Frust...

Diskutiere Frust... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Leute, ich muss mir das hier einfach mal runter schreiben, da ich gerade nicht wirklich weiß, wohin damit... In meiner...

  1. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo Leute,

    ich muss mir das hier einfach mal runter schreiben, da ich gerade nicht wirklich weiß, wohin damit... In meiner Wellensittichgruppe ist gerade die Hölle los.

    Lange Zeiten hatten wir Ruhe, was Krankheiten angeht. Im August fing dann mit India alles an. Eine scheinbar harmlose Beule outete sich als Hernie, die nicht operiert werden konnte. Resultat war, dass der Vogel starb. Mitten in Indias Karriere als TA-Dauergast wurde Rajah krank - er plusterte sein Gefieder auf, übergab sich und hatte massive Kotabsatzbeschwerden. Die Laborergebnisse brachten einen bakteriellen Infekt zu Tage, der behandelt wurde. Danach hatten wir etwa drei Wochen Ruhe.

    Vorletzte Woche Sonntag begann Lilly, mit ihrem linken Bein zu lahmen. Die Tiere hatten an jenem Sonntag einen Panikflug, weshalb ich von einer Zerrung o.ä. ausging. Leider verschlechterte sich ihr Bein, es befindet sich momentan in der sogenannten Kusshandstellung. Natürlich verbrachte ich sie zum TA. Vom Verhalten her ist sie nach wie vor agil und kaum zu bremsen, leider steht aber auch der Verdacht im Raum, dass sie an einem Tumor leiden könnte. Große Klasse...

    Brandaktuell hängen auch Rajah und Ares in den Seilen. Beide haben sich die Federn an der Kloake gerupft, was wohl daraus resultiert, dass sie Probleme beim Absetzen von Kot haben. Zudem sind sie etwas ruhiger als sonst.

    Ich fahre morgen also mal wieder zum TA. Der ''Haus-TA'' meiner Vögel hat leider ziemlich blöde Öffnungszeiten, sodass ich nach der Arbeit noch ein ganzes Stück fahren muss.
    Momentan ist echt der Wurm drin - ich drehe bald am Rad, sehe an jeder Ecke kranke Vögel und frage mich stets, was die Tiere als nächstes für mich haben. :nene:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Das tut mir echt leid. Ich erinnere mich noch an meinen Einzelwelli von frueher, der ist 15 Jahre alt geworden und war auch nie krank...
    Ich hoffe, dass es deinen Wellis bald besser geht...:trost:

    liebe Gruesse,
    Sigrid
     
  4. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Das kenne ich auch. Entweder klappt alles super gut oder man hat aufeinmal immer irgendenen Ws der kränkelt. Als wenn man eine Seuche hat und irgend jemand wird an was anderem krank.

    Das geht schon wieder vorbei und ich drücke dir und besonders Rajah und Ares feste die Daumen.
     
  5. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hmmmm - :? - ich drücke Dir und Deinen Kleinen die Daumen! Wird schon wieder werden! :zwinker:

    :0-
     
  6. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Genau aus dem Grund stocke ich meine Wellensittiche nicht mehr auf (von 6 sind mir noch 2 verblieben), da ich diese Krankheitsfälle auch satt habe, die verstorbenen Tiere sind nur um die 6 Jahre alt geworden.
    Kann Deinen Frust sehr gut verstehen und drücke natürlich die Daumen, dass bei Dir wieder aufwärts geht.
    Ja, so kenne ich das auch und hatte es mir auch wieder so vorgestellt, als ich wieder WS angeschafft habe. Aber leider ist von der einstigen Robustheit nicht mehr viel geblieben...
     
  7. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich glaube, dass kennt jeder der schon länger Wellis hat. Manchmal ist einfach der Wurm drin... :(

    Aber ich bin sicher, du kriegst das wieder in den Griff. Hier sind auf jeden Fall alle Daumen gedrückt! :trost:
     
  8. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Ach Daniel... Du hast aber auch ein Pech. Ich wünsche dir viel Kraft, dass du den Wurm bald wieder draußen hast und deine Wellis natürlich alles Gute.
     
  9. Macanzie

    Macanzie Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06502 Thale
    Da ist manchmal der Wurm drin. Auch mein erster Welli ist 16 Jahre alt gewurden....seitdem ich seit 2000 wieder welche habe, sind bereits zwei gestorben (beides Hähne). Einer an herzinfakt (schauwelli) und einer an Hodenkrebs. :( Seitdem betrachte ich besonders meine Hähne genauer was irgendwelche Beulen angeht.
     
