für Detektive

Diskutiere für Detektive im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo zusammen, nachdem in letzter Zeit nur traurige oder hitzige Themen hier zu lesen waren, wollte ich mal etwas zum Schmunzeln einstellen....

  1. #1 Vivi&Lucy, 23. April 2007
    Vivi&Lucy

    Vivi&Lucy Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nachdem in letzter Zeit nur traurige oder hitzige Themen hier zu lesen waren, wollte ich mal etwas zum Schmunzeln einstellen. Bitte laßt uns auch beim Schmunzeln bleiben. :zwinker:

    Gefragt sind die kleinen Sherlock Holmes und Dr. Watson unter Euch :) ... und damit es nicht zu leicht ist, mache ich eine kleine Fortsetzung daraus 8)

    Wir haben unsere RK Vivi als Henne und Lucy als Hahn vom Züchter geholt, beide bis zu diesem Tag nicht DNA-getestet. Schon bald begann das lustige Ratespiel daheim:

    Vivi: tanzt super, poppt Lucy, stopft sich Nistmaterial unter die Federn (nein, wir wollen nicht züchten und auch keine Babys), füttert Lucy

    Lucy: poppt Vivi, stopft sich Nistmaterial unter die Federn, füttert Vivi

    Beide: Federn ausbreiten "hallo, ich bin eine Henne" ..... 8o :?

    Ihr könnt Euch vorstellen, dass wir hier etwas ratlos unsere Vögel anschauten..... also entschlossen wir uns am Karfreitag: Ostermontag werden Federn gezogen und eingeschickt......

    Hier möchte ich für heute beenden und bin neugierig, welche Lösungen Ihr evtl. anbietet. Ich kann Euch versichern, die "Überraschung" ist nicht schlecht und wird noch zwei Fortsetzungen in Anspruch nehmen.

    Solltet Ihr Euch also in Eurem kriminalistischem Denken gefordert sehen, schreibt mal was dazu :zwinker:

    Liebe Grüße

    Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hmm...:idee:
    sind es wirklich Hennen...?
    Allerdings hab ich auch schon 'nen Hahn gesehen, der die Flügel ausgebreitet hat, als wolle er der Henne sagen 'mach doch mal so...' :D
    Dann könnten es auch 2 Hähne sein! :idee:
    Oh je...schwierig...
     
  4. MiGGer

    MiGGer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hmmm, ich rate mal drauflos:

    also, wenn beide verschiedenen Geschlechts wären würde man - denke ich -die Geschlechterrollen klar getrennt beobachten können, oder?

    Zwei harmonisierende Hennen dürften seltener sein, als zwei Hähne, die klar kommen. Zudem kann man an verschiedenen Stellen nachlesen, dass bei zwei verpaarten Hähnen ein Tier den weibl. Part übernimmt.

    Also: beides Hähne

    Aber das wäre zu nahe liegend, oder? Du hast ja eine Überraschung angekündigt.


    Gruß
    Michael

    post scriptum: wie sieht es mit weiteren Tipps aus?
    Gab's mal das eine oder andere Ei? Wie alt sind die Tiere? Könnte es sich um Geschwistertiere handeln?
     
  5. #4 sauseblitz1978, 23. April 2007
    sauseblitz1978

    sauseblitz1978 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich wohn in Guntersblum. Liegt zwischen Mainz und
    Hallo ihr da unten,
    *Trommelwirbel*
    Also wir bekommen das ja immer so mit, was da unten so abgeht,
    Lucy & Vivi sind immer für eine Überraschung zu haben :o)
    Deshalb bin ich selber gespannt, welches Geschlecht die beide doch haben werden :D
    *Spannungsteigt*
    Viele liebe Grüße von oben
     
  6. #5 Pieperine, 23. April 2007
    Pieperine

    Pieperine Mitglied

    Dabei seit:
    20. Oktober 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    28205 Bremen
    ich tippe auch auf zwei Kerls;)
     
  7. Möppi

    Möppi Guest

    Mal so 'ne Frage:

    Wann hattet Ihr den beiden denn Namen gegeben? Nach den "Beobachtungen"?

    Ich frage mich ansonsten, warum man einen Hahn "Lucy" nennen sollte.....

    Gruß,

    Möppi
     
  8. Möppi

    Möppi Guest

    Aber ich dachte immer, nur die Rosenköpfchen-"Weibchen" stecken sich Nistmaterial ins Gefieder.......?

    Gruß,

    Möppi
     
  9. #8 Vivi&Lucy, 23. April 2007
    Vivi&Lucy

    Vivi&Lucy Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hm, so schnell möchte ich den Spannungsbogen nicht reißen lassen :) aber ich beantworte die Fragen:

    Sie sind ein Jahr alt und keine Geschwister.

