Für euch ... Mia und Max stellen sich vor

Diskutiere Für euch ... Mia und Max stellen sich vor im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr!!! Ich muß mich beeilen, denn die Federlose ist grad nicht im Raum. Möchte die Chance nutzen, um den lieben Amazonen zu zeigen, das...

  1. #661 solairemar, 23. Mai 2005
    solairemar

    solairemar Guest

    Hallo Ihr!!!

    Ich muß mich beeilen, denn die Federlose ist grad nicht im Raum. Möchte die Chance nutzen, um den lieben Amazonen zu zeigen, das Baden soooooooooooooooo schön sein kann.... Also vorallem Mia und Max und die Freunde von ihnen, die das Wasser scheuen...

    Ich bin Luna und gehöre eigentlich nicht zu eurer Gattung, aber ich hab meiner Federlosen immer über die Schulter gespickelt, wenn sie diesen Thread aufmerksam verfolgt hat und bin somit genaustens informiert!!

    Ich finde duschen total schrecklich. Die Wasserspritzer jucken immer so, aber als ich jetzt mein Seepferdchenabzeichen gemacht habe, bin ich auf den Geschmack gekommen und wollte euch zeigen wie toll das ist und euch Mut machen es auch mal zu versuchen. Wenn ihr dann immer noch keine Lust oder Gefallen daran gefunden habt ist auch ok...!!!
    So und nun ein paar Beweisbilder
    Auf dem ersten mach ich mich warm für das Seepferdchenabzeichen und auf dem zweiten Bild mach ich das Seepferdchenabzeichen für Fortgeschrittene. Einmal Kopf unter Wasser, Wasser mit dem Schnabel schöpfen und um die Federn schleudern....

    Ihr seht, gar nicht so schwer!!!
    Ich hoffe ich konnte euch etwas Mut machen und euch anfeuern, das Baden / Schwimmen auszuprobieren..

    Liebe Grüße und vielleicht auf bald..
    Eure Luna
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #662 solairemar, 23. Mai 2005
    solairemar

    solairemar Guest

    OHHHHH jeeeeeeeeeee......

    Hallo ihr Lieben....

    Hat es Luna doch geschafft, heimlich eurem Geflügel versuchen Mut zu machen!!!

    Ich hoffe sie hat eure Amazonen mit ihrem Übereifer nicht komplett aus dem Häuschen gebracht. Vorallem da ich doch weiß, das einige panisch auf das Wort Wasser/ Schwimmen, Duschen reagieren...

    Ich hab es leider zu spät gemerkt und kann es nicht mehr rückgängig machen. Hoffe allerdings, das der Schaden sich in Grenzen hält.

    Sie hat schon lange gesagt, ich soll euren Amazonen doch mal erzählen, das wenn eine so kleine Nymphin ins Wasser geht und ihr das Wasser nur bis zum Bauch reicht, das das doch den Amazonen die Angst nehmen müßte....

    Sie hat nicht verstanden, warum ich ihr diesen Wunsch nicht erfülle. Trotz aller Erklärungen nicht. Na und nun haben wir den Salat!!

    Liebe Grüße und tausendmal Entschuldigung---


    Bianca
     
  4. #663 solairemar, 23. Mai 2005
    solairemar

    solairemar Guest

    Das ist ja echt klasse. Und so was nenn ich Mut!!! Schade das du keine Bilder von seinem Gesicht gemacht hast!!! :D
    Liebe Grüße
    Bianca
     
  5. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Bianca,
    Pesto-Gai hat sich gerade die Bilder, des badenden Nymphen angeschaut. In seinem Auftrag soll ich die nachfolgenden Bilder einsetzten.
    Hier die Gesichtsausdrücke:

    "Aber nicht mit mir....."
    später: "Und sowas macht der Kleine freiwillig und findet es auch noch toll????"
     

    Anhänge:

  6. #665 solairemar, 23. Mai 2005
    solairemar

    solairemar Guest

    Ich hab´s geahnt!!

    Hallo Sonya, hallo Pesto!!!!

    Ich hatte gehofft das nur Ama Mamis und Papis die Bilder anschauen und somit das Schlimmste vermieden werden kann, aber dem war wohl nicht so!!!

    Luna versteht Pestos Missgunst gar nicht!!! Denn das Wasser ist angenehm warm und wenn man zu kalten Füsschen neigt ist das die beste Therapie!!!

    Ich bin gespannt, was sie sich als nächstes einfallen lässt, um die ihr ans Herz gewachsene Amazonen zu überzeugen!! Ich versuche sie daran zu hindern...
    Aber das mir das nicht immer so glückt, hat man ja heute gesehen!!!

    Ich hoffe Pesto ist nicht all zu aufgewühlt!!!

    Liebe Grüße
    Bianca

    P.S. Vielleicht sollte ich Luna den giftigen Blick von Pesto zeigen, den er presentiert wenn er duschen mußte.. Vielleicht hält sie das von weiteren Aktionen ab...
    Aber da es Luna wirklich Spaß macht, wird sie wahrscheinlich alles daran setzen und sich ins Zeug legen die wasserscheuen Amazonen davon zu überzeugen, das es toll ist das Seepferdchenabzeichen zu machen...
     
  7. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Sonja,

    na ja, nasser Geier sehen ja immer noch ein bißchen "Geiermäßiger" aus, wenn ihnen das Wasser von allen Federn tropft und das Gefieder nicht mehr strahlend grün (auch bei Kohlrabigrünen, wie den Kindern von Rinus !!!) sondern eher matschig braun ist. Insofern möchte ich die Hoffnung ausdrücken, dass Pestos Blick vielleicht nicht wirklich so giftig ist, wie du es interpretierst. Bleibt er/sie denn sitzen, wenn du ihn abduschst oder stellt er nicht vielleicht wenigstens ein kleines bißchen das Gefieder und hebt die Flügel ?

