkbeine?! Huhn hat gelbe Krusten hauptsächlich am Bein (nicht Fuß!) Hilfe!: Hallo ihr Lieben! Ich bin neu hier und hab mich angemeldet weil es unserem neuen zwergseidi Junghuhn/Küken wirklich nicht gut geht. Zuerst dacht...
  2. Kanarienvögel - auf Menschen übertragbare Krankheiten

    Kanarienvögel - auf Menschen übertragbare Krankheiten: Hallo Zusammen! wir sind sehr an Kanarienvögeln sehr interessiert. Das Zimmer, in welchem die Tiere Freiflug bekämen ist ca. 30 qm groß. Dazu...
  3. Agas in neue Außenvoliere mit Schutzhaus

    Agas in neue Außenvoliere mit Schutzhaus: hallo, Ich möchte gerne meine Agas in die neue Außenvoliere mit Schutzhaus setzen für mehr Lebensqualität. Ich brauche ein paar Antworten auf...
  4. Mauser oder krank?

    Mauser oder krank?: Hallo zusammen Ich hoffe ihr könnt mir besser weiterhelfen als mein TA. Meine Kanarienhenne ist nun ca. 1 Jahr alt und seit 1 Woche singt sie...
  5. Vogelkrankheit in der Voliere???

    Vogelkrankheit in der Voliere???: Hallo zusammen, heute muss ich aus einem unschönen Grund schreiben. Ich habe eine Voliere im Garten mit 8 Bewohnern (keiner älter als 1 Jahr). Vor...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden