Für euch ... Mia und Max stellen sich vor

Diskutiere Für euch ... Mia und Max stellen sich vor im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Rinus, Mia und Max! Gerade hab ich Euren wunderschönen Thread gelesen - Ihr seid wirklich große Klasse! Ich drücke ganz feste die Daumen,...

  1. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hallo Rinus, Mia und Max!

    Gerade hab ich Euren wunderschönen Thread gelesen - Ihr seid wirklich große Klasse! Ich drücke ganz feste die Daumen, dass bald die Ursache für Mias Krankheit gefunden wird und sie endlich ursächlich behandelt werden kann! :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    Es gibt Neuigkeiten – das Ergebnis der Blutuntersuchung ist da. Demnach hat Mia keine Diabetes und auch keine anderen inneren Erkrankungen (Leber, Niere).

    Grund zur Freude gibt es trotzdem nicht, denn dadurch engen sich die Alternativen, die noch bleiben, um der Ursache auf die Spur zu kommen, immer weiter ein. Um es genauer zu sagen: Man hat mir zwei Möglichkeiten vorgeschlagen, die noch verfolgt werden könnten. Ich halte beide für inakzeptabel. Bitte seht es mir nach, dass ich mich nicht näher darüber äußere, denn ich bin mir sicher, ihr wollt das alles nicht wirklich wissen. Seid froh, dass ihr gesunde Geierlein zu Hause habt, genießt jeden Moment mit ihnen, und wem dieser Hinweis nicht genügt, dem sei auf die Kraft seiner Phantasie verwiesen. Ich finde, es reicht, wenn man sich das Ende zusammenreimen kann, aber man muss nicht aufgezählt bekommen, was das Leben dazwischen noch alles an Schrecklichem parat hat. Das Nichtwissen ist da manchmal gnädiger.

    Ansonsten geht es Mia ganz gut. Das Beinchen ist am Verheilen. Alles ist trocken, nichts ist in der Zwischenzeit wieder aufgesprungen, es ist kein Blut geflossen. Mia schläft wieder mit dem Dicken in der Voliere (statt oben drauf) und hat gestern auch schön geduscht mit ihm. Jetzt ist meine Kleine wieder sauber, wenn man von der Salbe absieht, die ihr überall noch im Gefieder klebt. Sie sieht recht futuristisch aus: oben flauschig und unten rum zottelig gegelt.

    Mit dem Futtern klappt es auch gut. Sie hat wache, blanke Äuglein und will unbedingt links sitzen auf meiner Schulter (links ist der Logenplatz – keine Ahnung, warum). Und den weiß sie sich auch gut zu erobern gegen Max, der in solchen Fällen gern seine Körperkraft einsetzt und die Rivalin einfach ins Abseits schiebt. Nur Fliegen mag Mia noch nicht wieder, und das Auftreten mit dem kranken Bein fällt ihr auch noch ein wenig schwer. Doch sonst? Ich bin ratlos.

    Eure guten Wünsche und das Daumendrücken habe ich ausgerichtet. Auch das Schmusebild von Ehepaar Cora H. (warum nicht auch mal die Frau als Familienoberhaupt ansprechen? ;) ) habe ich meinen Grünlingen gezeigt, um sie im partnerschaftlichen Wohlverhalten zu unterweisen. Ich meine, schmusen tun meine beiden ja auch, aber wie lange, bevor sie sich wieder gegenseitig die Schnäbel über den Scheitel ziehen? Ich weiß, das Bild war als Aufmunterung gedacht, und genau so ist es auch angekommen. Mia und Max haben tatsächlich einen Augenblick lang andächtig von meiner Schulter aus auf den Bildschirm geguckt. Das will was heißen

    Bedanken möchte ich mich auch ganz herzlich bei jener lieben Person, die Mia – jawohl, Mia! – einen ... Brief geschickt hat. Der Name meiner Kleinen stand nämlich mit auf dem Umschlag. Direkt unter meinem. Ja, ja, ja! Ganz genau wie bei einer wichtigen Person. Ich finde das sehr süß, und bestimmt wird es umso mehr helfen, ihr wieder neue Lebensenergie mitzugeben.

    Dass Mia fast grenzenloses Vertrauen hat in uns Menschen, stimmt tatsächlich. Ich bin jedesmal selbst erstaunt, wie das angehen kann. Ich erwähne das hier vor allem deshalb, um all jenen Mut zu machen, die vielleicht zweifeln, ob sie sich eine Naturbrut zulegen sollten, weil sie denken, sie würden nicht zahm werden. Mia ist eine Naturbrut, und sie ist zahm – aber nicht devot! Ich kann noch immer einen deutlichen Unterschied feststellen zwischen ihr und Max, der eine Handaufzucht ist. Denn Max erlaubt mir gewisse Freiheiten (knuddeln, durchkneten), weil er es so gelernt hat, aber Mia schenkt mir ihr Vertrauen. Ich darf längst nicht alles (sie z.B. ihr am Kopf kraulen), aber sie weiß, dass wir Menschen ihr nichts Böses tun und es respektieren werden, wenn sie uns zeigt, dass sie in Ruhe gelassen werden möchte. Ich habe zwar mit Mia einige Handgriffe (auf den Rücken drehen) geübt, um sie auf den Ernstfall vorzubereiten, doch ich habe sie nicht abgerichtet. So wie sie ist, ist sie freiwillig. Und für mich ist sie etwas ganz Besonderes - ein Geschenk Gottes.

