Fühlt sich mein Welli wohl?

Diskutiere Fühlt sich mein Welli wohl? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; .....und Edelstahl hält ewig . Aber das muß nicht gleich sein . Du wirst sie sowieso austauschen müssen und dann kannst du ja Edelstahl nehmen ....

  1. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    .....und Edelstahl hält ewig . Aber das muß nicht gleich sein . Du wirst sie sowieso austauschen müssen und dann kannst du ja Edelstahl nehmen . Wichtig ist , Plastiknäpfe gut trocknen zu lassen um den Wasserschmierfilm zu vermeiden , denn der wäre voller Keime . Günstig also , wenn man Wechselnäpfe hat . Übrigens gewöhnen sich die Vögel leichter , wenn sie viel draussen sind , du immer mit ihnen sprichst oder pfeifst oder Zwitschergeräusche machst . Im Käfig nur deine Arbeit ,machst und sie nicht anfasst oder gar bedrängst , so das sie sich zumindest im Käfig sicher fühlen und sie lernen , das sie von dir nur Positives zu erwarten haben . Sie kommen ..... wenn du nicht damit rechnest , vieleicht gerade beschäftigt bist (oder vergessen hast, das die Kohi z. B. noch in greifbarer Nähe liegt ) . Und dann werden sie immer mutiger und immer frecher ...... , je vorsichtiger du bist , desto schneller und übermütiger sind die Pieper . Also meine ..... mussten nicht zahm werden , aber sie sind es , von sich aus .... schon aus Neugier . Nichts kann ich essen , wenn sie draußen sind , nicht lesen in Ruhe , Haare werden mir täglich schmerzhaft ausgrissen und Ohrringe trage ich auch nicht mehr .... und ich liebe sie alle heiß und innig .Bei den Wellis ging s noch schneller als bei den Nymphen . Nur Wellis sind frecher und nicht so schmerzhaft . LG Anja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Carola

    Carola Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nach dem Gutachten des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zu den Mindestanforderungen an die Haltung von Papageien und Sittichen braucht ein Wellensittichkäfig für ein Paar folgende Maße: 1 m x 50 cm x 50 cm. Die gleiche Maße gelten für einen einzelnen Wellensittich, bei begründeter Einzelhaltung. Pro weiteres Paar muss man jeweils 50 % dazu nehmen, also dann z.B. 1,50 x 50 x 50. Größer geht natürlich immer.
    Leider ist es sehr schwierig, unter den handelsüblichen Käfigen tierschutzgerechte Modelle zu finden. Ich finde es eine Schande, was in Zoohandlungen so an Wellensittichkäfigen angeboten wird.
     
  4. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Druck? => Käfig zu klein!?

    Hm, bei ganztägigem Freiflug geht sicher auch ein kleineres Modell.

    Meine Vögel (Käfig ca. 85 x 50 x 95 cm) fliegen morgens wie die Bekloppten draußen rum, meist noch einmal nachmittags/ früh abends und oft noch einmal kurz vor dem Schlafengehen.

    Dazwischen sind sie oft im (meist offenen) Käfig und ruhen dabei auch oft.
    Also reicht die Fliegerei dreimal am Tag für sie völlig, auch bei kleineren Käfigmaßen.

    Falls jemand nicht seinen Vögel häufiger den ganzen Tag einsperren muss würde ICH mal sagen, dass auch ein kleinerer Käfig reicht.

    Endzeit hat gerade noch nicht einmal Geld, sich Äste etc. oder Spielzeug neu zu kaufen, da bringt es ja nichts, wenn er sich jetzt Gewissensbisse wegen des Käfigs macht!

    Meine beiden fliegen jetzt sehr viel, ich würde aber vermuten alles zusammen genommen vielleicht eine Stunde bis maximal zwei Stunden am Stück pro Tag.
    Was NICHT heißen soll, dass das die Freiflugzeit vorgeben soll, sondern dass Wellesnittiche, die diese Zeit wild rum fliegen über den Tag verteil dann auch mal anderes machen können und / oder sich abends auch mit einem kleineren Käfig zufrieden geben (können), weil sie dann nur noch Abend essen und schlafen wollen.;)

    Bei meinen liegt der Schwerpunkt früh morgens, ich "muss" sie zwischen 7 und 8 h raus lassen, weil sie dann fliegen "müssen".