    Übrigens - das Ergebnis der DNA-Analsyse kann dir ja jetzt wirklich fast egal sein, denn Pesto Gai ist ja wirklich der Universalname schlechthin... :D Und wenigstens kann sich deine Ama sicher sein, nicht mit den anderen Cocos und Leos und Robbies und weiß der Himmel was es noch alles gibt verwechselt zu werden. :freude:
     
  8. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    nein, so abschätzend schaut sie auch wieder nicht beim Duschen. Auch vorher nicht. Sie läßt sich brav in die Dusche tragen und in derselben absetzen. Und nein, sie genießt es kein bißchen. Ich kann keinen Unterschied zu Rinus' Salat-Geflügel feststellen. Duldsamer Blick, wir latschen von rechts nach links durch die Wanne, immer in der Hoffnung, daß der Duschstrahl nicht folgt, tut er aber doch, dann laufen wir wieder zurück und entern den Ausgang. Weil, jetzt reicht's. Irgendwann hat auch die geduldigste Ama mal die Nase voll. Dann sitzt sie wie oben auf dem Duscheinstieg und wartet, daß ich sie abpflücke.
    Liebe Grüße
    Sonja

    Gefieder aufstellen? Flügel anheben? Was ist das? Beim Duschen? Vergiß es! Nicht mit uns!!!
    Vergrätzte Grüsse
    Pesto-Gai,
    i.V. Mia & Max
     
  9. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Oh, hallo Rinus,
    entschuldige bitte, da hab ich doch tatsächlich nicht schnell genug auf Antworten gedrückt und schon hat das bunte Ungeheuer seinen Senf dazu gegeben. Und das auch noch im Namen von Mia und Max gleich mit.
    Au wei, ich kann gar nicht sagen, wie peinlich mir das ist. Als ich aus dem Bad kam, bin halt nicht die Schnellste, hab ich nicht mehr kontrolliert und einfach abgeschickt.
    Oh je, nicht böse sein. Ich hab ihn direkt nach unten geschickt! Solche Eigenmächtigkeiten, nach so kurzer Zeit. Ich glaube, Pesto wird größenwahnsinnig.
    Ich fürchte, Du hattest Recht, mit Deinen Warnungen. Muß mal aufhören, ihn so zu verwöhnen.
    Entschuldigende Grüsse
    Sonja
     
  10. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    Huch, was ist denn hier los? Ich bin noch dabei, nach Worten zu ringen für jene ungeheuerlichen Dinge, die sich hier ereignen ... und ihr zeigt mir schöne Badebilder.

    Jaaaaaa, Bianca, das glaub ich gern ... warmes Wasser am Nymphenbauch. Da weiß die Dame von Welt doch gleich, was zu tun ist: das Gefieder benetzen und sich wohl fühlen. Aaaaaber ... wissen das auch dumme Amazonen? Zumindest gehören Mia und Max (und, wie ich sehe, sicher auch Pesto Gai) zur Gattung jener Vögel, die mit aufdringlicher Flüssigkeit nichts anfangen können. Es scheint nicht in ihren Genen zu liegen, die Selbstverständlichkeit, genussvoll den Körper ins Wasser zu ducken, sobald man dazu die Gelegenheit erhält. Irgendwas hat Mutter Natur hier gehörig vermurkst, und in meinem Fall wird der Kampf gegen die Wasserallergie noch unerquicklicher, weil Mia nun, von Thorsten angeleitet, energisch die Meinung vertritt, dass es sich bei Badewannen um fremde, schlafende Daseinsformen handele, die zwar Wasser und Seife brauchten zum Leben, nicht aber malträtiert werden sollten durch Amazonenkrallen, die ihnen auf dem Rücken herumkratzten.

    Mann-Mann-Mann, was musste ich aufwenden an Überzeugungskraft, um ihr diesen Floh wieder aus dem Gehirn zu kriegen! Ich hab ihr schließlich erzählt, dass schlafende Badewannen zusätzlich regelmäßige Massagen benötigten, daher solle sie nur ordentlich herumlaufen, darüber freue sich die Badewanne. Schön ... das tut Mia jetzt, allerdings mit einer derartigen Begeisterung, dass ich gestern diesen Stepptanz bremsen musste mit dem Hinweis, so könne ich aber mit dem Brauseschlauch nicht richtig auf sie zielen. Ich hätte schwören können, Mia hat gegrinst.

    Ihr seht, es nimmt kein Ende mit den Problemen. Doch ich habe Mia und Max eure Badefotos gezeigt – noch immer in der stillen Hoffnung, sie würden eine Änderung zum Guten bewirken. Über Pesto Gai haben sie gesagt: „Der Typ ist cool – Winnetou kennt keinen Schmerz.“ Und über Biancas Nymphie meinte
    Max: „Dieser süße Feger ist mein!“
    Mia: „Sie heißt Luna.“
    Max: „Sag ich doch: Sind wir nicht alle ein bisschen Luna?“

    Wenn ihr wüsstet, was sich meine Höllenbrut heute hat einfallen lassen, um mir augenblicklich die weißen Haare aufs Haupt zu zaubern, dann würdet ihr mit mir froh sein über die obigen Worte. Denn obgleich sie mal wieder ziemlich vorlaut sind und die Integrität von Luna und Pesto angreifen, was man natürlich nicht gutheißen kann, gehören sie aber dennoch zur eher friedlichen Kategorie, vor der ich notfalls dankbar niederzuknien bereit wäre. Hier bei uns zu Hause spielen sich Dinge ab, da überkommen mich Anwandlungen, mal eben Zigaretten zu holen und ein neues Leben zu beginnen auf Feuerland – ohne Familie.

    Danke für die schönen Fotos.

    Erschöpfte Grüße
    Rinus.

    P.S. Max hat mich gefragt, ob er mit der süßen Luna mal ins Kino gehen dürfe.
     
  11. #670 Angelika K., 23. Mai 2005
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.

    ...ich weiß es nicht !!! :D Bitte lass mich nicht dumm sterben.. :zwinker: :dance: :+party: DANKE.