    Deshalb möchte ich gerne von jenem User wissen, der mir auf meinen obigen Beitrag (Nr.256) eine negative Bewertung verpasst hat, ob er dies auch begründen kann und möchte? Ich sehe nur eine anonyme Reaktion auf meine (deaktivierte) Renommee-Anzeige ohne Kommentar. Ohne weiteren Hinweis aber kann ich mir nicht erklären, was ich davon zu halten habe. Was findest du schlecht an meinem Beitrag? Geht es um eine inhaltliche Kritik? Ich würde gern wissen, was du auszusetzen hast. Denn andernfalls bleibt mir nur, mir selbst mögliche Erklärungen zusammenzureimen. Und in diesem Fall wäre es mir unverständlich, warum jemand das Bedürfnis hätte, einem anderen in eine offene Wunde zu schlagen. Ich bange und trauere um mein Tier, das einen ganz besonderen Platz einnimmt in meinem Herzen. Ich will nicht daran glauben, dass es Menschen geben soll, denen es ein Bedürfnis ist, noch einen oben draufzusetzen.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  4. Rinus

    Rinus Guest

    Ein Gruß von Mia.
     

    Anhänge:

  5. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo Rinus,

    ich weiß gar nicht, wie ichs schreiben soll......
    erst les ich, dass es kein Diabetes ist, und ich atme auf und dann... :traurig:
    ich bin total geschockt, und hoffe du hast noch etwas Zeit mit deiner Maus..
    Sie ist wirklich dietapferste kleine Maus die ich kenne. Genieß die Zeit die du noch mit ihr hast, im Moment geht es ihr ja noch ganz gut.
    Ich würd sie glaub ich den ganzen Tag auf meiner Schulter haben wollen.....
    Ich drück euch trotzdem weiter ganz fest die Daumen, und hoffe du unterrichtest uns auch weiter, wir denken ja auch die ganze Zeit an Euch !
    Und durch irgendwelche Leute, die absolut meinen, sie müßten was Dummes machen und dir das Leben noch schwerer machen, laß dich nicht aus deinem Konzept bringen, andere sind froh, daß es jemanden wie dich gibt, also ignoriere solche Idioten, die so freige sind und sich nicht einmal dazu bekennen, solche Aktionen zu machen... :(

    Also ich wünsch euch weiter alles Gute und :trost: :trost: :trost: :trost:

    Liebe Grüße Christine mit Attilinchen und Oskar

    PS. Das Bild das du eben eingestellt hast, ist wirklich wunderschön, eine bildhübsche kleine Maus....
     
  6. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hallo Rinus,

    ich wünsche dir und deinen beiden Süßen erst mal eine gute Nacht :trost:
    Muss erst mal über die Nachrichten schlafen und werde mich morgen bei dir melden!

    .....auch danke......
     
    Freakle gefällt das.
  7. Pepi

    Pepi Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leonberg
    Tapfere Mia

    Hallo Rinus

    8o War 2 Wochen auser Landes und habe erst heute alles gelesen ,leider viel trauriges und dann wieder erfreuliches. Mir fehlen einfach die Worte und hoffentlich wird alles wieder gut.
    Ein tapferes Mädchen deine Mia.
    Grüsse auch an Max

    Nicole und pepi mit Lena
     
    Freakle gefällt das.
  8. #267 thorstenwill, 15. März 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hallo Rinus,

    die freudige Nachricht, dass es kein Diabetes ist und auch keine Fehlfunktion von Leber und Niere, aber nun wieder die Ungewissheit, woran es liegt und das ist schlimmer.

    Rinus, ich denke viel an dich und Mia und auch Max und du kannst die Gewissheit haben auch wenn ich nicht viel schreibe.

    Und bitte mach dir keine Gedanken wegen der negativen Bewertung, sie ist absolut überflüssig und weil anonym auch dumm und unwichtig. Du brauchst deine Nerven für dich und Mia, also bitte beschäftige dich nicht damit. Deine Kommentare und Meinungen, sind mir sehr wichtig.

    Denke an euch und liebe Grüße aus Künzell

    Neo, will deinen beiden ja noch zeigen was Badespaß ist ….

    Thorsten
     
  9. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo ihr Lieben!

    Eure positiven Gedanken sind bestimmt nicht vergebens. Sie werden meine kleine Mia irgendwie erreichen, da bin ich mir sicher.

