Für euch ... Mia und Max stellen sich vor

Diskutiere Für euch ... Mia und Max stellen sich vor im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Ach, denkt doch, was ihr wollt. Wenn ich meine Grünen einspanne beim Hausputz, ihnen z.B. sage, sie sollen mal in die Spalten zwischen den...

  1. Rinus

    Rinus Guest

    Ach, denkt doch, was ihr wollt. Wenn ich meine Grünen einspanne beim Hausputz, ihnen z.B. sage, sie sollen mal in die Spalten zwischen den Schränken kriechen und sich dort aufplustern und überall schubbern wie ein Staubwedel, dann schreit ihr alle auf: iiiih, wie furchtbar! Wie kann man nur so was von seinen Amazonenkindern verlangen, zumal sie sich selbst in meinem Fall anschließend auch noch ungern reinigen lassen (aber bis zu fünfmal wiederverwendbar)!

    Doch mache ich es mal anders, hole kompetente Hilfe ins Haus, bezahle dafür viel Geld und achte darauf, dass auch der Gefrierschrank beiseite gerückt und von hinten abgesaugt wird – ja, dann tönt mir höhnisches Gelächter entgegen, oder ich werde der plumpen Irreführung bezichtigt.

    Ihr neidischen Weiber – gönnt ihr euren heimkehrenden Amazonen etwa kein blitzblankes Zuhause?

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Aber, aber, Rinus.
    Selbstverständlich gönnen wir den Süßen ein blitzblankes Zuhause. ....und eine ausgeglichene Mutti!!!
    Wer weiß, vielleicht legen die beiden ja in Zukunft ihr Taschengeld zusammen und spendieren Dir die Nummer (ich rede übrigens n u r vom Putzen!!!) mal so alle zwei Monate. Schon allein auf die Aussicht nicht als Staubwedel mit anschließendem Duschzwang fungieren zu müssen. Könnte natürlich sein, daß Du dann ihr Taschengeld erhöhen mußt.
    Aber das weißt Du ja wohl besser als ich.
    Was gebt ihr eigentlich euren Kindern so durchschnittlich an Taschengeld? Langsam muß ich mich ja mit diesen praktischen Fragen auch mal auseinander setzen. Hmmmm, wenn ich über das so nachdenken, wird's ja wohl eine Horror-Summe. Georges auf Geschäftsreise schicken, den Service anrufen und bestellen, wenn schon, denn schon, nehm ich den Tarzan-Look, ui, da kommt aber einiges zusammen!
    Ich warte am besten erstmal auf eure Angaben und wenn ich da einen Überblick habe, kann ich ja anfangen und über den Rest nachdenken.
    Liebe Grüsse
    Sonja

    P.S. Jetzt hab ich ja fast das Wichtigste vergessen! Für Pesto-Gai, einen Hund und eine Katze brauch ich ja dann auch noch ein Feriendomizil. Die Pennies sind ja bis dahin in der Voliere und somit aus den Füssen. Aber der o.g. Rest?
    Also - Freiwillige vor!
     
  4. Rinus

    Rinus Guest

    Tut mir Leid, Sonja. Amazonen, die vom eigenen Chauffeur herumkutschiert werden und wissen, was Kaviar ist, kann ich kein standesgemäßes Feriendomizil bieten. Wir sind nur Proleten, die auf der Etage wohnen, unsere Kartoffeln selbst schälen und den Müll eigenhändig runtertragen. Pablo Picasso halten wir für einen berühmten Dressurreiter und den Gefangenenchor aus "Nabuco" für Mias kriminelle Verwandtschaft.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  5. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Und ich hatte glatt gehofft, Du würdest meinen Pesto-Gai mal auf den Boden der Tatsachen zurück bringen.
    Ja, so ist die Welt, erst gute Ratschläge und wenn man dann auf Hilfe hofft, steht man doch alleine da! Es ist halt wie im wirklichen Leben.
    Ach ja, aber ich sehe da einen Pluspunkt: Pesto kann auch Kartoffeln schälen und tut das auch mit Hingabe! Ist das Tollste, was es gibt.
    Sag mal, wie fühlst Du Dich eigentlich? Seit fünf Tagen ohne die Kinder! Bist Du noch nicht langsam versucht, so im halbstündigem Rhytmus nach dem Telefon zu greifen und Thorsten anzurufen, er soll sie nach Hause schicken?
    Ich finde, es wird langsam Zeit, daß du Dich vor Sehnsucht verzehrst.
    Interessierte Grüsse
    Sonja
     
  6. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Sonja!

