Frühjahrsbrut Himalayagrünling

Diskutiere Frühjahrsbrut Himalayagrünling im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Mal eine Frage an die Halter von asiatischen Grünlingsarten: Welche Nistgelegenheiten werden von euren Grünlingen bevorzugt? Ich habe 1.1...

  1. AntonH

    AntonH Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Mal eine Frage an die Halter von asiatischen Grünlingsarten:
    Welche Nistgelegenheiten werden von euren Grünlingen bevorzugt?
    Ich habe 1.1 Himalayagrünling in einer 2,5x1x2,5 großen Voliere 3 Plastiknestkörbchen in unterschiedlichen Ausfertigungen angeboten, sowie 2 Kaisernester.
    Ich habe die Nester unterschiedlich getarnt - mit Fichten-/Kieferngrün und andere mit Wacholdergrün - aber es werden alle Nistgelegenheiten verschmäht. Stattdessen baut die 0.1 nun ein freistehendes Nest im Kiefernast.
    Was wird bei euch bevorzugt bzw. wie verhindert ihr den Nestbau in einem freistehenden Ast? Einfach keine Äste, sondern nur getarnte "Wunschnistmöglichkeiten"?
    Bitte um kurze Info. Danke schön.
     
  2. #2 plassco, 13.03.2014
    plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Bei mir wurden immer Peddigrohrnistkörbchen für Kanarien angenommen, die ich mit Naturzweigen getarnt habe. Freistehende Nester habe ich nie verhindert, nur entsprechend mit Draht etc. stabilisiert.
     
  3. Dueblo

    Dueblo Stammmitglied

    Dabei seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    ich sehe keinen grund freistehende nester zu verhindern die hauptsache ist das die tiere brüten wollen !
    habe selbst ein paar weissflügelgimpel die seid 5 jahren immer freistehende nester in kieferzweigen bauen und ich bin immer sehr zufrieden mit dem paar und den jungen. auch wenn ich mich manchmal ärgere wenn das nest wieder an einer stelle ist wo ich turnübungen machen muss um dran zu kommen.
    ps: kann es kaum erwarten bis es endlich losgeht mit der zucht alle paare singen schon wie blöd
     
  4. AntonH

    AntonH Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Rückinfos. Ich habe auch den betreffenden Zweig mit einem einen Draht an einer Schraube fixiert, und hoffe, das Konstrukt hält.
    Meinetwegen dürfen die Vögel gerne bauen, wie sie am liebsten wollen - aber die Nestkontrolle ist so halt kaum möglich.
    Eigentlich hatte ich vor, die Eier nach der Ablage zu entnehmen und erst beim 4ten Ei wieder einzusetzen - kann ich in der aktuellen Konstellation vergessen.

    Jetzt hoffe ich erstmal, Eiablage und Brutzeit klappen reibungslos - ich rechne morgen oder am Samstag mit dem ersten Ei - und dann wird das Beringen zur Herausforderung.
     
  5. #5 Rabenkrähe, 14.03.2014
    Rabenkrähe

    Rabenkrähe Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.01.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm, NRW
    Gut "getarnte Nester" in maximaler Höhe werden immer sehr gerne angenommen. Wenn dann das entsprechende, richtige, Nistmaterial angeboten wird.....ist das Nest bald gebaut und die Henne brütet fest.
    Schönen Gruß
     
  6. AntonH

    AntonH Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Hallo rabenkrähe,
    Danke für die info.
    Das freistehende Nest ist fertig. Die Henne hat es allerdings tiefer als die von mir angebotenen Nistmöglichkeiten gebaut.
    Verbaut wurde Moos, trockenes Heidekraut, kokosphaser und Heu sowie eine Nistmaterialmischung mit dem Hauptbestandteil Jutephaser. Zum auspolstern wurde etwas Baumwolle verwendet.
    Ich Tipps, das heute das erste Ei im Nest liegt - aber das Nest ist schwer zu kontrollieren. Ich will nicht täglich rein fassen.

    Meine Himalayas nehmen übrigens neben ihrer Futter Mischung (Blattner Waldvogel, u.a. für asiatische Grünlinge) auch keimfutter (Stieglitz Major Keimfutter von Blattner), das mit Eifutter vermischt ist (hälftig Orlux, hälftig Spinus) an.

    Dazu gibt es Grünfutter. Bei mir ist das vor allem Spinat, den ich über den Winter im Gewächshaus vorgezogen habe.
    Etwas Vogelmiere und Löwenzahn Blätter gibt ebenfalls, falls ich im Garten auf die schnelle was finde.