    Im Moment geht es ihr ganz gut, und ich habe mich auch einigermaßen erholt von dem Schock, den ich gestern bekommen hatte, als ich das Ergebnis von Mias Blutuntersuchung erfragen wollte. Inzwischen habe ich ein paar andere Meinungen eingeholt, und die lauten ganz klar: Vom „Erlösen“ sprechen wir noch lange nicht!

    Das gibt wieder Aufschub und neue Hoffnung. Ich bin nach wie vor nicht unrealistisch, weil ich Mias Krankheit mittlerweile schon seit 1 ½ Jahren begleite und mir denken kann, dass man in dieser Zeit schon längst die Ursache gefunden hätte, wenn sie denn so einfach zu finden wäre. Nur war es noch nie so schlimm wie in den letzten Wochen, und das hat mich selbst vor fast unlösbare Probleme gestellt. Denn ich bin nicht vom Fach, ich verstehe nichts von Medizin. Doch eins weiß ich genau: Ich bin (und nicht der Tierarzt ist) der einzig verantwortliche Mensch auf dieser Welt, der dafür sorgen wird, dass mein Tier nicht leidet, aber bevor meine kleine Mia diese Welt verlässt, habe ich noch viele andere Expertenmeinungen eingeholt. Auf die persönliche Meinung eines einzelnen Kollegen will ich mich nicht verlassen.

    Inzwischen bekommt Mia alternative Medizin: hauptsächlich Aufbaupräparate für ein gutes Immunsystem und für ein gutes Blutbild. Jeden Morgen und jeden Abend muss ich ihr einen Teelöffel mit einer Messerspitze Joghurt in die Voli reichen. Im Joghurt sind die Tropfen und die zerdrückten Tabletten versteckt. Manche Kombinationen hält Mia offensichtlich für knusprige Nussbeilagen, jedenfalls futtert sie sie erstaunlich gern und knackt auch etwas zu groß geratene Tablettenteilchen artig zu Mehl, bevor sie alles runterschluckt. Dann noch schnell die Füßchen eingecremt – und die kleine Patientin darf im Bademantel Sandmännchen gucken.

    Im Moment haben wir ein Stadium erreicht, mit dem wir leben können. Ich habe nicht den Eindruck, dass mein Mädchen sich „quält“. Klar, die noch nicht ganz verheilte Wunde am Bein stört, aber sie würde mich ebenso nerven, hätte ich eine verschorfte Stelle ausgerechnet am empfindlichen Übergang vom Fuß zum Unterschenkel. Da würde ich wohl auch humpeln. Und wäre das ein Grund, über Euthanasie nachzudenken?

    Wir warten also ab. Max fühlt sich in letzter Zeit, glaube ich, ein wenig ... unausgelastet, seit Mia nicht mehr so leicht zu ärgern ist. Schon allein deshalb habe ich die angekündigte Tauschaktion mit Thorstens Neo nicht vergessen. Ist es schön in Künzell? Kann man dort ungehobelte Nachwuchsmachos in Kur geben? Ich meine solche, die noch grün sind im Nacken, sich aber aufführen wie die Herrscher über das Anden-Massiv? Wenn sich Mias Zustand stabilisiert hat, würde ich gern mit dir, Thorsten, alles Nähere besprechen. Ich freue mich jetzt schon darauf, deinen lieben, süßen Neo bei mir begrüßen zu dürfen. Er wird sicher epochale Erfolge feiern als Kundschafter der Badefreuden. Nicht minder froh bin ich aber auch, dass du dich bereit erklärst, im Gegenzug wenigstens meinen Max zu nehmen für ein paar Tage (hast du gesagt!). Er hat es bitter nötig. Ihm fehlt die männliche Hand, die ihn leitet und ihm Halt gibt. Als allein erziehende Mutter bin ich da leider etwas überfordert. Er wächst in einem Frauenhaushalt auf – das kann nicht gut sein für einen reifenden Jüngling: immer nur Joghurt, Cremes und Rumgezicke, wenn man mal ein bisschen forscher zukneift. Bitte, Thorsten, bleib uns gewogen und halte uns schon mal einen Termin frei. Wir rechnen mit dir.

    Euch anderen lieben Menschen (und natürlich auch dir, Thorsten) und Tieren sei gedankt – dafür dass ihr an uns denkt und zu uns haltet. Ihr seht, es hilft ... immer wieder in kleinen Schritten. Aber mehr brauchen wir ja auch nicht. Wir drei, Mia, Max und ich, wollen ja auch gar nicht gleich die ganze Welt umarmen – wir wollen nur euch umarmen.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  10. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Rinus,

    nachdem ja auch unsere Menschen-Mediziner teilweise nicht ganz so sicher in ihren Diagnosen sind, würde ich Veterinären nicht unbedingt mehr zutrauen. Ich will jetzt sicherlich niemanden Unfähigkeit unterstellen - halte es aber gerade in solchen Härtefällen auf alle Fälle für klug eine zweite, dritte oder wievielte Meinung auch immer einzuholen.