    Sollte ich was falsch verstanden haben? Warst nicht du es, die seine Amazone nicht im Bus fahren lassen wollte, weil dort das gemeine Volk ausdünstet? Und propagiertest nicht du einen durchaus „angenehmen“ Lebensstil, um dem armen Tier die schlimme Vergangenheit vergessen zu machen und die Zukunft offen zu halten für jede Art von gesellschaftlichem Aufstieg? Hattest du dich nicht diesbezüglich mit Azrael kurzgeschlossen und gemeinsam mit dem Finger auf mich gezeigt?

    Aber ich will nicht nachtragend sein. Meinetwegen – lass dein Buntgeflügel zu mir kommen. Vielleicht schaffe ich es, noch rechtzeitig die Bäume und Sträucher aus den Beeten zu entfernen, damit der Privathubschrauber direkt bei uns im Garten landen kann, falls du die Güte haben solltest, Gold-Amas Ankunft früh genug anzukündigen.

    Und was wird gewünscht als Ferienprogramm? Das einfache Leben als Urlaubs-Event? Mal aufstehen um zehn und Schwarzbrot essen, damit man hinterher die Wachtel-Pastetchen umso mehr zu schätzen weiß? Oder mal alle Mann raus aufs Feld und Spargel ernten, sechs Stunden lang, und als Bezahlung gibt’s ein Bund Radieschen? Wer vorher schlappmacht, muss die Dinger vor Publikum verdrücken? Und wehe, man verzieht das Gesicht! Das gibt immer ein Hallo!

    An Mia und Max denke ich selbstverständlich jeden Tag mit Sehnsucht. Doch erstens weiß ich sie gut aufgehoben bei Thorsten (abzüglich Disco, Sex on the beach und Bier), und zweitens habe ich viel zu viel um die Ohren, um in Trauer zu verfallen. Was hier noch alles aufgeräumt und sauber gemacht werden muss! Eine gottlose Unordnung ist das. Schön, dass man mir so flott unter die Arme greift. Durchtrainierte 2-Meter-Luigis sind übrigens viel geschmeidiger, als man denkt. Sie beugen sich über die Badewanne und schrubben jede Fliesenfuge einzeln weiß. Sen-sa-tio-nell! Und das, obwohl der String-Tanga kneift.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  7. SarahM.

    SarahM. Guest

    Huhu,

    mein Gott ich komm hier ja kaum noch mit bei euch :nene:

    Sagt mal kommt ihr denn auch nach Walsrode am Samstag?? Ich habe ja schon die Äpfel und Birnen in Säcke gepackt (natürlich eigener Anbau :D )
    um eure Geier zu beglücken!!

    Oder wird das etwa verschmäht von euerm Salatgeflügel??? :?

    Ach Rinus bin kräftig mit Lucky am trainieren Schwiegereltern kommen am 2. Juni Termin hatte sich wieder verschoben, was ein Glück..

    Ach noch eins zum Schluss gestern Abend kleingelte es an der Tür ich hin und nun kommts.. Es stand ein Mann vor der Tür:

    Ich: ja? Was kann ich für sie tun?
    ER: ich weiß nun nicht wie ich es sagen soll, aber naja..
    Ich: Ja was dann?
    Er: Also in den letzten Tagen habe ich immer lautes Kinder geschrei gehört und ich war etwas beunruhigt..
    Ich: Kindergeschrei?
    ER: Ja, also ich möchte mich wirklich nicht einmischen aber...

    Um ihn dann den Wind aus den Segeln zu nehmen habe ich ihn rein gebeten und ihm meine KINDER gezeigt :D

    Das Gesicht hättet ihr sehen sollen.. Aber ich fand es gut denn so merkt man das nicht jeder die Augen verschließt...
     
  8. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Sarah!