    PS: Habe Mittwoch einen Frisör-Termin; um meine weißen Haare nicht mehr sichtbar erscheinen zu lassen. :D
     
  12. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Sonja,
    hallo alle!

    Ich bin noch immer fassungslos ... dabei hat alles so harmlos angefangen.

    Panzerglas vorm Wohnzimmerfenster ist nicht nötig bei uns, denn schon seit längerem sitzt morgens eine bunte Reihe von Touristen-Vögeln auf dem Gaubenbrett. Elstern sind dabei, Tauben, Spatzen, Meisen, Schwalben und sogar manchmal Enten. Gelegentlich wird mit dem Schnabel an die Scheibe gepocht und „Huhu“ gerufen. Ich kriege das nur mit, wenn ich durchs Schlüsselloch gucke. Mache ich dagegen ganz normal die Wohnzimmertür auf, spritzt alles wie auf Kommando auseinander, und ich kann zusehen, wie ich all die Kaugummis und die Popcorntüten entsorge, die sich auf dem Fensterbrett angesammelt haben. Denn leider habe ich durch die Gaube eine ideale Rampe zum Verweilen und Schauen vorm Wohnzimmerfenster, die, wie man hört, auch reichlich genutzt wird.

    Seit Mia und Max aus Fulda zurück sind, ist es ganz besonders schlimm geworden. Ich hatte mich schon gewundert, warum, bis ich heute morgen dahinter kam. Ich wage es kaum auszusprechen: Mia ... strippt! Jawohl. Ich hab’s mit eigenen Augen beobachtet durchs Schlüsselloch. Erst trägt sie ein azurblaues Satinkleidchen, das ich nicht kenne und von dem ich nicht weiß, woher es stammt – übrigens ein Hauch von Sünde, geschlitzt an beiden Seiten mit tiefem Spitzen-Dekolleté, fast schon obszön. Darin führt Mia zuerst eine Art erotischen Tanz auf, bewegt ihre Hüften sambamäßig und lässt die Schwanzenden vibrieren, dann schließlich löst sie die Trägerchen vom Kleid und lässt es unter anzüglichen Verrenkungen etappenweise zu Boden sinken. Das Enten- und Amsel-Publikum johlte dazu, während Max ihnen zurief: „Nicht vergessen, Jungs ... pro Runde 5 Euro. Legt sie aufs Fensterbrett.“

    Also, ich war sprachlos. So eine Unverfrorenheit – und das direkt unter meinen Augen, in meinem eigenen Haus! Ihr könnt euch denken, wie ich durchs Wohnzimmer getobt bin: Tür auf, hin zum Fenster, aufgerissen das Ding. Natürlich war schon alles ausgeflogen – bis auf eine Drossel, die sich mit der Kralle im Holz verfangen hatten und daher nicht weg konnte. Ha! Welch Wink des Schicksals. Ich hab mir den Kerl selbstverständlich sofort zur Brust genommen, am Hals gepackt, Kralle losgepult und Verhör gestartet: Was er hier zu suchen habe, zack-zack: Ich höre.

    Was ich dann erfahren musste, übertraf meine schlimmsten Phantasien. Er sei gekommen, um die süße „Mademoiselle Chantal“ zu sehen. Ein befreundeter Tauberich habe ihm den Tipp gegeben: erstklassiger Sexy-Körper und eine freizügige Bühnenschau für nur 5 Euro.

    Ich konnte gar nicht glauben, dass hier die Rede war von meiner Mia, jener kleinen, süßen Mia, die vor einer Woche noch von Piercings geträumt und „Bravo“ gelesen hatte. Und jetzt: Mademoiselle Chantal!

    Es hätte nicht viel gefehlt und ich hätte heute ein neues Sofakissen besessen – gefüllt mit Drosselferkelfedern. Aber zu seinem Glück hatte ich Wichtigeres zu tun, nämlich mein eigenes Geflügel vors Strafgericht zu zerren.

    Mia tat geknickt und stammelte was von einer Disco in Fulda, wo sie den ganzen Abend getanzt und viel, viel Beifall dafür gekriegt habe von den Männern. Das hätte ihr total viel Spaß gemacht, und da Max doch eine Fighting-Boxing-Schule aufmachen wolle mit Neo, aber ein bisschen doof und stoffelig sei, jedenfalls nicht pfiffig genug, um selbst was Gescheites auf die Beine zu stellen, da habe sie gedacht, sie müsse ihm helfen beim Geldverdienen, und deswegen hätte sie mit dem Strippen angefangen, und es würde auch ganz toll laufen, wenn ich nicht dazwischengefunkt hätte. Knapp 100 Euro wären an diesem Morgen seit dem Sonnenaufgang schon reingekommen, und passieren könne überhaupt nichts, weil ja erstens die Fensterscheibe dazwischen wäre und zweitens Max schon auf sie aufpasse mit seinen Schwarzenegger-Maßen, dass ihr nichts Schlimmes geschehe. Sie habe es doch nur gut gemeint!

    Tja, was soll man dazu sagen als Halterin? Kann man den Kindern wirklich Böswilligkeit unterstellen, oder muss man hier nicht viel mehr von falschen Vorbildern und verderblichem Einfluss reden?

    Ich werde mir die Sache noch einmal gründlich durch den Kopf gehen lassen und eventuell Rat einholen in der Erziehungsberatungsstelle. Was meint ihr? Soll ich Mia und Max wieder mit Hausarrest belegen oder es bei einer Aussprache mit strenger Ermahnung bewenden lassen? Abends kurbele ich jetzt jedenfalls die Jalousien runter, und der unverschämten Drossel hatte ich auf den Weg gegeben, sich ja nicht wieder blicken zu lassen mit ihren Kumpels. Sonst könnten sie mal das exklusive Gefühl von Vogelfüßen auf Honigteppich kennen lernen. Oder sollte ich lieber gleich Etiketten drucken lassen: „Ich bin ein Spanner“?