    Mia kann sich sicher sein, dass sich ihr Mensch gut um sie kümmert und keine Mühen scheut, Mia so lang wie möglich ein gutes Leben zu bieten !!! Nach deinen Schilderungen scheint ein "Erlösen" noch lange nicht notwendig zu sein !

    Ich und mein Geflügel denken an euch drei - Mia ist zwar die Hauptleidtragende, aber auch für dich und Max sind die Zeiten nicht leicht - und drücken euch sämtliche Daumen und Krallen, damit sich Mias Zustand weiter stabilisert und die von dir herangezogenen Behandlungsmethoden einen möglichst durchschlagenden Erfolg bringen.

    Also, halten die Ohren steif, allemiteinander ...
     
  11. #270 Mari & Rico, 15. März 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Liebe Rinus und liebe Mia!

    Es tut mir so unendlich leid, daß ich bisher noch nichts geschrieben habe...
    Aber manchmal geht das Leben seltsame Wege, und mir fehlt im Moment ehrlich gesagt die Kraft zu schreiben.Mir war es nur wichtig, daß Ihr wisst, daß ich in Gedanken fest bei Euch bin und mich die Berichte über den Gesundheitszustand von Mia sehr traurig und nachdenklich machen.
    Lasst Euch beide einfach nur lieb drücken........ :trost: .............

    Ich weiss im Moment einfach nicht, was ich schreiben soll..manchmal wäre es einfacher, könnte man Gefühle übermitteln.
    Auch wenn ich im Moment im Forum nicht schreibe, trotzdem schaue ich ab und an, was sich bei Euch getan hat.Irgendwie bist seid Ihr mir so ans Herz gewachsen, daß ich solch einen Thread nicht einfach als ungelesen abhaken kann.

    Sei mir net böse, wenn ich nicht regelmässig etwas schreibe! Sei Dir nur sicher, daß ich in Gedanken fest bei Dir und der süssen Mia bin, und dem Himmel ganz viele gute Wünsche für Euch schicke!!

    Mit guten Herzenswünschen

    Mari
     
  12. #271 thorstenwill, 16. März 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    wenn man nicht für immer hier bleiben muss ist es schön :D, nein so schlimm ist es nicht. wir haben hier die rhön-therme, also nicht unbeding gleich was für deine süsse aber max kann sich dort richtig austoben, wellenbad, sauna, rutsche, freibad alles was deine süssen nicht unbedingt wollen oder brauchen. oder ich kann mit max den kreuzberg rauf, da muss er ordentlich laufen (nein max nicht fliegen :nene: ) und die süsse mia setzen wir oben in einen liegestuhl da kann sie die schöne aussicht und das kreuzbergbier genießen :bier:, oder auf die wasserkuppe zum rodeln oder gleitschirmfliegen, na das kann max ja selber, also möglichkeiten gibt es genug.

    lieber süßer neo? na lern ihn erst mal kennen er ist so übermütig die letzte zeit und auch etwas unausgeglichen, na bestimmt tut im die nordluft gut

    alles gute und werd schnell wieder gesund kleine mia

    liebe grüße thorsten
     
  13. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Thorsten!

    Ich finde es wunderschön, dass du dich so lieb um mein Geflügel kümmern möchtest. Und als hätte Mia deine Genesungswünsche gehört, hat sie heute schon mal ein wenig geschreddert auf der Voli. Außerdem ist sie das erste Mal seit langem wieder geflogen. Denn der Dicke hatte sich einfach aus dem Staub gemacht, und auch das heimische Transportsystem (Muttern) war nicht schnell genug zur Stelle gewesen – also ist Mia allein nach Hause gebrummt. Ich nehme an, sie hat noch ein wenig Angst, sich beim Landen das kranke Bein zu stoßen, daher ist ihre mutige Entscheidung doppelt zu bewundern.

    Wie lange bleibst du in Künzell? Oder wäre es dir möglich, später noch einmal mit meinen beiden Grünen zusammen dorthin zurückzukehren für ein paar gemeinsame Tage? Denn was du schreibst über die touristischen Attraktionen gefällt mir sehr gut – wenn man mal von den Wasserwellness-Angeboten absieht: Freibad! Rutsche! Sauna! Wellenbad! Mia und Max haben gesagt, nein, rutschen wollen sie nicht, im Freien schon gar nicht, Sauna wäre ja dasselbe wie duschen, nur andersherum, nämlich von innen nach außen, und sich auf einer Welle halten zu müssen wie eine Ente bei Seegang sei ja wohl absolut zu viel verlangt von Amazonen, die daheim in Mittelamerika engagiert werden zum Personenschutz für Spatzen und Tauben. Wie sehe das denn aus, so rumzupaddeln im Wasser! Da wäre ja die ganze Autorität dahin.