    Das ist ganz einfach: musst dich nur auf uns konzentrieren, nicht woanders lesen und nirgendwo sonst schreiben. Dann klappt das. :D

    Nach Walsrode kommen wir nicht. Du weißt doch: Mias Eltern sitzen dort ein. Das mag ich meinen Grünen nicht antun, wo wir uns sowieso schon wundern, wo all die Päckchen geblieben sind, die wir seit Jahren zu den Feiertagen schicken. Soll ich mich also vorm Gitter postieren, mich vorstellen als Mias Erziehungsberechtigte und nett fragen, ob Herr und Frau Gelbnacken all die Geschenke bekommen haben, die vielen Schillerlocken ins Aspik und die Flaschen Chablis? Und wenn sie nein sagen? Soll ich dann auf die Suche gehen nach einem besonders wohl genährten (oder alkoholisierten) Wärter und ihn zur Schnecke machen von wegen, er hätte sich widerrechtlich Häftlingseigentum angeeignet? Und wenn der wiederum meint, dass stimme ja gar nicht, im Gegenteil, Mias Eltern hätten ihn bestochen mit den Päckchen, damit er ihnen heimlich einen tragbaren Fernseher in die Voli stellt, um all diese herrlichen Sendungen zu gucken wie „Hinter Gittern – der Frauenknast“ oder „Wer wird Millionär?“ – ja, was erzähle ich dann der armen Mia? Ihr, die noch heute denkt, ihre Eltern hätten lebenslänglich, weil sie Ausweispapiere gefälscht haben? Dabei sind sie derzeit bei der Firma „Ültje“ eingebrochen und erwischt worden. Was sie da wollten, ist freilich bis heute ungeklärt.

    Ach, was mache ich mir überhaupt so viele Gedanken? Wenn du bei den Gelbnacken-Amazonen vorbeikommst, Sarah, bitte grüße sie sehr herzlich von mir. Sag ihnen, ihre Tochter ist ein wahres Prachtmädel, leider etwas wasserscheu geraten, aber Äpfel frisst sie immerhin. Ihr Freund Max war und ist ihr in dieser Beziehung leider kein Ansporn. Doch die ungezügelte Wildheit des mittelamerikanischen Regenwaldes brodelt noch in Mias Adern – zu erkennen an hemmungsloser Tanzfreude in Fuldaer Diskotheken.

    Was lese ich da von Kiwi und Lucky? Sie üben sich in der Tarnung als Homo Sapiens? Das Kindergeschrei haben sie ja offensichtlich schon gut drauf. Aber wozu machen sie das? Hast du eine Idee? Vielleicht, damit die „Super-Nanny“ auch mal zu euch kommt und die Grünen was zum Vorführen haben? Womöglich wollen sie nur ins Fernsehen?

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  9. SarahM.

    SarahM. Guest

    Oh Rinus ich habe es vergessen :nene: stimmt ja.. Also ich möchte natürlich auch nicht das sie sieht wie ihre Eltern einsitzen.. Aber vielleicht könnte ich hein paar bilder hinter "Schwedischen Gardinen" machen ?? Könnten es bearbeiten und sie somit getarnt auf die Südsee schicken das wäre doch mal nett, oder?? Mia würde sich bestimmt freuen über eine Grußkarte?!

    Na dann weiß ich ja wer die Äpfel bekommt :D Freu mich schon riesig auf Walsrode sag ich euch..

    Merke schon ihr seit hier wirklich in diesem Thread gefangen hast den nichts über meine Erziehungsprobleme mit Lucky gelesen, also Rinus ich bin enttäuscht hatte mich schon gewundert das du nir keine Tips gegeben hast.. Wenn es nicht mehr hilft muss ich wohl doch zur SuperNANNY.. Wurde gestern auf dem Sofa nagflogen Lucky hat knapp vor meinem Gesicht abgedreht, hoffe ja es sind nur die Hormone denn so ein Hormonstau-- wir wissen ja was das bei den Männern bewirken kann :D Sonst bin ich wirklich mit meinem Latein am Ende.. Aber zum Thema Musik, kennst du das Lied von Maroon 5 oder so .. This Love?! Da singt er Lautstark mit und hüpft freudig hoch und runter ein Bild für die Götter sag ich dir..

    Also ich glaube ich muss dir mal ein Carepaket mit Äpfeln rüber senden haben noch ca. 2 Tonnen und wäre doch schade wenn diese nicht vor der nächsten Ernte weg kommen.. :p

    ABER ANITA du kommst doch oder???????
     
  10. Rinus

    Rinus Guest

    Enthemmt in Jogginghose und Feinripp-Trägertop auf dem Sofa sitzen, links eine Hopihalido*, rechts eine Salamipizza und dann "Schaaaalke" grölen und "Nun lauf doch, du Sack"?

    Wissbegierige Grüße
    Rinus.

    *"Holsten Pils"-Halbliterdose
     
  11. SarahM.

    SarahM. Guest

    Dann zieh ich aber aus :+klugsche
    Bin ja sooo froh das mein Mann kein Fußball-Fan ist..