    Wichtiger als die Kafiggröße finde ich in Endzeits Fall einen oder besser wei Freisitze draußen, die sich gut zum Anfliegen und Verweilen und Beschäftigen eignen (möglichst einer weiter oben, Zweige zum Nagen, evtl. Spiezeug zum Runterwerfen oder eine interessante Schaukel etc.), so dass ein Anreiz zum Rauskommen und fliegen besteht.

    Meine Calsey flog im Alter nicht mehr viel (Tumor & eben Alter), aber ist morgens immer raus gewetzt, um die vier Glöckchen vom Freisitz runter werfen zu können, die nur draußen angeboten wurden und die Papprolle zu schreddern.

    Man kann auch veruchen, kelinere Käfige so einzurichten, dass ein Bewegungsanreiz auch im Käfig besteht, etwa durch wenige Äste an den Seiten des Käfigs (Mitte frei zum Fliegen), z.B. einen Wassernapf ganz oben, Futter ganz unten, Aufgaben, die die Vögel körperlich und geistig fordern, etwa in Papier eingepacktes Futter (KH-STückchen etc.) oder Lieblings-Nagematerial, das so angebracht ist, dass der Vogel es etwa über Kopf oder im Schaukeln vernichten muss.

    Zusätzlich kann man immer mal wieder versuchen, im Zimmer mehrere Bewegungsanreize zu stellen, etwa durch Freisitze, die weit von einander weg stehen, Futter, das weiter weg steht, Clickertraining (Zuflug und Flug an bestimmte "schwierige" Stellen wie steil nach oben/ unten, wackelige Seile usw.).

    Der Wellensittich meiner Oma hatte in den 60er Jahren eine Transportbox als Käfig (viel größer war das nicht), aber den ganzen Tag Freiflug in der ganzen Wohnung.
    Meine Vögel haben einen größeren Käfig, aber nur Freiflug in einem Zimmer.
    Dann gibt es noch unterschiedliche Zimmergrößen und Flugstrecken (Möbel im Weg etc.), so dass der eine Wellensittich vielleicht trotz großem Käfig weniger fliegt als der andere.

    Meine vorherigen (Twtich & Calsey) sind z.B. maximal 5 Minuten am Tag geflogen, aus unterschiedlichen Gründen (Angst/ Alter).

    Ich habe im Zoohandel überhaupt nur einen Käfig gesehen, der einen Meter groß war.
    Größer war der Madeira Double, der dann aber auch gleich ein paar hundert Euro kostet.
    Außer Selbstbau bewegen sich die Größen aller erschwinglichen Käfige (150 - 200 €) unter den Mindestanforderungen, zumindest sind sie oft maximal 85 - 95 cm lang.
     
  5. #64 charly18blue, 13. Oktober 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Sehe ich ganz genauso, er macht das so wie er es macht, ganz richtig. Vor allem nimmt er auch Ratschläge an und setzt sie umgehend in die Tat um. Damits seinen beiden Süßen richtig gut geht.
     
  6. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Wir haben beides... wer täglich 2 x die Schalen "ordentlich sauber hält", welche zum austauschen daheim hat: Da passiert nichts.

    Ich bin dreifach pingelik, wie manch ein anderer
     
  7. #66 .#Endzeit_^, 13. Oktober 2010
    .#Endzeit_^

    .#Endzeit_^ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die (mehr oder weniger) Verteidigung Stephanie.
    Trotzdem möchte ich mal sagen dass ich mich, wenn ich mich nicht oder wenig um die Piepmätze scheren würde, wohl kaum in diesem Forum angemeldet und vor allem euere Ratschläge nicht zu Herzen genommen hätte.
    Das "Geld" für Äste aus der Zoohandlung hätte ich schon, und wenn ich nicht wüsste dass es absolut nicht anders geht würde ich diese auch für 10 Euro pro Stück kaufen, jedoch ist es wesentlich leichter Äste zu schneiden und diese getrocknet und "desinfiziert" einzusetzen.
    Ein Neuer Käfig für über 100 Euro ist jedoch nicht drin.
    Eigentlich garkein neuer Käfig (vorerst), da der aktuelle schon 75€ gekostet hat.
    Wie dem auch sei, ich werde mein Bestes geben den Vögeln so oft die nur möglich freiflug zu geben, jedoch ist das im Moment nicht möglich da mir die beiden zu wenig trauen und ich Angst habe, dass sie nicht mehr in den Käfig zurückgehen/finden und ich sie nicht mit einem Handtuch geschweigedenn mit der Hand fangen will.
    Und wenn ich warte bis sie alleine zurückgehen dauert das warscheinlich die ganze Nacht, und meine Mutter wird sich nicht gerade sehr freuen wenn das Zimmer/die Schränke vollgekotet sind.
    Zudem habe ich zu viel Angst, dass die Vögel, wenn ich während dem Freiflug mal aus dem Zimmer gehe, durch den "Spalt" in der Tür fliegen.
    Ich warte lieber noch bis sie einigermassen gehorchen und ich sie so im Griff hab, dass ich denke sie "schnell" in den Käfig zu bekommen.
    Morgen werde ich mich nach einem Klicker erkunden und allem was dazu gehört, ich bedanke mich nun nochmal recht herzlich bei allen für die Hilfe, die Tipps und alles andere, was im Entfferntesten gut gemeint war und mir geholfen hat.