    Aber Mias Freizeitprogramm im Liegestuhl finde ich wunderbar – und sie selbst freut sich auch schon riesig darauf. Da ist sie an der frischen Luft, kann ihr Bein hochlegen, sie hat was zu gucken, und das Kreuzbergbier kann sie meinetwegen auch mal probieren (einen kleinen Schluck vorm Abendbrot). Fürs Rodeln interessiert sie sich freilich nicht so sehr (zu kalt, zu schnell, zu wacklig), aber wenn sie ganz gesund ist, hat sie gesagt, möchte sie unbedingt mal Gleitschirm fliegen. Ich weiß, das müsste sie eigentlich selbst können, aber beim richtigen Sportfliegen hat man doch einen erfahrenen Partner dabei, der einen hält und darauf acht gibt, dass man heil unten ankommt. Das ist doch so, ne? Siehste, und Mia möchte mal mit einem feschen Seeadler (oder einem Kondor) über die Täler gleiten. Bitte, erfüll ihr doch diesen Wunsch. Du weißt doch ... junge Mädchen: Sie träumen eben alle vom Märchenprinzen.

    Ja, und Max: Dass du dich um ihn kümmern willst, freut mich natürlich ganz besonders. Wie ich schon sagte: Er braucht eine starke führende männliche Hand. Ordentlich wandern finde ich großartig für ihn – da kann er sich verausgaben. Vielleicht einen Tagesausflug machen in die Wälder? Mit angeln und zelten und ein bisschen Unterweisung in Botanik (Moose und Gräser bestimmen)? Dann eventuell noch ein bisschen Bucheckern sammeln und Kastanien? Ach nee, das ist ja jetzt die falsche Jahreszeit für so was. Aber aus Weidenzweigen und Blättern kann man doch prima kleine Flöße bauen und sie im Bach schwimmen lassen. Alles herrlich spannende Dinge für kleine Jungs. Na, dir wird schon was einfallen. Du machst das schon.

    Ich bin dir ja so unendlich dankbar für dein Tauschangebot; denn ein bisschen Klimaveränderung täte meinen Grünen wirklich sehr gut. Im Gegenzug nehme ich natürlich gern deinen süßen Neo bei mir auf. Er ist ein bisschen unausgeglichen? Ach, mach dir darüber keine Sorgen – das wird sich schnell geben. Er soll doch meinen beiden Wasserschissern vorführen, was Plantsch-Ekstase ist. Damit kennt er sich aus, darin ist er der Meister, und nichts macht so zufrieden und selbstbewusst wie die Gewissheit, etwas Wertvolles zu leisten.

    Wann würde es dir am besten passen? Gleich nach Ostern? Braucht Max Wanderstiefel?

    Viele Grüße
    Rinus.

    P.S. Das Flugbild von Neo ist super! Starker Junge. Damit wird er jedes Mädel beeindrucken, wetten?
     
  14. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    schade, daß noch immer keine definitive diagnose gefunden werden konnte! bitte nicht falsch verstehen, aber ich hätte es euch gewünscht, daß endlich die ursache gefunden worden wäre, damit man endlich konkret behandeln könnte. :(

    aber derzeit scheint es mia ja recht gut zu gehen, hoffentlich bleibt das ganz lange so! in dem zustand solltest du auf keinen fall die "endgültige" lösung suchen. solange du nicht den eindruck hast daß mia sich quält, ist das mit sicherheit nicht erforderlich. du bist der mensch der mia am besten kennt, ich denke du wirst merken, wenn die zeit gekommen ist sie zu erlösen. ich wünsche dir die kraft diesen harten weg dann zu gehen wenn es nicht mehr anders gehen sollte. aber soweit ist es hoffentlich noch lange nicht!

    reg dich nicht wegen irgendeinem, ich sags mal vorsichtig, seltsamen menschen auf, der meint sich wichtig machen zu müssen. ignorier einfach die bewertung. du weißt es sind die seltsamsten leute im netz unterwegs.

    hier sind weiterhin alle daumen und krallen für mias genesung gedrückt!
     
  15. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    Ja, es geht Mia tatsächlich besser (sonst würde ich sie nicht zu Thorsten in Kur schicken wollen ;) ). Der Körper muss sich noch regenerieren, aber die Äuglein kriegen schon wieder alles mit.

    Mein Entsetzen über die letzten Wochen ist auch deshalb so groß, weil ich mich als Halterin nicht ernst genommen fühle. Ich gebe zu, dass ich keine Ahnung habe von Medizin und dass Mias Krankheit gewisse Elemente enthält, die sich absolut verrückt anhören. Da ist es sicherlich verständlich, wenn man als Tierarzt erst einmal skeptisch ist. Doch andererseits sind mir meine Tier nicht egal und ich bin in der Lage zu beobachten und Schlüsse daraus zu ziehen. Wer lebt denn schließlich mit meinen Tieren zusammen – ich oder der Arzt? Wenn man dann also nach 1 ½ Jahren Reden und Beschreiben plötzlich zu hören kriegt: „Ich glaube nicht, dass es so ist, wie Sie es sagen, das kann nicht sein“, ja, dann steht man da und denkt: Was mache ich hier eigentlich, kann ich meinen eigenen Augen nicht mehr trauen?