  10. D@niel

    D@niel Guest

    Hallöle,
    Mir ging es die Tage ähnlich, aber was will man machen? Solche mittelschweren Katastrophen bringt die Vogelhaltung mit sich und da muss man als Halter eben durch... Es ist stellenweise nur ziemlich frustrierend, wenn dann von heute auf morgen gleich drei von fünf Vögeln erkranken.

    Neues von der Intensivstation:

    Ares und Rajah geht es ein wenig besser. Bei Rajah wurden massenhaft Bakterien gefunden, die nun behandelt werden. Die beiden turnen den ganzen Tag im Käfig umher und verhalten sich relativ normal.

    Lillys lahmes Bein ist weiterhin vorhanden und es zeichnet sich noch keine Besserung ab. Mal sehen, gegebenenfalls muss ich mit ihr noch einmal zum TA, sicher ist sicher. Verschlechtert hat sich ihr Allgemeinzustand Gott sei Dank nicht.
     
  11. D@niel

    D@niel Guest

    Inzwischen ist genau das eingetreten. Ich denke, es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis es nicht mehr geht und ich sie einschläfern lassen muss...
     
  12. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Mein Reden......:traurig:
     
  13. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    das ist echt ein Sch****, kann da leider auch aus Erfahrung sprechen. Ich drücke Dir auch alle Daumen das es wieder besser wird. :trost:
     
  14. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Ich wünsche euch eine schöne letzte Zeit zusammen, bis ihr euch voneinander trennen müsst. Und ich wünsche dir den Mut und die Aufmerksamkeit, den richtigen Zeitpunk dafür zu finden und die Kraft das durchzustehen.

    Es tut mir sehr Leid, dass das so ausgehen wird.
     
  15. D@niel

    D@niel Guest

    Und mal wieder Neuigkeiten...

    Lillys Zustand ist unverändert. Bei Nierentumoren kann eine Situation aber auch ganz schnell kippen...

    Rajah setze ich morgen um, ihm geht es soweit wieder gut (wie lange?).

    Ares geht es schlechter. Er ist mir zu dünn und plustert sich stark auf. Bei ihm wurde mittels röntgenologischer Untersuchung auch ein vergrößertes Organ nachgewiesen. Ein Tumorverdacht ist auch hier nicht vollkommen abwägig. Morgen geht es mal wieder zum TA.

    Irgendwer muss sich gegen meine Vögel verschworen haben, glaube ich...
     
  16. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    das tut mir echt leid. :trost:

    Tumoren sieht man ja auf Röntgenbildern nicht - lediglich Vergrößerungen -
    hoffen wir mal, daß es nur Vergrößerungen sind, dagegen kann man ja meist noch was machen. Wenn Du weißt, um was für Organe es geht, kann ich Dir noch Tipps geben. Wir hatten Erfahrungen mit Leber- und Nierenvergrößerungen. Aus Lari´s Nierenvergrößerung wurde dann leider ein aggressiver Tumor. Bei Pingi war´s entweder ne chronische Leberentzündung oder eine Fettleber. Die Größe des Organs veränderte sich nicht.

    Alles Gute für Deine Pieper.
     
  17. Melody

    Melody Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Mit Nierentumoren bei Wellis hatten wir leider auch schon viel zu oft zu tun, ich weiß, wie schwer das mitanzusehen ist.:(

    Man kann leider auch nicht allzuviel tun, außer den Kleinen noch eine schöne Zeit zu bereiten und sie gut zu beobachten.

    Dir und deinen Wellis viel Kraft ! :trost:
     
  18. D@niel

    D@niel Guest

    Und weiter geht's... Bei Ares scheint sich der Tumor ebenfalls bestätigt zu haben. :nene:
     
  19. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    wie kommst Du darauf ? Kann man doch nicht als Solchen auf einem Röntgenbild erkennen ......Ist Leber oder Niere betroffen ?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Das hört sich alles nicht gut an. :trost:
    Das sieht ja ganz danach aus, daß eine ziemlich unangenehme Advents- und Weihnachtszeit auf Dich zu kommt. :traurig:
    Wir drücken weiterhin alle verfügbaren Daumen!

    :0-
     
  22. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Wenn schon Sch***, dann mit Schwung! :(
    Das gibt es doch nicht... :trost:
     
Thema:

Frust...