    Später sitzen beide dran und Lucký ruft noch Mama wo bleiben die Nüsse :nene: :nene: BITTE NICHT..

    Werde heute Abend mal ein paar Bilder von meinem Spinner machen :~
     
  12. #651 thorstenwill, 20. Mai 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo ihr,

    heute morgen nur eine kurze meldung, deinen beiden geht es gut, rinus. leider naht die zeit des abschieds :traurig:

    haben heute noch volles programm, berichte wieder

    viele grüße

    thorsten
     
  13. Rinus

    Rinus Guest

    Halte aus, Thorsten, die Erlösung naht!

    Leider fährt Gefrierputen-Manni die Südstrecke an diesem Wochenende nicht. Daher wird sein Kollege Ulli einspringen. Er liefert Ölsardinen aus Spanien und kommt im Laufe des Vormittags in Fulda vorbei. Damit ihr aber nicht so lange in der Gegend herumstehen müsst, habe ich bereits arrangiert, dass Mia und Max bei der Bahnhofsmission warten und Ulli sie dort abholt. Du musst die Grünen also nur in der Bahnhofsmission abgeben. Am besten gegen neun Uhr.
    Also: Samstag, den 21.05., 9.OO Uhr, Bahnhof Fulda.

    Bis dann.
    Viele Grüße
    Rinus.
     
  14. #653 thorstenwill, 20. Mai 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Liebe Rinus,

    von Erlösung kann ich da nun wirklich nicht sprechen. Fehlen werden sie mir die beiden und dem Neo erst, er sitzt ab morgen wieder alleine da :traurig: deshalb habe ich bei meinem Züchter angerufen und eine liebe Amazonendame für ihn „bestellt“ Wird aber voraussichtlich August bis die kleine dann bei uns ist.

    Es ist/war wirklich eine sehr schöne Zeit wir hatten sehr viel Spaß, Mia auf der Box in der Disco in ihrem roten Kleidchen, Max und Neo als Aufpasser. Die Wanderung durch die Rhön. Mit Max habe ich gesprochen, ich denke er weiß jetzt Bescheid, er wirft mal das eine oder andere durcheinander z. B. nach dem schnäbeln muss ich schnell weg, sonst werde ich aufgefressen? Ich glaube es gibt Vogelspinnen die das so machen 8o. Viel kuscheln und schnäbeln und füttern, darauf stehen die Amadamen.

    Die Rutschpartie auf der Wasserkuppe, der Flug über die Rhön, Max sagte: wenn du, Thorsten gelbe Bettlaken genommen hättest, würde ich aussehen wie die dicken Libellen zu Hause :D (er meint wohl die Kanarienvögel). Mia auf der Beautyfarm, (wouw waren das stramme Burschen, die Mia nach Strich und Faden verwöhnt haben) Sie wollte auch gar nicht mehr weg dort. Nachher hatte sie einen so wässrigen Mund. ;)

    Mia und Max in der Kirche, irgendwie hatten sie die Glaubensleute anders in Erinnerung, (Rinus, hast du ihnen erzählt, die Raben wären Glaubensleute in ihren schwarzen Gewändern?)

    Heute Abend gibt es eine Abschlußparty zu Ehren der Beiden. Nein an der Bahnhofsmission gebe ich sie nicht ab, weil die beiden mögen doch den Eintopf mit Erbsen nicht, sie denken es wären Hasenpörbel.

    Und natürlich Fighting-Boxing nicht zu vergessen, mit den halben Wallnussschalen an den Füßchen, zu süß.

    So bis dahin erst mal Schluss

    Lg Thorsten
     
  15. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Thorsten!

    Erbsensuppe als Hasenpörpel? Gut, dann eben nicht die Bahnhofsmission; werde ich der netten Schwester Hildegard dankend absagen, denn der Gastgeber möchte seine Ferienkinder persönlich an Ölsardinen-Ulli übergeben. Bitte schön ... es ist ja nicht mein Haupt, das dann im Regen wartet.

    Ich bin ja so froh, dass alles gut gelaufen ist. Meine Mia so verwöhnt (Beauty Farm)! Und Max endlich in die Tatsachen des Lebens eingeweiht! Das hast du ganz richtig gesagt: kuscheln, schnäbeln und füttern – darauf stehen die Ama-Damen. Irgendwann wird selbst ein Max dies begreifen. Nur bei Letztgenanntem habe ich Bedenken. Ich höre ihn schon schreien: „Woas? Was abgeben von meiner Banane? – Nöö! Speichel sie dir doch selber ein, du Schnorrer-Trutsche.“

    Das mit den Raben ist so eine Sache. Mia denkt tatsächlich, es handele sich um Ordensvögel. Aber weil sie noch nie in einem Kloster war und auch noch nie normale Priester bei einem Gottesdienst gesehen hat (jedenfalls nicht während meiner Obhut), kriegt sie leicht was durcheinander. Wollte sie nicht wissen, warum man bei euch plötzlich weiße Umhänge trägt?

