Frist läuft ab!!!!!!

Diskutiere Frist läuft ab!!!!!! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Sicherlich werde ich mich jetzt bei dem Einen oder Anderen hier (wieder) unbeliebt machen, aber ich gehöre z.B. zu der Fraktion die...

  1. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    Hallo Ihr

    Sicherlich werde ich mich jetzt bei dem Einen oder Anderen hier (wieder) unbeliebt machen, aber ich gehöre z.B. zu der Fraktion die Wildvögel unterstützt und sie lieber in Freiheit als wie in (privaten) Käfigen sieht. Nichtsdestotrotz habe ich eine Menge Freunde die Vögel und Papageien bei sich daheim haben - und wir verstehen uns trotzdem prima.
    Auch ich kenne also Menschen die sich hingebungsvoll um ihre gefiederten Freunde kümmern, sie weitmöglichst artgerecht halten usw. ...
    ... trotzdem werde ich diese Petition NICHT unterschreiben.

    Ich würde es o.k. finden, wenn die "Richtlinien" zur Privathaltung von Wildtieren den aktuell existierenden Haltungs- und Erwerbsvorschriften von Greif- Raben- und Eulenvögeln angeglichen werden würde.
    So könnten auch kranke, behinderte und vom Aussterben bedrohte Arten fachgerecht betreut und erhalten werden - und die nicht artgerechte Käfighaltung (über Freiflugvolieren lasse ich evtl. noch mit mir reden :zwinker: ) die je nach Umständen eine einzige Qual ist, würde langsam "aussterben".


    :0-


    LG,
    Liesl
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tamborie

    tamborie Guest

    Wem wundert bei solcher Sichtweise noch das die Petition die Stimmzahl nicht erreicht.

    Wir sollten uns nicht wundern, wenn es irgendwann keine Tierhaltung mehr gibt.
    Dann aber wird es auch keinen Tierschutz mehr geben.
    Freuen wir uns auf die neue Cyberwelt.


    Tam
     
  4. #23 IvanTheTerrible, 16. März 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Dafür kann man solche Leute aber täglich bei den großen Fleischproduzenten auf der Matte stehen sehen, wo sie gegen die Haltungsbedingungen protestieren.
    Also erfüllen sie ja ihren Zweck!
    Ivan
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Können sich ja dann mit den Fressnapf- undwiesiealleheißen-Mitarbeitern vorm Arbeitsamt zu einem Sternmarsch treffen.
     
  6. tamborie

    tamborie Guest

    Also die letzte vegane Demo vor Tönnies hat doch berauschende 7 Protestler auf den Plan gerufen.
    Wenigstens war Tönnies so nett und hat denen ein Dixiklo aufgestellt.
    Natürlich wären viel mehr gekommen, aber die meisten hatten Handwerker im Haus, Fingernagel eingerissen, man kennt das ja.

    Wenn man so hier manches male liest meint man wir hätten die größten Tierschützer.
    Leider entpuppen sich die meisten dann als Couchpotatos, die nur mal auf den Putz hauen wollen, aber dafür möglichst nicht aufstehen müssen. Draussen könnt es doch regnen.

    Tam
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Schwitzen ist wenn die Muskeln weinen :D
     
  8. Angela D.

    Angela D. Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liesl,

    Du willst mir doch wohl nicht sagen, dass Du keine Vögel hälst. Oder warum bist Du dann hier auf dem Vogelforum?

    Und weil Deine Freunde einen Wellensittich im Käfig halten, da meinst Du, Du weißt alles über die Haltung. Das ist eben das Problem, dass viele Leute ihre Meinung rausposaunen und gar keine Ahnung haben, weil es sie sonst überhaupt nicht interessiert.

