frischgebackne Agabesitzerin

Diskutiere frischgebackne Agabesitzerin im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, Ich lese schon seit einigen tagen in diesem forum und surfe im netz, aber habe festgestellt, dass ich doch noch ein paar fragen habe :)...

  1. Katti

    Katti Guest

    Hallo,

    Ich lese schon seit einigen tagen in diesem forum und surfe im netz, aber habe festgestellt, dass ich doch noch ein paar fragen habe :)
    Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen.

    Ich besitze seit gestern ein russköpfchenpärchen und soweit ich feststellen kann, fühlen sie sich schon recht wohl (sitzen grad zusammengerollt und schlafen). Das weibchen hat manchmal mit dem schnabel geknirscht (klang als ob sie körner knabbert, aber sie war davor nicht am futter) Machen Agas das öfters?

    Ausserdem habe ich ihnen ein schlafhäuschen gekauft, welches ich aber mit draht am käfig befestigen muss. Wie dick sollte der draht sein, damit sie die ganze sache nicht einfach mit ihren schnäbeln auseinandernehmen.

    Klingen vielleicht blöd die fragen, aber wie gesagt: ich habe zum ersten mal agas. Aber ich liebe die beiden jetzt schon :D

    So, bis denn...und Vielen Dank für eure hilfe!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martin Unger, 5. Mai 2001
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Nicht unnormal!

    HI,

    also das mit dem Schnabel knacken ist normal, machen meine Rußköpfchen auch.

    Zm zweiten, dass mit dem Draht ist schon was bisschen anderes, da soltlest du auf mehrere Faktoren achten, erstens sollte der Draht nicht Plastik umwickelt sein (knabbern die Agas durch) dann sollte der Draht nicht zu dünn sein und vor allen Dingen nicht sollte das abgeschnittene Ende nicht in den Käfig starren, dünne Drähte und abgepetzte Drähte birgen Verletzungsgefaht hoch 3, unbedingt aufpassen.

    Jetzt habe ich aber auch noch eine Frage und zwar wo du das Pärchen Rußköpfchen bekommen hast, ich suche nämlich DRINGEND ein Pärchen zur Auffrischung.

    Viele liebe Grüsse
    Martin

    PS die Vögel sind doch wildfarben?(also grün mit orangenem Färbung (Punkt) und Braun-Schwarzer Kopffärbung?)
     
  4. Katti

    Katti Guest

    Danke für die Antwort. Das mit dem Draht werd ich mal in angriff nehmen.

    Also ich habe mein pärchen in ner zoohandlung in chemnitz gekauft. hatte sie dort schon einige monate beobachtet und war dann endlich froh, sie von dort "befreien" zu können :)

    Habe auch festgestellt, dass es russköpfchen nicht all zu oft gibt. So wie du die färbung beschreibst, passt es auf meine kleinen wänster (schnabelfärbung ist rot und wird nach oben hin heller, oder?) Der orangene punkt sieht bei ihnen aber eher wie ein lätzchen aus. (so wie sie fressen brauchen sies auch) :o)

    Wenn du willst, kann ich ja dort noch mal nachfragen, vielleicht kennt sie ein paar züchter...

    Sorry, dass ich dir da nicht viel weiterhelfen kann.

    Bis denn,
     
  5. #4 Martin Unger, 5. Mai 2001
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Ja das stimmt.

    Hi Katti,

    ja wie gesagt, passe mit dem Draht auf, ist wirklich wichtig.

    Bei den Vögeln handelt es sich wirklich um saubere und nicht quergezüchtete Rußköpfchen, denn gerade das mit dem Schnabel ist Gattungstypisch und kaum noch zu bekommen. Die Vögel wurden früher leider immer wieder mit den anderen Weissen-Augenringen gekreutzt. Du wirst sicherlich feststellen das gerade Rußköpfchen super Agas sind. Sie sind nicht so laut, ziemlich verspielt und vor allen Dingen lassen sie bei mir selbst andere Vögel in Ruhe ;-), wie du sicherlich merkst sind das meine Lieblingsagas ;-).

    Auf jeden Fall wäre es super wenn du vielleicht mal irgendwann wirklich einen Züchter über die Zoohandlung ausmachen könntest denn ich bin im Spätjahr eh in Leipzig bei einem Bekannten. Kannst mir ja dann einfach an martin.unger@web.de mailen, wäre super lieb von Dir.

    Viele liebe Grüsse
    Martin
     
  6. Katti

    Katti Guest

    Eingewöhnung??

    Hi Martin,

    Gut dann frag ich bei ihr mal nach...

    Sag mal, du schreibst, deine agas sind sehr verspielt. Meine sitzen nur ganz ruhig da und schlafen die meiste zeit. Sie kommen wenn dann nur zum futtern und trinken raus (habe jetzt ihr schlafhäuschen und das mit dem draht hat sich auch geklärt...habe sowas wie schlüsselringe genommen)....sind dann aber recht munter (also nicht krank oder so)
    Ist das noch durch die eingewöhnung? Habe sie ja erst seit 3 tagen. Gibt es irgendwas womit sie besonders gerne spielen??

    Ach und habe noch ne frage :) Ich hoffe ich nerve dich nicht mit so vielen fragen, aber ich möchte, dass es den beiden richtig gut geht. Wie ist das mit der temperatur. Ich habe gerne die fenster auf (kein zug versteht sich) und in letzter zeit ists ja wieder so kalt geworden...was ist zu kalt für agas?

    Bis denn...
     
  7. #6 Martin Unger, 6. Mai 2001
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    mmh ich glaube das ist individuell...

    HI Katti,

    zuerst solltest du ihnen wirklich noch Zeit geben, 3 Tage ist bei Agas nicht viel. Sie selbst sind ruhig und spielen mit allen Dingen die beweglich sind. Das fängst an bei losen kleinen "Astringen"...die rollen sie immer durch die Gegend und springen darauf rum. Auch alte Toilettenpapier rollen werden gerne genutzt und nach einiger Zeit zerlegt, aber das ist bei allen Agas so. Sie machen sich zu dem einen Spass alle anderen Vögel zu ärgern, aber sie beissen nie nach ihnen. Dies finde ich ganz toll ;-). Naja und dann ist da noch das Ohrkanknabbern inkl. Schmuck, anscheinend finden sie den Glanz ganz toll. Sie untersuchen eigentlich alles was beweglich ist, ihr Hit ist auch nichts ganz gerade Schaukel, auf dieser hängen sie in jeder erdenklichen Form.

    Wie gesagt der Draht sollte nicht mit Plastik umgeben und möglichst dick sein. Diesen klassischen Blumendraht würde ich nicht nehmen, nehme mal mind. 1 mm Durchmesser, aber wie gesagt je dicker desto besser. Die Verdrillung solltest du nach aussen machen und am besten in irgendeiner Form schützen, nicht das die Agas beim Freiflug das Ding erkunden wollen und sich dabei verletzen. Ich selbst habe Schlafhäuschen bzw. Nistkästen immer mit so Ringösen in den Käfigdraht eingehängt, wenn du diese Variante wählst musst du schauen ob das Gewinde im Inneren Des Häuschen rausschaut und dann ggf. dieses entfernen.

    Ausserdem gibt es nie zuviele Fragen. Lieber zuviele Fragen als ein Fehler, wäre nämlich wirklich schade für deine Lieblinge.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

frischgebackne Agabesitzerin