    Erschüttert von diesen Erlebnissen wünsche ich dir, liebe Sonja, dass dein Pesto sich als Junge herausstellen möge. Glaub mir, das ist allemal einfacher, selbst wenn es schmerzt, sich von der Vorstellung der eigenen Ama im „Dolce&Gabbana“-Bikini zu lösen. Lieber ein Amazonen-Junge in kurzen Hosen und mit laufender Nase und lädierten Playmobil-Figuren, als das mitzumachen, zu dem pubertierende Amazonen-Mädchen fähig sind.

    Bin ich denn die Einzige auf der Welt, die mit so was gestraft ist?

    Verzweifelte Grüße
    Rinus.
     
  13. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Rinus,

    meine Güte, das hat man nun davon, wenn man die Kleinen hinaus in die weite Welt lässt.....

    Kommen zurück und haben solche Flausen im Kopf. Aber, liebe Rinus, deine beiden sind ja wenigstens noch in einem Alter, in denen Erziehungsmaßnahmen wenigstens noch greifen. Vielleicht zwar ab und an mit der Unterstützung professioneller Erziehungsberater, aber immerhin - sie lassen sie noch was sagen ....

    Aber deine Geschichte gibt mir den Mut mich auch als Mutter von so einer Höllenbande zu outen. Allerdings sind meine schon weit über das Alter hinaus, in denen Erziehungsversuche noch fruchten. Das hat man davon, wenn man bereits ältere Amazonen bei sich aufnimmt und ihnen ein schönes zu Hause geben will. Ich weiß ja wirklich nicht, woher meine kleine Cleo ihr Verhalten her hat, ich achte doch wirklich sehr darauf, dass sie nicht das falsche Fernsehprogramm ansieht und auch auch bei ihrer Lektüre habe ich ein wachsames Auge. Sogar mein Mopa-Pärchen, das sich ausgiebigst seinen ehelichen Pflichten widmet, habe ich aus dem Wohnzimmer ausquartiert, damit sie kein schlechtes Beispiel liefern. Und jetzt dass. Ich bin sowas von verzweifelt. Aber bitte, vielleicht sollte ich von vorne beginnen... Ich hab euch doch erzählt, dass ich mein Duo trennen musste, weil Cleo mir ständig Schauergeschichten erzählt, dass Leo sie so bedrängen würde und ihr ständig hinterherstiefelt. Ständig müsse sie auf der Hut sein, dass er sich nicht zu große Freiheiten herausnehmen würde und und und. Und ich blöde Kuh fall' auf ihre Geschichten ein, leih ihr sogar mein bestes Taschentuch und schleppe meinen alten Vogelkäfig aus dem Keller hoch, damit die Süße endlich wieder ruhig schlafen kann. Und was seh ich, als ich kürzlich mal wieder unverhofft ins Wohnzimmer gekommen bin ? Sitzt das kleine freche Luder auf ihrer Sitzstange, direkt vor dem Käfig von Leo und reckt ihm ihren Hintern entgegen.... Das ganze Gejammer über Leo - alles Lüge ? Ihn habe ich immer geschimpft und sie ständig in Schutz genommen - und jetzt das ? Was soll ich nur tun ? Wie soll ich dieses Verhalten nur unterbinden ? Die hört doch nicht mehr auf mich. Ich hab sie mir natürlich sofort zur Brust genommen und ihr geklärt, dass ein "ordentliches Mädchen" sowas auf gar keinen Fall tun würde. Und was macht sie ? Lacht mir frech ins Gesicht und erklärt, ich könne ihr gar nichts anschaffen, schließlich wäre sie erwachsen ! Und das mit 8 !

    Was soll ich denn jetzt tun ? Zu Leo in die Voliere ziehen, damit die beiden wenigstens wieder ein ordentliches Ehepaar wären, will sie auch nicht !

    An wen soll ich mich denn jetzt wenden ? Eheberatung, Erziehungsberatung ? Katholische Kirche ? Pro Familia ?

    Ratlose Grüße,

    Kuehbi
     
  14. #673 solairemar, 24. Mai 2005
    solairemar

    solairemar Guest

    O weh mir schwant böses.... Ist Max etwa so stoffelig zu Mia, weil er insgeheim gar nicht auf Amazonen steht, sondern auf ausländische Nymphen??? Würde mich nicht wundern, wenn er als heissblütiger Latino sich etwas anderes als seine Spezies aussucht!!
    ÄÄHHHHHHMMMMMMMMMM Rinus, könntest du da evtl. nochmal nachhaken??? Luna hat zwar Sex mit Nemo, aber das scheint zwischen den beiden nichts ernstes zu sein.... Aber was mach ich jetzt, wenn Mia und Max zu uns zu Besuch kommen, wenn du meine Familie besuchen gehst in VZLA??? Nicht das er sie dann mit seinen Latino Komplimenten "Muchacha tu estas tan guapa" umhaut. Obwohl er ja sonst eher deutsch spricht. Aber wenn er jetzt schon mit ihr ins Kino will, dann wird er sicher bald die Latinomasche abziehen... Und da Luna nicht gerade verwöhnt ist in solchen Dingen, da Nemo genauso ein Stoffel ist wie Max, wird sie ihm sicher verfallen...

    Und Mia verzaubert dann meinen Nemo mit einem Strip???? Also ob ich mir das wirklich antun will??? Also ich gönn dir ja deinen Erholungsurlaub und meine Familie freut sich schon wahnsinnig auf dich, aber ein vor Liebeskummer trauriger Nemo, weil Mia ihm den Kopf verdreht und ein turtelndes Ama/Nymphiepaar... ob das nicht meine Kompetenz übersteigt 8o :nene: :nene: ???


    Also red nochmal mit deinen Beiden, vielleicht ist ja alles ok und sie werden nur gute Freunde.... :~ Denn es wäre doch zu schade, das du nicht nach VZLA kommst, wo du dich doch schon so darauf gefreut hast!!!!

    Liebe Grüße Bianca
     
  15. #674 solairemar, 24. Mai 2005
    solairemar

    solairemar Guest

    HUHUHU Mia

    Hey Mia what´s up girl????? It´s me Nemo!!!! Everything allright???