    Meine Vögel leben z. B. in einer 126 m² großen Voliere mit beheiztem Schutzhaus. Die werden wesentlich älter als in der Natur und auch viel mehr verwöhnt mit allen Leckerbissen und wenn sie krank sind, dann werden sie vom Tierarzt behandelt. Und so ist es nicht nur bei mir, ich kenne nur Leute, die entsprechend zur Anzahl der Vögel große Volieren haben. Und das sind einige 100 Leute. Wir machen nämlich ständig mit Vogelfreunden Besuche bei anderen und sehen uns deren Haltung an und freuen uns über weitere Ratschläge.

    Aber ich vermute, die Tierschutzvereine werden von Firmen unterstützt, denen gar nicht daran gelegen ist, dass es noch Tierfreunde gibt. Ohne Tierschützer wird die Industrie nicht immer wieder daran gehindert, Naturschutzgebiete abzuholzen. Der WWF wird doch auch mit einer Million Dollar unterstützt von den größten Regenwaldabholzer in Borneo, damit noch mehr Palmöl gewonnen werden kann. Es gab vor kurzen darüber eine Sendung auf ARD. WWF sagt, sie schützen mit der Million lieber einige Gebiete, die sie ohne das Geld nicht schützen könnten. Aber wenn man sich von solchen Leuten abhängig macht, dann können die doch machen, was sie wollen.

    Darüber hast Du sicher nicht nachgedacht, auch wenn Du hier noch so schlau schreibst.

    Viele Grüße
    Angela
     
  9. Angela D.

    Angela D. Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
  10. #29 Le Perruche, 16. März 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0

    Tut mir leid, aber das empfinde ich als Frechheit jemandem gegenüber der nur seine andere Meinung wiedergibt.
    Ich habe übrigens gezeichnet, obwohl ich "nur" Wellensittiche und Nymphensittiche halte.

    Ein bischen weniger Arroganz würde gut tun.
     
  11. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Genauso wie es einige als Frechheit empfinden mögen, wenn jemand die Vogelhaltung an sich verteufelt, gleichzeitig aber selbst Vögel hält... :?
     
  12. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Nunja, der Mensch ist eine Widerspruch in sich, da verwundert so eine Ansicht nicht :D
     
  13. #32 Le Perruche, 16. März 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin nach Liesl' s Text als bekennender Wohnzimmerhalter einer der Schlimmsten der Schlimmen, trotzdem muß ich doch in der Lage sein, ihre Meinung ohne Schaum vorm Mund zu akzeptieren.

    Und im Übrigen, wer selbst Vögel im Wohnzimmer hält, muß nicht automatisch die Haltung von anderen Arten im Wohnzimmer für akzeptabel halten.
     
  14. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Habt ihr euch den Entwurf des neuen Tierschutzgesetzes, den ich in den anderen Thread verlinkt habe, angesehen? Auch wenn die die Vögel betreffende Passage etwas schwammig gehalten ist, kann ich kann mir immer noch nicht vorstellen, dass damit unsere Stubenwellensittiche gemeint sind.

    Der Verfasser der Petition behauptet explizit, das unter das zu erwartende Tierhaltungsverbot auch Hauskatzen fallen würden. Warum wird dann aber in genau diesem Entwurf eine Kastrationspflicht für Freigängerkatzen gefordert?

    Werden wir hier nicht alle ganz bewusst von Reptilienhändlern zu einer Unterschrift unter eine Petition manipuliert, die nur ihren eigenen wirtschaftlichen Interessen dient?
     
  15. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    und ich will es mir nicht vorstellen.

    Letzten Sommer oder wars im Herbst.... ich war gerade auf der Heimfahrt, da sah ich eine mir bekannte ältere Dame zu Fuss im Regen. Habe daraufhin angehalten, sie solle einsteigen, ich habe sie nach Hause gefahren. Während unserer Fahrt erzählte sie mir, dass sie jetzt auch wieder 2 Wellis hätte. Seit ihr Mann gestorben wäre, wär's so ruhig geworden in ihrer Wohnung, und ihre erwachsenen Kinder kämen auch nicht jeden Tag.
    Wer möchte dieser Dame (die übrigens eine ganz liebe ist) ihre Wellis wegnehmen :traurig:
    Ferner denke ich nicht, dass es ihren Wellis an irgend etwas mangelt. Sie hätten ganztags Freiflug, erzählte mir die Dame. Ausserdem hatte die Familie schon früher Tiere, auch Hunde, und bestimmt hatten's auch die gut.