    Meine Majors habe ich noch nach Geschlechtern getrennt. Die will ich frühestens in 2 Wochen ansetzen. Halten tun auch hier mittlerweile beide Geschlechter.

    In den kommenden beiden Wochen bekomme ich hoffentlich meinen zweiten Himalayahahn, so das meine zweite Henne auch einen NIST Versuch unternehmen kann.

    Grüße
    Anton
     
  7. -AH-

    -AH- Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    2.027
    Zustimmungen:
    303
    Hallo Anton!

    Ohne rein fassen zu müssen bietet sich ein Schweißerspiegel ( das ist ein kleiner Spiegel mit abklappbaren Stiel) an.
     
  8. AntonH

    AntonH Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Hallo -AH-,
    Gute Idee.

    Die kommenden Wochen werden trotzdem zur Herausforderung. Das Nest ist einfach an einer beschxxxxen Stelle...
     
  9. #9 Rabenkrähe, 16.03.2014
    Rabenkrähe

    Rabenkrähe Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.01.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm, NRW
    Warte ersteinmal ab, ob die Henne fest brütet.! Was möchtest Du kontrollieren....?????..laß der Dinge seinen Lauf.
    Die Sache mit dem Aufzuchtfutter...gehe...bitte langsam...an. Ansonsten bringt der Hahn alles durcheinander.
    Meine Paare....können sich noch nicht so richtig auf das passende Nest festlegen. Aber diese Woche wird es bringen.
     
  10. AntonH

    AntonH Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rabenkrähe,
    wenn das Nest an einer bequem zugänglichen Stelle gebaut hätte, dann hätte ich jeweils nach der Eiablage das Ei entnommen, und erst beim vierten Ei wieder eingesetzt, um den selben Schlupftermin bei allen Jungvögeln zu haben. Bei meinen Majors klappt das gut - bei Himalayagrünlingen habe ich keine Erfahrung - ist mein ersten Zuchtjahr bei asiatischen Grünlingen.

    Ob die Henne fest brütet kann ich vermutlich erst in 2 Tagen beurteilen. Gestern hat sie zum ersten mal gelegt. Ich kontrolliere das Nest nicht mehr, weil ich eh nicht vernünftig rankomme. Heute morgen bei der Fütterung saß sie nicht im Nest, aber ob sie brütet kann ich erst ab vss Mittwoch abschliessend beurteilen.

    Während der Brutphase werde ich weder Eifutter, noch Keimfutter anbieten, sondern erst wieder nachdem die Jungvögel geschlüpft sind - immer vorausgesetzt, das GElege ist befruchtet und die Henne bebrütet das Gelege.
     
  11. #11 plassco, 17.03.2014
    plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Lass mal, das sind keine Kanarien, sei für jeden Jungvogel dankbar, egal ob 1, 2 oder sogar 3 Jungvögel pro Brut. Beim Anfassen der Eier versaut man leider oft auch viel...
     
  12. AntonH

    AntonH Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Plassco,

    klaro.
    Allerdings schlüpfen die Jungen dann unterschiedlich, was letztendlich bedeuten kann, daß man halt dann später fürs Beringen öfter reingreifen muss.

    Wie dem auch sei. Ich faß nicht rein, weil sichs einfach überhaupt nicht anbietet.
     
  13. -AH-

    -AH- Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    2.027
    Zustimmungen:
    303
    Bei meinen Schwefelgelben Girlitzen entnehme ich die Eier aus dem gleichen Grund und tausche aus mit einem kleinen Plastikschäufelchen, ähnlich einem Plastiklöffelchen, welches bevorzugt eingesetzt wird, um ein Frühstücks - Ei zu essen.
     
  14. AntonH

    AntonH Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Das ist schon klar. Aber ob schäufelchen, Löffel oder blanke Finger - hilft alles nichts - ich komm nicht vernünftig ans Nest ran, das ist ja das Thema.
    Dieses mal muss es ohne Ei-Entnahme gehen. Wenn ich permanent in dem schwer zugänglichen, frei gebauten Nest rumpople, dann hauts mir den ganzen Schlamassel am Ende runter...
    Ich Greif zum Beringen rein, falls es was zum Beringen gibt. Und gut is.
     