    Ich wollt dir sagen, so ganz ohne die Federlosen..... Mal so ins Ohr geflüstert.....
    Wenn du zu uns zu Besuch kommst, dann bring bitte dein blaues, sexy Santinkleid mit und das rote Lackkleid.... Und wir zwei werden eine tolle Zeit verleben....

    Ich zeig dir wie man Australische Ureinwohnermusik macht und du mir, wie man Samba tanzt!!!

    Also sweety take care und wir sehen uns bald... Vergiß mich nicht!!!

    Bye
    your cockatiel lover
    Nemo!!!

    Hier schon mal ein Foto von mir...
     

    Anhänge:

  16. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Sanne!

    Das tut mir Leid, dass du auch solche Probleme hast mit dem Liebesleben deiner Amazonen. Nicht wahr? Es ist doch ein gehöriger Unterschied, ob man den Jungs die neusten Heimwerkerkataloge in die Voli reicht und am Samstag Nachmittag die Sportschau einschaltet, oder ob man so kleine hintertriebene Mädchen-Luder dort sitzen hat, die einem erst das beste Taschentuch vollheulen, aber einem gleichzeitig ins Gesicht schleudern: „Du hast ja keine Ahnung! Außerdem bin ich schon erwachsen!“

    Von Mia höre ich so was auch dauernd, obwohl sie erst drei wird. Daran siehst du: Überschätzung und Zickenterror sind altersübergreifend. Aber was machen wird denn nun mit Cleo und Leo?

    Ihn um sich haben den ganzen Tag will sie nicht, aber vor ihm herumschwänzeln und erotisch animieren, das geht plötzlich ganz prima. Hmmmm ... lass mich mal überlegen.

    Vielleicht fühlt sich Cleo unverstanden . Ich meine, als Frau in der Partnerschaft. Wie war’s denn vorher, als die beiden noch zusammenlebten in der gemeinsamen Voli? Hat Leo sie da vielleicht herumkommandiert?- „Nu knack mir mal die Körner auf“ – „Erst futtert der Haushaltsvorstand, danach kommt der Rest“ – „An der Stange klebt noch Bananenmatsch ... mach den mal weg“ – Setz dich woandershin ... ich will fernsehen“ – „Schaff mal Nüsschen her“ – Es juckt auf meinem Rücken ... massiere da mal“ – „Musst du immer so ungekämmt am Frühstücksnapf sitzen? ... andere Frauen geben sich Mühe, um ihrem Mann zu gefallen.“

    Mal ehrlich, Sanne: Würde uns Menschenfrauen da nicht auch die Galle überlaufen? Würden wir nicht auch fliehen wollen vor diesem Quelle steter Demütigung? Sollte ich also richtig liegen mit meiner Vermutung, so gebührte der armen Cleo dein ganzer Schutz. Ich nehme an, noch ist die Beziehung nicht verloren, denn dass Cleo den Leo aus der sicheren Distanz anzuheizen versucht, deutet darauf hin, dass sie ihn noch mag und attraktiv findet. Außerdem sucht sie die Bestätigung für ihre eigene erotische Ausstrahlung. Das ist verständlich – bei all der Ablehnung, die sie bisher erfahren musste.

    Vielleicht solltest du dir mal Leo vornehmen und ihn ein wenig interviewen über seine Vorstellungen von Partnerschaft z.B. - oder was er generell von Frauen erwartet. Dann wirst du ja sehen, was zu tun ist. Ob du ihn zur Nachhilfe schicken musst (beispielsweise in eine Männergruppe), oder ob Cleo tatsächlich weiterhin das durchtriebene Luder bleibt, dem eigentlich die Korrektur zu gelten hat.

    Ich selbst habe ja leider noch keine eigenen Erfahrungen mit Amazonene-Ehen in die Waagschale zu werfen, denn meine beiden Grünen verharren ja noch auf der Basis von „Lolita und Pinochio“ (sie will, und der Holzkopf schreit „Häh?“). Daher bin ich eventuell nicht der richtige Ansprechpartner für dein doch sehr individuelles Problem. Für weiterreichende Auskünfte könnte ich dir freilich Anita empfehlen oder Azrael, denn die haben jeweils Amazonen-Ehepaare zu Hause sitzen, an denen man zu lernen vermag, wie sehr ein geregeltes Sexualleben doch den partnerschaftlichen Zusammenhalt fördert. Aber ich merke gerade ... so was (in Form von Mopas) hast du ja selbst daheim.

    Ich hoffe dir trotzdem mit ein klein wenig Anregung und Solidarität behilflich sein zu können.

    Viele Grüße
    Rinus.

    Und bitte gib mir Bescheid, wenn Leo seiner Cleo den ersten Strauß roter Rosen überreicht
     
  17. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Bianca!

    Schön, dass du dich wieder meldest. Ich hatte schon das Schlimmste befürchtet, nämlich dass du und deine Familie es euch doch anders überlegt hättet und der Urlaub in Venezuela plus Höllenbrut-Sitting bei dir zu Hause für mich ausfällt. Das wäre sehr schade, denn ich freue mich so darauf. Endlich mal rauskommen, die Seele baumeln lassen und dabei die Grünen gut versorgt wissen.

    Aber wie ich sehe, bahnen sich Probleme an aus einer ganz anderen Richtung: Max hat deine Luna angeschnalzt.