    Lucy sollte eigentlich Luigi heißen, aber als Vivi draufkrabbelte :idee: ..... nannten wir "es" lieber Lucy.

    Und zum Kombinieren: im Februar 2007 war ich noch Gast im VF, im März 2007 habe ich mich registriert und an Ostern 2007 haben wir die Federn gezogen - jetzt ist alles klar, oder?? :zwinker:
     
  10. #9 Pieperine, 23. April 2007
    Pieperine

    Pieperine Mitglied

    Dabei seit:
    20. Oktober 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    28205 Bremen
    :? Was soll daran klar sein
     
  11. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hallo Möppi!
    Da hast du recht. Ich hab ja auch nur gesagt, dass er seine Flügel gespreizt hat, ohne Nistmaterial im Gefieder.
    Gruß sanni
     
  12. Möppi

    Möppi Guest

    Aber oben steht das hier:

    Vivi: tanzt super, poppt Lucy, stopft sich Nistmaterial unter die Federn (nein, wir wollen nicht züchten und auch keine Babys), füttert Lucy

    Lucy: poppt Vivi, stopft sich Nistmaterial unter die Federn, füttert Vivi


    Also würde das ja eher dafür sprechen, dass es beides Hennen sind.

    Gruß,

    Möppi
     
  13. Möppi

    Möppi Guest

    Die Logik verstehe ich nicht; spätestens dann hättet Ihr ja Vivi umbenennen müssen, oder?

    Gruß,

    Möppi
     
  14. Fabian75

    Fabian75 Guest

    ich sage nur auch DNA Test sind sehr häufig falsch!!!
    Hier gibt es nur eine 100% richtigkeit durch Endsokopi oder man laässt die Vögel brüten "ihr natürliches Verhalten" ;) ach ersteres ist bei einen so kleinen Vogel nicht radsam

    mehr sherlocks bruahct es hier nicht.. :prima: :D 8)
     
  15. #14 Möppi, 23. April 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. April 2007
    Möppi

    Möppi Guest

    Vielleicht sind es ja "Klone"......

    Gibt es bei Vögeln eigentlich rein theoretisch so was wie eineiige Zwillinge? Oder "Zwitter"? Ich habe auch schon Berichte über Menschen (in diesem Falle eine Frau) gesehen, die enthüllten, dass es auch Frauen gibt, die in einigen Organen sowohl ein X- als auch ein Y-Chromosom besitzen! Obwohl....bei Vögeln gibt es ja nur WZ oder ZZ....

    siehe hier: http://www.quarks.de/dyn/32883.phtml

    Allerdings wird das doch nicht bei einem DNA-Test bestimmt, sondern lediglich nach den geschlechtsbestimmenden Chromosomen gesucht, oder nicht?

    Gruß,

    Möppi
     
  16. EmmaBobbi

    EmmaBobbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. September 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra,
    da hast du aber echt ein "Ei" gelegt... :zwinker:

    Ich muss wirklich sagen, bei euch gehts verrückt zu!
    Und weißt was? Deine Tipps sind wirklich winzig...

    Also meine Überlegung: deine Agas sind einfach verrückt/verwirrt. :grin2:
     
  17. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Das dachte ich auch mal... schittepiepen. Gabi hat mich eines besseren belehrt. :D Die RKHähne sind in der Lage, sich das bei den Hennen abzuschauen, und dies nachzumachen. Gabi hat sowas zu Hause ;) ich hab schon Bilder gesehen!

    Zu der Rätselfrage tippe ich aber auch, dass es 2 Hennen sind. Aber bei der Fragestellung, weiss ich jetzt schon, dass da was ganz anderes raus kommt :p

    Liebe Grüße digge
     
  18. Möppi

    Möppi Guest

    Nur aus Interesse: Wie sollte das denn passieren? Hier geht es doch eigentlich "lediglich" darum, geschlechstspezifische Chromosomen (bzw. Fragmente davon) aufzuspüren, oder nicht? Sprich, man kann doch nicht ein Chromosom nachweisen, was gar nicht vorhanden ist.

    Wenn ich das nun mal mit DNA-Tests beim Menschen vergleiche, hieße das ja soviel wie, dass das Nachweisen einer Straftat total hinfällig wäre (abgesehen natürlich davon, dass man hier anhand des genetischen Fingerabdrucks argumentiert).