  15. #15 Rabenkrähe, 17.03.2014
    Rabenkrähe

    Rabenkrähe Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.01.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm, NRW
    Vielleicht ein Tipp: Lass das mit dem Eiertausch.....ein zeitgleicher Schlupf ist Ideal.......aber bitte...um welche Vogelart handelt es sich!!!!
    In welcher (Zucht) Generation leben Deine Vögel bei Dir??? Sind die Vögel noch sehr nahe an ihrer Herkunft....gehen sie nicht mehr an die Eier.
    Ein Vergleich zu einem "Major" hilft hier nicht weiter!....überhaupt nicht.....
     
  16. Carper

    Carper Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo AntonH
    Der Himalayagrünling brütet nicht ab dem Ersten Ei,also der Natur freien Lauf lassen.
    Frank
     
  17. AntonH

    AntonH Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    die Henne sitzt ab heute, ich vermute, ab dem dritten Ei - vielleicht auch ab dem vierten Ei.
    Für mich ist das kein Drama, daß ich die Eier nicht tauschen konnte.

    Ursprünglich gings mir in diesem thread eher drum, ob ihr "freistehende" Nester irgendwie unterbindet?! Wie gesagt hat die 0.1 jede angebotene Nisthilfe verschmäht, und stattdessen freistehend gebaut. Alles kein Drama - aber beim Beringen wirds schwierig. Naja, da Himalayas nicht artenschutzrechlich beringt werden müssen, bleiben im Notfall halt einige Jungen ohne Ring. Ist ja auch kein Weltuntergang.

    Wie weit seit denn ihr mit den Zuchtvorbereitungen fürs aktuelle Zuchtjahr?
     
  18. AntonH

    AntonH Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Das Weibchen sitzt jetzt brav seit einer Woche. Keine Ahnung, auf wie vielen eiern und ob das Gelege befruchtet ist - werde ich hoffentlich in einer Woche erfahren.
    Morgen müsste mein zweiter Himalayagrünling-Hahn ankommen. Meine zweite Henne wird sich hoffentlich freuen...
    Der Hahn kommt aus dem Ausland - ich hoffe, er ist so fit wie meine anderen Vögel.
     
  19. AntonH

    AntonH Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Sieht nicht gut aus...
    Ich habe wie angeraten keine Nestkontrollen während der Brutzeit vorgenommen - aber eigentlich hätte ich gestern mit dem Schlüpfen der Jungvögel gerechnet. Bis dato sehe ich keine Eierschalen am Boden und ich höre kein Piepsen.
    Wenn sich bis morgen früh nichts tut, sitzt die Henne wohl seit 2 Wochen auf einem unbefruchteten Gelege. Drückt mir die Daumen.

    Vergangene Woche ist mein zweiter Himalayahahn aus Frankreich bei mir eingetroffen. Er ist topfit, zeigt aber noch juveniles Gefieder - ich bin mir nicht schlüssig, ob es Sinn macht, ihn mitr meiner zweiten Henne anzusetzen?! Sind Himalayagrünlinge aus sder Frühjahrsbrut 2013 geschlechtreif, wenn sie noch nicht voll ins Adultgefieder gewechselt sind?
     
  20. #20 plassco, 01.04.2014
    plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Warum nicht? Das kannst Du bedenkenlos probieren, wenn er tatsächlich aus der Frühjahrsbrut und nicht aus der Herbstbrut 2013 ist.
     
Thema: Frühjahrsbrut Himalayagrünling
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. himalayagrünling zucht

    ,
  2. himalayagruenlinge

    ,
  3. brutbeginn himalayagrünlinge

    ,
  4. defenders new aufbereiten von keimfutter
Die Seite wird geladen...

Frühjahrsbrut Himalayagrünling - Ähnliche Themen

  1. Unterscheidung der Geschlechter bei jungen Himalayagrünlingen - Bitte Hilfe

    Unterscheidung der Geschlechter bei jungen Himalayagrünlingen - Bitte Hilfe: Vorneweg: Ich habe noch nie Himalayas gezüchtet, möchte aber gerne. Aktuell hab ich ein Problemchen: Himalayas wachsen nicht auf den Bäumen und...
  2. Vögel von Winterbrut auf Frühjahrsbrut "umerziehen"

    Vögel von Winterbrut auf Frühjahrsbrut "umerziehen": Hallo zusammen, ich würde meine Vögel gerne nicht mehr im Winter brüten lassen, sondern erst im Frühjahr mit der Brut beginnen. Gibt es...
  3. Himalayagrünling

    Himalayagrünling: Hallo an Alle! Sagt mal, was haltet ihr davon Himalayagrünlinge in einer Zuchtbox zu ziehen? Box: 1,40 m Länge, 0,85 Höhe, 0,60 Tiefe Bin...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden