Frische Zweige trotz Wildvogelkrankheiten?

Diskutiere Frische Zweige trotz Wildvogelkrankheiten? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich gebe meinen Grauen sehr gerne frische Obstbaumzweige aus dem Garten zum Schreddern. Ich spüle diese mit heißem Wasser ab und...

  1. #1 Tanzmaus, 09.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2020
    Tanzmaus

    Tanzmaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich gebe meinen Grauen sehr gerne frische Obstbaumzweige aus dem Garten zum Schreddern. Ich spüle diese mit heißem Wasser ab und reibe sie dann mit einem Küchentuch trocken. Nun habe ich schon lange keine Zweige mehr geschnitten, weil ja immer wieder Krankheiten unter den wildlebenden Vögeln (in diesem Jahr besonders Blaumeisen und Amseln) grassieren. Kann ich trotzdem Zweige anbieten?

    Übrigens habe ich alternativ Korkeichenrindenstücke zum Schreddern gekauft. Meine Grauen waren gar nicht mehr davon weg zu kriegen! Die Rinde macht aber eine Menge Dreck (sandiger roter Staub). Kann dass dem Vogel schaden? Hat jemand Erfahrung damit?
     
  2. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    8.136
    Zustimmungen:
    2.089
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hm..ich biete seit 50 Jahren Zweige von draußen. Im Sommer - so auch jetzt- täglich.
    Bis jetzt gab es da keine Probleme. Ich achte lediglich darauf, dass kein sichtbarer Vogelkot drauf ist.
    Also nur Mut.
     
    mäusemädchen und Sammyspapa gefällt das.
  3. #3 Tanzmaus, 09.06.2020
    Tanzmaus

    Tanzmaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Okay, danke für die schnelle Antwort :-)
    Hast Du Erfahrung mit Korkeichenrinde?
     
  4. #4 Sammyspapa, 09.06.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.338
    Zustimmungen:
    3.217
    Ort:
    Idstein
    Meine Erfahrungen mit Korkeichenrinde sind meist sehr kurz, daher kauf ich sie selten, dazu bin ich zu geizig, dass für 30€ Kork innerhalb eines Nachmittags zu Pulver zerlegt ist. Sagen wir mal so, sie ist sehr beliebt, aber hält bei mir kaum.
     
    esth3009 gefällt das.
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    8.136
    Zustimmungen:
    2.089
    Ort:
    Groß-Gerau
    Es gibt eine sehr gute Alternative zu Korkeichenrinde. Kostet nichts, hält länger und ist bei meinen Grauen sehr beliebt:
    ich entferne alle Klebestreifen von Pappversandkartons und schneide sie in grob quadratische Stücke von ca 15 cm Kantenlänge. Diese spiesse ich als Stapel auf einen Stock auf. Damit es ein wenig hält, sollten die Pappscheiben dicht aneinandergedrückt sein und der Stapel 50 cm oder länger sein. Das hänge ich dann an mäßig gut erreichbarer Stelle im Käfig auf. Meine Grauen lieben es mehr als alles andere Shredderwerk - sogar frische Zweige oder die sehr beliebten Bananenblätter lassen sie dafür links liegen- und ein Stapel hält 8-12 Tage. In jedem Fall länger als ein Stück Korkrinde. Nebeneffekt: Deutlich weniger Papiermüll und mehr Biomüll ;)
     
    esth3009, Monika Z. und Sammyspapa gefällt das.
  6. #6 mäusemädchen, 09.06.2020
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    602
    Ort:
    NRW
  7. #7 Tanzmaus, 09.06.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.06.2020
    Tanzmaus

    Tanzmaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Meine Graue hat tagelang gehäckselt und dann hatte sie Probleme beim Kotabsetzen. Das "Würstchen" ist in der Kloake hängen geblieben, weil es sehr fest und trocken war … Die Rinde (bei Riccos gekauft) krümelt halt sehr ...

    Bei Riccos gibt es ein Kilo Eiche für 4,50 Euro. Das sind sehr große Stücke!
     
  8. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    8.136
    Zustimmungen:
    2.089
    Ort:
    Groß-Gerau
    Wie gesagt...testet mal den Pappstapel aus. Es lohnt isch.
     