    Gruß,

    Möppi
     
  19. #18 sonic123456, 24. April 2007
    sonic123456

    sonic123456 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    bei einer DNA analyse kann bei der Probenaufarbeitung einiges schief gehen:
    -es könnte fremdmaterial in die Probe kommen (schweis,Hautschüppchen vom laboranten)
    -verwechslungen
    -falsche probennahme (feder wurde am kiel angefasst)
    -gerätefehler ect.
    ich vermute das es sich bei den DNA test für vögel um ein massenprodukt handelt (ist ja recht billig). da gehts dann bei der analyse eher um schnelligkeit als um genauigkeit.

    bei straftaten gehen die mit sicherheit sorgfältiger mit dem material um.

    gruß sonic
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Möppi

    Möppi Guest

    Wobei aber doch zu bedenken wäre, dass in diesem Fremdmaterial eben nicht die geschlechtsspezifischen Chromosomen der Vögel (W/Z) bzw. gewisse Abschnitte darauf zu finden wären, und darüber hinaus doch die entsprechenden Primer (bzw. mögliche Restriktions-Endonucleasen) auf das Gen-Material der Vögel abgestimmt sind, oder nicht?

    Kann ich mir schon eher denken. Allerdings werden doch alle Tests anhand der Ringnummer abgeglichen, oder nicht? Wenn ich danach gehen würde, dürfte ich ja quasi keinerlei Tests trauen (auch keiner Urin-, Blut- oder Stuhlprobe!).

    OK! Stimmt.

    Allerdings muss ich noch folgendes hinzufügen: Die oben genannten Faktoren (ausser die Verwechslung der Proben), würden ja eher dazu führen, dass die Bestimmung "ungenau" ist. Auf www.geschlechtsbestimmung.de läßt sich diesbezüglich z.B. folgendes lesen:

    Gemauserte bzw. ausgefallene Federn enthalten nicht mehr genug DNA für eine zuverlässige PCR-Analyse. Wenn folglich das Ergebnis nicht eindeutig ist, stellen wir auch kein Zertifikat aus!

    Also kann man ja eigentlich kein "falsches" sondern nur ein "vertauschtes" Ergebnis erhalten, oder?

    Gruß,

    Möppi
     
  22. Vivi&Lucy

    Vivi&Lucy Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Fortsetzung ....

    Hallo Ratefüchse,

    gar nicht mal so schlecht, was das rüber kommt :)!!

    Ich möchte Euch natürlich nicht mit winzigen Tipps quälen und füge noch ein paar winzige dazu:

    Was das Poppen angeht (Mods, darf ich das öffentlich schreiben oder ist das nicht jugendfrei??:? ), ist Lucy definitiv überzeugender. :~

    Den Namen Vivi finde ich einfach schön, sorry, bei mir hat das mit Logik nichts zu tun - ich würde / werde auch die Namen nicht mehr ändern - sie kennen ja jetzt ihre Namen.

    Ein gelegtes Ei hatten wir noch nicht.

    In der Regel "entdeckt" Vivi ein neues "Versteck" und ruft Lucy, falls diese(r) eh nicht sofort auf den Fuß folgt, um es zu zeigen.

    zur Fortsetzung ...

    Ostermontag: Direkt nach dem Aufstehen war der Tag für mich gelaufen, weil heute Federziehen anstand. Ich wußte nicht, ob das "schlimm" ist oder nicht und es war ja auch das erste Mal. Es waren schon ein paar Kaffee und Ablenkungen nötig. Ich bereitete die Umschläge vor "Vivi", "Lucy", "Oraio" und einen für das Institut. Dann haben wir uns aufgerafft und mit unserem kleinen Oraio angefangen - ihn nehmen wir täglich in die Hand, um ihm seine Vitamine zu geben - und er zuckte noch nicht einmal. Uns fiel ein Stein vom Herzen und so war das Ziehen später dann auch bei den Plagen okay - nur ich war danach platt :).

    Fein säuberlich jede Feder verpackt, den Briefumschlag verklebt und am nächsten Morgen in den Briefkasten geworfen (Dienstag).

    Wir überlegten dann auch: drei Hähne, Oraio ein Hahn, die Plagen Hennen ... oder im schlimmsten Fall drei Hennen????? 8o 8o Es gab keinen Tag, an dem wir nicht zweimal in den Briefkasten geschaut hätten ....

    Samstag morgen klingelt es an Tür: die Post! - mit Päckchen und Post aus Bielefeld. Ich stürmte los "Post aus Bielefeld"!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :freude:
    Ich öffnete den Briefumschlag und hatte zuerst die Rechnung in der Hand und laß die Ergebnisse vor .... auf einmal fragte ich "wer ist eigentlich Eva ....?"

    Fortsetzung folgt ...... gemein, gelle?? :D
     
Thema:

für Detektive

Die Seite wird geladen...

für Detektive - Ähnliche Themen

  1. Detektiv erfolgreich! Entflogenen Welli zurückgegeben!

    Detektiv erfolgreich! Entflogenen Welli zurückgegeben!: Samstag klingelt´s an der Tür, eine Frau fragt uns, ob wir nicht Wellis züchten? Hat sich wohl in der Nachbarschaft rumgesprochen. Sie hätte vor...