    Sicherlich handelt es sich hier um die persönliche Meinung eines einzelnen Kollegen und man sollte nicht darauf schließen, dass sie zwangsläufig die Meinung der gesamten Institution repräsentiert, doch für mich als Halterin waren solche Reaktionen erst einmal ein Schock, den es zu verdauen galt. Wie gesagt, inzwischen habe ich mich anderweitig umgeschaut, und dort ist man optimistischer, was Mias Zukunft angeht. Vielleicht wird man ihre Krankheit nicht heilen können, aber mit einem chronischen Handikap leben zu müssen muss ja nicht bedeuten, dass das Leben deswegen weniger schön wäre. Mit mir darf meine Kleine jedenfalls immer rechnen: Ich werde nicht müde werden, ihr Tabletten zu zerdrücken und die Füßchen mit Salbe einzureiben.

    Du hast sehr Recht, Kuni: Die Verantwortung und die Kompetenz, über mein Tier zu entscheiden, bleibt immer allein in meiner Hand. Ich würde mir nur wünschen, dass sich diese Erkenntnis auch unter allen Tierärzten einbürgern würde. Denn nur weil sich etwas abstrus anhört, muss es doch nicht bedeuten, dass es so was nicht gibt. Aber da hat wohl wiederum Sanne Recht mit ihrem Hinwies, dass man derlei (ich nenne sie) „unerwünschte Vorgänge“ ja bereits aus der Humanmedizin kennt. Warum also sollte ausgerechnet die Veterinärmedizin unfehlbar sein?

    Es bleibt das Resümee: Weiter suchen, woanders gucken, andere Meinungen einholen. Dort ist man allgemein erleichtert, dass es doch kein Diabetes ist, denn ob man den bei Vögeln behandeln kann, scheint fraglich zu sein. Ich selbst wäre (wie es Kuni andeutete) fast schon froh gewesen, überhaupt eine Diagnose zu haben, damit man nicht weiter im Ungewissen rumzustochern braucht, doch weil alle Experten aufatmen, sollte ich mich wohl ebenfalls sehr freuen, denn so bleibt zwar die Ratlosigkeit, aber mit ihr zusammen auch die Hoffnung.

    So wie Mias Augen heute glänzen, ist es undenkbar, diese pure grün-flauschige Lebenslust „erlösen“ zu wollen. Ganz im Gegenteil, wir machen bereits Pläne, was Mia einpacken will, wenn sie Thorsten besuchen geht. Darum hoffe ich, dass er sich bald meldet, damit wie alles Weitere besprechen können. Max hat auch schon viele Fragen. Der Frühling kommt.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  16. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hach Rinus,

    schön zu lesen, dass du weitere Meinungen hörst und wohl auch andere Fachleute dich in deinem Bemühen um Mia unterstützen. Du wirst wohl am besten wissen, wie Mia mit ihrem Leben umgehen kann. Das kann wohl ohne definitive Diagnose kein TA in ein paar Minuten Untersuchungzeit erkennen, mag sie dort noch so stoisch alles über sich ergehen lassen.
    Was wäre sonst wie schon besprochen mit allen Vögeln, die z.B. unter Aspergillose leiden, muss man die auch, weil ja nicht heilbar ....... :nene:

    Du weißt wohl, dass wir hier in Gedanken oft bei euch sind und freuen uns, wenn auch Mia ihr Köfferchen packen möchte um Urlaub zu machen. Vielleicht tut ihr eine Luftveränderung wirklich gut. ;) Weißt du, Bad Fallingbostel ist ein Luftkurort. Wir haben den Vogelpark, den Serengeti-Park und den Heidepark um die Ecke. Sollten deine beiden also nach dem Wanderurlaub mal auf Action aus sein, .... unsere Adresse hast du ja :prima:
     
  17. Gisela H

    Gisela H Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47249 Duisburg
    Hallo Rinus,
    es ist schön zu hören, dass es Mia wieder besser geht. Einen Kuraufenthalt in Duisburg mag ich leider nicht anbieten. Die Luft ist zwar deutlich besser geworden in den letzten Jahren, und wir haben hier auch das Erholungsgebiet "Sechs-Seen-Platte" und den Duisburger Zoo, aber ein Kurort ist es nicht.
    Ich glaube fest daran, dass Mia wieder ganz gesund wird. Ich glaube auch, dass bald irgendjemand die richtige Diagnose stellen wird und Mia gezielt behandelt werden kann.
    Auf jeden Fall freuen wir uns, dass es wieder aufwärts geht.
    Viele Grüße auch von Coco und Cora.
     
  18. SarahM.

    SarahM. Guest

    Huhu Rinus,

    ich habe leider mometan super viel Stress aber ich habe oft an euch gedacht.. Ich freu mich so das es Bergauf geht.. *freu*

    ICh werde am We hoffentlich mehr Zeit haben, drück euch ganz dolle

    alles liebe auch von meinen beiden Dicken hier :trost: :trost:
     
  19. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    @ Anita:

    Luftkurort? Was habt ihr denn zu bieten an Atemhilfe? Salinen? Na, das ist doch sehr erfreulich – solange das Wasser nur an den Salzwänden runterläuft und keine grünen Kurgäste belästigt.