    Nein, nicht einmal über so was nachdenken sollte man.

    Aber -> weiterhin denke ich, dass so manche Schlange, manche Echse ein besseres Leben hat, als die meisten Kühe und Schweine, die nur deshalb gehalten werden, um als Wurscht zu enden.
    Insofern habe ich auch bzgl. Reptilienhaltung überhaupt keine Bedenken. Natürlich gibt es auch dort schwarze Schafe, genau wie bei der Vogel- Hunde- Katzen- oder Kaninchenhaltung auch. Soll man wegen dieser schwarzen Schafe denn jetzt alles verbieten :?

    Wusstet ihr schon, dass es sogar Autofahrer gibt, die fahren besoffen. Ist jemals einer auf die Idee gekommen Autos oder Alkohol zu verbieten :~

    Was will man denn noch alles verbieten 0l Nein, ich will das heute gar nicht so genau wissen, was ich in sagen wir mal 5 Jahren nicht mehr tun, essen oder trinken darf.

    Ok, ich kann mich täuschen, denke jedoch dass es ausreichend wäre, sich an die bestehenden Gesetze zu halten, und vor allem Verstösse gegen selbige härter zu ahnden.
     
  16. rebell

    rebell Guest

    Also dieser Beitrag ist nur Schwachsinn,

    erstens steht dort Vögel also was ist ein Wellensittich ? aber gehen wir mal davon aus, dass man die domestizierten Arten außen vor läst, dann gibt es immer noch genügend Vogelzüchter die eben andere Arten als Wellis und Zebrafinken, Kanarien und Mövchen züchten. Und um die geht es letztlich hier. Es sind Leute die sich teilweise über Jahre oder Jahrzehnte mit der Vogelzucht beschäftigen und meistens mehr Ahnung von der Materie haben als irgendwelche Möchte-gern-Tierschützer. Diese Züchter wären hier die Leidtragenden, nicht die Halter von Nicki, Puti, Charly, Micky und Jogi.

    zweitens - wer lässt sich denn hier manipulieren und von wem ? Willst du all den Vogelzüchtern die die Petition unterschrieben haben, unterstellen sie hätten sich manipulieren lassen und würden sich keine eigenen Gedanken machen.

    Wie naiv kann man eigentlich sein ........

    rebell
     
  17. #36 Le Perruche, 16. März 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Und selbst wenn es so wäre?
    Wer wird wohl besser gehalten, das Reptil, für das mit viel Mühe eine Biotop eingerichtet wurde, oder der Hund, der mit Leckereien vom Tisch gefüttert wird.

    Wo wird den in diesem pauschalen Entwurf die Grenze gezogen?

    Oder bei uns Vogelleuten. Mit welcher Begründung dürfte dann Vogel A gehalten werden, Vogel B aber nicht? Beide Nachzuchten aus Deutschland.
     
  18. Angela D.

    Angela D. Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Le Perruche,

    wo hast Du gelesen, dass ich etwas gegen Wellensittiche habe. Ich liebe alle Vögel und Tiere.

    Ich verstehe nur nicht, dass einige immer meinen, man sollte ruhig bei anderen etwas verbieten, denn nur sie selbst wissen was richtig ist. Die Wellensittiche, die in Käfigen leben, die haben bei allen, die ich kenne auch freien Ausflug in der ganzen Wohnung und fühlen sich dort wohl.