  9. #9 Sam & Zora, 10.06.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.577
    Zustimmungen:
    3.993
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Bei meinen Beiden sind frische Äste der Hasel sehr beliebt. Spüle diese kurz mit heißem Wasser ab, dann kaltes, abschütteln und gebe sie dann den Vögeln. Gerade wenn die Äste noch nass sind, gefällt ihnen das besonders.
    Auch mit Korkrinde hatten sie bisher keine Probleme, leider sind die Preise nicht gerade ein Schnäppchen. Besser wie Korkrindestücke finde ich Korkplatten, gibt es in verschiedenen Größen und man kann sie gut mit anderen Materialien wie z.B. Ingo geschrieben hat, mit Pappescheiben, Holz u.a. bestücken und aufhängen. Aus Korkplatten lassen sich auch sehr gut kleinere Stücke herausbrechen und sind im Verhältnis preiswerter. Auch Pappkartons im ganzen werden gerne zu "Kleinholz" geschreddert und bieten für einen längeren Zeitraum eine gute Beschäftigungsmöglichkeit.
     
  10. #10 esth3009, 10.06.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    3.587
    Zustimmungen:
    2.624
    Ort:
    Piratenland
    GsD haben meine keinen so großen Schnabel, dadurch dauert alles etwas länger. Korkeiche und Naturweide, geflochten oder als Ast sind beliebt.
    Und Obstbaumäste sind der Renner.

    Korkeiche lieben sie, sagen wir mal haben sie zum fressen gern, aber wenn man vernünftige Qualität haben möchte muss man schon ins Portemonnaie greifen. Moderate Preise findet man noch hier, ist aber nur Selbstabholung
     
  11. #11 Astrid Timm, 21.06.2020
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    1.531
    Zustimmungen:
    1.697
    Ort:
    34393
    Guten Morgen
    ich nehme meist die Äste meiner Obstbäume ,die halte ich somit recht klein :) Sonst achte ich drauf , das keine Kolonien von Wildvögel da leben und Brüten . Mache Blätter und Rinde ab wo Kot drauf klebt und reiche die Äste dann so . Ich habe letztes Jahr meinen Facharzt befragt , wegen der Amsel Krankheit und er meinte nur müsste man sich keine Gedanken machen . Auf meinen AVs hoppsen täglich auch die Spatzen herum und wir haben nicht einmal Wurmbefall bei den Papageien . Also versuch ich meine Sorgen einfach nicht hoch kommen zu lassen und füttere frische Äste :) Kork ist toll , hab ich immer hier , kaufe auch bei Ricos oder Direkt da wo die Händler das Zeug her holen . War letztes Jahr im Angebot ,ich glaub 1 E das KG
     
    wjatschi gefällt das.
Thema:

Frische Zweige trotz Wildvogelkrankheiten?

Die Seite wird geladen...

Frische Zweige trotz Wildvogelkrankheiten? - Ähnliche Themen

  1. Wie macht Ihr das mit frischen Zweigen?

    Wie macht Ihr das mit frischen Zweigen?: Guten Morgen, mich würde interessieren, wie Ihr das mit frischen Zweigen macht? Oft sind diese mit Wurmeiern oder Milben verschmutzt... Schüttet...
  2. Frische Zweige...

    Frische Zweige...: So meine Außenvoliere ist jetzt eine Innenschauvoliere... hab so viele Äste aufgehängt das unsere Birdys zur Gewerkschaft wollten weil sie...
  3. Frische Kirschzweige - Kirschen entfernen

    Frische Kirschzweige - Kirschen entfernen: Guten Morgen, war grad unterwegs und hab für meine Amazonen Obstzweige geschnitten. Leider hab ich nur Kirschzweige gefunden. Nun meine Frage -...
  4. Frische Zweige sind sooo lecker

    Frische Zweige sind sooo lecker: Letztens hab ich meiner Bande frische Mandelzweige zum fraß vorgeworfen. :D [ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH] Sie hatten...
  5. Frische Zweige

    Frische Zweige: Da ja nun der Schnee fast weg ist und man wieder an die Bäume herankommt wollte ich in den nächsten Tagen unseren Käfig mit neuen Ästen bestücken....