    Und noch eins würde mich interessieren: Was haben Mia und Max zu all den Sanitärobjekten gesagt bei der Besichtigung deines Arbeitsplatzes?

    Alles andere können mir die beiden ja morgen selbst erzählen, wenn ich sie endlich wieder bei mir habe, die Lieben, die lange Vermissten. Hier ist schon alles bereit für den Empfang. Die Wohnung ist blitzblank sauber geputzt, und Carlos packt gerade seinen Seesack.

    Danke für deinen Bericht.
    Doch hoffentlich hat Mia dem kleinen Neo nicht das positive Bild vermurkst. Ich meine das, was er von seiner kleinen Freundin im August erwartet. Nicht dass er wegen Mia womöglich jetzt schon die Augen verdreht: Oh nein ... nicht noch so eine eitle, launige und anspruchsvolle Heulsuse in der Voli ... ich will einen Bruder haben.

    Das täte mir sehr Leid.

    Viele Grüße
    Rinus.

    Für wen war es „zu süß“? Für denjenigen, der beim Boxing die Walsnussschale ausgeteilt hat, oder für jenen, der jetzt unter Kopfschmerzen leidet? :D
     
  16. #655 thorstenwill, 21. Mai 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo rinus,

    so ölsardinen-ulli hat die beiden in empfang genommen, sie sitzen im führerhaus mit ihren rücksäcken und köfferchen und ich hoffe es hat ihnen gefallen. fotos sollte ich ja machen, auf ausdrücklichen wunsch deiner beiden habe ich keine gemacht. sie wollten es nicht dieser ewige starrummel :o, mia will jetzt schauspielerin werden :jaaa:, sie hat bei uns die plakate gesehen zum musical bonifatius, sie meinte wenn da schon glaubensvögel mitmachen, wäre es für sie gerade gut genug, na zicken kann sie ja schon :) und max möchte mit neo eine fighting-boxing schule aufmachen für bedrohte amazonen, wie vorbildlich. :prima:

    ja rinus, was haben die beiden zu den sanitärobjekten gesagt? nicht habe ihnen erzählt, es seien schlafende andere lebensformen die angeschaut und benutzt werden wollen, da sah die sache schon ganz anders aus, alles wurde genau jedoch mit abstand begutachtet. und damit mia, so führsorglich sie ja ist, nicht futter in dein waschbecken füllt, habe ich dazu gesagt, dass sie nichts essen bzw. mit wasser und seife zufrieden sind :? :+keinplan

    warum hast du carlos abreisen lassen? die beiden haben kein problem damit im gegenteil.

    hmm, neo hat sich schon sehr gut mit max verstanden und in dem alter ist ein bruder oder freund natürlich viel besser und praktischer, weil die auch nicht so blöde fragen stellen wie zum beispiel lass mich mal schau, wie das bei dir da aussieht, oder wollen wir mit den puppen spielen? oder gehst du mit mir zum häkelkurs bla bla bla, aber ich muß doch schon heute an später denken...

    wie gesagt, nun sind sie weg, sie freuen sich auf dich rinus, du bist die beste der welt haben sie mir gesagt. jetzt kommen ja lee und rory zu dir viel spaß euch, und deine beiden sind mir immer herzlich willkommen

    lg thorsten
     
  17. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Thorsten!

    Meine beiden Urlauber sind wohlbehalten bei mir eingetroffen. Heute Mittag habe ich sie bei der Spedition abgeholt. Die Fahrt mit Ölsardinen-Ulli verlief ohne Probleme, und nun sitze ich hier und staune, was eine Woche Ferien bei dir und Neo auszurichten vermochten. Mias Nackengelb ist kräftig nachgedunkelt und sie benimmt sich wie eine „Dame“: tupft sich nach dem Körnerpulen den Schnabel mit einem Tempotaschentuch und redet von Schauspielunterricht. Sie möchte entweder irgendein „Gretchen“ spielen oder zum Film. Ich soll ihr dieses alte Video besorgen, wo Audrey Hepburn jene Nonne spielt, die am Ende aus dem Kloster austritt. Mia meint, Schwarz und Weiß stünden ihr gut (besonders in der fallenden, fließenden Version), außerdem habe sie ebenso wunderbar große braune Augen wie Audrey Hepburn – das verbinde.