    Es ist ja nicht nur "PETA", die die Tierhaltung verbieten will, sondern auch der "Tierschutzbund" und vielleicht noch andere. Und bei jeden liest es sich etwas anders. Auf einer Tierbörse haben sie gefilmt (wurde auf Brisant "ARD" gesendet) wie ein Wellensittich auf dem Boden saß. Wahrscheinlich war er noch jung und hat sich einsam gefühlt so allein, aber sie haben behauptet er sei krank und kann nicht mehr auf der Stange sitzen. Und zwei Kanarienmännchen haben sich gezankt. Da saß dann wahrscheinlich ein Weibchen im Nachbarkäfig. Aber das zeigt doch schon, dass sie alle Vögel meinen, und dass sie glauben, diese würden falsch gehalten.

    Und Liesl und alle anderen, die nicht mit unterschrieben haben, die würden sich doch dann auch aufregen, wenn sie ihre geliebten Tiere abgeben müssten. Das ärgert mich eben einfach. Wir sind alles Tierfreunde, aber wir halten nie zusammen und nur darum können andere mit ihren Forderungen durchkommen.

    Gruß
    Angela
     
  19. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Nicht nur das, auch die großen Naturschutzverbände sind nicht ohne. Schon 2010 ging ein Bericht bezüglich der "Mauscheleien" durch die Öffentlichkeit. Dieser wurde gestern aus aktuellem Anlass wieder aufgenommen. Geld statt Widerstand Doppelzüngigkeit gibt es überall.

    Ich sehe das auch so, jeder hat seine Meinung, und sollte die auch äußern können, wenn er die Form wart :D
    Und nicht alles ist so extrem gemeint wie es im geschriebenen immer rüber kommt.
    Ich sag immer, man muss sich nicht jede Jacke anziehen. Wer zudem mit sich und seiner Haltung im reinen ist, kann dem ganzen Spuk gelassen entgegensehen, was nicht heißen soll, kommentarlos ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Angela D.

    Angela D. Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tiffani,

    danke für die tollen Berichte, die Du immer zu den Themen findest. War wieder sehr interessant.

    Gruß
    Angela
     
  22. Angela D.

    Angela D. Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe übrigens gerade einen Bericht über PETA gefunden:

    http://www.petatotettiere.de/

    Neue Dokumente: PETA tötete im Jahre 2011 in seinen Tierheimen 95 % der adoptierbaren Hunde und Katzen - beinahe ein Rekordwert
    Das bringt die Gesamtzahl der von dieser scheinheiligen Tierrechtsorganisation getöteten Heimtiere auf 27751

    Da kann man sich doch auch vorstellen, dass sie keine Gewissensbisse haben, auch unsere Tiere zu töten. Hoffentlich sieht die Regierung das auch so.

    Gruß
    Angela
     
Thema:

Frist läuft ab!!!!!!

Die Seite wird geladen...

Frist läuft ab!!!!!! - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. Tierarztgeschichten ab 13.11.2017

    Tierarztgeschichten ab 13.11.2017: Es gibt ab 13 November neue Folgen täglich im SWR Fernsehen um 13.30 Uhr. Unter anderem ist die Tierarztpraxis Dr Bürkle aus Achern wieder...
  3. Ab wann Grünes für Kanarienkücken?

    Ab wann Grünes für Kanarienkücken?: Mein Küken ist jetzt 7 Tage alt. Ab wann kann ich Grünes oder Obst geben? Leider habe ich das nicht gefunden unter den Themen, auch nicht unter...
  4. Ab wann dürfen puten Gras

    Ab wann dürfen puten Gras: hallo ich wollte mal fragen an welchen alter puten kücken Gras haben dürfen
  5. Ab wann ist eine Geschlechtsbedtimmung bei Laufenten möglich?

    Ab wann ist eine Geschlechtsbedtimmung bei Laufenten möglich?: Hallo, Nach über zehn Jahren bin ich wieder zu drei Laufenten gekommen. Aber wie erkennt man das Geschlecht der Tiere? Die kleinen sind jetzt ca...