für die amas brötchen hart werden lassen und ....

Diskutiere für die amas brötchen hart werden lassen und .... im Amazonen Forum im Bereich Papageien; also ganz normale brötchen hart werden lassen und dann zum futtern / schreddern in den käfig hängen ??? vorteile / nachteile / erfahrungen ?...

  1. #1 stevestern74, 17. Oktober 2010
    stevestern74

    stevestern74 Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    also ganz normale brötchen hart werden lassen und dann zum futtern / schreddern in den käfig hängen ???


    vorteile / nachteile / erfahrungen ?


    steve
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Angel57408

    Angel57408 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steve,

    ich habe keine Erfahrungen damit, würde aber auch darauf verzichten sowas zu füttern. In Brötchen ist auch Salz drin und wahrscheinlich auch irgendwelche Backtriebmittel, nicht gerade natürliche und gute Nahrung für Papageien meiner Meinung nach.

    Oder machst du die Brötchen selber und weißt genau was drin ist? Aber selbst dann denke ich gibt es andere Leckereien, die du zum Schreddern und Futtern in den Käfig hängen kannst.

    Gruß
    Angel
     
  4. #3 stevestern74, 17. Oktober 2010
    stevestern74

    stevestern74 Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    ja aber normale brötchen .... oder meinetwegen mehrkornbrötchen ...

    wer enten oder spatzen damit gefüttert hat, weiss das die auch nicht gerade vom baum fallen weil salze oder backtriebmittel inside sind .... vertragen es ja auch sehr gut ...

    wir sprechen hier ja auch nicht von salzigen tuc keksen ect ;o)

    steve
     
  5. Micky&Ralf

    Micky&Ralf Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Es sagt keiner, dass sie sofort tot von der Stange fallen.
    Die Auswirkung auf langer Sicht ist entscheidend und die kann bei der Lebensdauer von Amazonen > 40 Jahre verherend sein.
    Ein Wildvogel dagegen, wird in den seltesten Fällen eines natürlichen Todes sterben oder annähernd an dem Alter dran kommen.
    Wenn du ihr was zum Knabbern geben willst, gucke hier mal Forum irgendwo gibt es einen Thread mit Rezepten drin und die sind ganz einfach umzusetzen.

    LG
    Ralf
     
  6. #5 charly18blue, 17. Oktober 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Steve,

    warum wilst Du harte Brötchen füttern? In jedem Brot oder Brötchen ist Salz drin und weiß der Teufel was noch. Ich kann mich da Ralf nur anschließen, laß es und gib gesunde Sachen zum Knabbern. Z.B. sowas hier oder hier ist ein Rezept:

    Kräcker selbst gebacken
    Zutaten:

    150 g grobe Haferflocken
    50 g feine Haferflocken
    50 g Mehl oder Vollkornmehl ( Weizen)
    75 g Kokosflocken
    75 g gemahlene Nüsse (Mandeln, Haselnüsse)
    75 g Sesam
    50 g Sonnenblumenkerne (ohne Schale) oder Papageienfutter
    75 g ungeschwefelte Rosinen
    170 g Honig (flüssiger Honig)
    65 ml Wasser
    65 ml Sonnenblumenöl
    1/2 TL Vanillinpulver oder etwas Vanilleschotenmark

    Zubereitung:

    Die trockenen Zutaten werden in einer Schüssel gut vermischt. Wasser , Öl
    und Honig dazugeben und alles gut verkneten. Ein Backblech mit Backpapier
    auslegen und die
    Masse darauf verteilen.
    Bei 160°C ca. 30-40 Minutenbacken. Anschließend etwa 5 Minuten im Backofen
    auskühlen lassen und dann mit einem Messer in fußgerechte Stücke schneiden,
    auf ein Rost legen und auskühlen lassen.
    In einer Blechdose aufbewahren.
    Die Kekse sind am Anfang sehr zerbrechlich, aber nach dem Abkühlen werden
    sie fest.

    Oder hier findest Du auch Rezepte, einfach statt Wellifutter Papageienmischung nehmen und evtl. noch mit Nüssen, Trockenobst (ungeschwefelt) etc. anreichern.
     
  7. #6 Gruenergrisu, 17. Oktober 2010
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    auch für Enten und Spatzen sind Brötchen keine artgerechte Ernährung.
    Man sollte zumindest versuchen, die Freilandernährung der Amazonen nachzuahmen. Brötchen wachsen nicht auf Bäumen, der Salzgehalt ist problematisch. Es ist wie mit vielen Gewohnheiten- wenn es eine Ausnahme ist, ein solches Lebensmittel zu verfüttern, schadet es nicht, aber, wenn der Vogel es scheinbar gern nimmt, ist man geneigt, eine Regelmäßigkeit daraus abzuleiten.
    Der Vogel weiß es nicht besser, daher hat der Mensch die Verantwortung, krankmachende Dinge fernzuhalten. Amazonen haben eine empfindliche Leber und Nieren. Halter sollten dieses besonders im Auge haben.
    Grüße
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 charly18blue, 17. Oktober 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    :zustimm: :zustimm: :zustimm:
     
  10. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    wenn mein Chico sich mal eine Rinde von einem harten Brot klauen kann, bringt er es in den Käfig und weicht es im Trinknapf ein ... weich mag er´s
     
Thema:

für die amas brötchen hart werden lassen und ....