    An Max hinwieder habe ich so einen wissenden Zug um den Schnabel vernommen, den er vor einer Woche noch nicht hatte. Gelegentlich schreit er allerdings auf und fragt mich ängstlich: „Und danach muss ich zusehen, dass ich wegkomme? Sie fressen mich tatsächlich auf?“ Erst habe ich nicht gewusst, was er meinte, doch dann konnte ich mich glücklicherweise erinnern, was du von deinem Aufklärungsunterricht erzähltest und dass Max da wohl was durcheinander gebracht hat. Gott, der arme Junge! Ich habe ihm gesagt, er brauche keine Angst zu haben, die Mutti werde ihm später alles noch mal genau erklären. Ich denke, in zwei Jahren werde ich so weit sein, dieses Thema anzuschneiden, ohne rot zu werden. Die Hauptarbeit hast du ja bereits geleistet. Vielen Dank dafür.

    Bei der Sanitärobjekt-Besichtigung hast du dich ebenfalls vorbildlich aus der Affäre gezogen: Das seien fremde, schlafende Lebensformen ... darauf muss man erst mal kommen! Max ist zufrieden mit dieser Erklärung und ranzt nun das Spülbecken an mit einem herzhaften: „Dös weiter, du eckiger Schluckspecht“, doch Mia, die Gutmütige mit dem weichen Herzen, ist gleich nach der Ankunft die Runde machen gegangen durch Küche und Bad. Dort hat sie so lange mit dem Schnabel auf die Seifenspender gedrückt, bis die gesamte Flüssigseife in die Becken geplörrt war. Danach klagte sie über einen leichten Muskelkater um die Wangen und wollte wissen, wie ich es verantworten könne, diese armen, hungrigen Kreaturen so lange ohne genügend Nachschub an Seife zu lassen. Das sei doch im höchsten Maße unverantwortlich und roh! Erst Thorsten habe ihr die Augen geöffnet über diese Zusammenhänge. Ob ich mich mal dazu äußern könne: hier sanitäre Daseinsformen zu beherbergen, aber sie nicht artgerecht zu verpflegen! Auch für diese Intervention danke ich dir sehr herzlich, lieber Thorsten. Du hast mir damit das Leben ungemein erleichtert.

    Doch sonst sind meine beiden voll des Lobes. Es hat ihnen prima gefallen bei euch. Es gab hier ein ziemliches Durcheinander, weil beide gleichzeitig erzählen wollten: Mia von der Disco („Voll fett!“) und der Beauty Farm („Ich hab jetzt meine eigene Gefieder- und Krallen-Pflegeserie!“) und Max vom Fighting Boxing („Ich hab ein Meerschweinchen auf die Matte gelegt“) und vom Segelfliegen bei der Wasserkuppe („Wenn man über den Leuten Pipi macht, denken sie, es würde regnen“).

    Ganz aufgekratzt sind meine Geflügelkinder vor Begeisterung. Das Kohlrabi-Grün strahlt in einem wunderbaren Neon-Ton und durch die viele Bewegung an der frischen Luft ist Max endlich seine Schuppen los.

    Über die gemeinsame Boxing-Schule für bedrohte Amazonen können Neo und Max ja das nächste Mal noch verhandeln ... nachdem Rory und Lee bei uns waren. Mal sehen, ob Max sich danach noch immer für unbesiegbar hält oder plötzlich die Meinung vertritt, dass ein Kursleiter mit blauem Auge und eingedrückter Plautze kein besonders schönes Vorbild abgebe. Womöglich lautet danach sein neuer Berufswunsch „Sanitäter“?

    Lieber Thorsten, ich bedanke mich noch einmal herzlich für deine Gastfreundschaft. Du hast mein (zugegeben nicht immer leicht zu händelndes) Gefügel-Duo wunderbar versorgt. Sollte einmal der Preis „Unsere liebste Amazonen-Ferienpension“ ausgelobt werden, so will ich dir gern die höchste Punktzahl geben.

    Dankbare Grüße
    Rinus.

    Meine Wohnung ist jetzt sauber.
     