    Glaub mir, seitdem ist nur noch Gestänkere in der Voli. Max singt dauernd:
    „Luuuna, Lu-Lu-Lu-Lu-Luuuna“,
    und Mia meint: „Das heißt „Lola“ und ist ein Hit von den „Kinks“ von 1968, du Holzkopf.“
    Aber Max wieder: „Na und? Meine Freundin ist wenigstens real ... nicht so wie dein Coco, der stiften gegangen ist.“
    „Ha! Was willst du denn mit so einem grauen Nymphie? Die ist doch schon Oma ... Oooma, Oooma, Oooma!“
    „Gar nicht wahr! Das ist nicht grau, das ist silbern! Jawohl. Wie der Silberpfeil, wie das Rennauto.“
    „Rennauto! Da wird deine Luna ja schwer beeindruckt sein, wenn du sie mit einem Bezinstinker vergleichst.“
    „Du bist ja nur neidisch, weil du selbst keinen Mann halten kannst ... Coco, Neo – alle verschwunden.“
    „Und du Dampfwalze? Willst du aus deiner Luna einen Fellteppich machen, oder wie willst du verhindern, dass sie augenblicklich totgequetscht wird, wenn sie dich sieht?“
    „Gar nicht! Du bist ja so fiiies. Ich bin stark und nicht dick. Ich werde Luna beschützen ... so! Damit du’s weißt.“

    Bianca, meinst du wirklich, es wäre klug, mein Terror-Duo im Sommer auf deine zarten Nymphies loszulassen? Wie ich sehe, hat sich jetzt auch noch Nemo verselbständigt und baggert seinerseits meine Mia an. Obwoooohl: Bei ihm habe ich schwer den Verdacht, er will nur einen heißen Stripp sehen. Das kommt natürlich gar nicht in Frage. Dieses unleidige blaue Satinkleid bleibt zu Hause, und ob ich den Ausgang im roten Lackkleid noch mal genehmige, muss ich mir nach den Entwicklungen der letzten Tage sehr gut überlegen.

    Ich sehe bereits arge Komplikationen auf uns zukommen. Doch in einem kann ich dich beruhigen: Zu schmalzigen Komplimenten auf Spanisch ist Max nicht fähig. Er ist nur einiger Worte Portugiesisch mächtig, obgleich seine Vorfahren ja aus dem Spanisch sprechenden Lateinamerika kommen. Aber hier hat sein Züchter in Sachsen arge Versäumnisse verursacht, die nur mit Anstrengung zu beheben sind. Erschwerend kommt Max‘ Sprachfehler hinzu. Also glaub mir, Bianca, deine Nymphen-Damen werden es garantiert nicht erotisch finden, wenn Max sie mit einem „he quiero, garoha doce“* ansülzt. Da wirst eher du als Halterin gefragt sein, um das Hohngelächter abzuwenden von Max empfindlicher Machoseele.

    Bitte teile mir mit, ob du dich stark genug fühlst, im Sommer diversen amourösen Verirrungen zu begegnen. Ich möchte auf keinen Fall die Harmonie unter deinen Nymphenpärchen gefährden, doch wenn Mia und Max tatsächlich zu dir kommen dürfen – dann solltest du wissen, was dir blüht. Ich kann doch nichts dafür! Sie sind nun mal eine Höllenbrut!

    Viele Grüße
    Rinus.

    *Das soll heißen: Te quiero, garota doce :k (Ich will dich (...), süßes Mädchen)
     
