Fritzi "kneift" mich heftig - was tun?

Diskutiere Fritzi "kneift" mich heftig - was tun? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo @ all! Fritzi erweitert gerade seine Annäherungsversuche. Jetzt sind die Hände dran. Allerdings vertut er sich offensichtlich mit seiner...

  1. Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Hallo @ all!

    Fritzi erweitert gerade seine Annäherungsversuche. Jetzt sind die Hände dran. Allerdings vertut er sich offensichtlich mit seiner Kraft - sehr schmerzhaft, da ich im Sommer immer ziemlich schlimme Haut an den Händen habe.

    Ich habe schon versucht, ihm durch Lautäußerungen klar zu machen, das es schön ist, wenn er nur leicht gnibbelt, und nicht so toll, wenn er zukneift.

    Aber er versteht mich nicht :heul: :heul: - ich kann ja auch kein Wellisch :heul: Und Yoshi missfällt es ohnehin, dass Fritzi mir so nahe kommt, der lacht sich allenfalls ins Fäustchen :hahaha: , anstatt Fritzi mal 'nen Tipp zu geben *alter Schurke*.

    Was kann ich denn machen, dass Fritzi merkt, dass er etwas behutsamer sein sollte? Ich bin sehr geduldig, aber zum Clickern bin ich, fürchte ich, leider nicht konsequent genug... (hab's schon probiert). Es muss doch einen anderen Weg geben :? :?

    Habt Ihr ähnliche Erfahrungen?

    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Hab's gerade noch mal versucht. Der arme Schatz - er saß im Käfig und steckte demonstrativ das Köpfchen ins Gefieder :+smiley: . Während ich ihm gut zuredete, lauschte er mit schräg gelegtem Köpfchen. Als er dann wieder draußen war, versuchte er um jeden Preis, auf meine Hand zu kommen - wenn ich sie auf dem Rücken versteckte, guckte er immer, wo denn die Hand ist...

    Ich habe gar keine Chance, mich ihm langsam zu nähern, er macht sich sofort megalang in Richtung Hand und - dann geht's wieder los. Er ist dann ganz aufgeregt und lässt sich garnicht beruhigen... :?

    Jetzt sitzt er auf dem Käfig und trällert vor sich hin - alles wie immer (bin allerdings auch gerade in der Küche :~ ).
     
  4. Baumbart

    Baumbart Guest

    Du weißt schon, was das heißt, gelle?
    Der Süße hat ein Verhältnis mit Deiner Hand!

    Was Du tun kannst?
    Das müssen Dir Erfahrene als ich sagen! :s
     
  5. Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Hi Baumbart!

    Wie jetzt - meinst Du, er möchte von mir auch mal so lieb betuddelt werden wie Yoshi? (Köpfchen kraulen und so'ne netten Sachen :D ) Das alles hat er nämlich in den letzten Wochen mit wachsendem Interesse verfolgt - könnte also schon sein.

    Schade eigentlich - Du kennst Dich doch immer so gut aus :~

    Dann wart' ich halt auf die Erfahrenen *träller*

    Liebe Grüße
     
  6. ChicaBaby

    ChicaBaby Guest

    Ich habe da auch keine großen Erfahrungen mit, aber vielleicht will der kleine dich durch das beißen, eben dazu auffordern, das du ihn ein bisschen kraulst.
    ich sehe das bei meinen wellis hin und wieder mal, das meine beauty meinen bubi beißt, wenn sie aufmerksamkeit möchte und sowas...
     
  7. Baumbart

    Baumbart Guest

    Der Kleine will seinen Trieb ausleben und hat sich Deine Hand dazu auserkoren! :s

    Von der Logik her würd ich sie ihm eine zeitlang entziehen, aber mal warten, ob da bei den anderen nicht ein tierfreundlicherer Vorschlag kommt. :~

    Irgendwie hab ich im Hinterkopf, daß Semesh zu dem Thema schon mal was schrieb.
     
  8. Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Hi ChicaBaby!

    Ich würde ihn sofort kraulen - wenn er mich ließe :D Ich würde ihn auch gern mal packen und ordentlich durchkitzeln :D :D

    Aber vielleicht hast Du Recht, wenn er will, dass Yoshi mit ihm spielt, ist er auch nicht besonders zimperlich - dabei ist auch schon manche Feder draufgegangen :hintavotz

    Liebe Grüße,
     
  9. Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Wie jetzt... :? So wie der Dackel an meinem Bein? :? Aber ich dachte, sowas passiert nur bei Einzelwellis?? :?

    Eine Zeit lang entziehen ist gut - wir hatten so eine Situation wie heute schon einmal vor ca. 4 Monaten. Da sind wir auch nicht zueinander gekommen und seitdem war relative Funkstille (währenddessen hat er dann nur ab und zu mal recht gezielt in die Finger statt in die Kolbenhirse gebissen :D ).