  18. Rinus

    Rinus Guest

    Mia und Max möchten auch noch was loswerden

    Lieber Onkel Thorsten!
    Bei dir war es total schön. Gehst du mit mir das nächste Mal wieder in diese Disco? Den Namen „Sündenpfuhl“ finde ich übrigens superlustig. Nur meine Mama darf nix davon erfahren, sonst denkt sie wieder sonst was.

    Sagst du bitte Omi Brigitte noch mal danke für das tolle blaue Satinkleid, das sie mir gekauft hat in dieser kleinen Boutique? Den Ausschnitt mit dem Spitzenbesatz finde ich ganz besonders schön, aber ich hab mich noch nicht getraut, es Rinus zu zeigen, weil ich nicht weiß, wie sie reagieren wird. Meist ist sie ja ganz nett und hat Verständnis, aber manchmal wird sie sauer und verbietet mir irgendwas – wie letztens, da durfte ich kein Bauchpiercing machen lassen. Das war ja soooo fies.

    Wann darf Neo wieder zu uns kommen? Er hat gesagt, im August kriegt er eine kleine Schwester. Gnihihihi ... Schwester! Ich glaube, Onkel Thorsten, du hältst uns manchmal für dumm. Als würden wir hinterm Mond leben. Warum sagst du Neo nicht ganz ehrlich, dass du das Mädel nur zu euch holst, damit sie und Neo später mal die Pos aneinander reiben? Wir sind doch keine kleinen Kinder mehr!

    Aber wenn sie sich dann bei euch eingelebt hat, dann darf sie doch auch mal zu uns kommen, nicht wahr? Ich freue mich jedenfalls schon. Die beiden Junges sind ja ganz nett, aber immer nur mit ihnen zusammenhängen? Nee, Mädchen sind doch viel lustiger und haben mehr Grips im Kopf.

    Tschüs
    deine Mia.

    P.S. Viele Grüße auch an Neo.



    Libr Onkl Horshen!
    Daancke führ den tollen Chämiebaukassten. Maine Mamma hatt gesaagt, ich sol damied in die Bahdewanne gehen, dammit ich daß hauß nicht in die Lufft sprängge. Bei dier und Neoh war eß gantz suuberschöhn. Mainsd du, die Mia wirt sich aines Dages in aine Goddesanbederin verwanndln? Wan darff Neoh ßu uns komen? Ich wert mahl Faitink Bocksink Leerer. Ohdr Skout führ Turrißden auff der waßerkubbe.

    Tschüß
    dain Max
     
  19. Rinus

    Rinus Guest

    Noch was ...

    Lieber Thorsten!

    Hier siehst du, wie Max befolgt, was du ihm gesagt hast: "Ama-Damen stehen darauf: kuscheln, schnäbeln, füttern und in die Ecke gequetscht werden."

    Danke.

    Deine Mia
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #659 thorstenwill, 22. Mai 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo rinus,

    wie immer eine freude deine texte zu lesen, super!

    es freut mich sehr, dass max sich meiner worte angenommen hat liebe mia und es dir zu gute kommen lässt.

    es war eine sehr schöne zeit mit euch und neo besucht euch ganz sicher mit seiner neuen frau.

    bis dahin alles gute

    lg thorsten

    ps: leider nur kurz aber mein internetzugang funktioniert nicht richtig und stürzt ständig ab.
     