    Mia und Max möchten gern dein Angebot annehmen und dich besuchen kommen, wenn sie von der Rhön-Tour mit Thorsten zurück sind. Sie wollen Gina und Murphy kennen lernen und zu gern mal sehen, wie deine Hunde Löcher in den Garten trampeln. Außerdem lockt der Heidepark. Dort kann man doch mit der Kolossos-Bahn Loopings schlagen, nicht wahr? Mia hat bereits größtes Interesse signalisiert, aber nur, wenn du mitfährst, weil sie Angst hat, sonst durch die Schlaufen des Sicherheitsgurtes zu rutschen. Der Serengeti-Park hingegen findet weniger Anklang, da man dort vornehmlich bepelztes Getier besichtigen kann, und das mag mein Geflügel bekanntlich nicht leiden. Was den Vogelpark betrifft, so soll ich dir ausrichten, dass Mia und Max es sehr ungezogen finden, inhaftierte Verwandtschaft zu begucken. Sie finden es zwar löblich, dass man sich dort um die Völkerverständigung unter den Vögeln verdient macht, aber arme Kreaturen hinter Gitterdraht zu begaffen muss man deswegen noch lange nicht. Jedenfalls nicht als Vogel. Und erst recht nicht, wenn Mias Mama und Papa dort leben. Es hat von Anfang an Streit gegeben, als Mia damals erzählte, sie werde mit einem jungen Burschen aus Sachsen zusammenziehen. Wie stellst du dir also das Zusammentreffen vor? Mia führt Max ans Gitter und sagt: „ Liebe Eltern, das ist mein Freund – Max, das sind meine Eltern; sie haben lebenslänglich“?

    Aber sonst: Meine Grünen freuen sich auf dich. Max war noch nie so weit oben im Norden und will wissen, ob man bei euch Heidschnucken reiten kann. So Rodeo-mäßig. Mit Lasso und so.

    Über alles Weitere unterhalten wir uns dann von Mutter zu Mutter, nicht wahr?


    @ Gisela:

    Ooooch, für dich finde ich auch noch einen guten Grund, dir mein Salatgeflügel aufs Auge zu drücken. Keine Angst, der Rückzug auf angeblich nicht vorhandene Attraktionen in deiner Heimatstadt gilt nicht. Wart’s nur ab.

    Viele Grüße
    Rinus.

    P.S. Danke, Sarah!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #279 thorstenwill, 18. März 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hi rinus,

    das hört sich ja sehr gut an. habe mir überlegt, ob ich mir ein babytuch anschaffen soll, da kann ich mia auf meine brust "spannen" und sie kann mit max und mir ja auch zum wandern gehen. wie sieht es aus mit kultur, interesse bei den beiden? würde dann mit ihnen in das schloss fasanerie adolphseck fahren die haben sehr schöne schlossgemäuer und einen sehr schönen garten und natürlich in den dom zu fulda, sehr schön, und die michaelskirche, rinus du merkst in fulda ist es sehr katholisch, aber einen glauben zu haben der einen stützt schadet nichts. dann gehen wir noch ins kloster frauenberg bei die mönche und ich glaube da gibt es lecker wein! hmmmmm. da ich ein großer märchenfan bin nehme ich die beiden mit ins marionettentheater nach schlüchtern und dann gleich in die tropfsteinhöhle, die luft ist dort sehr gut und rein. in der rhön laufen wir dann durchs rote und schwarze moor, auf die milseburg steigen wir auch, da erzähle ich ihnen dann das märchen vom riesen mils, der unter dem berg begraben liegt, weiter gehts auf die wasserkuppe, ach die hatte ich ja schon das letzte mal beschrieben. also du merkts rinus deinen beiden wird es nicht langweilig im gegenteil, da ist action angesagt. bekomm ich selbst so viel lust drauf. leider kann ich kein gleitschirm fliegen, dann müsste ich mia abgeben, ich glaube das ist keine gute idee, also mach ich selber einen flugschein, oh je mit einem segelflieger könnten wir uns auch die rhön von oben ansehen. ich bin beeindruckt von den den ganzen aktivitäten und das ist nur ein kleiner teil der mir einfällt. ich habe ganz vergessen wie schön es in künzell und umgebung ist, ich bleibe hier :D

    ich habe neo noch nicht erzählt, dass er auf reisen geht, werde ich ihm gleich in meiner pause erzählen. :freude:

    rinus, dass sollte im koffer der beiden nicht fehlen: wanderschuhe, eine mütze und einen schal, wenn die beiden haben eine kleine trinkflasche, was zu essen finden wir in der natur, ein zelt besorge ich, eventl. einen kleinen schlafsack, leider kann ich nicht stricken, sonst würde ich was zusammen schustern. einen sonnenhut vielleicht noch eine sonnenbrille. mal sehen, pack mia auch mal ihren badeanzug oder bikini und für max die badehose ein, vielleicht bekommen sie ja lust zum baden.

    nach ostern bekomm ich leider keinen urlaub und schließlich will ich ja den ganzen tag zeit haben, wenn die beiden zu besuch kommen, wie schön ich freu mich schon.

    also bis dann viele grüße

    von neo und thorsten
     
  22. #280 anita, 18. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2005
    anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hallo Rinus,

    oh ich/wir freuen uns auf den Besuch von euch Dreien!!!