  18. #677 Sonya0_7, 24. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2005
    Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Ach, herrje!
    Was muß ich da lesen! Um Himmels Willen, bei euch allen herrscht ja Sodom und Gomorrha!!!
    Ein durchgeknallter Nymph, der Mia anbaggert, Cleo als Pin-up-Girl vor der Voliere von Leo. Mia als Stripperin und sämtliche einheimischen Gefiederten kleben vor Deinem Wohnzimmerfenster! Du lieber Himmel, so weit kann es also kommen, wenn man die Kinder mal ein paar Tage in die Ferien läßt. Da denkt man, man hätte sie gut unter, in einer Domstadt, streng katholisch, ein bißchen ländlich und dann? Kommen sie total verdreht von einem Disco-Besuch, nach dem Genuß von Sex-on-the-Beach zurück.
    Thorsten, ich möchte Dich ja nicht angreifen, Du hast ja wohl tolle Gespräche mit Max gehabt und dem ein bißchen was beigebracht, (obwohl ich nicht ganz verstanden habe, wie die Gottesanbeterin da rein geraten konnte? Waren das nicht eigentlich Blumen und Bienen?) aber bist Du wirklich sicher, daß es sich bei DER Sache nur um das Getränk gehandelt hat? Und nicht vielleicht doch ein bißchen wilden Sex am Fuldastrand?
    Ich meine, ich hätte ja vollstes Verständnis für Dich, wenn Mia gesagt hätte, sie muß mal auf's Klo und Du, da Du ja mit den Jungs, und was weiß ich noch allem, abgelenkt warst und erst nach einer halben Stunde gemerkt hast, sie ist nicht wieder da, daß Du das Rinus soooo nicht sagen wolltest. Aber glaubst Du nicht, es wäre langsam an der Zeit, zu beichten, daß Du Mia erst eine weitere halbe Stunde später an vorerwähntem Strand gefunden hast und das mit gleich drei Jungs!
    Ich hab ja eigentlich nicht verraten wollen, daß ich letzte Woche auf so einen Artikel im Fuldaer Kreisanzeiger gestoßen bin. Darin war die Rede von "Ausschweifenden Sexorgien am Fuldastrand über Pfingsten im Schein eines Lagerfeuers". Ich hab mir nach der Lektüre dieses Berichtes gleich gedacht, na, wenn das mal gut geht und da nicht Mia dabei war, im roten Lack-Hängerchen! Aber wirklich, Beauty-Farm und Sex-on-the-Beach für einen Teenager! Hätte es nicht ein unauffälliger Planters Punch oder Pina Colada sein können? Ein Kinobesuch? Eine Handarbeitsausstellung? Nein, war ja nicht hipp genug! Beauty-Farm, Disco, Sex-on-the-Beach! Das kann doch nicht gut gehen!
    Mich wundert eigentlich nur, daß es Dir gelungen ist, Rinus so schnell zu beruhigen. In ihrem besorgten Mutterherz hat sie natürlich sofort gespürt, daß da etwas einfach nicht in Ordnung sein kann! Aber nein, es ist Dir tatsächlich gelungen, alle Bedenken ihrerseits wegzuwischen!
    Unglaublich! Ich bin wirklich entsetzt. Bin ich froh, daß mein unschuldiger Pesto-Gai nicht mit in diesem Sündenpfuhl war!
    Rinus, ich weiß wirklich nicht, was ich Dir jetzt raten soll. In einer solchen Situation war ich selbstverständlich noch nie! Aber ich denke nicht, daß Du jetzt mit Stubenarrest viel erreichst. Ich meine, immerhin sind die Kinder da absolut unschuldig hinein geraten. Du hast ihnen erzählt, Du würdest sie zu Onkel Thorsten lassen, der würde gut auf sie aufpassen und tolle Sachen mit ihnen machen...... Hrrhmmmm, hat er ja wohl auch!
    Aber, überleg doch mal, woher hätten die Kinder denn wissen sollen, daß das so nicht in Ordnung ist. Und Mia hat ja wohl wirklich nur Max helfen wollen, daß er seine Schule eröffnen kann. Ich finde, Du solltest ein klärendes Gespräch mit ihnen führen, denn eigentlich können sie ja nichts dazu. Kinder ahmen halt alles nach was sie sehen. Woher sollen sie denn wissen, was richtig und falsch ist? Nein, in meinen Augen liegt die Schuld einzig und allein bei Thorsten! Ganz sicher hat er es auch nicht böse gemeint, das will ich ihm überhaupt nicht unterstellen, er kam halt einfach "nur" seiner Aufsichtspflicht als vorübergehender Erziehungsberechtigter nicht nach! Und dann hatte er selbstverständlich nicht den Mut, Dir zu sagen, was wirklich passiert ist.
    Rinus, sprich mit den beiden und schau halt mal, wie Mia sich benimmt und aufführt, wenn jetzt Lee und Rory kommen. Ich finde, Du solltest Deine weiteren Erziehungsmethoden davon abhängig machen, ob die junge Dame kapiert hat, was Du meinst.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  19. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mia, hallo Max,
    ich bin's Winnetou! Hugh! How! Hicks!
    He, super Story, da von euch beiden! Hab's gerade erst gelesen, mein schwankender Kletterbaum hat sich gerade in die Badewanne verfrachtet und mich hier vergessen. PC ist auch noch an, muß ich doch gleich mal ausnutzen, jetzt, wo sie so langsam ist!
    Hei, Max, sach mal, habt ihr eine Video-Kamera? Kannste Dir die nich mal ausleihen? Wenn nich, sach einfach Bescheid, dann schick ich Dir unsre mit Rab-Express. Kannste Dir dann grad durchs Zimmerfenster reichen lassen. Mööönsch, Kumpel, klasse, was ihr da abgezogen habt! Mia im azurblauen Satin-Fummel, geschlitzt auf beiden Seiten bis in den Himmel! Und 'n Ausschnitt, mit Spitze, tief bis zum...... und dann, heiße Samba-Bewegungen! Mann, das isses doch! Film die dabei!!! Da machen wir was draus! Das bringt echt Kohle! Max, da haste Deine Schule in einer Woche! Schick mir das Video-Band dann einfach her, ich kopier's und dann ab in 'n Vertrieb. Leute, das wird DER Renner der Säsong! Ich sach's euch. Mia, Du bist so ein tolles Weib! Das muß einfach hinhauen! Du lieferst die Show, Max filmt und ich sorg für den Verkauf! Leute, da ham wir 'ne Goldader am Fliessen! Laßt uns was draus machen. Und dann geht's ab in Urlaub! Aber nich Wasserkuppe! So richtig, dahin, wo's schön ist! Macht ihr mit? Seid ihr dabei? Leute, schlagt ein, das wird was! Versprochen!!!
    Ach ja, paßt bloß auf, daß Rinus das nich liest. Die sacht sonst gleich meiner Ollen Bescheid und dann sind wir alle drei am A.....
    Oooops, mein Transportgerät kommt!
    Bis später
    Verschwörerische Grüsse
    Pesto-Gai
    alias Winnetou

    P.S. Find ich übrigens gaaaanz toll, daß euch das Duschen auch so stinkt wie mir.............
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    8o 8o 8o 8o :hammer:

    wassn hieeeer los????!!!!

    Ich komm ja gar nicht mehr mit dem Lesen hinterher.
    Aber bitte, macht weiter so und heitert mich mit den Geschichten auf.
    Kanns brauchen. Ich lese regelmäßig, muss mich aber im Moment entschuldigen, dass ich nicht mitschreibe.
    Erst war mein Onkel krank und ist verstorben und nun haben wir Himmelfahrt erfahren, dass meine Schwägerin einen bösartigen Brusttumor hat. Nun hat man ihr am Freitag die linke Brust mit 10 cm großem Tumor amputiert. (Jede ihrer Brüste wiegt aber ca. 3,5kg naturell) Da sie auch noch jung 48 ist und 3 Kinder im Alter von 10-15 hat, sind wir im Moment ziemlich fertig, seht mir meine Zurückhaltung bitte nach, ja?!

    Wenn sich das Geflügel hier wieder auf normalem Niveau befindet werden wir sie alle mal mit Inlinern durch die Hallen scheuchen um ihnen den letzten Rest Flausen aus dem Hirn zu blasen!


    @Max - soll dich schön von den Verantwortlichen der Indians grüßen und fragen ob du auch in der nächsten Saison wieder mit dabei sein magst?? Du sollst auch schön Inlinerfahren üben!!!

    Seid mir alle ganz lieb gegrüßt
     
  22. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Sonja!

    Was muss ich da lesen? Abgründe tun sich auf! Erde verschlinge mich, damit ich diesen Sündenpfuhl nicht länger vor Augen zu haben brauche!