  22. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Na also, der Urlaub hat ja wohl Wunder bewirkt. Das Bild ist allerliebst! Auch wenn es ein bißchen das Gefühl vermittelt, daß Max sich gedacht hat: erstmal in die Ecke drängen, dann kann sie nicht mehr weg. Und wenn sie sich wirklich in eine Gottesanbeterin verwandelt, hab ich bei meinem Platz, die besseren Chancen weg zu kommen!
    Na also, war doch ein Super-Urlaub für die beiden. Erwartungsgemäß hat Onkel Thorsten ja alle Wünsche erfüllt! Und, da schau hin, ein blaues Satinkleid hat das Mädel jetzt auch! Mit Spitzeneinsatz am Halsausschnitt! Rinus, hat sie es Dir mittlerweile schon vorgeführt? Darf Mia es weiter tragen? Oder ist es für Deinen Geschmack doch zu anrüchig? Wie hoch ist denn der Schlitz? Oder ist es wieder ein braves Hängerchen?
    Du weißt doch, Bilder werden immer wieder gerne genommen! Und Mia im (vielleicht) geschlitzten Satinkleid muß doch sicherlich wunderschön aussehen. Vermutlich rennen die anderen Jungs euch dann wieder die Bude ein.
    Aber Rory und lee kommen ja jetzt auch. Darf Mia dann in ihrem neuerworbenen Glanz erstrahlen? Oder machst Du Dir schon wieder Sorgen, Dein Mädel könnte mit dem neu erworbenen Krallenlack und Schnabelstift den beiden restlos den Kopf verdrehen? Einen Abend in roten Lack und den nächsten in blauem Satin gewandet......
    Wenn Pesto-Gai bei dem Anblick mit Stielaugen von meiner Schulter fällt, glaube ich, kann ich mir die Federanalyse sparen. Damit dürfte die Geschlechtsbestimmung dann gelaufen sein. Sollte ich allerdings ein mißgünstiges Pfhhhh hören, eine 180-Grad-Drehung wird aufgeführt und ich kann mir nur noch angewidert aufgestellte Nackenfedern betrachten, dann weiß ich, ich habe ein Mädel!
    Also, auf geht's Rinus! Rette mich aus meiner Unwissenheit! Langsam muß Pesto doch mal einen Namen kriegen. Wenn das so weiter geht, enden wir tatsächlich noch bei Pesto! Außerdem wäre es auch gut zu wissen, bevor ich die netten Sandälchen von Dolce & Gabbana ersteigere auf ebay! Und, falls es tatsächlich ein männlicher Vertreter der Gattung amazonica sein sollte, sieht er ja auch ziemlich dämlich in einem Bikini aus!
    Und so, wie die Temperaturen jetzt steigen sollen, kannst Du, Rinus, doch sicherlich verstehen, wenn ich auf eine schnelle Entscheidung dränge!
    Aber ich denke, als Leiter einer Kick-Box-Schule hat Max eine tolle Zukunftsperspektive. Bei der Figur werden die Ama-Damen spätestens in zwei Jahren reihenweise vor Deinem Wohnzimmerfenster sitzen und um Einlaß betteln! Vielleicht solltest Du schon jetzt mal einen Kostenvoranschlag für Panzerglas-Fenster einholen. Ich meine ja nur, wenn man so liest, wozu manche weiblichen Fans sich so hinreißen lassen. Wäre vielleicht eine Überlegung wert.
    Und bügel mich nicht gleich wieder in Grund und Boden wegen meiner Vorschläge, sind wirklich nur gut gemeint! (Hätte ich alles geahnt, hätte ich dieser dusseligen Chauffeuse sowieso keine sechs Wochen Urlaub, ausgerechnet jetzt, gegeben!!!)
    Liebe Grüsse
    Sonja & Pesto-Gai
     
Thema: Für euch ... Mia und Max stellen sich vor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. arasmit duunuud

    ,
  2. o_tanadei mail

    ,
  3. Wainachten gratulieren

    ,
  4. verschmuste Vogelrasse,
  5. xxx fohpaa ,
  6. fiedelmusik kurbeln
Die Seite wird geladen...

Für euch ... Mia und Max stellen sich vor - Ähnliche Themen

  1. Kahle Stelle am Kopf

    Kahle Stelle am Kopf: Hallo zusammen, eine meiner kleinen hat eine kahle Stelle am Köpfchen. Mit der Mauser hat dies nichts zu tun. Hat hier jemand Erfahrung was ich...
  2. Schwarze Stellen im Nistkasten

    Schwarze Stellen im Nistkasten: Hallo liebes Vogelforum, ich hätte eine Frage an euch,und zwar ist mir bei der letzten Nistkastenkontrolle aufgefallen,dass im Nistkasten...
  3. ältere Wellen- und Nymphensittiche in 25795 Stelle-Wittenwurth

    ältere Wellen- und Nymphensittiche in 25795 Stelle-Wittenwurth: Da ich meinen Vogelbestand verkleinern möchte, gebe ich bei Gelegenheit meine Sittiche ab. Es handelt sich um 9 Wellensittiche (6 Hähne und 3...
  4. 1,1 Venezuelaamazonen in 25795 Stelle-Wittenwurth

    1,1 Venezuelaamazonen in 25795 Stelle-Wittenwurth: Cleo und Rocky, zwei typische Amazonen suchen zusammen ein Zuhause. Cleo (getesteter Hahn) ist ca. 20-25 Jahre alt und lebt seit 2003 bei uns....
  5. ich stelle mich mal vor

    ich stelle mich mal vor: hallo, ich bin frank, baujahr 1962, wohnhaft raum hildesheim. seit einigen jahren beschäftige ich privat mit see-, küsten und standorttreuen...