    Hier ein bearbeitetes Bild Meiner 2 lieben:
    [​IMG]
     
  8. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo,
    Zugegeben, das Geld für die Äste in der Zoohandlung würde ich auch nicht ausgeben. Draußen gibt es nämlich genug davon. ;-) Einfach heiß abbrausen, etwas abbürsten und fertig (Ich bin kein Fan davon, Äste in den Backofen zu schieben, um eventuelle Krankheitserreger abzutöten - die Tiere haben immerhin auch ein Immunsystem.).

    Am besten wäre es, wenn du dir für den Freiflug ein ganzes Wochenende Zeit nimmst. So hast du zumindest genügend Zeit, sollten die beiden nicht direkt wieder reingehen wollen. Wenn du sie die ersten eins, zwei Wochen im Käfig lässt, ist das in Ordnung. Mein erster Wellensittich war nach 5 Tagen das erste Mal draußen und ging auch wieder in den Käfig, wenn man ihm selbigen vor den Schnabel gehalten hat.
     
  9. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Wie meinst Du das mit desinfizieren?
     
  10. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    Hallo , das putzen gehört leider dazu . Vögel machen viel Dreck . Wellis werden nie "gehorchen " , aber in den Käfig zurück gehen werden sie sicher lernen . Ich find es nicht in Ordnung , das man dir so zusetzt , wegen z. B. der Käfiggröße . Nimms dir nicht so zu Herzen , es gibt immer Leute , die sich auf die Art und Weise profilieren wollen . Du gibst doch dein Bestes für deine Süßen und bist bereit dazuzulernen und du wirst hier immer nette Menschen finden , die dir helfen wollen . Laß dich von den Besserwissern nicht ärgern oder gar verscheuchen . Ich jedenfalls , und sicher auch viele andere , würde mich freuen , oft von dir und deinen Piepern zu lesen . LG Anja
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #70 .#Endzeit_^, 14. Oktober 2010
    .#Endzeit_^

    .#Endzeit_^ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab es deswegen in anführungszeichen geschrieben, da ich das Abbrausen um Parasiten etc zu töten sozusagen als desinfektion sehe :)
    Keine Angst, ich habe nur heißes Wasser benutzt :)
     
  13. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    ah, ok :0-
     
Thema: Fühlt sich mein Welli wohl?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. woran erkennt man das ein wellensittich sich wohl fühlt

    ,
  2. wann fühlen sich wellensittiche wohl

    ,
  3. woran erkenht mann ob ein kanarienvogel sich wohl fühlt

    ,
  4. fühlt sich mein wellensittich wohl,
  5. fühlen Wellensittiche sich alleine wohl,
  6. wellensittich käfigeinrichtung,
  7. wann fühlt der vogel sich wohl,
  8. woran erkenne ich das mein wellensittich bei mir wohlfühlt,
  9. anzeichen das wellensittich gut geht,
  10. wie kann herausfinden ob es meinem wellensittich gut geht oder nicht,
  11. wellensittich fühlt sjch alleine wohl,
  12. wellensittich fühlt sich wohl,
  13. woran merke ich das mein wellensittich sich nicht wohlfühlt,
  14. wie weiß ich das sich meine wellis wohl fühlen,
  15. wohr merke. ich das es mein welli gut geht,
  16. Wann fühlen sich wellis wohl,
  17. woher weis ich das mein wellensittich sich wohl fühlt,
  18. wellensittich sitzstangen,
  19. Wie kann ich sehen das sich mein Wellensittich wohl fühlt ,
  20. futterschalen für wellensittich,
  21. wellensittiche käfig einrichtung,
  22. wie erkenne ich ob sich mein wellensittich wohl fühlt,
  23. woher weis ich das sich mein vogel sich wohl fühlt,
  24. wann fühlt sich ein wellensittich wohl,
  25. wie erkennt man das sich wellensittiche wohl fühlen