    Du hast also von Sexorgien im Lagerfeuerschein am Fuldastrand gelesen und mich nicht informiert? War dir die Verantwortung nicht eine kurze Mail wert? Dann hätte ich als Mutter Bescheid gewusst und eingreifen können, sofort nachdem Roberto den Backofen zu Ende gereinigt hätte. Noch in der Nacht wäre ich nach Fulda gefahren, um meine kleine Mia zu retten vor den schändlichen Erlebnissen widerwärtig grabschender Männerschweißhände.

    Aber so wird mir jetzt alles klar, jeder Zusammenhang. Was mache ich denn nun inmitten all dieser zerstörerischen Kräfte, die die Moral meiner Amazonen zersetzen?

    Ich gebe dir insofern Recht, als dass den Kindern nicht die volle Schuldfähigkeit zugesprochen werden kann. Sie sind Opfer ihrer jugendlichen Begeisterung geworden, schändlich fehlgeleitet durch unbedachte Vorbilder. Allerdings möchte ich für den guten Thorsten eine Lanze brechen. Denn sicher hat er seine Aufsichtspflicht durchaus ernst genommen, er dürfte aber von Mia und Max – ja, von den Kindern selbst! – hinters Licht geführt worden sein. Als Halterin gibt man so was natürlich nicht gern zu; man sähe seine Zöglinge lieber in einem schönen Licht, doch sollte man angesichts eines solch ernsten Themas mit der Ehrlichkeit rausrücken, um unschuldige Dritte nicht in Verruf zu bringen.

    So muss ich sagen: Mia und Max haben Thorsten wahrscheinlich angelogen. Mia wird ihm gesagt haben, sie hätte auf der Toilette ein Ara-Mädchen getroffen, das ihr versprochen hätte, die Anschrift vom Steno- und Maschinentipp-Fernkurs aufzuschreiben, für den sich Mia schon so lange interessiere, und Max wird ihr geholfen haben, den ahnungslosen Thorsten daran zu hindern, zwischendurch auf die Uhr zu gucken und das lange Fortbleiben zu bemerken. Denken wir doch an die schlimmen Beispiele aus der Vergangenheit: Hat Mia etwa nicht Coco angelogen und zur Flucht nach Rio animieren wollen? Und die heimliche Kontaktanzeige ... was war damit? Und Max, genauso hintertrieben, hat er nicht die liebe, gute Anita angelogen, kackfrecht, damit sie ihn mitnähme zum Eishockey, obwohl er genau wusste, dass er mich vorher hätte fragen müssen?

    Ich denke, das reicht an Argumenten, um diese peinliche Angelegenheit im rechten Licht zu beurteilen. Thorsten trifft keine Schuld – er ist meinem raffinierten, skrupellosen Terror-Duo auf den Leim gegangen. Und die Kinder selbst? Haben sie aus Schlechtigkeit so gehandelt, oder haben sie ihrerseits nur das ausprobieren wollen, was sie ansatzweise in ihrer Umgebung gesehen haben? Ich für meinen Teil ziehe daraus die Erkenntnis: Man kann nicht genug aufpassen, was die Kinder in sich aufnehmen und was sie dann verleiten wird zu guten oder auch schlechten Taten. Einerseits darf man den Nachwuchs nicht einsperren, denn er soll ja fit gemacht werden, um einmal allein zurecht zu kommen in dieser Welt, auf der anderen Seite aber lauern vielfältige Gefahren und Erlebnisse, für die unsere Kinder noch zu unreif sind. Ich plädiere daher: Kein Discothekenbesuch für Amazonen unter vier Jahren! Kein Alkoholausschank an Vögel!

    Lieber Thorsten, bitte melde dich wieder. Ich bin dir nicht böse. Du liest doch: Dich trifft keine Schuld.

    Und Gaby: Wo bist du? Hast du heimlich mitgelesen und nun doch die Entscheidung getroffen, Rory und Lee daheim zu lassen? Das täte mir sehr Leid. Ich möchte nicht, dass meine Mia und mein Max nun dastehen wie triebhafte, schwer erziehbare Monster. Es sind temperamentvolle Gelbnacken, ja, das stimmt, und manchmal schlagen sie über die Strenge, aber dass sie einen Rory und einen Lee verderben könnten – das ganz bestimmt nicht.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
Thema: Für euch ... Mia und Max stellen sich vor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. arasmit duunuud

    ,
  2. o_tanadei mail

    ,
  3. Wainachten gratulieren

    ,
  4. verschmuste Vogelrasse,
  5. xxx fohpaa ,
  6. fiedelmusik kurbeln
Die Seite wird geladen...

Für euch ... Mia und Max stellen sich vor - Ähnliche Themen

  1. Kahle Stelle am Kopf

    Kahle Stelle am Kopf: Hallo zusammen, eine meiner kleinen hat eine kahle Stelle am Köpfchen. Mit der Mauser hat dies nichts zu tun. Hat hier jemand Erfahrung was ich...
  2. Schwarze Stellen im Nistkasten

    Schwarze Stellen im Nistkasten: Hallo liebes Vogelforum, ich hätte eine Frage an euch,und zwar ist mir bei der letzten Nistkastenkontrolle aufgefallen,dass im Nistkasten...
  3. ältere Wellen- und Nymphensittiche in 25795 Stelle-Wittenwurth

    ältere Wellen- und Nymphensittiche in 25795 Stelle-Wittenwurth: Da ich meinen Vogelbestand verkleinern möchte, gebe ich bei Gelegenheit meine Sittiche ab. Es handelt sich um 9 Wellensittiche (6 Hähne und 3...
  4. 1,1 Venezuelaamazonen in 25795 Stelle-Wittenwurth

    1,1 Venezuelaamazonen in 25795 Stelle-Wittenwurth: Cleo und Rocky, zwei typische Amazonen suchen zusammen ein Zuhause. Cleo (getesteter Hahn) ist ca. 20-25 Jahre alt und lebt seit 2003 bei uns....
  5. ich stelle mich mal vor

    ich stelle mich mal vor: hallo, ich bin frank, baujahr 1962, wohnhaft raum hildesheim. seit einigen jahren beschäftige ich privat mit see-, küsten und standorttreuen...