    Leider kann ich euch keine Salinen hier bieten, es ist halt nur mal eine seeeehr saubere Luft hier gemessen worden. Hauptsächlich werden hier in der Herzklinik Rehamaßnahmen angeboten und Schrot- und Kneippkuren. Die sind aber nichts für deine Beiden. Da biete ich ihnen lieber meine Küche an und wir gehen gemeinsam zum Kneipp-Tretbecken und schmeißen spitze Steine ins kalte Wasser. Sollen doch die Verrückten dann sehen, wie sie damit fertig werden. Wir sind Warmduscher!!!!! Aber wir verstecken uns dann im Gebüsch und beobachten die Wassertreter und lachen darüber, oder setzen uns ins Cafe bei Cappuccino und Kakao.
    Warum Fallingbostel vor 3 Jahren den Zusatz Bad bekommen hat?????? Ich denke sie haben für die fehlenden Bettenzahlen noch ein paar Luftmatratzen in einige Zimmer geschmissen und das wars.
    Mia freut sich auf den Heidepark?- Klasse – Ich muss ihr leider eine Absage erteilen. ICH kann nicht mit ihr Kolossos-Looping-Bahn fahren. Da wird mir übel und meine Halswirbelsäule tut auch so schon genug weh. ABER meine Tierflüstertochter fährt für ihr Leben gern in solchen Geschäften. Die würde sich bestimmt freuen, wenn sie da nicht immer alleine rauf müsste. Mia kann sich ja mal ein Foto von Joanna ansehen
    hier
    Sie kann wirklich gut mit Tieren umgehen und macht gerne Jux. Sie ist beim Loopingfahren garantiert die bessere Wahl.

    Naja, wenn auch Vogelpark nicht gewünscht wird, ja ich kann deine Beiden verstehen. Fänd ich auch nicht lustig meine Eltern im Knast zu besuchen.
    ABER??? Wenn Mias Eltern im Vogelpark wohnen, hast du dich mit denen schon mal in Verbindung gesetzt, bezüglich Mias Erkrankung? Haben die vielleicht eine Idee? Oder ähnliche Erfahrungen? Ähh, ernsthaft, ich würde da auch nachfragen, wenn ich auch nicht weiß wie sie reagieren und sich kümmern.
    Oooh, Serengetipark ist doch lustig, wir würden im Auto durchfahren und ein paar Bananen für Giraffen und Affen mitnehmen. Die kommen dann und betteln so nett. Bei den Elefanten könnten wir mal aussteigen und eine Nase schnuppern. Dann würden wir auch dort zu den Fahrgeschäften gehen und die Junioren könnten sich austoben.

    Oder mögen deine Beiden lieber, wenn es wärmer ist mal mit zum Camping fahren. Dann könnte Max sich oben auf den Mast von Tobias Segelboot setzen und den Ausguck machen und wir Damen legen uns entspannt nach hinten und lassen uns die Sonne aufs Hirn scheinen.
    Also, es ist nur eine kleine, alte Segeljolle, aber Platz hat sie für 6 Menschen.
    Oder haben deine Beiden mal Lust mit zum Eishockey zu gehen. Die Stimmung ist immer genial. Zur Zeit laufen ja noch die Aufstiegsspiele und da wird richtig gekämpft.
    Bin seit letzter Woche noch begeisterter als vorher. Warum? Mein Sohn hat eine Einladung einer Fast-Bundesliga-Jugendmannschaft bekommen. Er soll dort nächste Saison spielen. In den nächsten Wochen entscheidet sich, ob der Aufstieg noch geschafft wird. Daumendrücken gewünscht!!! Mein Mutterherz ganz stolz ist.

    @ Thorsten, auf der Wasserkuppe waren wir auch schon. Hat schon Spaß gemacht ;) , aber das Bier bei den Mönchen hat mir besser gefallen :bier:
    Wir haben da Freunde im Urlaub besucht.

    Also, ich finde, so wie wir alle uns um Mias Wohlergehen bemühen, könnte sie uns eigentlich auch einen Gefallen tun. :+klugsche Entweder sie wird ganz schnell wieder richtig gesund oder sie läßt wenigstens ihre Krankheit outen!
    Diese Ungewissheit ist ja schrecklich. :+klugsche
     
Thema: Für euch ... Mia und Max stellen sich vor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. arasmit duunuud

    ,
  2. o_tanadei mail

    ,
  3. Wainachten gratulieren

    ,
  4. verschmuste Vogelrasse,
  5. xxx fohpaa ,
  6. fiedelmusik kurbeln