    Aber ich hoffe auch mal auf einen tierfreundlicheren Vorschlag und hoffe, dass es einen gibt :~

    Liebe Grüße
     
  10. ChicaBaby

    ChicaBaby Guest

    Na siehst du.... und wenn er sich nicht gleich von der hand kraulen lässt, dann versuch doch mal ihm futter anzubieten (im sinne von füttern) oder aber mit einer feder oder so ihn zu streicheln.... vielleicht gibt er sich ja dann zufrieden
     
  11. Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Ach ja, das ist ja eine schöne Idee *danke* - ich habe hier noch ein paar lange Federn rumliegen (seine eigenen :D ). Aber für heute ist erstmal Schicht, glaube ich. In meiner Verzweiflung habe ich die Futterpause der beiden genutzt, den Freiflug für heute zu beenden... :D

    Allerdings könnte ich es auch mal durch das Gitter versuchen!

    So'n Käfig gibt Menschen doch auch manchmal ein gewisses Gefühl von Sicherheit *kicher*

    Liebe Grüße
     
  12. Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Schade. Das mit der Feder funzt nicht - sobald eine 2. Hand ins Spiel kommt, wird er wieder bange. Und wenn nur die eine Hand mit der Feder kommt, tickt er die Feder kurz an und haut ab.

    Aber vielleicht ist ja jetzt auch keine Spielzeit mehr (ist bei uns mehr morgens und nachmittags).
     
  13. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Also wenn er Deine Hand als Partnerersatz erkoren hat, dann wird´s schwierig - obwohl - schaff doch einfach ein paar nette Mädels an :D

    Einer meiner Wellis hat als Halbstarker auch gerne meine Hand zerhäckselt, aus purem Übermut.

    In diesem Fall hab ich die Hand gedreht, um das Beißen abzuwehren. Du könntest ihn auch anpusten (wenn er das doof findet, einer meiner Wellis liebt das, das wäre dann natürlich weniger effektiv).

    Lautes Schimpfen bewirkt eher das Gegenteil - er fühlt sich bestätigt ("ha, lustig, die Alte tschilpt ja ganz munter, los, mehr Krach!!"). Ich würd ihn freundlich aber bestimmt von der Hand scheuchen und danach ignorieren.

    Wenn er auf der Hand hockt und nicht beißt, dann bestärke ihn mit Lob und Hirse.
     
  14. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    wenn anpusten nichts bewirkt, vesuchs mal mit dem schwanz fest halten*nicht ziehen* immer wenn er beisst, schwanz für ein paar sekunden fest halten und *nein* sagen.
    Ich hab chicco so dazu gebracht mit dem beissen aufzuhören. Habe das wort *böse* benutzt. Habe sie danach abgesetzt und bin aus dem zimmer gegangen. Nach ein paar minuten wieder rein gegangen, wieder auf die hand hat sie gebissen , alles wieder von vorne bis sie gelernt hat. ;)
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Mal übermütig pusten...

    @Anja
    Ja, Übermut - das ist Fritzis zweiter Name... :D Ist ja eigentlich auch nicht verkehrt, so'n kleiner "Haudrauf" - er bringt jedenfalls immer Stimmung!

    @Anja und Scotty
    Das mit dem Pusten respektive Schwanzziepen werde ich mal versuchen. Und hoffe, dass er es in seinem "Wie-auch-immer"-Wahn überhaupt registriert :~

    Worte werden wenig nützen in solchen Momenten, aber ignorieren kann ich ihn schon (das tut mir aber bestimmt mehr weh als ihm 0l )

    ******** kleine Testpause ************

    So, hab ihn beim Zwicken mal angepustet. Er ist völlig erschrocken losgeflattert - als hätte ich ihn weggepustet :D . Das Ganze noch mal von vorn - nach dem zweiten Mal hat er die Nase voll und widmet sich lieber dem frischgepflückten Weidenzweig *beiß*beiß*beiß* der meckert wenigstens nicht und hält still* :D

    Eure Tipps hab ich für's nächste Mal im Hinterkopf, lieben Dank dafür! :+smiley:

    Viele Grüße
     
  17. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    cool sein wut hat er am holz aus gelassen :D
     
Thema:

Fritzi "kneift" mich heftig - was tun?

Die Seite wird geladen...

Fritzi "kneift" mich heftig - was tun? - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  2. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  3. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...
  4. verstopfte Talgdrüse - was tun?

    verstopfte Talgdrüse - was tun?: Hallo zusammen, unsere Gustine hat eine große verstopfte Talgdrüse am Hals und zwei kleinere am Kopf. Der Tierarzt meinte, solange sich diese...
  5. Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?

    Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?: Eine meiner 6 Kanarienhennen bleibt in Brutstimmung, während alle anderen bereits mausern. Habe alles versucht, dagegenzuhalten (separat setzen,...